Eric‘s E91 318d und andere Geschichten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moin Moin,

      heute mal ein kleiner Beitrag zum E87. Dem habe ich heute eine Inspektion verpasst. Lief alles ohne Probleme und ich habe mir einen kleinen Überblick verschafft zu dem TÜV-Mangel der Zugstreben. Die Buchsen sind beidseitig am Rahmen ausgeschlagen und müssen neu. Bei einer Laufleistung von 105000km kann das auch mal kommen. Zu mal der 1er auch auf 18“ unterwegs ist und somit die Achse mehr arbeiten muss.
      Habe mich für die Meyle HD-Achsteile (kompletter Satz mit Zugstrebe, Querlenker und Stabistütze) entschieden und auch bestellt. Wenn die denn da sind, verbaue ich die und dann wird eine Achsvermessung gemacht.
      Sonst sieht der 1er noch topfit aus und schnurrt. Beim Kühlwasserverlust konnte ich keine Leckage finden und ich musste ca. 0,2l nachfüllen, nach 10.000km ist das im grünen Bereich.

      Da ich meine Arbeiten meist in einer Selbsthilfewerkstatt mache, konnte ich dort heute auch aktiv einem BMW Z4-Fahrer weiterhelfen. Junger Bursche mit einem schönen Reihensechser, der erst nach ca. 10sek starten, anspringt. Er war verzweifelt, hatte gerade seine Bühne bezahlt und sagte dem Chef, dass er nicht mehr weiter weiß, hat die Kerzen und auch den Lufi erneuert. Da konnte ich nicht ruhig bleiben und habe ihm angeboten, mein Carly mal dran zu hängen, denn das lange Startverhalten liegt nicht am Lufi oder den Zündkerzen, denn nach dem Start schnurrte er wie ein Kätzchen. Er fand es klasse und ich konnte ihm 10 Fehler präsentieren, der entscheidende war der Nockenwellensensor. Auch nach dem Löschvorgang war er erneut sofort drin. Nun kennt er den Übeltäter und kann diesen mal neu machen, da der Z4 danach bestimmt auch wieder super startet.

      Zu meinem E91 kann ich nur sagen, der schnurrt und macht das was er soll. Den Heckscheibentaster und die Zusatzwasserpumpe habe ich bei Leebmann in Bestellung gegeben, inkl. paar Kleinteilen. Die mache ich demnächst und werde berichten.

      In diesem Sinne und schöne Ostern.

      ""
    • Moin, kurzes Update:

      145800km
      - neue Kennzeichenhalter gekauft (Tesa Powerbond :thumbup: ), gefällt mir gut

      Diverse Teile bei Leebmann bestellt, sind im Zulauf. Dann kommt ein ausführlicheres Update.

      Bis denn

    • Hier noch die passenden Bilder.
      Der ganze Blüten- und Pollenstaub ist echt nicht schön :thumbdown:

      Dateien
    • Update:

      Moin, damit ich auch lange Freude von meinem habe, gibt es und gab es paar Wartungs- und Pflegeupdates.

      Kilometerstand aktuell: 146601 (seit ca. 12000km und 3 Monaten in meinem Besitz):

      1. Klimadesinfektion mit LM, bin auf das Ergebnis gespannt, da die Düse nicht genau in die Öffnung passte.

      2. Ansaugschlauch ab LLK demontiert und auf Ölrückstände geprüft. War ganz OK, kleiner Ölfilm aber ich denke, dass der vorher noch nie eine neue KGE bekommen hat.

      3. Teile wie ZWP, Mikroschalter Heckklappe und paar Kleinteile müssten diese Woche von Leebmann kommen.

      4. Habe die letzten 4000km Shell-Diesel getankt. Der Motor läuft schön ruhig und der Verbrauch ist um ca. 0,2l/100km zurück gegangen. Der aktuelle Verbrauch ist bei ca. 4,5-4,9l/100km, je nach Streckenprofil.

      5. Das Abblendlicht ist auf der einen Seite kaputt gegangen, habe mir die Philips Vision Plus 60 gékauft. Das Licht ist heller, aber konnte es bei Nacht noch nicht testen. Bin dabei auf den ausgeleuchteten Lichtkegel gespannt.

      6. Habe die unlackierten schwarzen Teile mit Bono Black behandelt, das Ergebnis ist "naja". Beim nächsten Pflegemittel werde ich was anderes probieren.

