Der Letzte seiner Art...BMW F20 M140i

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mit mehr Sound wird es wohl nichts mehr werden, sobald der der OPF drunter ist, ist Ruhe.
      Du bekommst lediglich noch den Klang selbst verändert, so daß es vielleicht subjektiv krawalliger klingt.

      Was Du noch machen kannst ....
      Du kannst den Stecker von der Abgasklappe am linken Auspuffrohr abziehen.
      Dafür den Wagen auf Sport stellen, so daß die Abgasklappe offen steht.
      Dann Stecker abziehen und die Klappe bleibt dauerhaft offen. Es gibt dementsprechend einen Fehlereintrag in der DME,
      der aber sonst nicht relevant ist.
      Besorge dir dann den Abgasklappendummy von BMW. Den gibt es original von BMW für die x40i Modelle ohne OPF - wenn dort das MPPSK Kit mit
      anderem Endschalldämpfer verbaut wird. Darüber wird dem Motorsteuergerät der Klappenantrieb vorgegaukelt und kein Fehlereintrag mehr gesetzt.
      Fehlerspeicher kann dann gelöscht werden ohne daß es zu einem neuen Eintrag bezüglich einer Leitungsunterbrechung kommt.

      Ich bin mir ziemlich sicher daß Du trotz Partikelfilter den gleichen Steckeranschluß hast und es da genau so funktioniert.

      Auf den Fotos siehst Du das Teil. Ist eigentlich nur ein hübsch verpackter Widerstand und kostet ca. 19 Euro.

      Der Stecker vom Klappenantrieb wird dort aufgesteckt und dann kann das Ganze per Rastnase sauber am Unterboden angeclipst werden.
      Auf dem frei gewordenen Anschluß vom Klappenantrieb kannst Du dann irgendeine leere Gummitülle drüberziehen, meinetwegen noch
      mit einem Fake-Kabel welches Du irgendwo hinter eine Verkleidung verschwinden lässt.
      Bei einer Sichtkontrolle fällt es dann nicht gleich auf daß dort kein Stecker mehr aufgesteckt ist.
      Ich schätze aber daß Du Soundmäßig mit dem Auto ohnehin nicht auffällig wirst. Es ist halt nur minimal mehr und Du hast den Vorteil
      daß Du nicht immer Vollgas/Drehzahl geben oder in den Sportmodus mußt damit die Klappe mal aufgeht.

      Bild 3 zeigt den Stecker des Stellantriebs, verbunden mit dem Dummy, am Unterboden befestigt.


      Beim Automatikgetriebe brauchst Du kein xHP Flash Tool.
      Soweit ich weiß kannst Du es rein per Codierung auf Sportautomatik umstellen und das Ding schaltet dann rasant wie ein DKG


      Viel Spaß mit dem Auto, ist ein toller Motor :thumbsup:

      ""
      Dateien
      • 1.jpg

        (205,06 kB, 3 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 2.jpg

        (149,45 kB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 3.jpg

        (193,24 kB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Choppa´s "Gerümpelkammer"
      Klick
    • Servus,

      das mit der Klappe ist mir schon bekannt...ich habe auch im E90 mal den Stecker einfach abgezogen, der Sound war dann schon besser, dafür hat dann die Automatik sehr unsanft bei kaltem Motor und niedrigen Drehzahlen geschaltet, so dass ich den Stecker nach 2 Tagen wieder aufgesteckt habe...

      Vermutlich ist es jetzt beim neuen nicht mehr so, da der PP-ESD ja gar keine Klappe mehr hat(dafür wohl auch der Dummystecker von BMW)...mal schauen was ich mache, Sound ist ja da, und es muss ja auch nicht immer so laut sein wie der alte 330i mit PP-ESD :D

      Downpipe gibts aktuell noch keine mit Zulassung für die OPF-Modelle, kommt aber 2020 z.B. von HJS...mal schauen ob das in 2,5 Jahren noch gemacht wird. Die bringt wohl allein schon einiges an Performance und auch etwas Sound.
      Der Nachteil ist, dass BMW wohl im Falle einer Modifiktation der Abgasanlage jede Kulanz/Gewährleistung ablehnt, auch wenn das Teil eine EG-Zulassung hat, so ein internes Papier was so im Netz rumgeistert...

