E92 325i-335i Automatik Schwarz Vollleder

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Einen guten 330i zu finden wird schon schwierig genug. 335i kann ich dir nur abraten, und ich beobachte den Markt (nur e92) seit mehreren Jahren. Würde ich unter 18.000 gar nicht erst mit anfangen, oft verbastelt, verheizt oder Re-Importe. Der da oben hat ein Datendisplay verbaut weil er höchstwahrscheinlich leistungsgesteigert und dementsprechend gekickt wurde.

      335i: 20.000 Euro oder mehr + 5.000 auf der Hinterhand, dann bist du sehr viel sicherer. Pech (oder Glück) kann man immer haben. Wenn du dir das nicht leisten kannst, dann denk gar nicht drüber nach, denn du bekommst nur einen N54 der vergleichsweise sehr viel mehr Hingabe benötigt als ein solider N52, N55 gibt es nicht für 15.000. Selbst bei einem N53 325i oder 330i kann es unter Umständen teuer werden wenn du mal Injektoren tauschen lassen musst, oder einen Nox-Sensor.

      Sprit, Steuer, Versicherung wirst du bei N52 und N54 etwa gleich viel zahlen, der N53 verbraucht weniger. Je nachdem was du jetzt oder vorher gefahren bist wirst du vllt auch gar keine 300+ PS brauchen. Der N53 325i hat auch 3 Liter Hubraum, den kann man auch leistungssteigern auf ca. 270-280 PS, das haben schon viele gemacht.

      Ich würde dir aber grundsätzlich empfehlen dich mal mehr in die Materie einzulesen bevor du dir ein Geldgrab anschaffst (welche Motoren gibt es, das sind bei deinem Budget N52B25 / N52B30l / N53B30 einmal als 25 und einmal als 30i / N54B30. Check mal die Stärken/Schwächen dieser Aggregate (Verbrauch. Vergiß ausserdem nicht, je höher die KM desto eher kann mal was an der Peripherie (Wasserpumpe, Ölfiltergehäuse, VDD etc./ Fahrwerk / Elektronik (Stichwort Navi) den Geist aufgeben. Das kostet dann alles Geld, und dann ist es gut wenn du Rücklagen hast.

      Sieh es auch mal so... es gibt tolle 335er mit N54 und über 140.000 km auf der Uhr für locker 25.000 Euro zu kaufen. Demnach kannst du dir ja ungefähr ausrechnen was für eine Diskrepanz zwischen so einem, und einem der nur 14.000 kostet besteht. Die werden nicht umsonst so billig verhökert. Die Preise für gute N54 fallen nicht wirklich. Eher steigen sie, denn mit zunehmendem Alter gibt es immer weniger Gute mit einer annehmbaren Laufleistung, gleiches Phänomen wie beim e46 Coupé. Die Preise für gute N52B30 und N53 sind ziemlich stabil, nur die für den N52B25 fallen nennenswert (gilt für Coupés).

      Sound ist übrigens beim 335i natürlich brachial, beim N52 mit anständigem ESD jedoch auch sehr gut.

      Ich fahr übrigens einen N52B30 330i und bin sehr, sehr zufrieden. Kraft hat dieser Wagen definitiv genug. Wenn man Turbopunch liebt ist es natürlich eher nix. Der Motor ist aber ein Gedicht, und bei guter Pflege extrem zuverlässig.

      ""
    • Wenn man das hier so liest denkt man ja das man den übelsten Exoten kauft mit sehr mangelnder Ersatzteilversorgung.
      Man sollte die Kirche im Dorf lassen. Es handelt sich immer noch um einen 3er der in seiner Preisklasse mit das Auto mit den meisten Exemplaren ist. Ersatzteile sind günstig nur wenn man auf original BMW teile zurückgreifen muss kann es teuer werden

      Einlesen schadet aber nicht. Es gibt leider viele schwarze Schafe wie Importe und verheizte Karren die wieder auf Serie Zurückgerüstet werden. Umso stärker der Motor umso mehr gibt es davon.
      Wenn die Historie passt und auch sonst alles okay ist dann macht man egal welche Motorisierung nicht viel falsch. Zudem willst du ja bei einem Händler kaufen und wenn die Autos nicht gerade auf Kies hinter einem Maschendraht zaun stehen ist man hier ja zusätzlich abgesichert.
      Für alles andere gibt es genügend Problemlösungen hier im forum.

