Motorschaden N53B30A 325i 218 PS 3.0

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Motorschaden N53B30A 325i 218 PS 3.0

      Hi an die Fangemeinde,
      dies ist mein erster Beitrag, aber ich denke er ist wichtig. Ich fahre nun schon fast mein ganzes Autofahrerleben (37 Jahre) lang BMW, war auch immer begeistert von der Marke! jetzt aber kommen mir bedenken, am 1.7.2018 also letzte Woche Sonntag ereilte mich ein Motorschaden. Zur Geschichte des Wagens: Ich fahre seit 04.2016 einen E93 325i, er ist Bj. 04.2012 und hatte 68.000 km, gekauft von einem BMW Vertragshändler aus 1. Hand. Wartung bis jetzt 1 x Ölservice, Bremsen vorne und TÜV. Soweit alles super, im Mai diesen Jahres hatte ich Probleme mit einer Zündspule, also nicht lang fackeln, 6 x Zündspule und 6 Zündkerzen und er lief wieder wie ein Uhrwerk. Bis letzten Sonntag, da fuhr ich von einem Klassentreffen nach hause, nach ca. 40 km auf der Autobahn, Mkl geht an, ich sofort auf den nächsten Parkplatz, der auch direkt nach aufleuchten zufällig kam, Ergebnis der 6-Ender läuft extrem schlecht, holpert und stolpert vor sich hin grad als ob sich 1 - 2 Zylinder verabschiedet hätten. Abschleppen zum Freundlichen, noch alles gut, Diagnose am Montag, Loch im Kolben Zylinder 4, Reparatur nicht möglich, Austauschmotor incl. Einbau ca. 14 - 15 T€ :cursing: Moment mal ;( der Wagen ist jetzt 6 Jahre alt, hat 98.000 km runter und ist jetzt Schrott! Kulanz abgelehnt...das hat am meisten wehgetan, also das ding Hugeback abgeholt und zum Kumpel in die Werkstatt, zerlegt und was sehen wir, tatsächlich, Loch in Kolben Zylinder 4 und zusätzlich noch Loch in Zylinderwand, also kapitaler Motorschaden!!! Und das nur weil so ein schei... Injektor kaputt ist/war, das ist doch unglaublich, die bei BMW entwickeln und verkaufen einem diesen Schrott und nach 6 Jahren haste Pech gehabt, finde ich unmöglich und werde mich deshalb, schweren Herzens, von der Marke trennen und soviel wie möglich "Schaden" für BMW verursachen in dem ich dies weiter sage. DER N53B30 A (sowie alle Direkteinspritzer) SIND MIST, und dir ziehen sie damit das Geld aus der Tasche. Hauptsache die Aktionäre werden jedes Jahr gut bedient.....da mach ich nicht mehr mit. Das können viele besser.
      Also Vorsicht vor diesen Motoren, die machen dich fertig. Anbei noch 2 Bilder, Schönes Auto und schlechter Motor.325i.jpgN53B30A.jpg
      In diesem Sinne, gerne beantworte ich Fragen und ihr dürft auch gerne diesen Beitrag in jeglicher Form benutzen.

      ""
    • muly schrieb:

      68.000 km, gekauft von einem BMW Vertragshändler aus 1. Hand. Wartung bis jetzt 1 x Ölservice
      Das sagt schon alles.

      In 70tkm 1x frisches Öl - und dann über einen Motorschaden wundern - aber klar, BMW ist Schuld :applaus:

      Viel Spaß mit Deinem neuen Golf, das wäre das richtige Auto.
    • Direkt Kontakt mit den Leuten in München suchen!
      Im Kulanzrahmen befindest du dich ja noch gerade so, eine Teilübernahme sollte da schon möglich sein.

      2007 E92 325i | SPACE GREY | INDIVIDUAL MERINO COHIBABROWN | BBS CH-R BLACK 9x20 - 10.5x20
      KW VARIANT II | E9x M3 SUSPENSION PARTS | E93 M3 FRONT ANTI-SWAY BAR | CDV DELETE
      CIC RETROFIT | COMBOX RETROFIT | JBBFE III (D-CAN) RETROFIT
      DIAGNOSE BLOCKER | iDRIVE DATA DISPLAY

    • Boltar schrieb:

      muly schrieb:

      68.000 km, gekauft von einem BMW Vertragshändler aus 1. Hand. Wartung bis jetzt 1 x Ölservice
      Das sagt schon alles.
      In 70tkm 1x frisches Öl - und dann über einen Motorschaden wundern - aber klar, BMW ist Schuld :applaus:

      Viel Spaß mit Deinem neuen Golf, das wäre das richtige Auto.
      Meister boltar, denkste nicht er meint einmal Ölwechsel seit er in seinem besitz ist?
      Sonst wäre dir beim weiterlesen aufgefallen, dass er nach deiner logik auch nur einmal tüv gemacht bekommen hat..

