Frage zur Herstellerkulanz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Frage zur Herstellerkulanz

      Liebes Forum,

      folgende Sachlage: Eine Freundin hat 2014 einen X3 xDrive20d Facelift (F25) bei einem namhaften BMW Vertragshändler geleast und per Lauzeitende übernommen. Sie war mit dem Auto sehr zufrieden, aber seit ca. 1-2 Jahren war das Auto ausserplanmässig oft in der Werkstatt. Folgendes wurde auf Kulanz bereits ersetzt (Liste evtl. noch nicht mal vollständig):

      3 x Krümmer neu
      1 x Turbolader ersetzt
      Div. Dichtungen getauscht

      Das Auto hat jetzt ca. 105'000km runter, vornehmlich Langstreckenbetrieb, Garagenwagen und ist BMW scheckheftgepflegt. Nun macht das Auto wieder Probleme: Innenraum stinkt nach Abgasen und aus dem Motorraum (Beifahrerseite) kommen heftigste Quietschgeräusche (als würde ein Keilriemen rutschen). Dieser 'namhafte' BMW Vertragshändler hat diese Probleme wiederholt nicht in den Griff bekommen... Meine Freundin hat jetzt nochmals Kontakt mit diesem BMW Händler aufgenommen, um einen abermaligen Termin für die Behebung der Abgasproblematik und des Quietschens (ist immer lauter geworden, meiner Meinung Drehzahl- und Temperaturabhängig) zu machen und hat aber eine ziemlich pampige Antwort bekommen: "Wenn man ein Handy bei Saturn kauft, kann man es auch nicht bei Media Markt reklamieren" - das Auto wurde bei dem besagten Autohaus geleast und gekauft, war aber 2-3 Mal bei einer anderen BMW Vertragswerkstatt im Service (1x sogar BMW München selbst). Wie auch immer, dieses Autohaus möchte sich der Sache aufgrund dieser fadenscheinigen Begründung nicht mehr annehmen und wird auch bei einem erneuten Kulanzantrag keine Hilfe sein denke ich...

      Nun meine Fragen:

      1) Solange alle Service bei BMW Vertragswerkstätten gemacht wurden, sollte doch bei dieser Fahrzeugvorgeschichte ein Kulanzantrag bei BMW München zur Behebung der oben genannten Probleme eingereicht werden, oder?
      2) Welches Vorgehen empfehlt Ihr? Neue Werkstatt suchen, die einem beim Kulanzantrag behilflich ist, oder direkt einen Anwalt hinzuziehen?

      Vielen Dank für Eure Hilfe & Gruss
      Nicolas

      ""
    • Wurde der erste Versuch das aktuell vorhandene Problem bei einem anderen Händler durchgeführt, oder nur irgendwelche planmäßigen Inspektionen? Wenn letzteres, dann macht die Aussage keinen Sinn, denn selbstverständlich kannst du den Reparaturversuch des Händlers reklamieren, wenn er den Fehler nicht behoben hat.

      Es ist einfach nur zum Kotzen, wie sich insbesondere Vertragshändler den Kunden gegenüber benehmen. Den geht es definitiv viel zu gut, wenn man sich so einen miserablen Service leisten kann. :cursing:

    • Ich würde mich hier mal dranhängen:


      Hat schon jemand Kulanz auf ein Vorserienfahrzeug bekommen?


      BJ ist Ende 2009, die 100tkm dauern noch gefühlte Ewigkeiten, Service immer brav bei BMW; Sollte aber Vorserie Kulanz ausschließen ist die Rennerei zu BMW irgendwie sinnbefreit...

    • Fünf Jahre bzw. 100tkm...
      um was geht es denn? hat der Händler bereits einen Antrag gestellt?

      2007 E92 325i | SPACE GREY | INDIVIDUAL MERINO COHIBABROWN | BBS CH-R BLACK 9x20 - 10.5x20
      KW VARIANT II | E9x M3 SUSPENSION PARTS | E93 M3 FRONT ANTI-SWAY BAR | CDV DELETE
      CIC RETROFIT | COMBOX RETROFIT | JBBFE III (D-CAN) RETROFIT
      DIAGNOSE BLOCKER | iDRIVE DATA DISPLAY

    • approximate schrieb:

      Fünf Jahre bzw. 100tkm...
      Fünf Jahre oder 100tkm richtig?


      approximate schrieb:

      um was geht es denn? hat der Händler bereits einen Antrag gestellt?
      Mir geht es nur generell um das Thema Kulanz bei Vorserienfahrzeugen. Aktuell gehe ich immer brav zum BMW-Service, um später ggf. Kulanzansprüche stellen zu können. Auch scheue ich mich bspw. davor das PPK an BMW vorbei aufzuspielen. Wenn aber Kulanz bei Vorserie prinzipiell nicht besteht, kann ich das ganze Thema etwas lockerer sehen und den ein oder anderen Service selbst machen (unabhängig vom Thema Scheckheft und Wertverlust..).

