Auto Lufterfrischer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also ich fahre jetzt seit 1993 Auto und ich hatte noch in keinem Auto einen Lufterfrischer. Das riecht alles viel zu künstlich.

      Regelmäßig reinigen, staubsaugen, bisschen Kunststoffpfleger nutzen, das wars dann. Gut nicht rauchen und keine Tiere im Auto transportieren. Hat bisher funktioniert. Würde mal sagen, in allen Autos riecht es eher neutral, jedenfalls nicht so, dass man was "übertünchen" müßte.

      Gut, in den meisten Autos war Leder oder Alcantara drin, dass mag vielleicht den Geruch eher abgehalten zu haben, als normaler Stoff. Und es waren meistens BMW, da fällt der strenge Kunststoff-Geruch etc. weg.

      ""
    • glatz_jul schrieb:

      Wow! Danke für den Umfangreichen Post!
      Das mit dem Febreze Textilerfrischer werde ich mir merken.
      Meine Klimaanlage werde ich demnächst auch mal desinfizieren, wenn ich den Kompressor getauscht habe, denn der heult wie sau
      Wo sprühst du das Desinfizierspray drauf? Ich mein is klar dass es aufn Verdampfer muss aber wie komm ich da zu?
      Dass der Klima-Desinfizier-Spray-Reiniger (der von Liqui Moly) auf den Verdampfer kommt, bezweifle ich stark. Diesen Schaum von Liqui Moly führe ich mit der Kanüle (ca. 30-40 Zentimeter langer dünner Schlauch) in alle Lüftungsschlitze im Brustbereich ein, also links, links mitte, rechts mitte und rechts und oben links und oben rechts. Oben an der Frontscheibe nicht und unten im Fußraum nicht.
      Dann sprühe ich stoßweise und ziehe stück für stück die kanüle aus den Luftschlitzen raus. Das schäumt dann ungewohnt aus den Luftschlitzen, einwirken lassen und dann frei-blasen mit max. temperatur und 5 minuten volle leistung auf die Luftschlitze.

      An den Verdampfer komme ich mit diesem Klima-Reiniger-Spray, was sich durch die Umluftverteilung und dem freigesetzten Gas/Gemisch im Auto durch alle Lüftungen, Verdampfer und Klimaanlagen-System absetzt und so alles reinigt.

      Also auf der einen Seite den Liqui Moly Schaum-Desinfizierungs-Produkt und auf der anderen Seite die Klima-Spray-Desinfektions-Lösung, die man arretiert, alle fenster schließt, umluft, klima an, alle lüftunggschlitze auf und das Auto mit dem Gas/Gemisch im Auto verteilt (leicht neblig im Fahrzeuginnenraum dann ist während der Behandlung) ansaugen lässt (umluft) und wieder durch alle Lüftungen ins Auto bläst. Das ist dann ein Saugen blasen...

      wenn du fragen hast, frage mich :)


      Wegen dem OZON-Reiniger.
      Ja das mit der Vorgehensweise des OZON Reinigers ist das OZON-Geruchsneutralisieren gemeint. Reinigen müsst ihr schon per Hand. Es ist ja kein Zauber-Produkt.
      Ozon reinigt und neutralisiert Bakterien und Gerüche. Das aber nicht nur in der Luft, sondern auch in den Materialien.
      Macht einfach einen Test. Haltet euer Schnüffelorgan an die Couch im Fondbereich richtig nah mit auflegen der Nase und nehmt mal 3-4x Nasenluft. Es riecht, so oder so. Mit oder ohne kippen. Bakterien sind überall und Bakterien lassen Gerüche entstehen. Wie bei unserer Achselhöhle, nix anderes...

      Ozon zersetzt die Moleküle der Bakterien und dann riecht die Couch, das Dach, die Seitenwangen, der Fußboden eben nicht mehr.

      Ich wollte damit nur sagen, dass ein Wunderbaum oder ein California Car Scent Döschen nur den Geruch übersättigt. Sobald der Car Scent aufgebraucht ist, riecht es wieder im Auto. Diese Duftbäumchen und Car-Refresher beseitigen keine Gerüche, sie überlagern nur.



      Wegen den WC-Düften...ich meinte damit halt eher so Gel-Düfte die man - auch - ins Klo stellt. Einige, mich eingeschlossen stellen die auch an nicht sichtbarer Stelle - der optik wegen - ins Wohnzimmer, auf Schränken, ins Schlafzimmer, in Abstellkammer, in den Keller....überall da, wo Gerüche entstehen können und eben überlagert werden sollen. Ähnlich wie halt die Dinger wo man in die Steckdose steckt von Febreze oder Wick oder so...

      Kann man machen, muss man aber nicht.
      Aber bevor ich mir alle 4 Wochen so nen 5 Euro Metalldöschen von California Car Scent ins Auto stelle, kauf ich mir 6 von den WC-Gel-Stand-Düften wo ich die Folie abziehe und stell sie mir unter die Sitze. Weitaus günstiger und mindestens genauso effektiv. Einzigster Nachteil: Ich hab halt nur Orange, Anti-Tabac, Meeresfrische oder Zitrone zur Auswahl und nicht Kirsche, Kokus, Neuer Auto-Duft oder die anderen 12 Sorten, die es so gibt...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Silverhead ()

    • @silverhead

      Wow das sind die drei längsten Innenraumduft-Postings, die ich je gelesen habe :)
      Toll wenn sich einer so intensiv über die olfaktorische Komponente des 3ers Gedanken macht! Bei mir wird 1-2 mal pro Jahr das Leder mit entsprechender BMW Lederpflege behandelt und danach duftet es einige Wochen ganz angenehm, allerdings verfliegt das auch nach einiger Zeit wieder. Ist mir allerdings auch nicht so wichtig der aromatische Geruch, neutral ist auch OK, nur stinken darf es natürlich nicht ;)

      Gruß
      Ölheizer

      - Life is too short to drive slow cars -

    • Ja mei *gg*,
      es ist ja nicht meine Lebensaufgabe, meinen Wagen 2x im Jahr komplett zu säubern. Aber ich machs halt, es macht mir Spaß. Bin aber keiner der Woche für Woche im Sommer seinen Wagen per Hand wäscht, da mach ich Wochenend's was anderes...

      Ich mein die Ozonreiniger-Geschichte läuft von selbst ab....die Zeit rechne ich nicht mit.

    • ANZEIGE