Fahrzeug eingezogen - Beweissicherung durch Polizei

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fahrzeug eingezogen - Beweissicherung durch Polizei

      Am Samstag wurde mein BMW von der PD Dresden sichergestellt.

      Vorwurf: Manipuliert und BE-Erloschen.
      Grund: Fahrzeug zu tief bezogen auf die Angaben der Dekra-Abnahme, Eintragungen mit Serienbereifung (Serienfelgen mit 225/45R17 WR) nicht kompatibel.

      Laut PD ist alles Freigängig (Verschränkung wurde gemacht) und die Maximaltiefe 70mm bewegliche Teile und 80mm fester Teile wurde eingehalten. Einzig stimmt die Messung der PD Dresden nicht mit der Abnahme (Restgewinde/Kotflügel zu Nabe) überein, weshalb mir Manipulation unterstellt wurde. Habe am Fahrzeug seit der Eintragung nichts verändert. Jetzt wird Gutachten zur Mangelaufnahme gemacht.

      Hab ich hier Chancen gegen vorzugehen bzw. Nutzungsausfall geltend zu machen? Habe extra alles in einer guten Fachwerkstatt inkl. Eintragung machen lassen. Ich bin immer noch geschockt, wie einfach man sein Fahrzeug verlieren kann. Ich war im Gespräch mit der Polizei durchgängig nett und kooperativ, habe sogar Verständnis für die Prüfung gezeigt. Aber am Ende stand ich trotzdem ohne Auto da.

      Danke.

      ""
      BMW e90 330i N52B30 | Wetterauer Optimierung 98+ | 6-Gang | Motec Ultralight | Gewindefahrwerk ST X | M3 Lenker | ATE Powerdisc | Ferodo DS Performance | Stahlflex


      weitere Fahrzeuge: BMW e36 328iT (Race) + BMW e28 525 eta (Oldtimer) :love:
      youtube.com/channel/UC_4uDiN_bnuvL-5fP705dJA
    • Leider musst du als Halter dafür sorgen (das werden Sie dir Vorwerfen, bzw. als Argument nehmen), dass der eingetragene Zustand beibehalten bleibt. Darunter fällt auch das Setzen von Federn/Fahrwerksteilen. Daher fahren ja viele erst mal eine Zeit nach Fahrwerks einbau, damit es sich "Setzt", um diese Gefahr zu umgehen. Dazu könnte ja jeder behaupten, dass sich das Fahrwerk gesetzt hat, oder nach Abnahme nichts am Fahrwerk verändert wurde. Der "Tatbestand" ist neunmal so und den kann jeder Gutachter nachweisen.

      Eigentlich (so war es mal) sollte man dir eine Mängelkarte schreiben und du solltest mit richtiger Höhe nochmal vorfahren. Inzwischen nutzen die Herren aber Ihre erlange Macht etwas aus und legen Still bzw. ziehen ein was Sie nur können. Wenn du eine Rechtsschutz hast, versuch es mal, viel Hoffnungen solltest du dir aber nicht machen.

    • Danke für die Rückmeldung.

      Rechtfertigt dieser Fehler die Sicherstellung des Fahrzeuges? Durch den Verschränkungstest wurde die Verkehrssicherheit nachgewiesen und die 70 bzw. 80 mm wurden auch eingehalten.

      Keine Frage, dass die Sicherstellung bei manchen Umbauten notwendig ist. Das wissen die Halter dann aber auch und gehen das Risiko bewusst ein. Ich brauche zum Glück nicht das Auto, um auf Arbeit zu kommen. Aber für andere Leute können solche Maßnahmen große Probleme verursachen. Bisher bin ich davon ausgegangen, dass ich nach einer Eintragung durch die Dekra auf der sicheren Seite bin.

      Ich werde definitiv mit einem Anwalt das Thema angehen. Hier geht es mir ums Prinzip.

      BMW e90 330i N52B30 | Wetterauer Optimierung 98+ | 6-Gang | Motec Ultralight | Gewindefahrwerk ST X | M3 Lenker | ATE Powerdisc | Ferodo DS Performance | Stahlflex


      weitere Fahrzeuge: BMW e36 328iT (Race) + BMW e28 525 eta (Oldtimer) :love:
      youtube.com/channel/UC_4uDiN_bnuvL-5fP705dJA
    • es ist einfach nur traurig was die Polizei in manchen Städten abzieht. Haben die keine anderen Aufgaben oder Probleme.

