Hilfestellung bei selbts lackierten Felgen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hilfestellung bei selbts lackierten Felgen

      Hallo liebe EXX Gemeinschaft!

      Ich bräuchte eure Hilfe bei meinem Problem ?(

      Ich habe heute meine Felgen in Felgensilber lackiert. Meine Vorgehensweise war 1. säubern 2. schleifen 3. 2x grundieren 4. 3x lackieren mit Farblack. Der finale Schritt wäre nun mit Klarlack versiegeln.
      Leider ist es so, dass die Felgenoberfläche zum Großteil nicht der Glätte eines Babypopos gleicht, was mir klar war da mit einer Spraydose der Nebel nicht fein genug aufgetragen wird. Er ist eher gesagt an manchen Stellen derartig rau, dass dort sofort Schmutzpartikel sich festsetzen würden und zudem auch gar nicht glänzen. Bevor ich nun die Felgen mit Klarlack bearbeiten würde, wollte ich fragen, ob ich den Farblack- sobald dieser durchgehärtet ist - mit feinem Nasschleifpapier vorsichtig glatt schleifen oder einem Polierkegel polieren sollte, oder doch erst Klacklack aufsprühen und anschließend glatt polieren/schleifen?

      Die Befürchtung die ich habe, ist dass ich den Farblack zu sehr abtrage und anschließend von vorne beginnen dürfte.
      Anbei habe ich mal drei Bilder gemacht, damit man einen Eindruck bekommt wovon ich spreche.


      picload.org/view/dloagrci/20180805_203945.jpg.html

      picload.org/view/dloagrcw/20180805_203929.jpg.html

      picload.org/view/dloagrir/20180805_203937.jpg.html

      Vielen Dank für euren Rat! :)

      ""
    • Warum hast du die Macken in Bild 2 nichr rausgeschliffen sieht nicht gut aus Zu deiner Frage der Klarlack wird zum schluß geschliffen dann sind sie schön glatt-

      Ist beim Selbstlackieren leider so.

    • Danke dir für die schnelle Antwort! Dann werde ich wohl lieber eine Schicht extra Klarlack auftragen, sprich 3-4 Schichten und diese dann glatt polieren.

      ich hatte leider nur zum Grobschleifen eine Dreiecksschleifmaschine. Die größeren Macken waren damit leider nicht komplett zu beseitigen. In echt springts nicht so ins Auge wie auf nem Bild.

    • bei den Macken würde ich auch mit Alukitt auffüllen, glätten und dann den Lackaufbau machen. Ist etwas Arbeit aber man sieht dann nichts mehr.geht übrigens auch händisch zu schleifen...

    • also ohne die bilder zu sehen nur nach Beschreibung....ALLES runtermachen und neu machen....es ist einfach zu warm für spraydoselackierung (auch für richtige^^)

      Du wirst den nebel in den ecken nicht überdecken können und so viele schichten kann man gar nicht auftragen um es zu überdecken.
      2tens wird man bei silber jede kleinste nebel rauigkeit löcher usw sehen nachm klarlack versuche es nicht ich weiss wovon ich rede....

      Mach alles neu auch wenns zeit und geld kostet und warte auf bessere temp.
      20-24 grad wären optimal.

      Dann hast du ein 1000mal besseres ergebnis.

      Der nebel in den ecken weisst von zuviel abstand und zuvielem nebeln mit der dose. Gleichmässig nass (ohne läufer) und gut zwischentrocknen lassen zeit ist hier der ausschlaggebende punkt.
      Silber ist hochmetallic haltig daher stellen sich die metallicpartikel auf weil sie zuschnell trocknen bei der wärme sie können nicht ins nasse einsinken und sich legen.

      Gruss ronny

    • dragonmeier schrieb:


      Silber ist hochmetallic haltig daher stellen sich die metallicpartikel auf weil sie zuschnell trocknen bei der wärme sie können nicht ins nasse einsinken und sich legen.
      Und Felgensilber hat sogar noch mehr Metallpartikel, das ist mir auch schon passiert, dass es damit zu rauh wird.
      Es ist dafür wirklich zu heiss und beim Felgensilber muss die Sprühtechnik geübt sein, nicht zu viel und nicht zu wenig Auftrag.
    • Mit der Wärme stimmt, es trocknet sofort weg. Für ein feineres Farbbild gibt es auch einzeln andere Düsen für Spraydosen. Mußt mal im INternet suchen.
      Hier nur ein Beispiel: Düsen

    • ANZEIGE