E90 N52 325i | E-Lüfter Volllast

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • E90 N52 325i | E-Lüfter Volllast

      Moin zusammen,

      mir fällt seit einigen Tagen auf, dass der E-Lüfter am Wasserkühlkörper ab einem bestimmten Punkt auf Volllast läuft. Ich habe morgens bei kaltem Motor mal das Geheimmenü aktiviert und mir die Wassertemperatur anzeigen lassen. Losgefahren -> bei 95 Grad geht der Lüfter langsam los. Stoppt dann unterhalb von 95 grad auch wieder. Das sollte ja normal sein.

      So: es kommt dann trotzdem der Punkt wo der E-Lüfter anfängt richtig Radau zu machen. Da kannste dir bei offener Haube echt die Haare föhnen. Laut BC bewegt sich die Temperatur dann immer zwischen 75 und 83 Grad. Weiter drüber geht da nix. Lüfter läuft bei diesen Temps aber immer noch auf Volllast. Lediglich wenn ich 4-5 Minuten bei normaler Fahrt ordentlich Wind aufs Auto bekomme, geht der Lüfter für wenige Sekunden aus.

      Fehlerspeicher sagte bei Versuch 1: Sekundärwasserpumpe sporadisch -> gelöscht -> erneuter Durchlauf

      Fehlerspeicher Versuch Nr. 2: Kombiinstrument -> Fehler gelöscht -> alles grün.

      Was mir auffiel war, dass die Außentemperaturanzeigr kurz auf 22,5 Grad war (gestern hatten wir in Berlin ca. 8 Grad). Stand da allerdings auch ne Weile mit laufendem Motor so halb aufm Bordstein. Vielleicht hat sich nur warme Luft gestaut.

      Getauscht ist bereits: Wassertemperatursensor unterhalb des Ausgleichsbehälters.

      Was ich auch gemacht habe, mir aber nicht sicher bin ob das für alle Baujahre gilt:

      Zündung an, Lüftung auf MIN, Temperatur auf MAX, 10-12 Sekunden das Gaspedal durchtreten. Ergebnis: es passiert genau gar nichts !

      Achja: BC zeigt zu keinem Zeitpunkt einen Fehler an.

      Jemand ne Idee ?

      VG,
      kyborgius

      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von kyborgius ()

    • Dachte ich auch. Wenn man allerdings den Deckel vom Kühlwasserausgleichsbehälter öffnet, dann „pinkelt“ da der Strahl ins Wasser. Wäre das nicht so, dann wäre die Pumpe im Eimer. Deshalb gehe ich davon aus, dass die Pumpe nicht kaputt ist.

      Welche Diagnose ? Und wie steuere ich die Pumpe einzeln an ?

    • Würde das jetzt folgendermaßen machen wenn kein Diagnosesystem zur Verfügung steht. Also über die Funktion um den Kühlkreislauf zu entlüften.

      1. Zündung einschalten
      2. Heizung auf Max. Temp. stellen, Gebläse auf kleinste Stufe zurücknehmen
      3. Gasbedal für 10 Sekunden bis Anschlag drücken. (Motor darf NICHT gestartet werden.)
      4. Der Entlüftungsvorgang wurde durch Drücken des Gaspedals gestartet und dauert ca. 12 Minuten. (Die elektrische Kühlmittelpumpe wurde aktiviert und schaltet nach ca. 12 Minuten automatisch ab).

      Gruß

      Q*bert

    • kyborgius schrieb:

      Das habe ich bereits mehrfach versucht. Passiert aber nichts.
      Wenn man eine elektrische Kühlmittelpumpe hat (haben alle E9x) geht das normalerweise immer. Bitte nochmals die Einstellung Heizung / Gebläse prüfen. Man hört sogar wenn man das Fenster / Motorhaube geöffnet hat wie nach einer Betätigung des Gaspedals von mindestens 10 Sekunden die elektrische Kühlmittelpumpe anläuft (Strömungsgeräusch /Sprudelgeräusch vernehmbar). Deckel vom Ausgleichsbehälter abnehmen. Dann sieht man das auch.

