Klimaautomatik - ständig warme Luft auf Frontscheibe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Klimaautomatik - ständig warme Luft auf Frontscheibe

      Servus zusammen,

      nachdem ich seit Mai einen E91 fahre und bislang nur als Mitleser im Forum aktiv war, wird es nun Zeit für meinen ersten Post :)
      Zu nachfolgendem Verhalten der Klimaautomatik habe ich in letzter Zeit intensiv das Netz durchforstet und bin meist auf sich widersprechende Meinungen in verschiedenen Foren gestoßen. Da ich mir nicht sicher bin, ob hier ein Fehler vorliegt und wodurch dieser hervorgerufen werden könnte, bitte ich um eure Unterstützung.

      Zunächst zum Fahrzeug:
      E91 320d FL
      BJ 03/2011
      KM 137.000

      Relevante Ausstattung:
      S534A - Klimaautomatik mit erweitertem Umfang

      Weitere Informationen:
      Originale bzw. vom Werk eingebaute Frontscheibe
      Kein Fehler zum Beschlagsensor im Fehlerspeicher
      Keine Feuchtigkeit im Fahrzeug

      Einstellung am Klimabedienteil:
      21,0 °C L / R
      AUTO aktiv
      Intensität Stufe 3
      ALL aktiv
      AUC aktiv
      Kühlkompressor nicht aktiv

      Beobachtetes Verhalten:
      Nach einem Kaltstart bei Wetterbedingungen, wie sie derzeit vorherrschen, läuft das Gebläse zunächst für einige Minuten mit geringer Drehzahl und steigert sich dann mit der Erwärmung des Kühlwassers. Die Luft wird zu einem großen Teil auf die Frontscheibe geleitet. Mit steigender Innenraumtemperatur regelt das Gebläse wieder zurück und hält die Leistung dann relativ konstant für den Rest der Fahrt. An der Luftverteilung ändert sich auch nach einer mehrstündigen Fahrt nichts, der Großteil der Luftmenge wird ständig der Frontscheibe zugeführt. Aus den Ausströmern im Armaturenbrett kommt so gut wie keine Luft, es sei denn, ich drehe das Rädchen beim Warnblinkerschalter auf blau / kalt - dann stellt sich ein leichter, aber spürbarer Luftstrom ein. Aus den Öffnungen im Fußraum kommt stetig warme Luft - anfangs, wenn der Innenraum noch kalt ist, mehr, später weniger. Aus den Ausströmern in der Mittelkonsole im Fond kommt in Abhängigkeit von der Gebläsedrehzahl ein recht kräftiger und deutlich spürbarer Luftstrom, unabhängig von der Stellung des Temperatur-Rädchens in der Mitte zwischen den beiden Gittern.

      An etwas kühleren, aber trockenen Spätsommertagen mit Außentemperaturen um 15 °C fiel mir auf, dass es trotz bedecktem Himmel und einer Einstellung von 20 °C am Klimabedienteil unangenehm warm im Auto war. Der Kühlkompressor war zwar abgeschaltet, dennoch sollte es bei solchen Außentemperaturen möglich sein, den Innenraum auch ohne Einsatz des Kompressors halbwegs kühl zu halten. Auch hier wurde die Frontscheibe ständig mit Warmluft angeblasen. Ein Zuschalten des Kompressors brachte zwar die erwünschte Abkühlung, jedoch keine Veränderung hinsichtlich der Anströmung der Frontscheibe.

      Als wir neulich mal zu viert im Auto waren, war die Gebläsedrehzahl im Automatikmodus - bei gleicher Intensitätsstufe und äußeren Bedingungen ähnlich wie derzeit - deutlich höher, als wenn ich nur alleine drinsitze - daraus folgere ich, dass die Automatik eine Erhöhung der Luftfeuchtigkeit erkennt.

      Wenn ich den Automatikmodus deaktiviere und stattdessen die aktiven Ausströmer selbst wähle, ist es möglich, auch aus den Öffnungen im Armaturenbrett einen stärkeren warmen Luftstrom zu erhalten.
      Abschalten der Automatischen Umluft-Control oder Aktivieren des Umluftbetriebs bringt keinerlei Veränderung.

