Sommer-/Winter Räder richtig einlagern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sommer-/Winter Räder richtig einlagern

      Hallo liebes Forum,

      "Wie" lagert ihr eure Räder ein?
      Aufgestapelt?Felgenbaum?
      Ich weiß die Frage ist so alt und es gibt wohl auch kein Falsch oder richtig...aber was wäre eurer Meinung nach "das Beste" ?

      Bisher war bei früheren Fahrzeugen mit 16 oder 17" Rädern immer recht zufrieden mit einem Felgenbaum ...
      da ich jetzt aber (Winter auf 18") und im (Sommer auf 19") unterwegs bin...
      bräuchte ich einen neuen größeren FelgenBaum... hab mir dazu bei amazon schon den Dino XXL Felgenbaum in die Wunschliste getan...
      Wäre so ein Teil sinnvoll? Oder Quatsch weil zu wackelig...
      An das hoch und runter Wuchten der nicht ganz so leichten Räder mag ich garnicht dran zu denken... und ob es den Rädern/Reifen damit besser geht oder wenn man sie einfach über einander stapelt eventuell mit einer Scheibe Pappe dazwischen ?(

      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 325ipower ()

    • Viktor77 schrieb:

      Aufeinanderstapeln und fertig.
      Den Sinn eines "Felgenbaums" hab ich noch nie verstanden - ausser dass jemand damit Geld verdient...
      Danke, ja sehe ich im Prinzip auch so...

      Einzigstes Argument was mir einfällt wäre vielleicht das so der untere Reifen aufgrund des GesamtGewicht und oder Belüftung etwas leiden könnte...
      (Oder wohl auch ein Verkaufsargument und Panikmache der Hersteller der Felgenbäume...)
    • Viktor77 schrieb:

      Aufeinanderstapeln und fertig.
      Den Sinn eines "Felgenbaums" hab ich noch nie verstanden - ausser dass jemand damit Geld verdient...
      Mit der Zeit werden die Reifen etwas verformt. Kriegsentscheidend ist das aber vermutlich nicht. Wichtiger ist, dass du keine Reifen ohne Felgen stapelst, die verformen sich auf jeden Fall.

      Ich habe trotzdem einen Felgenbaum, die 15,- Euro konnte ich entbehren. Ne Staubschutzdecke war dabei, und ich muss auch nichts unterlegen, damit das untere Rad nicht evtl. Feuchtigkeit vom Boden bekommt.
    • Das mit der Feuchtigkeit wenn Reifen über einander gestapelt in der Garage/Tiefgarage legen… Das leuchtet mir ein!
      Würde den so ein 15€ Felgenbaum auch 19 Zoll beziehungsweise 255/30/19 aufnehmen...vom Platz her und ohne unstabil zu werden?
      Denn ich habe dazu im Internet nur den Felgenbaum "Dino XL" (40-50€) gefunden...

      Klar irgendwie ist die ganze Denkweise über die optimale Lagerung schon wundernswert...
      Laut ADAC oder Herstellern... ist es wichtig wie man die Räder lagert(bloß nicht Hochkant auf die Lauffläche stellen etc. Oder auf den Boden wegen Feuchtigkeit etc.)
      Aber dann frage ich mich auch:
      Wieso bei jedem Autohändler die Fahrzeuge Monatelang (bei 1,5 t Fahrzeuggewicht) und länger in der Ausstellung stehen ohne 1 mm bewegt zu werden..

    • Viktor77 schrieb:

      Aufeinanderstapeln und fertig.
      Den Sinn eines "Felgenbaums" hab ich noch nie verstanden - ausser dass jemand damit Geld verdient...
      Je nachdem was für Wurstpellen man fährt ist das kein Problem, habe ich früher auch so gemacht.
      Aber Stapel Mal breite Felgen mit schmalen Reifen aufeinander und du wirst dich spätestens in der nächsten Saison über vermackte Felgenhörner wundern. Es gibt also schon Anwendungsfälle dafür.
    • Hallo

      meiner ist im Winter abgemeldet und steht mehrere Monate in der Garage, ich mach genug Luft in den Reifen und gut ist es, noch nie Probleme mit verformten Reifen gehabt.

    • Patty schrieb:

      Viktor77 schrieb:

      Aufeinanderstapeln und fertig.
      Den Sinn eines "Felgenbaums" hab ich noch nie verstanden - ausser dass jemand damit Geld verdient...
      Je nachdem was für Wurstpellen man fährt ist das kein Problem, habe ich früher auch so gemacht.Aber Stapel Mal breite Felgen mit schmalen Reifen aufeinander und du wirst dich spätestens in der nächsten Saison über vermackte Felgenhörner wundern. Es gibt also schon Anwendungsfälle dafür.
      Wurstpellen :D
      Also 19 Zöller mit /30 Reifen lieber doch auf den Felgenbaum :)
    • Kommt drauf an, aber bei den gängigen Maßen wie 225 auf 8,5x19 und 255 auf 9,5x19 liegt das Felgenhorn, je nachdem wie breit das Reifenmodlel ausfällt, eigentlich immer frei. Also nebeneinander ins Regal oder eben Felgenbau, bei dem wiederum aufpassen, dass der auch genug Abstände für die Felgenbreite bietet! Manche bauen nich hoch genug, sodass die Abstandshalter gar nicht weit genug auseinander sind und die Felgen wieder aufeinander lägen.

    • Ja, genau die (m313 Felge + 225/35/15 und 255/30/19)
      Diesen Felgenbaum hätte ich mal ins Auge genommen, wäre sogar fahrbar was ich nicht unbedingt bräuchte...

      Dino 130002 fahrbarer Felgenständer XL (235-er bis 285-er Reifengrößen) mit Reifenschutzhülle für fachgerechte Lagerung von Kompletträdern amazon.de/dp/B008CDPHQY/ref=cm_sw_r_cp_api_i_Af8sCb3XCPCG7

    • BirdOfPrey schrieb:

      Also meine Sternspeiche 230 kann ich problemlos übereinander lagern. Da liegen nur die Gummis aufeinander.


      ... auf jeden Fall schon mal stabiler als auf einem Felgenbaum der wackelig aufgrund des Gewichts werden könnte.
      Und dem untersten Reifen macht es nichts aus dass er auf dem Boden liegt?
    • Nur wenn es ihm auch während der Fahrt etwas ausmacht die Straße zu berühren. :D:P

      Gruß

      Johannes

      "De gustibus non est disputandum"

    • :thumbsup:
      Nee, ich meinte dass der untere Reifen aufgrund des Gewichts der anderen 3 aufliegenden Räder... vielleicht wegen Feuchtigkeit/schwitzen oder Ähnliches,..
      Hab schon dran gedacht irgendwas vorher auf dem Boden zu legen und dann Pappe jeweils dazwischen
    • ANZEIGE