Meine Erfahrungen mit Gelochten Zimmermann und Brembos

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Meine Erfahrungen mit Gelochten Zimmermann und Brembos

      Meine Erfahrung mit Zimmermann Coat-Z Bremsscheiben/ Bremsbeläge,
      und weshalb ich die Dingers komplett verschrottet habe.


      Nachdem meine Bremsen fällig waren und ich mich entschlossen hatte eine
      andere Lösung als überteuerte BMW Originalscheiben mit Belägen zu kaufen.


      Die Entscheidung fiel im Februar 2018 auf Zimmermann gelochte Coat-Z Bremsscheiben und Zimmermann Bremsbeläge inkl. Handbremsbeläge und der Federn usw..
      Also sogleich nach Erhalt eingebaut und darüber gefreut wie gut das aussieht, eine klare optische Verbesserung und die Bremswirkung war auch gut,
      besonders bei starkem Regen war die gefühlte "Schrecksekunde" nicht mehr vorhanden.
      Die Bremsflüssigkeit wurde natürlich auch gleich durch ATE DOT 4 TYP 200 erneuert, die Siedetemperatur liegt bei 280°C.


      Eben nur das beste...dann 5 Monate später:


      Bei einer mauellen Wäsche meines "Boliden" bin ich dann ziemlich erschrocken als ich die Alufelgen gereinigt habe und dabei die Bremsscheiben ansah.
      Nach gefahrenen 7200km haben meine vorderen Bremsscheiben gut sichtbar und beidseitig 5-8mm lange Risse direkt an den Bohrungen.
      Merkwürdigerweise hab ich in der Bremswirkung bis dato jedoch nichts gemerkt.


      Dann die Erklärung und Erleuchtung:


      Laut Info über Coat-Z Bremsscheiben ist dies aber normal und ist unbedenklich.
      ...AHA...
      Dachte mir ok wenn die das so behaupten...hmm, jedoch hatte ich beim fahren die Bremsen irgendwie immer im Hinterkopf,
      verdammt wenn die Dingers jetzt möglicherweise doch abreissen etc...dann hab ich ein Megaproblem.
      Zudem ist es einfach ein ungutes Gefühl mit gerissenen Bremsscheiben herumzufahren.
      Noch weitaus blöder ist es bei jedem einsteigen das Gefühl zu haben - sollte ich die Risse nicht Sicherheitshalber doch nachmessen.

      Naja.....

      Möchte noch dazu sagen das ich sehr viel auf Autobahnen unterwegs bin und daher ist es einfach so das man eben
      manchmal länger und agressiver auf der Bremse steht und diese sich dadurch natürlich stark erhitzen.
      Aber dafür sind sie ja da.


      Erkenntnis:



      Eine Rücknahme gibts sowiso nicht etcc...blabla.
      OK, kurz geärgert - Haken dran
      Finde es erschreckend das ein renomierter Hersteller solche Scheiblis überhaupt verkauft, oder nicht in der Lage ist dies abzustellen - aber das ist nur meine Meinung.



      Jedenfalls, ich wollte dieses Risiko und das laue Gefühl einfach nicht akzeptieren und habe mich nach ausführlicher Recherche
      und Erfahrungswerten im Bekanntenkreis zu nachfolgendem entschlossen.

      Bremsen komplett raus:


      Kauf des Brembo Bremsenset,s gelocht inkl. der Original Brembo Bremsbeläge für hinten und vorne komplett inkl. Handbremsbeläge, Federn etc..inkl. Montagematerial.
      Der Kaufpreis dafür lag nur minimal höher als der von den Zimmermann Komponenten.
      Also gleich nach Erhalt im August 2018 eingebaut, und wieder über die schöne Ansicht gefreut.