      Zu Xhp: Da gibts mittlerweile doch einige Features die über das normale (schnelleres Schalten) hinausgehen. Bei den 8-Gang Automaten wird die Drehmomentbegrenzung aufgehoben, dass heißt , dass auch im Serientrimm schon mehr Drehmoment an den Rädern ankommt(die Begrenzung ist 500Nm, genau die Werksangabe), noch dazu ist da das anfahren im 2. Gang mit dabei(erspart den ersten etwas unsanften Gangwechsel), und es reagiert der Motor wohl auch im D-Modus etwas schneller auf die Gasbefehle und schaltet noch sauberer und besser...

      Mit Codierung ist bei mir nix zu machen , ich habe schon die Sportautomatik ab Werk drin...

      Im 1er Forum gibts da einen langen Fred dazu, wie auch zum Sound am 140i...


      Unsicher bei der Motorölauswahl??? Bitte Link benutzen :)



      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Maniac79 ()

    • Was den Auspuffkrawall angeht ... da sollte man sowieso lieber etwas kürzer treten
      wenn man nicht an jeder Ecke Probleme haben möchte.
      Die offene Auspuffklappe ist da jetzt noch nicht so auffällig, ein Performance-Pott oder Nachrüstanlage
      vom bekannten Hersteller mit dem A am Anfang dürfte dann doch mal schneller zu einer Kontrolle führen :)


      Ich überlege selber noch ob ich Tuning machen soll oder nicht. Noch habe ich Restgarantie und wahrscheinlich lasse
      ich dann erst einmal die Finger davon. Jedenfalls würde es nichts mit so einer Box o.ä. werden, dann lieber
      etwas mehr bezahlen und eine richtige Prüfstandabstimmung machen lassen, so wie ich es schon bei meinem E91 tat.

      Die B58 Motoren streuen ohnehin nach oben und liegen meist ein ganzes Stück weit über den Werksangaben.
      Seit einiger Zeit wird seitens BMW ja beim Service auch gerne ein Update bezüglich Bauteileschutz angeboten, was ich
      aber bei meinem 1. Service definitiv abgelehnt habe.
      Der Wagen funktioniert gut und da wird nichts reingepfuscht.
      Der Bauteileschutz bezieht sich nur darauf, daß man den Motor im Stand nicht so lange extrem hochdrehen kann. (Sowas mache ich ja nicht)
      Da soll wohl angeblich mal jemand 10 Minuten Höchstdrehzahl im Stand gehalten haben, was dem Motor dann nicht so gut bekam (Idiot halt)
      Konnte mehrfach lesen daß die Motoren nach dem Update nicht mehr ganz so kräftig sind, wahrscheinlich holt BMW die Dinger einfach
      nur auf ihre angegebene Serienleistung zurück - auch schon wegen Emissionsminderung.
      Zudem wird auch das Schub-Blubbern abgestellt, es gibt da einige die nach dem Update enttäuscht waren.
      Bei mir ist noch der allererste Softwarestand drauf und das bleibt auch so. Alles läuft und ich sehe keinen Grund da etwas zu verschlimmbessern.

      Choppa´s "Gerümpelkammer"
      Klick
    • Da bei meinem wohl die aktuelle Sw drauf ist, kann ich sagen dass das mit weniger Leistung wohl nicht stimmt. Es ist wohl so, dass bei der neuen Version eine Art Einfahrschutz drauf ist, nach ein paar hundert Kilometern ist die Leistung dann wieder so wie vorher. Das haben zumindest einige nach dem Update berichtet. Das Blubbern/knallen ist immer noch da, nur geht das nicht wenn der Motor eine gewisse Temperatur überschritten hat...