      Q*bert
    • Ich hab gerade noch mal den Test gemacht. Keine Reaktion beim Gaspedaltest mit Zündung an; Temp auf MAX und Lüftung auf MIN.

      Bin dann mal ne Runde gefahren & hab die Kiste ordentlich auf Temperatur gebracht. Hab danach (heißes Kühlwasser -> Pumpe muss mehr fördern) den Deckel abgeschraubt und siehe da (zu dem Zeitpunkt pustete der Lüfter auch wieder auf 110%), der Strahl im Ausgleichsbehälter war nicht mehr durchgängig. Quasi so: Spritzer Kühlwasser - Pause - Spritzer Kühlwasser - Pause - Spritzer Kühlwasser - Pause - etc.

      Also wohl doch die WaPu :(

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kyborgius ()

    • Ist das ein N52B25 oder ein N52B30 in Deinem 325i? Am Anfang fielen die elektrischen Kühlmittelpumpen beim N52B25 schon gerne mal aus. Beim N52B30 würden dann überarbeitete Kühlmittelpumpen eingesetzt die unauffälliger waren.

    • Es ist eben nunmal so, dass eine sich drehende Pumpe nichts über ihre Leistungsfähigkeit aussagt, weshalb es kein valider Test ist, die Entlüftungsroutine zu starten. Und unabhängig davon welche Motorrevision, sind Wasserpumpen Verschleißteile. Die mitunter frühzeitig auftretenden Ausfälle sind leider ärgerlich und teuer, unabhängig davon, würde ich bei egal welcher Version oder Variante von Wasserpumpe, sofern kein Intervall vorgegeben ist bei 150tkm einen Austausch vornehmen.

    • @Q*bert ist die 2,5L Maschine. Ich hab den Wagen im November 2018 bei nem Händler gekauft. Mal sehen was die Gewährleistung sagt. Bin schon 3x wegen des Radios da gewesen, da das Viech ständig Pixelfehler hat. Jetzt auch schon wieder. Mal sehen ob ich die Kiste in mein Geld zurückwandle. Sollte ja nach dem 3 Radioreparaturversuch möglich sein - ich werds jedenfalls in Betracht ziehen, wenn der die Pumpe nicht auf seine Kosten austauscht. Der Wagen hat jetzt 116.000 km auf der Uhr und ich gehe davon aus, dass da die erste Pumpe verbaut ist. Vermutlich hab ich jetzt genau den Zeitpunkt erwischt, wo das Teil keine Lust mehr hat zu leben :)
    • Das mit dem Radio sollte der Händler schon in den Griff bekommen. Was ist es denn für eines? Normales Radio Professional? Oder hast Du ein CIC bzw. CCC Basic oder Professional?
      Naja, wenn Dir das Fahrzeug sonst gefällt wäre das für mich kein Grund zur Wandlung. Soll der Händler halt mitmachen wenn er endlich das mit dem Radio erledigt. Ist es ein BMW Vertragshändler oder ein freier Händler?
      Naja, die Pumpen hielten halt früher nicht so lange. Ich würde da nicht mehr viel mit fahren um Folgeschäden zu vermeiden. Und so teuer ist die Pumpe auch nicht. Die kann man schon mal tauschen (lassen). Verstehe nicht warum die Händler teilweise nicht der gesetzlichen Verpflichtung folgen können.

    • Hallo,

      habe so ein ähnliches Problem.

      Kurz nach der Fahrt, fängt mein Lüfter an zu laufen, aber extrem auf vollgas. Wenn ich dann mein Motor ausmache und wieder anmache hört es sofort auf.

      Jetzt ist mir aufgefallen, dass es der Lüfter jetzt immer wieder läuft und pause macht. Temperatur kann ich leider nicht sehen, weil ich keine Temperatur anzeige habe.

      Danke für eure Hilfe

      Gruß

      Ender

    • ANZEIGE