      Würde Ich auch sofort zum Anwalt gehen.



      Dem tüv Mann kannst du ja mal schreiben und hören was er dazu sagt...würde mich auch mal interessieren

    • Mahlzeit!
      Ich würde an deiner Stelle sofort zum Anwalt gehen. Es gibt die "Verhältnismäßigkeit der Mittel" und ich denke, hier ist ganz klar überreagiert worden!

      Gruß

      Jens

      :bmw-smiley:
    • So gibt neues.

      Termin mit Anwalt ist morgen vereinbart. Den Rückruf der Polizei hab ich auch soeben erhalten.

      Da ich so "kooperativ war", wurde auf ein Gutachten verzichtet und in meinem Sinne "kostensparend gehandelt". Wegen dem beschriebenen Vorwurf, dass die Eintragung widersprüchlich ist (Gewinde hinten okay, vorne 5 mm zu wenig - Nabe/Kotflügel rundum 20 mm zu niedrig), wird mein Auto entstempelt. Ich kann also mein Auto mit dem Hänger abholen. So entstehen keine Kosten für das Dekra-Gutachten bei der Polizei.

      Da ich zudem die Auspuffklappe stillgelegt habe, wird mir Vorsatz bei der Manipulation unterstellt (klappe hat gerasselt). Also von der Bussgeldstelle bekomme ich nen Brief (180 €/1 Punkt).

      Mir wird weiterhin Gefahrenabwähr als Grund für die Entstempelung vorgehalten, weshalb dass Auto nicht auf eigener Achse mehr bewegt werden darf. Wie gesagt, war alles Freigängig und die Mindestabstände zum Untergrund wurden eingehalten. Ich habe mehrmals die Verhältnissmäßigkeit angesprochen. Da ich Vorort das Fahrzeug nicht hochschrauben kann, wurde dies abgelehnt.

      BMW e90 330i N52B30 | Wetterauer Optimierung 98+ | 6-Gang | Motec Ultralight | Gewindefahrwerk ST X | M3 Lenker | ATE Powerdisc | Ferodo DS Performance | Stahlflex


      weitere Fahrzeuge: BMW e36 328iT (Race) + BMW e28 525 eta (Oldtimer) :love:
      youtube.com/channel/UC_4uDiN_bnuvL-5fP705dJA
    • So es geht weiter.

      Der Polizist hat mich erneut angerufen und aktiv vorgeschlagen, das Fahrwerk Vorort (mit Wagenheber) hochzuschrauben und die Spurplatten runter zu machen. Dann könnte ich auf eigener Achse nach Hause fahren.

      Im Anschluss habe ich mit dem Prüfer der Dekra gesprochen. Dieser kennt die Problematik mit der PD Dresden und rät mir aus verschiedenen Gründen davon ab (technische und rechtliche Punkte). Ich soll das Auto mit Hänger holen oder versuchen, mit guten Argumenten den Herrn Polizisten (der letztlich alles korrekt und gewissenhaft macht) von einem Mängelschein und der Auflage auf direktem Weg zu Dekra auf eigener Achse im Ist-Zustand fahren zu dürfen, zu überzeugen. Darauf wird es auch hinauslaufen.

      Also wünscht mir Glück. Der Dekra-Prüfer hat nach Sichtung der Dokumente bereits signalisiert, die Eintragung zu aktualisieren und die Werte (Nabe/Kotflügel) auch abzusenken.

      J-Freak schrieb:

      Wie wurde die Klappe stillgelegt?
      Hab den Schlauch abgezogen und mit Kabelbinder befestigt. War ein Fehler, es nicht richtig gemacht zu haben... ;)
      BMW e90 330i N52B30 | Wetterauer Optimierung 98+ | 6-Gang | Motec Ultralight | Gewindefahrwerk ST X | M3 Lenker | ATE Powerdisc | Ferodo DS Performance | Stahlflex


      weitere Fahrzeuge: BMW e36 328iT (Race) + BMW e28 525 eta (Oldtimer) :love:
      youtube.com/channel/UC_4uDiN_bnuvL-5fP705dJA
    • Warum sollst du denn die Spurplatten demontieren wenn alles freigängig ist? Sind die nicht eingetragen?
      Was genau ist denn bei dir eingetragen? Hattest du die Dokumente der Dekra dabei?
      Solch übertriebene Maßnahmen sind leider keine Seltenheit mehr in Dresden. Ist der Polizist Herr G.?

      Drück dir beide Daumen, dass du möglichst schnell und günstig dein Auto wieder bekommst!!