      Für mehr Leistung kannst dich mal mit Mhd befassen, ist im Prinzip wie Xhp, nur für den Motor. Mit der Sw laufen die Motoren wirklich sauber und problemlos, was man ja nach dem Besuch bei manchen Tunern nicht behaupten kann(es gibt gerade einen Fall im 1er Forum wo die Sw vom Tuner nix war, und als er alles getauscht hatte weil ein Hardwaredefekt vom Tuner vermutet wurde, hat er dann die mhd Sw drauf und der Wagen lief so wie er soll...).
      Preislich ist das auch unschlagbar, allerdings ist das ohne TÜV.

      1erforum.de/threads/erfahrungen-ms-chiptuning.262666/


      Unsicher bei der Motorölauswahl??? Bitte Link benutzen :)



    • Die MHD Geschichte verfolge ich auch bereits, finde das ganz interessant.
      Aber noch warte ich die Garantiezeit ab, und ehrlich gesagt ist es ja nicht so daß man momentan über Leistung klagen muss :)

      Bezüglich der Updatesache von BMW:

      Es gab schon einige Leute die mit ihrem x40i einen Prüfstandlauf gemacht haben, wo z.B. ein 340i mit 326 PS tatsächlich
      bis auf 345 PS nach oben streute. Drehmoment lag bei 480 statt 450 NM
      Nach dem "Bauteilschutz" Update von BMW lagen "nur" noch die zugesagten 326 PS / 450 NM an.
      Auspuffblubbern war ebenfalls weg.

      Bei den E90 gab es doch auch mal so eine Aktion. die ersten 325i liefen bis auf Tacho 260, dann gabs Softwareupdates
      und man schaffte es mit Ach und Krach auf 240 kmh.

      Ich habe fast schon eher den Verdacht daß den Herstellern die Muffe geht, und sie in einer stillen Aktion die Karren lieber
      wieder etwas drosseln (und damit die Emissionen verbessern).

      Ein Arbeitskollege hat einen Focus RS und bei ihm im Forum berichten auch etliche Leute daß der Focus nach dem letzten
      Softwareupdate nicht mehr so spritzig ist wie zuvor (dazu ein halber Liter mehr Benzinverbrauch)

      Ehrlich gesagt traue ich dem Braten da nicht so richtig.
      Ich lasse alles so wie es ist. Beim Ölservice wollten sie es aufspielen und ich habe es verneint und später nochmal mittels
      Diagnosegerät nachgeprüft.
      Bin sehr zufrieden mit der Leistungscharakteristik und da pfuscht keiner mehr ohne Veranlassung rein.
      Nach der Garantie wird sowieso keine Werkstatt mehr das Auto sehen.
      Ist jetzt nur wegen dem Garantieerhalt daß ich da hin bin. Einen "schwarzen" Zwischen-Ölwechsel ohne Rückstellung
      des Servicecomputers habe ich sowieso bei km 17.000 gemacht. Ich lasse die Pampe doch nicht 30.000km im Motor.

      Im Februar wäre der reguläre Ölwechsel fällig (Zeitintervall erreicht). Da das Auto aber bis März abgemeldet ist und ich das Intervall nicht
      überziehen möchte, lies ich den offiziellen Ölservice bei KM 21.000 im November 2019 machen.

      Dieses Jahr mache ich den Wechsel wieder im November vor der Stilllegung, das Jahr danach darf BMW wieder dran.
      2022 ist die Garantie dann sowieso abgelaufen.

      Umgeölt habe ich ebenfalls. Statt dem 0W20 ist jetzt Ravenol 5W40 drauf. Unser BMW Stützpunkthändler toleriert
      selber angeliefertes Öl problemlos, wird auch nicht extra vermerkt sondern alles wie ein regulärer Service auf die Rechnung geschrieben.