      Unabhängig davon würde ich persönlich alle 10-15 tkm öl wechseln lassen und das wäre bei 30tkm in seinem besitz eben auch öfter passiert

      Die alten m50,m52,m54 haben das wesentlich besser weggesteckt
      N53 ist eben gruselig..
    • Boltar, biete ihm doch deinen 4 Zylinder an, soviel Unterschied is da ja dann nicht mehr zum Golf. Er beschwert sich ja nur über die 6 Zylinder :meinung:


      Ich kann den Unmut des TEs verstehen, jetzt aber einen auf Rufmord machen ist sicher nicht förderlich für einen Kulanzantrag direkt in München :saint:

    • Jetzt hast du Pech gehabt und direkt verkauft eine Marke nur Kernschrott? :D Witzige Logik, wenn es danach ginge dürfte der Laden der TFSI-Motoren im Programm hat längst pleite sein ;)

      Wenn du so ein Problem mit Direkteinspritzern hast bin ich gespannt was das nächste Fahrzeug wird - Tesla? :D

    • muly schrieb:

      von der Marke trennen und soviel wie möglich "Schaden" für BMW verursachen in dem ich dies weiter sage.
      :totlachen::totlachen::totlachen::totlachen::totlachen::totlachen::totlachen::totlachen:


      wenn du bei BMW genauso auftrittst wie hier würde ich auch die kulanz ablehnen. :whistling::whistling:

      autos gehen kaputt. egal ob ferrari golf dacia oder BMW... :rolleyes:

      klar is scheisse gelaufen.. aber BMW kann da gar nichts für. sowas passiert nunmal.

      von millionen fahrzeugen dieses modells fallen 200 durch probleme auf... deswegen is die ganze marke beschissen und verkauft nur schrott?

      wer weiß wie du oder der vorbesitzer mit dem wagen umgegangen seid...

      hinterher behauptet hier JEDER er hat sein auto bestmöglich gepflegt nur ausschließlich gut behandelt!




      shit happens. deal with it.
      Road Map Experte 2019-1 - MASK CCC CIC NBT (auch MINI) - PM an mich

      >> Navi & Road Map Leitfaden <<

      Instagram _the.motorsport.guy_

      BMW - Motorsport :love:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Shadow530 ()

    • Ich kann deinen Frust schon irgendwie auch verstehen, aber BMW da jetzt von Grund auf zu verteufeln ist a) ungerechtfertigt und b) bringts nichts und c) is bei solchen Problemen kein Hersteller deutlich besser (außer wie schon erwähnt vl Elektrofahrzeuge, aber die haben bestimmt andere Probleme). Was das angeht kann ich nur sagen das wir in der Familie seit 2000 knapp über 1 Mio km mit 8 BMWs abgespult haben (mit Motorrädern sogar noch mehr^^), dabei hatten wir keinen Motor- oder Turboschaden, kein Getriebeschaden, keine Panne (nur 2 mal Nagel im Runflat aber ohne Probleme nach Hause gekommen), keine größeren Reparaturen (>1500€), meist nur Verschleißteile.

      Ich hab mal eben 3 minuten google/ebay bedient und denk das 14-15t€ für nen motortausch übertrieben sind, insofern man sich mit nem gebrauchten motor (ca. 50 tkm) zufrieden geben kann. Realistischer wären wohl knapp die hälfte an Kosten. Wäre in meinen Augen wirtschaftlich sinnvoller als den e93 quasi herzuschenken an jemanden, der dann genau das tun wird.

      Nichts desto trotz wäre Kulanz von Seiten BMW natürlich schöner....warum wurde der Kulanzantrag denn abgelehnt? Wohl nicht scheckheftgepflegt bei BMW oder gleichwertiger Werkstatt? Wenn du Ölwechsel etc. irgendwo selbst oder schwarz beim Kumpel machen lässt wundert mich das nicht, das der Antrag abgelehnt wird.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mr Tom ()

    • auf jeder Bank war wohl mindestens 1 Injektor defekt. Zylinder 4 ist komplett geschmolzen und Zylinder 3 hat auch schon ein Loch in der Wand (oder ist das nur Schmutz?) . Gabs davor mal einen Fehlerspeichereintrag wie Gemisch zu Mager oder Lambdasonden-Fehler? Keine Motorkontrollleuchte in diese Richtung? Würde mir mal die Reparaturhistorie von BMW zukommen lassen.