    • 3F_elix schrieb:

      Warum sollst du denn die Spurplatten demontieren wenn alles freigängig ist? Sind die nicht eingetragen?
      Was genau ist denn bei dir eingetragen? Hattest du die Dokumente der Dekra dabei?
      Solch übertriebene Maßnahmen sind leider keine Seltenheit mehr in Dresden. Ist der Polizist Herr G.?

      Drück dir beide Daumen, dass du möglichst schnell und günstig dein Auto wieder bekommst!!
      Leider nicht nur bei Euch Jungz, wir in NRW leiden unter einem Nico R...

      Drücke dem Kollegen die Däumchen das alles glatt geht :thumbup: & Euch allen immer eine stressfreie Fahrt um Häuserblock ohne nervigen, überzogenen Schikane Kontrollen....
      Gruß Markus:)


      Ihr braucht Hilfe jeglicher Art???
      Wir bauen alles für EUCH ein/um
      (Mein Papa/Tacky & ich) :D NIX IST UNMÖGLICH


      Powered by ECS Performance GmbH Krefeld



      Unser neuer Abarth 500
      Mrs. Abarth Hustler Ihr neuer...
    • 3F_elix schrieb:

      Warum sollst du denn die Spurplatten demontieren wenn alles freigängig ist? Sind die nicht eingetragen?
      Was genau ist denn bei dir eingetragen? Hattest du die Dokumente der Dekra dabei?
      Solch übertriebene Maßnahmen sind leider keine Seltenheit mehr in Dresden. Ist der Polizist Herr G.?

      Drück dir beide Daumen, dass du möglichst schnell und günstig dein Auto wieder bekommst!!
      Ja ich glaube Vorort bei der PD Dresden an der Prüfhalle war der Herr G. (groß, graue Haare und Brille). Mich hat er auch wie einen Verbrecher behandelt und unterstellt grundsätzlich allen Eintragungen irgendwelche Mängel. Herausgezogen wurde ich von jungen Kollegen, die übrigens überrascht waren, dass ich so ruhig geblieben bin.

      Am Fahrzeug war alles in Verbindung mit 225/40R18 auf 8x18 ET30 Felgen eingetragen. Derzeit waren die Winterreifen 225/45R17 auf Serienfelgen montiert. War beim Verschränkungstest auch alles freigängig und Tiefe war auch im Rahmen.

      Nach Rücksprache mit der DEKRA (Chef der Niederlassung Chemnitz) ist meine Eintragung okay und lediglich die Fahrt mit den Winterreifen (nicht gemeinsam mit den Umbauten abgenommen worden) zu beanstanden. Auch kann die Abweichung der Eintragung zum Ist-Zustand abweichen ("dynamische Prozesse"), was aber ebenso keine Gefährdung und kein Grund für eine Stilllegung darstellt. Ein Mängelschein mit Frist wäre völlig ausreichend gewesen. Da Vorsatz unterstellt wurde, hätte spätestens nach der Beweissicherung (Fotos/Dokumentation) der Mängel, die Weiterfahrt gestattet werden müssen.

      Auch mein Anwalt sieht es so. Die Reaktion ist völlig überzogen gewesen. Der Grundsatz der Verhältnissmäßigkeit wurde hier nicht eingehalten. Daher gibt es volles Programm zurück. Ich melde mich natürlich zurück.


      PS: das ich mit offenem Luftfilterkasten und abgezogenem Schlauch der Auspuffklappe gefahren bin, stellt nur einen geringfügigen Mangel dar, welcher direkt Vorort hätte behoben werden können. Demnach auch kein Grund für ne Stilllegung.
      BMW e90 330i N52B30 | Wetterauer Optimierung 98+ | 6-Gang | Motec Ultralight | Gewindefahrwerk ST X | M3 Lenker | ATE Powerdisc | Ferodo DS Performance | Stahlflex


      weitere Fahrzeuge: BMW e36 328iT (Race) + BMW e28 525 eta (Oldtimer) :love:
      youtube.com/channel/UC_4uDiN_bnuvL-5fP705dJA
    • Die Beschreibung passt zu ihm.
      Die festgestellten Mängel sind natürlich ein gefundenes Fressen und in gewisser Form auch eine Bestätigung für sein verschobenes Weltbild.
      Find deine Vorgehensweise sehr korrekt
      Gib mal Bescheid was am Ende raus kommt und weiterhin viel Erfolg.

    • ANZEIGE