E92 335i für um die 15.000€ ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • E92 335i für um die 15.000€ ?

      Moin Zusammen,

      da ich ganz gerne demnächst mein E92 von 225i auf 335i Upgraden würde, wollte ich hier mal paar Meinungen einholen.

      Ich bin momentan viel auf Mobile am schauen und finde viele 335i um die 15k. Ich stelle mir nun die Frage ob man diese mit gutem Gewissen kaufen kann, ohne das der Bock direkt auseinander fällt. Könnt ihr mir evtl. da ein paar Tipps geben, auf was es zu achten gilt? Oder sollte man bei dem Auto mehr Geld in die Hand nehmen. Außerdem wäre noch wichtig zu wissen, ob man einen 335i mit um die 100-150k Laufleistung kaufen sollte?

      Was ganz schön wäre:
      - N54
      - M-Paket
      - Original Leistung

      Bin auf die Antworten gespannt! 8o

      ""
    • Der von dir beigefügte Link wird wohl ein US Import sein. Relativ leicht an der Armlehne zu erkennen die nicht geteilt bzw. verschiebbar ist.

      Darauf solltest du am meisten achten. Wenn die Historie passt und er sich sonst normal fährt dann macht man hier auch nichts falsch

    • EB_335 schrieb:

      Relativ leicht an der Armlehne zu erkennen die nicht geteilt bzw. verschiebbar ist.
      daran mit sicherheit nicht - die teilbare armlehne war grundsätzlich nicht serie!

      erkennbar am ustacho - der umbau auf lci erfolgte wohl aufgrund eines massiven frontschadens.
      2007 E92 325i | SPACE GREY | INDIVIDUAL MERINO COHIBABROWN | BBS CH-R BLACK 9x20 - 10.5x20
      KW VARIANT II | E9x M3 SUSPENSION PARTS | E93 M3 FRONT ANTI-SWAY BAR | CDV DELETE
      CIC RETROFIT | COMBOX RETROFIT | JBBFE III (D-CAN) RETROFIT
      DIAGNOSE BLOCKER | iDRIVE DATA DISPLAY

    • lass dir die fahrgestellnummer geben, jage diese durch google und du hast die bestätigung.

      2007 E92 325i | SPACE GREY | INDIVIDUAL MERINO COHIBABROWN | BBS CH-R BLACK 9x20 - 10.5x20
      KW VARIANT II | E9x M3 SUSPENSION PARTS | E93 M3 FRONT ANTI-SWAY BAR | CDV DELETE
      CIC RETROFIT | COMBOX RETROFIT | JBBFE III (D-CAN) RETROFIT
      DIAGNOSE BLOCKER | iDRIVE DATA DISPLAY

    • Werde mich dann hier im Forum dazu noch mehr informieren. Und danke für den Tipp mit der Fahrgestellnummer! :D

      Aber es kam ja schon mal kein "Für das Geld bekommste grade ma ne Motorhaube" :P

      Dann scheint es ja schon machbar zu sein für das Geld, einen brauchbaren 335i zu finden :whistling:

      Grüße

    • Ok an dem Tacho sieht man das eindeutig. 90% dieser Importe sind verunfallt. Natürlich gibt es Ausnahmen aber da muss dann auch die Historie 100% nachvollziehbar sein.

      Wir so viele habe ich auch lange gesucht, sobald ein Auto ohne teilbare Armlehne war, war es bei mir zumindest immer ein US import.
      Mag Zufall sein aber damit fährt man sehr gut um die Autos schon vorher auszusortieren.

    • Alleine die Lederfarbe schreit schon nach "USA"!!!!

      Denke schon, dass man für 15k einen ganz guten 335i bekommen kann. Man muß aber wohl lange suchen. Und man darf dann auch nicht jede Macke gleich auf die Goldwaage legen - so nen Satz Injektoren etc. muß man einfach verbauen, da kommt man kaum drumrum...

    • Vielen vielen Dank für eure Antworten. Das hilft mir schon sehr weiter.
      Ein paar Macken finde ich absolute nicht schlimm, ein M-Paket wäre schon am besten, da ich mich sonst später ärger. An 1000€ soll es auch nicht scheitern.

      Werde, so der plan, meinen 325i demnächst verkaufen und den Winter dann mal Ausschau halten. Für den Winter hab ich ein „Winterauto“ daher muss der 335i nicht schnell vor der Tür stehen.

      Aber mit diesen Tipps und eurer Hoffnung einen zu finden, werde ich mich Motiviert vor Mobile setzen!

      Schönen Abend euch :D

    • Viel Erfolg bei der Suche.

      Ein US-Reimport muss ja nicht zwangsläufig schlecht sein. Unbedingt Carfax-Report checken. Die enden dann leider häufig mit "Totalschaden, Export nach Litauen". Ein Indiz dafür ist, wenn die Import-Autos nicht mehr die originalen Stoßfänger haben (die mit den Reflektorscheiben an den Rädern) sondern häufig M- oder eben Facelift (meistens M) - meine Erfharun

    • hoagie schrieb:

      Viel Erfolg bei der Suche.

      Ein US-Reimport muss ja nicht zwangsläufig schlecht sein. Unbedingt Carfax-Report checken. Die enden dann leider häufig mit "Totalschaden, Export nach Litauen". Ein Indiz dafür ist, wenn die Import-Autos nicht mehr die originalen Stoßfänger haben (die mit den Reflektorscheiben an den Rädern) sondern häufig M- oder eben Facelift (meistens M) - meine Erfharun
      Ich finde, es gibt keinen vernünftigen Grund, einen BMW aus USA zu importieren. Außer er war aufgrund von Schäden/Unfall etc. supergünstig.
      Es sieht anders aus bei Mustang & Corvette. Da ist die Auswahl größer und die Preise teilweise richtig gut.

      BMWs werden in USA ja auch nicht wirklich verschenkt (jedenfalls bei guten Autos ohne Schäden). Dann lohnt die Verschiffung, Verzollung und Umrüstung eigentlich nicht.
      Umzugsgut mal ausgenommen.
    • ANZEIGE