Fehlersuche 320iA 150PS Elektronik, Motor, Steuergerät

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fehlersuche 320iA 150PS Elektronik, Motor, Steuergerät

      Guten Abend zusammen,
      ich bin neu hier im Forum, heiße Tom und komme aus der Region Rosenheim bei München. Im April 2019 habe ich (Depp leider :fail: ) einen E90 VFL 320i Automatik mit ca. 150.000km gekauft.
      Gekauft habe ich bei einem Händler (leider habe ich gutgläubig einen Gewerbevertrag unterschrieben). Kurz nach Kauf bemerkte ich, dass der Leerlauf leicht schwankt. Einige Zeit später kamen weitere Probleme dazu: Während der Fahrt geht der Motor aus,
      die Motorkontrollampe leuchtet gelb, aus dem Motorraum kommt beim Starten Rauch. Die Werkstatt hat den Fehlerspeicher ausgelesen. Fehlercodes: 2A70, 2A6F, 2D07, 2CF8. Alles auf Ventilhubstellmotor und Drosselklappe bezogen. Also beides getauscht. Leider völlig umsonst, das Problem besteht weiterhin. Meine Frage an euch ist, kennt jemand zufällig dieses Problem und weiß was es sein könnte? ?( Von einem kleinen Kabel für 2,50€ bis zum Steuergerät für 1.000€ kann das ja alles sein. Die Fehlersuche kostet einfach extrem Zeit, Geld und Nerven. :thumbdown: Sofort verkaufen, bis zum TÜV im April 2021 fahren und dann verkaufen, reparieren, trotz Gewerbevertrag den Händler in die Pflicht nehmen? Was würdet ihr machen? Und was mich auch interessieren würde: Warum nennen alle in Foren Händler/Werkstätten immer "Freundliche"? 8| Danke für die Hilfe! LG

      ""
    • Moin,

      verkaufen mit den Fehlern ist wohl die schlechteste Idee, fahren ohne Fehlerbeseitigung bis zur nächsten HU kommt direkt danach.

      Den Händler auf Gewährleistung in Anspruch zu nehmen erscheint mir auch nicht sehr vielversprechend, der wird dir nicht ohne Grund einen Gewerbevertrag gegeben haben. Aber der Blick ins Gesetz (in den Vertrag) erleichtert die Rechtsfindung.

      Meine Erfahrung mit herstellernahen Diagnosesystemen sind grundsätzlich sehr positiv, die Fehleranalyse ist sehr differenziert und erlaubt regelmässig eine zutreffende Aussage zur Ursache. Meine Erfahrung basiert aber auf anderen Herstellern, nicht mit BMW.

      Trotzdem, ich würde jemanden suchen, der über die entsprechenden Diagnosemöglichkeiten verfügt und die Ergebnisse in den richtigen Zusammenhang bringen kann, d.h. Folgefehler von der Ursache unterscheiden und die Fehlercodes richtig interpretieren kann.
      Wenn schon zwei Komponenten ergebnislos getauscht worden sind war das bis jetzt jedenfalls nicht der Fall.

      Grüße, Guido

    • Danke für die Antwort. Dann werde ich mich mal auf die Suche machen. Wenn man keinen "Automechaniker des Vertrauens" hat ist das wirklich ein Problem..

    • ANZEIGE