      Aber auch extrem Misstrauisch - wehe die Dingers reisen wieder



      Die Bremsscheiben von Brembo sind beim auspacken schwarz was beim einbremsen jedoch nach ca. 100km komplett verschwindet.
      Und was soll ich sagen das Bremsgefühl ist ganz anders als bei den Zimmer....
      Ein leichtes treten der Bremse bishin zur max. Bremsleistung, hervorragendes Gefühl im Fuss und total beruhigend.
      Muss dazu sagen das ich aufgrund der bisherigen Erfahrungen die Brembos etwas härter rangenommen habe.
      Die Bremsflüssigkeit habe ich nicht erneuert da ja bereits neu.
      Natürlich bin ich mittlerweile wieder knapp 9000 km gefahren und diesmal waren zudem extreme Bremsmanöver aufgrund ein paar unachtsamer Fahrer nötig,
      von 240 km/h auf 60 km/h in absoluter TRITTVOLLREIN Manier.
      Und jetzt das schöne - es war NULL Problem, sicher, souverän und einwandfrei.
      Es ist ja Aufgrund der bisherigen Erfahrungen mit den Zimmer...bezüglich der Bremsscheiben immer im Hinterkopf, kuck mal ob da irgendwas gerissen ist.
      Was soll ich sagen - meine Brembos sind nach wie vor im tadellosen Zustand, blitzen leicht angeberisch auf und absolut nichts ist gerissen.


      Jou..Putze meinen BMW jetzt noch lieber


      Unnötig zu erwähnen das die gefühlte "Schrecksekunde" natürlich nicht vorhanden ist und die Brembos zubeissen als gebe es kein Morgen.
      Kurzum meine beste und für mich sicherste Entscheidung, werde sie immer wieder kaufen - denn Sicherheit sollte nicht verhandelbar sein.

      Tja:

      Was macht man nun mit dem alten und gerissenen Zimmermann Bremsensatz ?
      Gebraucht verkaufen ?
      Auf keinen Fall, das kann ich nicht verantworten, also ab zum Receiclinghof in die Tonne für Altmetall, so passiert Juli 2018.



      Sollte sich diesbezüglich und mittlerweile bei Zimmer... was geändert haben so ist das in meinen Augen dann als Lobenswert und nebenbei zu erwähnen aber für mich absolut uninteressant.



      So, das sind eben meine Erfahrungen und wenn ich jemanden diesbezüglich helfen konnte so freut es mich

      PS: UND NEIN- ICH ARBEITE NICHT FÜR BREMBO ODER BIN IN IRGENDEINER WEISE DAMIT VERBUNDEN

      Hasta Luego
      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von krautwurst ()

    • Fast genau so erschreckend finde ich es gelochte Zimmermann Scheiben trotz der markenübergreifenden Erfahrungsberichte tatsächlich noch zu kaufen :D
      Wer Schlitze oder Löcher will, geht halt immer so ein Risiko ein. Ich fahre die normalen Brembo coated Scheiben und bin damit sehr zufrieden.
      Aber danke für deinen Erfahrungsbericht! :thumbup:

    • Fast genau so erschreckend finde ich es gelochte Zimmermann Scheiben
      trotz der markenübergreifenden Erfahrungsberichte tatsächlich noch zu
      kaufen
      Wer Schlitze oder Löcher will, geht halt immer so ein Risiko ein. Ich
      fahre die normalen Brembo coated Scheiben und bin damit sehr zufrieden

      Patty schrieb:

      Fast genau so erschreckend finde ich es gelochte Zimmermann Scheiben trotz der markenübergreifenden Erfahrungsberichte tatsächlich noch zu kaufen :D
      Wer Schlitze oder Löcher will, geht halt immer so ein Risiko ein. Ich fahre die normalen Brembo coated Scheiben und bin damit sehr zufrieden.
      Aber danke für deinen Erfahrungsbericht! :thumbup:
      Möchte erwähnen das ich die gelochten Scheiben nur wegen der "Schrecksekunde" bei starkem Regen gekauft habe,
      Nunja das es schick aussieht steht ausser Frage.
      Und das die "Schrecksekunde" in meinen Augen auch Sicherheitsrelevant ist brauche ich eigentlich nicht zu wiederholen.