    • Dass Du meinst, man sei bei einem Kauf beim BMW-Händler auf der sicheren Seite ist aber auch etwas blauäugig, ich kenne mehrere Fälle, bei denen auch der tolle BMW-Händler Fahrzeuge mit verdeckten Unfallschäden oder teuren Mängeln verkauft oder angeboten hat.
      Eines dieser Fahrzeuge hätte ich beinahe mal gekauft.
      Da kann man schnell erleben, wie sich so ein Händler mal ganz naiv anstellt.
      Im Übrigen halt ich es eher für etwas fahrlässig, jemanden, der an seiner finanziellen Grenze operiert (was ja nicht schlimm ist), zu einem Fahrzeug zu raten, dass, gerade in so einem Fall, fortgeschrittene Schrauberkentnisse und schin mehr, als nur ein bißchen einlesen erfordert.
      Der 330 ist für ihn die wesentlich bessere Wahl, weil er damit eben kein großes Bohai betreiben muss, um das Teil ordentlich am Leben zu halten.
      Und gerade die genannte Wahl der richtigen Ersatzteile und deren Herkunft ist beim N54 ganz und gar nicht trivial, siehe günstige HDP oder Injektoren.
      Ausserdem ist es heutztage tatsächlich äusserst anspruchsvoll, langwierig und frustrierend einen passenden 335i zu finden, das ist bei den Saugern doch etwas einfacher, weil dort Leistungssteigerungen nicht von jedem Deppen in 10 Minuten zu machen sind.
      Insofern kann ich den Text von RudeBoy zu 100% unterschreiben, das entspricht genau auch meiner Meinung und ich habe auch sehr lange gesucht und sogar mal zwischendrin einen heftigen Fehlkauf getätigt und dass, obwohl ich nicht gerade ahnungslos bin und zwei Profis dabei hatte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bajumot ()

    • Ich rate ja hier keinem zu einem Kauf. Ich sage lediglich das wenn man alles beachtet was man bei einem Gebrauchtwagenkauf halt beachten muss, dass der 335 genauso ein Auto wie jedes andere auch ist.
      Turbos die kaputt gehen können, haben ja mittlerweile jeder Kleinwagen dank Downsizing.
      Historie muss passen, alles Nachvollziehbar sein und keine Mängel. Zudem sollte man auf die Garantiebedingungen achten bzw. die Bewertungen des Händlers.
      Wenn man irgendwo ein ungutes Gefühl hat sollte man einfach weitersuchen.

      Wie JP in einer seiner Sendungen mal sagte: Wenn der Verkäufer mit umgedrehter Kappi aus dem Wagen steigt, die Jahreskarte vom Nürburgring aus der Tasche fällt und der übliche Aufkleber an der Heckklappe ist sollte man bereits Vorsichtig mit diesem Fahrzeug sein.

    • EB_335 schrieb:

      Ich rate ja hier keinem zu einem Kauf. Ich sage lediglich das wenn man alles beachtet was man bei einem Gebrauchtwagenkauf halt beachten muss, dass der 335 genauso ein Auto wie jedes andere auch ist.
      Turbos die kaputt gehen können, haben ja mittlerweile jeder Kleinwagen dank Downsizing.
      Klar ist es ein Auto wie jedes andere auch. Fakt ist trotzdem, dass die Karre gerade als N54 bekannte Schwachpunkte hat. Und besonders bei solchen Laufleistungen kann man sich eigentlich darauf einstellen, dass das eine oder andere kommt. Das Auto wird nicht besser oder schlechter deswegen. Fakt bleibt es trotzdem. Wir sagen hier nichts anderes als dass es evt. sinnvoller ist, nach einer pflegeleichteren Karre Ausschau zu halten. Besonders bei dem nur schon für einen Kauf knappen Budget.

      Klar bekommt man neue Turbos auch für 500 Kröten und Peripherie wie bspw. Ölleitungen muss man bei einem Wechsel ja nicht zwingend auch austauschen ( :rolleyes: ). Nur macht man dann 10k Km den Mist nochmals. Man kann hier lange rumphilosophieren ob und was und warum. Es gibt einfach Tatsachen, gerade beim N54, und die sollte man berücksichtigen.

      Und was Kleinwagen haben und was nicht ist in Bezug auf die Diskussion nicht relevant. Nach diesem Argument geht man am besten zu Fuss, dann gibt es nämlich keine Karre an der was kaputt gehen kann.
      when I go to sleep - bury me three feet deep
      I'm not half as death as they are - I'm not half as death as you


      E92 330i Endschalldämpfer abzugeben > PN

      Sammelthread Onlineshops
    • EB_335 schrieb:



      Wie JP in einer seiner Sendungen mal sagte: Wenn der Verkäufer mit umgedrehter Kappi aus dem Wagen steigt, die Jahreskarte vom Nürburgring aus der Tasche fällt und der übliche Aufkleber an der Heckklappe ist sollte man bereits Vorsichtig mit diesem Fahrzeug sein.
      Wenn der das sagt muss es ja stimmen :D Meiner wird auch artgerecht bewegt, dafür wird er aber auch überdurchschnittlich gepflegt. Lieber kaufe ich mir ein Auto von einem VB der mal Trackdays besucht hat und das Auto hegt und pflegt als von einem der darin geraucht hat, sich nicht um Parkrempler schert und den Ölwechsel nach Anzeige macht!

