320d - 11/2007 - 143000km - heute angeschaut - unschlüssig - Update 02.02.2020

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 320d - 11/2007 - 143000km - heute angeschaut - unschlüssig - Update 02.02.2020

      Bis vor ein paar Monaten hatten wir noch einen E90 320D von 2007, mit dem ich selbst ohne Probleme knapp 200.000 km gefahren bin. Dann kamen langsam die Probs mit dem Turbo usw... fahren jetzt ein Fremfabrikat.

      Hätte nun einen 320i Touring von 2006 mit 97.000km, den ich mir gerne anschauen würde.

      Gibt noch folgende Infos:

      - Scheckheft gepflegt

      - Navigationsystem

      - Panorama Glasschiebedach

      - Klimaautomatik

      - Sitzheizung

      - Einparkhilfe vorne/hinten

      - HiFi Soundsystem

      - Lederlenkrad Sport

      - Sommerreifen

      - Winterreifen

      - TÜV neu

      usw...

      Was mich nun etwas stutzig macht...

      - Motor neu abgedichtet, Rechnung vorhanden

      Er ist vom Baujahr her halt schon "relativ" alt und niemand hat ne Glaskugel zur Hand, aber meine Frage nun... kommt das mit dem Abdichten bei diesem Modell öfter vor und/oder kann es hier durchschnittlich öfter zu Problemen kommen? Sollte einen das hier stutzig machen?

      Merci.

      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von YuT666 ()

    • Ich halte grundsätzlich von den 20i & 20si Motoren nix, sehr anfällig, Steuerketten Probleme und und und.....

      ...gibt ein paar gute Treads hierzu :thumbup:

      Gruß Markus:)


      Ihr braucht Hilfe jeglicher Art???
      Wir bauen alles für EUCH ein/um
      (Mein Papa/Tacky & ich) :D NIX IST UNMÖGLICH


      Powered by ECS Performance GmbH Krefeld



      Unser neuer Abarth 500
      Mrs. Abarth Hustler Ihr neuer...
    • Naja, bei 13 Jahren kann schon mal was undicht werden. Wenn die Rechnung vorhanden ist, lass sie dir doch zeigen, was gemacht wurde.

      Durch wie viele Hände ging er?

      am bisherigen 335i E93 erledigt: ST-X Gewindefahrwerk, M-Achsteile VA, H&R Stabis vo+hi, Bremse von AT-RS, M-Edition
      Sportsitze LCI, M-Lenkrad mit Schaltwippen nachgerüstet, Alpine Hifi, Wagner Evo 1, Performance ESD, Styling 230 in 19", M-Paket Nachrüstung, NBT retrofit mit iDrive Touch

    • Keine Ahnung, da müsste ich erst nachfragen.

      Dann schaut es im E90 Bereich eh schlecht aus. Die 318i haben ja das gleiche Problem.

      Gibt hier noch einen 318d. Müsste wohl dann wieder Ausschau nach einem 320d halten, bei dem der Turbo usw. schon gemacht wurden. Vor dem E90 320d hatten wir einen E46 320d und ich hatte vor ein paar Monaten auch nach einem E46 gesucht (Benziner oder Diesel), aber die meisten hier sind absolut runtergewirtschaftet. Beim E46 waren außerdem auch nicht alle Motoren so prickelnd.

      Vielleicht werd ich mich mal nach einem E90/E91 320d Facelift umsehen.

    • Ich schau mir morgen mal einen E91 320d an. Ist ein privater Verkäufer und kein Händler.

      Hier ein paar Eckdaten (laut Besitzer):

      - EZ: 11/2007
      - 143000km
      - Blau Metallic
      - Teilleder
      - Scheckheft
      - letzter Service bei 137tkm
      - Navigationssystem
      - Xenon
      - Blackline Performance Rückleuchten
      - Leder Sportlenkrad
      - Sitzheizung
      - Freisprecheinrichtung
      - 8 fach bereift Winter sowie Sommerreifen auf Alufelgen
      - Klimaautomatik
      - TÜV Januar 2021

      Ich bin mir halt noch nicht völlig sicher, ob ich Benziner oder Diesel wähle, da meine jährliche Fahrleistung von 40000 auf etwa 15000 zurückgegangen ist. Die 70km einfacher Arbeitsweg (fast nur Autobahn), die ich vorher hatte, waren für meinen alten 163PS 320d schon irgendwie ideal. Jetzt hab ich nur noch 18km einfach und davon sind 15km Landstraße und 3km Stadtverkehr.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von YuT666 ()

    • War heute mal vorort, um mit den besagten 320d Touring aus meinem letzten Post hier anzusehen.

      Das Fahrzeug macht optisch und technisch einen sehr guten Eindruck. Innen sauber und es funktioniert auch alles. Das Fahrzeug war mal ein Firmenfahrzeug eines Nokia Mitarbeiters. Gut zu wissen, tut aber wohl eher nichts zu Sache.

      Der Preis wäre 6300 Euro (hatte noch etwas runtergehandelt).

      Ich hatte mir nun noch die Fahrgestellnummer notiert, damit ich auf der bmwvinreport.com Seite mal nach der genauen Service Historie schauen kann. Hier hatte es damals bei meinem E90 und E87 schon gut funktioniert.

      Ich mach das nur, weil es mich aufgrund der Steuerkettenproblematik interessiert, ob hier schon mal was gemacht worden ist. Muss da mal abwarten, was dabei herauskommt. Sollte da noch nichts gemacht worden sein, muss ich mir die Sache nochmal durch den Kopf gehen lassen und entscheiden, ob ich es wage oder nicht.

      Hier mal die normale Ausstattungsliste, die man für gewöhnlich auch bei Leebmann abrufen kann.

