BMW 335 xi Hartge Federn // Kein TÜV

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • BMW 335 xi Hartge Federn // Kein TÜV

      Hallo Zusammen,

      ich habe vor ca. einem Jahr meinen 335xi gekauft.
      Letzte Woche war dann der TÜV-Termin. Ich dachte mir erst mal nichts böses, da ich selbst keine Veränderungen durchgeführt habe, und der Wagen ja schon mal TÜV hatte.

      Aber leider nein....
      Wie sich heraus gestellt hat, sind Hartge-Federn verbaut. (GTÜ in einer freien Werkstatt) Also gab's erst mal keinen TÜV, da ja ich ja keine Papiere zu den Federn hatte.

      Kann der TÜV-Süd die Federn ohne Gutachten so eintragen? Im Netzt finden sich leider keine Dokumente oder Ähnliches.
      Ich habe mich mit dem Thema seither nie auseinander gesetzt...

      Vielen Dank für Eure Unterstützung :)


      Ach..was noch dazu kommt. Der Vorbesitzer (guter Bekannter) wusste auch nichts von den Federn. Diese wurden also schon vom Erstbesitzer verbaut.
      Jedoch hat der Vorbesitzer kurz vor dem Verkauf 19" BBS-Felgen eintragen lassen.
      Das witzige...damals sind selbst dem TÜV die Hartge-Federn nicht aufgefallen... :D

      ""
    • Hallöle,

      der TÜV-Süd kann auf einige Dokumente zugreifen, dort würde ich erstmal vorstellig werden. Was steht den in der Eintragung der Felgen genau, nicht zufällig in Verbindung mit XY Federn ?

      Da es nicht in deinem Post steht, aber mal bei Hartge nachgefragt hast du aber oder ? Wäre ja das einfachste, da die nur ein Federnsatz für nen 335i der E Reihe anbieten.

      Gruss

      Der neue ->Mein neuer 440i Snapper Rocks :love::D:thumbup:
      Meine beiden letzten ->335i E92 LCI & E91
    • Hey,

      ja bei Hartge habe ich bereits angefragt, bisher jedoch erfolglos. Werde es morgen noch mal per Telefon versuchen.

      In den Papieren der Felgen steht nichts von einem Fahrwerk. Laut dem GTÜ-Mensch bedeutet dass, das die Felgen auf die Serien-Federn eingetragen sind.

      Holsi schrieb:

      Wäre ja das einfachste, da die nur ein Federnsatz für nen 335i der E Reihe anbieten.
      Darauf hoffe ich auch. Ich habe jedoch einen X-Drive. Die haben wieder andere Federn,welche jedoch nicht mehr im Sortiment sind. Hoffe mal das stellt kein Problem dar.

      Wollte hier nur parallel mal anfragen ob jemand die Federn auch verbaut hat.
    • Hallo Zusammen,

      kleines Update: Habe soeben eine Mail von Hartge bekommen:

      Zitat "Ein TÜV-Teilegutachten, TÜV-Gutachten oder ein Prüfbericht kostet je 70,00 € inkl. 19% MwSt"

      X(X(

      Ist das deren Ernst? KW, AC-Schnitzer, etc. machen das aus Erfahrung kostenlos. Ich meine, ich (bzw. der Vorbesitzer) hat das Produkt doch bereits gekauft?

    • Na ganz toll.... was ist das denn fürn Laden? :thumbdown:
      Den Papierkram kann man sich bei anderen Herstellern kostenlos runterladen! ||

      google scheint auch absolut nichts aus zu spucken....
      Vllt. hat jmd. aus dem Forum ja was da, wenn du Glück hast.
      (Auch wenn ich von denen -wohl aus gutem Grund- noch nie was geöhrt habe)

    • Du sagst es..echt sehr ärgerlich.

      Wie würde es denn aussehen, wenn ich ohne Papiere der Federn beim TÜV vorfahre und dieser in seiner Datenbank auch keine passenden Dokumenten hat?

      Macht der TÜV dann eine Einzelabnahme oder Ähnliches? Wie sieht es dann Preislich aus?

    • Puhh ganz schlechter Laden.... 70€ für eine PDF Datei..... :(

      Eine Einzelabnahme nach § 21 meine ich, kann bis zu 200 € oder mehr kosten. Wie gesagt der TÜV selbst hat eine große Datenbank und kann Dir bestimmt helfen.
      Hauptsache man kann auf den Federn noch die jeweilige Nummer sehen :)


      Vielleicht für dich auch noch relavant...
      Da du keinerlei Gutachten bzw. Eintragungen zu den Federn besitzt, hast du aktuell keine Gültige BE ( Betriebserlaubnis ).

      Der neue ->Mein neuer 440i Snapper Rocks :love::D:thumbup:
      Meine beiden letzten ->335i E92 LCI & E91
    • Ohne Gutachten ist doch auch keine Einzelabnahme möglich? Woher soll der TÜV wissen, um was es sich bei den Federn handelt, könnte ja auch total unterdimensioniert sein. Oder denke ich gerade falsch?

    • Free_335i schrieb:

      kleines Update: Habe soeben eine Mail von Hartge bekommen
      Ich bin ehrlich überrascht, dass du überhaupt eine Antwort bekommen hast. Ich wohne nicht weit weg, wann immer ich da vorbei fahre, ist von denen nichts zu sehen. Ich hätte eigentlich angenommen, dass der Betrieb komplett eingestellt wurde. Großteile des Geländes (und der Gebäude) werden von einem Büroartikelhändler genutzt. Die Internetseite ist auch seit Jahren nicht mehr überrarbeitet worden.
    • Oh man..da hab ich mir ja was schönes Eingehandelt :D

      Das mit der Internet-Seite hat mich auch verwundert...
      Hartge ist ja nicht ganz unbekannt in der BMW-Szene. Um so mehr überrascht es mich, wie sich die Firma nach Außen hin gibt... =O

      Werde morgen den Stuhl mal hoch heben und schauen ob ich an der vorderen Feder nicht doch eine lesbare Nummer finde.

      Mal schauen wie ich jetzt weiter mache..werde euch auf dem Laufenden handeln.

    • Kleines Update:

      das Auto mal angehoben, um besser ins Radhaus sehen zu können und konnte die Teilenummer der vorderen Feder heraus finden.

      Hartge-Federn vorne: 3190 01 70
      Hartge-Federn hinten: 3391 01 30

      Sollte jemand jemanden kennen der jemand kennt der die Federn hat oder gar Dokumente würde ich mich über ein Tipp freuen <3:thumbsup:

      Wisst ihr, hat nur der TÜV eine Datenbank mit Zulassungs-Dokumenten oder hat z.B. GTÜ auch so was?

      Grüße :)

    • ANZEIGE