      Ich habe die Verkleidung des Innenspiegelsockels mal abgebaut, um an den Beschlagsensor ranzukommen, konnte aber nichts verdächtiges feststellen. Die Steckerverbindung saß fest im Sockel und der Sensor selbst sah für meine Verhältnisse intakt aus. Foto habe ich leider keines gemacht, das reiche ich bei Bedarf aber gerne nach.



      Ich frage mich, ob die ständige Warmluftzufuhr an die Frontscheibe dem normalen Verhalten der Klimaautomatik entspricht.
      Falls dem nicht so ist, wäre ich euch sehr dankbar, wenn ihr mich beim weiteren Vorgehen unterstützen könntet, um das Problem zu beseitigen. Ich bin da inzwischen nämlich ehrlich gesagt ziemlich ratlos.


      Besten Dank im Voraus und viele Grüße

      ""
    • Woher weißt du, das der Kühlkompressor nicht aktiv ist? Weil wenn die Klima aus ist, dann hast du diese vermutlich NACH dem aktivieren der Automatik deaktiviert. Damit greift man meiner Meinung nach in das default setting der Automatik ein.
      Wenn ich auf Auto gehe, ist die Klima automatisch mit aktiviert.

      Wie auch immer, auch wenn man die Automatik aktiviert und nichts verändert außer der Temps, ist es bei mir genauso wie bei dir. Nervig!
      Es kommt ewig warme Luft bei ähnlichen Wetterbedingungen wie bei dir aus den Frontscheiben-Lüftern.
      Habe dann mal spaßeshalber die Luft manuell auf die Frontscheibe geleitet. Dann musste ich die Temps runterdrehen, bis dann plötzlich die Luft auch kühl kam.

      Mal abgesehen davon das es ja nicht leicht rauszufinden ist, welcher Sensor (Klima Bedienteil, Beschlag, ...) da nun nen Macken weg hat, ist mir diese Automatik ein echtes Rätsel!

      Aber ich habe glaube ich noch kein Auto gefahren, wo mir die Automatik mir gefallen hat.... :|

    • Neu

      Ich habe aktuell bei meinem 330i Ende 2005 das gleiche Verhalten wie oben beschrieben. Mein 320d von Anfang 2005 hatte diese Symptome aber nicht. Ich gehe also ebenfalls von einem Defekt aus und tippe auf den Beschlagsensor. Hat das schon mal jemand getestet?

      MfG
      Michl

    • Neu

      sinth schrieb:






      Ich frage mich, ob die ständige Warmluftzufuhr an die Frontscheibe dem normalen Verhalten der Klimaautomatik entspricht.
      Ja, das ist das normale Verhalten dieser "Klimaautomatik mit erweitertem Bedienungskomfort" oder wie BMW das nennt.

      Das Problem ist, das sich heutzutage kaum noch jemand wirklich mal die Betriebsanleitung durchliest und sich mit allen Funktionen seines Autos wirklich beschäftigt.

      Erstens:

      Steht die Anlage auf "Auto", so ist stets auch die Klimaanlage mit aktiviert. Schaltet man die ab, hat man keine wirkliche Automatik mehr, denn diese Klimaregulierungsanlage muss stets auch auf die Kühlanlage zugreifen können, um z. B. die Luftfeuchtigkeit zu regulieren, sonst gibts schnell beschlagene Scheiben.

      Zweitens:

      Ich weiß nicht, wieso BMW das so versteckt und kompliziert angelegt hat, aber um die Luftzufuhr aus den Luftausströmern im Armaturenbrett, die in Richtung Fahrer und Beifahrer zeigen, zu regulieren, muss man ins "Klimamenü" gehen, dort gibt es einen Punkt "Belüftungseinstellung", da kann man dann separat nur die Intensität und Wärme oder Kälte der Luft einstellen, die aus diesen Ausströmern strömen soll, die Temperatureinstellung der Regelknöpfe des normalen Bedienteils hat damit nichts zu tun, man kann hier also konträr zu den Temperatureinstellungen gegenteilige Temperaturen einstellen.