      Sollte das "Schrecksekundenargument" bei den normalen Brembo Coated Scheiben auch eliminiert sein
      dann ist ja alles gut und verstärkt mich in meiner Meinung zu Brembo.

      Hasta Luego
    • Seit ca. 7 Jahren fahre ich vorn und hinten gelochte Zimmermänner auf meinem 335i, den ich mir nicht zum Spritsparen und Schleichen gekauft habe. ;)
      Ich kann feststellen, das die Scheiben meinen Erwartungen gerecht werden und weder gerissen noch geplatzt sind. Sie bremsen gut und der Verschleiß ist bei meiner dynamischen Fahrweise absolut in der Norm.
      Sicherlich gab es in der Vergangenheit Berichte über Probleme, diese sind aber alle älter als 10 Jahre. Möglicherweise hat der Hersteller in dieser Zeit die Qualität seines Produkts verbessert!

      Gruß Uwe

    • Hallo Uwe,

      Na dann Glückwunsch, weiß natürlich nicht wie es beim schnellen 335i mit den Zimmer.. aussieht,
      vielleicht Aufgrund der höheren Leistung auch höherwertigeres Material etc..Keine Ahnung.

      Meine betreffenden Zimmer...Bremsen wurden jedenfalls NEU im Februar 2018 gekauft
      und kann schon sein das die mittlerweile verbessert wurden - aber nicht bis 02.2018 und für mich nicht mehr relevant.
      Wie auch immer -

      Hasta Luego

    • Lässt sich gut lesen :) ich habe auch die bremboscheibe aber mit TRW keramik belägen. Im trockenen bin ich super zufrieden und die Scheibe sieht auch Top aus nach 30tkm.
      Im nassen ist bei mir die schrecksekunde immer noch da. Meint ihr das liegt an den belägen?

    • Servus,
      Ob das jetzt an deinen TRW Keramikbelägen liegen könnte wäre zumindest naheliegend.
      Kann dir nur sagen das es bei mir nicht ist.
      Hatte die Links oben bereits gepostet und da sind die Original Brembobeläge mit bei.

      Hab mal kurz gegoogelt und beim optischen Vergleich sehen die Bremsbeläge doch schon etwas anders aus.

      TRW sind aus Keramik, haben 2 Senkrechte Schlitze im Belag sowie eine etwas andere Geometrie, im Vergleich zu den Original Brembo.
      Ob das jetzt die Ursache dafür sein kann wirst du wohl nur erfahren wenn du sie beim nächsten mal durch Originale austauscht,
      bzw. jemand hier im Forum hat das gleiche Fahrzeugmodell und die Originalbremsenteile verbaut.
      Kannst ja User- Patty oben im 2. Beitrag mal fragen

      Hasta Luego

    • Keramik ist im Nassen generell erst mal unterlegen. Nach ein paar Umdrehungen ist der Belag trocken gebremst und greift dann wie gewohnt - das ist die erwähnte Schrecksekunde. Es gibt Fahrzeuge die die Beläge automatisch trockenbremsen, durch ganz leichten Kontakt zur Scheibe. Kann man aber auch selbst machen.

    • Boltar schrieb:

      Es gibt Fahrzeuge die die Beläge automatisch trockenbremsen, durch ganz leichten Kontakt zur Scheibe.
      ist so bei allen e9x 6 zylindern in verbindung mit regensensor.
      2007 E92 325i | SPACE GREY | INDIVIDUAL MERINO COHIBABROWN | BBS CH-R BLACK 9x20 - 10.5x20
      KW VARIANT II | E9x M3 SUSPENSION PARTS | E93 M3 FRONT ANTI-SWAY BAR | CDV DELETE
      CIC RETROFIT | COMBOX RETROFIT | JBBFE III (D-CAN) RETROFIT
      DIAGNOSE BLOCKER | iDRIVE DATA DISPLAY

    • ANZEIGE