      Bei einem Auto über 100tkm kannst du immer pech haben, egal ob 320i oder M3, man steckt einfach nicht drin. Es ist wichtig, dass man sich entsprechend im Vorfeld über bekannte Fehler informiert, aber das heißt noch lange nicht das man von all den Krankheiten betroffen ist. Die Rücklagen beim 335i sollten halt in größerer Höhe vorhanden sein als bei einem 320i.
    • EB_335 schrieb:

      Wenn man das hier so liest denkt man ja das man den übelsten Exoten kauft mit sehr mangelnder Ersatzteilversorgung.
      Man sollte die Kirche im Dorf lassen. Es handelt sich immer noch um einen 3er der in seiner Preisklasse mit das Auto mit den meisten Exemplaren ist. Ersatzteile sind günstig nur wenn man auf original BMW teile zurückgreifen muss kann es teuer werden
      Bei den ganzen Kommentaren hier musste das mal gesagt werden! Danke :)
    • Um mal bei JP zu bleiben:
      Ist bei 15k € keine "nackte Oma" drin beim 335i?

      Da ich auch beim 335i schaue, ist mir natürlich eine riesige Preisspanne aufgefallen. Einiges muss dort doch von der Ausstattung abhängig sein? M-Paket wird ja z.B. sehr hoch gehandelt.

      Was ich bisher herausgefunden hab, vermeintlich günstige 335i mit guter Ausstattung sind aus den USA und hatten einen Unfall, oder es sind deutsche nicht mehr unfallfreie Fahrzeuge.
      Alleine einen deutschen, gepflegten und mit Nachweis gewarteten 335i zu finden ist schon kompliziert, und da habe ich dann das Budget bei der Suche noch gar nicht implementiert.

      Gruß
      Noscire


      --- objects in mirror are closer than they appear ---
    • Freemaxx schrieb:

      Mensch waren das noch Zeiten wo man einen 335i mit 1VB, um die 100tkm und unfallfrei für nicht mal 18k€ beim Händler mit einem Jahr EuroPlus kaufen konnte :saint:
      Zeig mir das mal beim aktuellen 440i bitte.... wollte auch mal en Leasingfahrzeug vom aktuellen 235/240 aber die gingen erst bei 30k mit Unfallschäden. Deswegen wurde es nach langer Suche auch ein 335 E92.

      Es gibt immer Top Angebote, die sind dann aber meistens auch nicht länger als einen Tag im Netz oder tauchen da erst garnicht auf, sondern nur direkt vor Ort beim Händler.
    • Die aktuellen Modelle interessieren mich nicht, da kann ich dir nicht helfen. Einzig ein M2 oder M3 wären für mich interessant, aber ich habe keinen Drang irgendwas zu kaufen, ich erfreue mich nach wie vor sehr an meinem mittlerweile 12 Jahre altem Coupe.

    • Ist doch logisch dass dieser Effekt bei aktuellen Karren noch nicht da ist. Erst teuer, dann geht's runter und saubere Modelle bleiben wertstabil oder legen mit Glück sogar zu. Ein Standard AG Modell natürlich eher nicht. Und Freemax meint vermutlich auch nicht den Zeitraum, als die E92 knapp 2 Jahre alt waren. Dieses Zeitfenster tritt nach vlt. nach 8-10 Jahren ein.

      Logisch dass das bei einem 340 noch nicht der Fall ist... :rolleyes:

      when I go to sleep - bury me three feet deep
      I'm not half as death as they are - I'm not half as death as you


      E92 330i Endschalldämpfer abzugeben > PN

      Sammelthread Onlineshops
    • Stimmt, aber vermutlich schliesst es sich bereits wieder. Offensichtlich gibt es nur noch die Varianten "gut und teuer" oder "nicht teuer und tendenziell Müll".

      Geben wir den 8-10 Jahren +/-2 Jahre Toleranz :)

      Wenn wir so falsch liegen, dann kann man ja frisch fröhlich für 15k einen 335i kaufen. Ich wünsche viel Erfolg (und Geduld) :D

      when I go to sleep - bury me three feet deep
      I'm not half as death as they are - I'm not half as death as you


      E92 330i Endschalldämpfer abzugeben > PN

      Sammelthread Onlineshops
    • ANZEIGE