      Jedenfalls ist das bei meinem E 60 (Fünfer BMW) so, da ich jedoch annehme, dass BMW auch im Dreier bei gleicher Ausstattung die gleichen Systeme verbaut, sollte man diese Einstellmöglichkeit auch im Dreier haben, falls nicht, ignoriert meinen Beitrag.

      Also ich bin mit der Regelkarakteristik dieser BMW-Klimaautomatik alles in allem nicht wirklich zufrieden, andere Hersteller können das besser (und einfacher).


      Autofan Dieter
    • Neu

      sinth schrieb:

      Servus zusammen,

      nachdem ich seit Mai einen E91 fahre und bislang nur als Mitleser im Forum aktiv war, wird es nun Zeit für meinen ersten Post :)
      Zu nachfolgendem Verhalten der Klimaautomatik habe ich in letzter Zeit intensiv das Netz durchforstet und bin meist auf sich widersprechende Meinungen in verschiedenen Foren gestoßen. Da ich mir nicht sicher bin, ob hier ein Fehler vorliegt und wodurch dieser hervorgerufen werden könnte, bitte ich um eure Unterstützung.

      Zunächst zum Fahrzeug:
      E91 320d FL
      BJ 03/2011
      KM 137.000

      Relevante Ausstattung:
      S534A - Klimaautomatik mit erweitertem Umfang

      Weitere Informationen:
      Originale bzw. vom Werk eingebaute Frontscheibe
      Kein Fehler zum Beschlagsensor im Fehlerspeicher
      Keine Feuchtigkeit im Fahrzeug

      Einstellung am Klimabedienteil:
      21,0 °C L / R
      AUTO aktiv
      Intensität Stufe 3
      ALL aktiv
      AUC aktiv
      Kühlkompressor nicht aktiv

      Beobachtetes Verhalten:
      Nach einem Kaltstart bei Wetterbedingungen, wie sie derzeit vorherrschen, läuft das Gebläse zunächst für einige Minuten mit geringer Drehzahl und steigert sich dann mit der Erwärmung des Kühlwassers. Die Luft wird zu einem großen Teil auf die Frontscheibe geleitet. Mit steigender Innenraumtemperatur regelt das Gebläse wieder zurück und hält die Leistung dann relativ konstant für den Rest der Fahrt. An der Luftverteilung ändert sich auch nach einer mehrstündigen Fahrt nichts, der Großteil der Luftmenge wird ständig der Frontscheibe zugeführt. Aus den Ausströmern im Armaturenbrett kommt so gut wie keine Luft, es sei denn, ich drehe das Rädchen beim Warnblinkerschalter auf blau / kalt - dann stellt sich ein leichter, aber spürbarer Luftstrom ein. Aus den Öffnungen im Fußraum kommt stetig warme Luft - anfangs, wenn der Innenraum noch kalt ist, mehr, später weniger. Aus den Ausströmern in der Mittelkonsole im Fond kommt in Abhängigkeit von der Gebläsedrehzahl ein recht kräftiger und deutlich spürbarer Luftstrom, unabhängig von der Stellung des Temperatur-Rädchens in der Mitte zwischen den beiden Gittern.

      An etwas kühleren, aber trockenen Spätsommertagen mit Außentemperaturen um 15 °C fiel mir auf, dass es trotz bedecktem Himmel und einer Einstellung von 20 °C am Klimabedienteil unangenehm warm im Auto war. Der Kühlkompressor war zwar abgeschaltet, dennoch sollte es bei solchen Außentemperaturen möglich sein, den Innenraum auch ohne Einsatz des Kompressors halbwegs kühl zu halten. Auch hier wurde die Frontscheibe ständig mit Warmluft angeblasen. Ein Zuschalten des Kompressors brachte zwar die erwünschte Abkühlung, jedoch keine Veränderung hinsichtlich der Anströmung der Frontscheibe.