      Choppa´s "Gerümpelkammer"
      Klick

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von choppa ()

    • Im April werd ich auch einen "inoffiziellen" Ölwechsel machen, das 0W20 raus hauen und vorerst mal auf das Originale 0W30 mit LL04 gehen...

      In den Werkstatt wird ja wohl dann beim Serice auch das Standard 5W30 LL04 eingefüllt...

      Öl mitbringen lohnt sich bei mir nicht, da ich drei Jahre/40tkm sowieso alles Inklusive beim BMW Service habe... ;)

      Aber danach wird dann auch ein 5W40 eingefüllt... :)


      Unsicher bei der Motorölauswahl??? Bitte Link benutzen :)



    • Du kannst doch beim Service sicher gleich auf 5W40 bestehen ?
      Rede doch mal mit deinem Servicemenschen.
      Bei uns hätten sie sonst 0W40 aufgefüllt, so sagte er.
      5W40 ist für mich aber optimal weil der Wagen im Winter bei kalten Temperaturen sowieso nicht gefahren wird.

      Ich denke wenn Du jährlich wechselst bist Du mit 0W30, 5W30, 0W40 oder 5W40 gleichermaßen gut dran.
      Bei Winterbetrieb würde ich dann eher zu den 0er Ölen tendieren.

      Besorg dir am besten schon mal eine "Low Profile" Ölfilterkappe.
      Beim ersten mal hab ich es mit einer herkömmlichen 32er Nuß gemacht und das ging platzmässig nur
      sehr bescheiden den Ölfilter los zu bekommen. Eine kurze Kippverlängerung half dann.
      Habe mir deshalb nun eine 32mm Low Profile Kappe besorgt.

      Choppa´s "Gerümpelkammer"
      Klick
    • Ja, ich werd da dann mal beim Service fragen ob die überhaupt ein W40 haben und ob die mir das einfüllen können...

      Ansonsten kommt eben ein W30 rein, ich bin früher jahrelang ein 0W30 im Golf 1,8T gefahren mit jährlichem Wechsel, gab keinerlei Probleme...

      Da ich eh zu 95% im unteren Drehzahlbereich unterwegs bin, spielt das wohl eher eine mentale Rolle was drin ist im Motor...überfoderen kann man im alltag auch ein W30 Öl kaum, noch dazu wird ja auch die Öltemperatur geregelt, von daher ist das im Prinzip egal.

      Das mit der Nuss muss ich mal testen, hab mir das noch gar nicht so genau angeschaut.... :D


      Unsicher bei der Motorölauswahl??? Bitte Link benutzen :)



    • Der blöde Ölfilter sitzt beim B58 hinten in der Ecke zur Spritzwand (Pfeil)

      Zumindest beim 3er ist es so, daß Du mit einer Knarre und 32er Nuß nicht richtig schrauben kannst,
      weil da noch so Kabel und Wellschutzrohr-Gedöns im Weg ist.
      Macht man eine kurze Verlängerung drauf, stösst man oben an der Gummidichtlippe der Karosserie an.
      Deshalb die Kippverlängerung, um schräg weg schrauben zu können.

      Mit dem Low Profile Ölfilteradapter hat man dann genau die richtige Zwischenhöhe um nicht unten am
      Gekabel oder oben an der Karosserie hängen zu bleiben. Gut möglich daß es beim 1er besser geht.

      Aber es ist jetzt auch nicht ganz so schlimm wie ich beschrieben habe.
      Vergleichbar als wenn man beim E90 6-Zylinder die Zündkerze vom 5.Zylinder rausdrehen möchte und die Domstrebe stört.
      Da muß man ja auch ein klein wenig dran vorbeifummeln.

      Übrigens ganz schön häßlich sobald man die Motorabdeckung runter hat :) Naja, sieht man ja wenigstens nicht beim Fahren :)

      Dateien
      Choppa´s "Gerümpelkammer"
      Klick
    • ANZEIGE