      Bis denn.

    • Update:

      Die ZWP, der Mikroschalter und auch Waschdüse fürs Heck sind erneuert. Beim Fehlerlöschen kam mal wieder der Fehler 44CC (Ladedrucksteller). Nun schon zum 2. mal, seit dem letzten Mal bin ich aber schon wieder paar Tausend Kilometer gefahren. Dabei ist mir aufgefallen, immer wenn ich im Stau/Stop and Go bin und es draußen warm ist, sind die Fehler aufgetreten. Werde es mal beobachten, aber den Turbo schmeiße ich noch nicht raus, da er sonst ohne Probleme läuft.

      Lief bis auf den Mikroschalter alles glatt.
      Bei meinem war noch die erste Baureihe der Mikroschalter verbaut. Dabei ist die Führung aus Alu und diese war so fest gegammelt, dass es nicht ohne weiteres raus ging. Auch mit WD40 einwirken lassen und Hebeln und Hammerstöße war nichts zu machen.
      Hatte schon überlegt, alles rauszuschmeißen und dabei auch das Wischerlager neu zu machen. Aber ich war ehrgeizig und habe mir gedacht, die 100€ spare ich mir und habe sorgfältig ausgebohrt. Danach ging es dann wie geschmiert und ich konnte das Projekt erfolgreich abschließen.

      Hier noch ein paar Bilder:

      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von 19Eric84 ()

    • Moin,

      mal wieder ein kleines Update...

      Der Wagen schnurrt und schnurrt.
      Mittlerweile bin ich bei ca. 149800km, mein Verbrauch liegt derzeit bei ca. 4,8l/100km und das bei normalem Fahrstil.

      Meine Inspektion ist jetzt ungefähr 6000km her und ich könnte ca. 0,2l Öl nachfüllen.
      Gestern habe ich ihm eine neue Exide eingebaut und die Scheibenheizung läuft wieder. Die Spiegelheizung konnte ich noch nicht prüfen, da das Wetter zu „gut“ ist.

      Heute konnte ich endlich die Doppelstegnieren verbauen, die Versandzeitpunkt war sehr lang, dazu habe ich gleich die Wischer vorne erneuert und mich für SWF entschieden.

      Der DPF wird normal gereinigt, die Intervalle sind bei ca. 1000km und das bei einer Aschebeladung von ca. 45g- und auch sonst macht er keinerlei Mucken. Auch der Diff-Druck ist super.

      Also Freude am Fahren und das schön weit und lange :thumbup:

    • Moin Moin,

      mal wieder ein kleines Update:

      Laufleistung knapp 154.000km
      (seit ca. 20.000km in meinem Besitz)

      Der Wagen läuft gut, ist schön sparsam und macht „fast“ was er soll.
      War am WE rund 1000km auf der Bahn, dabei lief er die ersten 600km ohne Probleme, auch allen Drehzahlbereichen.
      Auf den letzten 400km hat mal wieder meine VTG geklemmt. Bin am Beschleunigen und bei 210km/h leichter Leistungsabfall, zurück auf 190km/h.
      Berghoch dann noch deutlicher zu spüren, von 1500-2400UpM absolut keine Turbounterstützung. Ab ca. 2400 setzte der Turbo auch wieder normal ein.
      Habe die VTG sofort im Verdacht gehabt, bin dann ab auf einen Rastplatz und schnell Carly dran. Die üblichen Fehler VTG. Motor aus und wieder an, hat nix gebracht. Es waren ca. 26Grad draußen und die VTG begann unmittelbar nach der Regeneration an zu klemmen. Die letzten Kilometer dann mit klemmender VTG, Fehler war auch nicht löschbar und permanent da. Heute morgen im kalten Zustand wieder alles gut und nicht wieder gekommen. An der Stelleinheit habe ich auch mal geprüft, ist normal und leichtgängig. Werde es nun beobachten und wenn der Fehler öfter kommt- muss der Lader halt neu. Habe ihn Original Mitsubishi MHI im Netz für um die 770€ gefunden. Nun mal abwarten 8) .


      Heute hatte ich aber noch den E87 auf der Bühne, der hat die kompletten Achsteile neu bekommen, alles Meyle HD. Den Dieselfilter habe ich auch noch gemacht und morgen wird die Spur vermessen.

      Bis denn

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 19Eric84 ()

    • ANZEIGE