      Als wir neulich mal zu viert im Auto waren, war die Gebläsedrehzahl im Automatikmodus - bei gleicher Intensitätsstufe und äußeren Bedingungen ähnlich wie derzeit - deutlich höher, als wenn ich nur alleine drinsitze - daraus folgere ich, dass die Automatik eine Erhöhung der Luftfeuchtigkeit erkennt.

      Wenn ich den Automatikmodus deaktiviere und stattdessen die aktiven Ausströmer selbst wähle, ist es möglich, auch aus den Öffnungen im Armaturenbrett einen stärkeren warmen Luftstrom zu erhalten.
      Abschalten der Automatischen Umluft-Control oder Aktivieren des Umluftbetriebs bringt keinerlei Veränderung.

      Ich habe die Verkleidung des Innenspiegelsockels mal abgebaut, um an den Beschlagsensor ranzukommen, konnte aber nichts verdächtiges feststellen. Die Steckerverbindung saß fest im Sockel und der Sensor selbst sah für meine Verhältnisse intakt aus. Foto habe ich leider keines gemacht, das reiche ich bei Bedarf aber gerne nach.



      Ich frage mich, ob die ständige Warmluftzufuhr an die Frontscheibe dem normalen Verhalten der Klimaautomatik entspricht.
      Falls dem nicht so ist, wäre ich euch sehr dankbar, wenn ihr mich beim weiteren Vorgehen unterstützen könntet, um das Problem zu beseitigen. Ich bin da inzwischen nämlich ehrlich gesagt ziemlich ratlos.


      Besten Dank im Voraus und viele Grüße
      Lies mal in aller Ruhe die Bedienungsanleitung Deiner Klimaautomatik. Vollständig.

      Die Problembeschreibung hat etwas von "Das Essen kommt immer heiß aus der Mikrowelle????!!!!"
    • Neu

      Zunächst mal vielen Dank für alle bisherigen Antworten - ich bin ja schon froh, dass es noch weitere User gibt, die dieses Regelungsverhalten zumindest fragwürdig finden.

      Boltar schrieb:

      Lies mal in aller Ruhe die Bedienungsanleitung Deiner Klimaautomatik. Vollständig.
      Die Problembeschreibung hat etwas von "Das Essen kommt immer heiß aus der Mikrowelle????!!!!"
      Die habe ich selbstverständlich gelesen, und speziell das Kapitel zur Klimaautomatik sogar mehrfach. Eventuell kannst du mir ja verraten, was ich möglicherweise übersehen habe? Gerade mit der Problembeschreibung habe ich mir eigentlich recht viel Mühe gegeben - das Essen soll ja heiß aus der Mikrowelle kommen, aber, um im Bild zu bleiben, es wäre kontraproduktiv, in einen Kühlschrank ein Warmluftgebläse einzubauen.


      Autofan Dieter schrieb:

      Steht die Anlage auf "Auto", so ist stets auch die Klimaanlage mit aktiviert. Schaltet man die ab, hat man keine wirkliche Automatik mehr, denn diese Klimaregulierungsanlage muss stets auch auf die Kühlanlage zugreifen können, um z. B. die Luftfeuchtigkeit zu regulieren, sonst gibts schnell beschlagene Scheiben.
      Das ist mir bewusst, es war auch sofort mein erster Gedanke, dass die Regelung nun eventuell versucht, einen Beschlag durch Warmluft zu verhindern, weil die entfeuchtende Wirkung des Klimakompressors nicht zur Verfügung steht. Es hat allerdings keinen Unterschied gemacht, ob die Kühlfunktion / der Kompressor aktiviert war oder nicht, die Frontscheibe wurde trotzdem ständig mit Warmluft versorgt.