      Daher die Frage ob Vorserie Kulanz ausschließt oder hier jemand schon andere Erfahrungen gemacht hat.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von H-Vollmilch ()

    • Vorserie sind für mich die Autos, die gar nicht in Privathand gelangen sollten...
      Wie der Name schon sagt, wurden diese VOR Beginn der Serienfertigung hergestellt.

      VW kauft ja gerade solche Autos zurück...

    • Selbst der dümmste KFZ-Mechaniker sollte nach 3x Krümmertauschen kapieren, dass irgendwas mit der Abgastemperatur nicht passt bei dem Auto. Heißt: solange nur das Symptom (der kaputte Krümmer) und nicht die Ursache (zu hohe Abgastemperatur) behoben wird, kannst du das Spiel ewig machen...

      Viele Grüße
      Chris

      Fiat Stilo 1.9 Multijet 16V 150PS/305Nm 180PS/380Nm
      | AP Gewindefahrwerk | Downpipe | Twinpass FMIC | Dual Friction Kupplung | AGT, Öl & LLT Display | AGR Kühler entfernt | Eigenbau-ESD | Domstrebe VA |

    • nicht oder, sondern was zuerst eintritt.
      das fahrzeug ist mehr als fünf jahre alt... fall erledigt.

      2007 E92 325i | SPACE GREY | INDIVIDUAL MERINO COHIBABROWN | BBS CH-R BLACK 9x20 - 10.5x20
      KW VARIANT II | E9x M3 SUSPENSION PARTS | E93 M3 FRONT ANTI-SWAY BAR | CDV DELETE
      CIC RETROFIT | COMBOX RETROFIT | JBBFE III (D-CAN) RETROFIT
      DIAGNOSE BLOCKER | iDRIVE DATA DISPLAY

    • crossshot schrieb:

      Selbst der dümmste KFZ-Mechaniker sollte nach 3x Krümmertauschen kapieren, dass irgendwas mit der Abgastemperatur nicht passt bei dem Auto. Heißt: solange nur das Symptom (der kaputte Krümmer) und nicht die Ursache (zu hohe Abgastemperatur) behoben wird, kannst du das Spiel ewig machen...
      Schreibt ein Hinterhofschrauber, dem selbst ständig die Teile um die Ohren fliegen. You made my day. :P

      My cars :auto:
      - E92 335i
      - E90 330i

    • BMW_335i schrieb:

      crossshot schrieb:

      Selbst der dümmste KFZ-Mechaniker sollte nach 3x Krümmertauschen kapieren, dass irgendwas mit der Abgastemperatur nicht passt bei dem Auto. Heißt: solange nur das Symptom (der kaputte Krümmer) und nicht die Ursache (zu hohe Abgastemperatur) behoben wird, kannst du das Spiel ewig machen...
      Schreibt ein Hinterhofschrauber, dem selbst ständig die Teile um die Ohren fliegen. You made my day. :P
      Muss ich das jetzt verstehen? Auf so einen Käse gehe ich gar nicht - sorry...

      Viele Grüße
      Chris

      Fiat Stilo 1.9 Multijet 16V 150PS/305Nm 180PS/380Nm
      | AP Gewindefahrwerk | Downpipe | Twinpass FMIC | Dual Friction Kupplung | AGT, Öl & LLT Display | AGR Kühler entfernt | Eigenbau-ESD | Domstrebe VA |

    • Kann man so pauschal nicht sagen. Kulanz kann es auch nach 5 Jahren noch geben, war bei mir letztes Jahr der Fall.

      Leerlaufsteller defekt. Ich hatte zwar sehr wenige KM drauf, und ist ein hochpreisiges Auto.

      Aber Kulanzantrag wurde gestellt, sofort zugesagt und am nächsten Tag konnte ich mein Fahrzeug wieder abholen, und musste nichts für die Reparatur bezahlen.

    • Vielen Dank für all Eure Rückmeldungen!

      Die BMW-Werkstatt, die das letzte Mal den Krümmer gewechselt hat (nicht der pampige Händler, von dem der X3 ursprünglich ist), hat jetzt zumindest eingewilligt das Auto nochmals in Empfang zu nehmen und zu prüfen was wirklich die Problematik ist – die Hoffnung stirbt also zuletzt. Zum Glück ist das Auto nicht von mir, ich wäre bei der ganzen Sache bestimmt nicht so zurückhaltend und würde die Marke BMW verfluchen… Zum Glück habe ich mit meinem 3er noch nie solche Probleme gehabt :).

      Viele Grüsse
      Nicolas

    • ANZEIGE