      Welche Zündkerzen genau wurden verbaut? Hersteller und Typnummer wäre wichtig. Noch die

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von G Astra ()

    • Bei anderen Marken kann das auch mal passieren.
      Ein Freund von mir kam mal vor einigen Jahren mit einem älteren Opel Vectra zu Besuch (Metal-Konzert in unserer Gegend)
      Seine Fahrtstrecke betrug ca. 120 Kilometer.

      Die letzten 40 Kilometer waren dann reine Autobahn.
      Von unterwegs rief er an daß es wohl etwas später würde, er würde jetzt langsamer fahren weil der Motor ab
      und an etwas ruckle. Evtl. mal auslesen wenn er bei mir ist.

      Gut 20 Minuten später rief er erneut an, der Motor liefe jetzt nur noch auf 3 Zylindern und er
      schleppt sich jetzt noch den Rest der Strecke zu mir.

      Als er ankam haben wir nach einem kurzen Begrüßungsbier den Fehlerspeicher ausgelesen - NIX, kein Fehler gespeichert
      und Motorleuchte war auch nicht an.
      Dann Zündkerzen herausgedreht und beim einem Zylinder offenbarte sich das im Foto angehangene Zündkerzenbild.
      Der zugehörige Kolben sah genau so aus. Kompression 0 Bar.

      Ursache war ein defektes Zündkabel auf diesem Zylinder, was dann innerhalb kürzester Zeit für einen
      Motorschaden gesorgt hatte.

      Dateien
      • kerze1.jpg

        (236,83 kB, 85 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Choppa´s "Gerümpelkammer"
      Klick
    • Wenn du sagst das du im mai Probleme mit einer Spule hattest, gehe ich mal stark davon aus das es sich in zündaussetzern bemerkbar machte.
      Wer hat denn da die Diagnose und Reparatur durchgeführt?
      Vermutlich nicht bmw, da sonst sehr wahrscheinlich die Injektoren als defekt erkannt wurden wären.
      Wie oft wurden in den fast 100000km die Kerzen ersetzt?
      Vielleicht liegt das ganze Problem auch einfach nur an der mangelhaften Pflege des Besitzers und jetzt wird hier einfach ein Schuldiger gesucht

      Bei Interesse an Adapterhülsen für die f30 Performance Bremse, Bremsscheiben hinten oder gleich der kompletten Anlage PN an mich

    • Guten Morgen, das mein Post solche Reaktionen hervorbringt finde ich aus Demokratischer Sicht toll und ich respektiere jegliche Kritik die hier für oder wieder BMW angebracht wird! Nur nochmal zur Erklärung, wie schon cczz richtig erkannt hat, der Wagen war aus 1 Besitz, Scheckheft gepflegt und vom BMW Händler gekauft. Ich fahre auch, wie erwähnt nicht den 1 BMW und hatte bis dato auch nie Probleme.....meine Unmut richtet sich ja eben an die Art wie man mit kleinen Kunden umgeht. Und glaubt mir bevor ich hier vom Leder gezogen habe, habe ich mit BMW München durchaus normal versucht zu verhandeln. Das werden wieder einige in Frage stellen aber seis drum....nur die Antwort von BMW ist für mich halt nicht i.O., und natürlich kann sowas passieren aber wenn es passiert dann sollte man, nach meiner Auffassung, mit dem Kunden anders umgehen! Wie gesagt meine Meinung...mich freut es auch das nach wie vor sehr viele von euch, die halt noch keine solche Havarie hatten, zu ihrem Schätzchen stehen. Ich bin trotzdem enttäuscht und ich glaub das darf ich auch sein.
      Wünsche euch allen das sowas nie passiert und allzeit gute Fahrt. :juhu:

    • Danke für dein Feedback. Allerdings wäre es schon von allgem. Interesse, ob du nun das Fahrzeug bei BMW warten lassen hast, und nur dort, oder ob es in einer freien Werkstatt war. Scheckheft, ist nicht gleich Scheckheft. ;)

    • ANZEIGE