      Autofan Dieter schrieb:

      Ich weiß nicht, wieso BMW das so versteckt und kompliziert angelegt hat, aber um die Luftzufuhr aus den Luftausströmern im Armaturenbrett, die in Richtung Fahrer und Beifahrer zeigen, zu regulieren, muss man ins "Klimamenü" gehen, dort gibt es einen Punkt "Belüftungseinstellung", da kann man dann separat nur die Intensität und Wärme oder Kälte der Luft einstellen, die aus diesen Ausströmern strömen soll, die Temperatureinstellung der Regelknöpfe des normalen Bedienteils hat damit nichts zu tun, man kann hier also konträr zu den Temperatureinstellungen gegenteilige Temperaturen einstellen.
      Mit dem Wechsel vom CCC zum CIC mid / high ist auch diese Funktion verschwunden.



      Jetzt im Winter ist die Sache halb so wild, da will man es ja eh warm haben im Auto. Es wird mir im Sommer aber sicherlich wieder auf die Nerven gehen, weil es doch schlichtweg idiotisch ist, bei laufender Klimaanlage - und somit zwangsweiser Entfeuchtung der Luft - trotzdem die Frontscheibe mit Warmluft anzublasen, besonders, wenn es draußen eh 35 °C hat. Ganz ehrlich, was soll da bitte beschlagen? Falls da wirklich nichts an der Klimaautomatik defekt ist, und das bestätigen mir die meisten Posts hier, dann ist es mir ein Rätsel, wie es eine so offensichtliche Fehlprogrammierung durch die Qualitätskontrolle und in die Serienproduktion geschafft hat :wacko:
    • Neu

      sinth schrieb:

      Zunächst mal vielen Dank für alle bisherigen Antworten - ich bin ja schon froh, dass es noch weitere User gibt, die dieses Regelungsverhalten zumindest

      Autofan Dieter schrieb:

      Steht die Anlage auf "Auto", so ist stets auch die Klimaanlage mit aktiviert. Schaltet man die ab, hat man keine wirkliche Automatik mehr, denn diese Klimaregulierungsanlage muss stets auch auf die Kühlanlage zugreifen können, um z. B. die Luftfeuchtigkeit zu regulieren, sonst gibts schnell beschlagene Scheiben.
      Das ist mir bewusst, es war auch sofort mein erster Gedanke, dass die Regelung nun eventuell versucht, einen Beschlag durch Warmluft zu verhindern, weil die entfeuchtende Wirkung des Klimakompressors nicht zur Verfügung steht. Es hat allerdings keinen Unterschied gemacht, ob die Kühlfunktion / der Kompressor aktiviert war oder nicht, die Frontscheibe wurde trotzdem ständig mit Warmluft versorgt.
      Verstehe ich das richtig? Bei dir kommt IMMER Warmluft an die Frontscheibe? Auch im Sommer? Und egal, welche Temperatur du einstellst?

      Also das sollte nicht sein, wenn im Sommer keine Warmluft benötigt wird, sollte die Klimaautomatik auch keine solche in den Innenraum blasen.

      Falls das aber bei dir so ist, stimmt was nicht.


      Autofan Dieter

      P.S.: Wie ich bereits schrieb, die BMW-Klimaautomatik ist ...... gewöhnungsbedürftig, um das mal sehr vorsichtig auszudrücken, es gibt in nicht mal halb so teuren Autos weit bessere Anlagen, die problemloser funktionieren.
    • Neu

      Autofan Dieter schrieb:

      P.S.: Wie ich bereits schrieb, die BMW-Klimaautomatik ist ...... gewöhnungsbedürftig, um das mal sehr vorsichtig auszudrücken, es gibt in nicht mal halb so teuren Autos weit bessere Anlagen, die problemloser funktionieren.
      Wenn man die Funktionsweise nicht durchschaut, kann man tatsächlich zu dieser Aussage kommen.
      X/
    • Neu

      Wie gesagt, bei meinem vorherigen e90 war sie top. Bei meinem aktuellen ist sie sehr speziell. Ich hatte bei beiden kein Navi und ja ich habe die Funktion des Drehrades verstanden.

      MfG
      Michl

    • ANZEIGE