      Spoiler anzeigen
      Selektion COP relevanter Fahrzeuge (01CA) • CO2 Umfang (01CB) • Auto Start Stop Funktion (01CC) • Brake Energy Regeneration (01CD) • Multifunktion für Lenkrad (0249) • Sport-Lederlenkrad Airbag (0255) • BMW LM Rad Doppelspeiche 156 (02BH) • Entfall Modellschriftzug (0320) • Exterieurumfänge in Wagenfarbe (0321) • Dachreling (0386) • Fussmatten Velours (0423) • Warndreieck und Verbandstasche (0428) • Raucherpaket (0441) • Sportsitz (0481) • Lordosenstütze Fahrer elektrisch (0488) • Ablagenpaket (0493) • Sitzheizung Fahrer/Beifahrer (0494) • Interieurleisten titan matt (04AG) • Scheinwerferreinigungsanlage (0502) • Nebelscheinwerfer (0520) • Regensensor (0521) • Xenon-Licht (0522) • Klimaautomatik (0534) • Kilometertacho (0548) • Navigationssystem Business (0606) • BMW Assist (0612) • BMW Online (0616) • Vorbereitung Handy Business (0633) • BMW TeleServices (06AA) • Steuerung Teleservices (06AB) • Basic Package (0735) • Individual Sonnenschutzverglasung (0761) • Edition Fleet (07R9) • Navi Business/Handyvorber. Bluetooth (07SN) • DEUTSCHLAND-AUSFUEHRUNG (0801) • Leistungsreduzierung (0843) • Sprachversion deutsch (0851) • Händlerverzeichnis Europa (0863) • Bordliteratur deutsch (0879) • Freischaltung Telematik länderspez. (08SC) • Steuerung COP (08SP) • Navigation Package (09BF)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von YuT666 ()

    • MathMarc schrieb:

      Ein Diesel mit DPF bei 18 Km einfacher Fahrstrecke?
      Würde ich lassen.
      Der Meinung schließe ich mich an, diese Wegstrecke ist einfach viel zu kurz, der Filter wird sich da niemals regenerieren können, der wird alsbald zugesetzt sein und dann kommt die Fehlermeldung: "Abgassystem prüfen" oder so ähnlich.

      Ich sags ja nicht gerne, aber für solche extremen Kurzstrecken wäre ein E-Auto bestens geeignet und wenn man mal gelegentlich auch weitere Strecken damit fahren will/muss, so würde ich einen Hybriden empfehlen, z. B. den BMW 225Xe, da hat man dann sogar Allradantrieb.

      Auf jeden Fall keinen Diesel für diese Kurzstrecken.


      Autofan Dieter
    • YuT666 schrieb:



      Das Fahrzeug war mal ein Firmenfahrzeug eines Nokia Mitarbeiters. Gut zu wissen, tut aber wohl eher nichts zu Sache.

      Der Preis wäre 6300 Euro (hatte noch etwas runtergehandelt).



      Ich mach das nur, weil es mich aufgrund der Steuerkettenproblematik interessiert, ob hier schon mal was gemacht worden ist.
      Also das mit dem Firmenfahrzeug von Nokia ist schon laange her, Nokia hatte mal eine Fabrikation im Ruhrgebiet, diese aber dicht gemacht und nun gibts Nokia gar nicht mehr.

      Schon das wäre ein No-Go, täglich sehe ich, wie die Firmenvertreter aller Art ihre Firmenwagen auf den Autobahnen quälen, die kennen nur Vollbremsung und Vollgas, fahren wie die Hirntoten, weil denen das Auto und dessen Verbrauch vollkommen egal ist, ist ja nicht IHR Eigentum! Und die Kraftstoffrechnung zahlt die Firma bzw. der Kunde.

      Zur Steuerkettenproblematik müsste man wissen, welcher Motor dort verbaut ist, im Jahre 2007 erfolgte nämlich die Umstellung vom "alten" 163 PS-Motor auf den "neuen" mit 177 PS, die Steuerkettenproblematik ist beim alten Motor nicht so bekannt, beim neueren allerdings.

      Frag doch den privaten Verkäufer, ob er da was hat machen lassen und lass dir die Belege vorlegen, ich würde sowieso alle Reparaturrechnungen sehen wollen.

      Wenn die Kette bis dato nicht gemacht wurde, ist es doch gut, bei meinem wurde da auch noch nichts gemacht und der hat jetzt bald 180.000 Kilometer drauf. Es soll ja Fälle geben, bei denen diese Kette bzw. die Spannvorrichtung derer einfach mal hält.

      Andererseits ist kein Auto für die Ewigkeit gebaut, weder von der Laufleistung her noch vom Alter, die Autos werden von den Herstellern für Laufleistungen von 150.000 bis 180.000 Kilometern ausgelegt, mehr nicht, dann soll sich der geneigte Kunde doch bitteschön ein neues Auto kaufen und das alte verschrotten, auch ein Alter von jetzt 13 Jahren ist für ein Gebrauchsauto schon biblisch alt, zwar hat man es heute kaum noch mit Rostschäden zu tun, aber alle anderen Teile leiden, wie alle Gummidichtungen, aus denen allmählich bestimmte Bestandteile entweichen und sie spröde machen usw.

      Man muss sich ja auch fragen, wieso jemand ein noch gutes Auto ohne Wartungsstau einfach mal so verkauft, ein gleichwertiges Auto bekommt man nicht so einfach, vorausgesetzt, das in Frage kommende Auto ist wirklich einwandfrei.

      Niemand hat was zu verschenken und die Tatsache dass man da noch vor ernsten Verkaufsgesprächen, die erst NACH einer ausführlichen Probefahrt UND einer Begutachtung durch einen Sachverständigen (Kilometerstand prüfen, ob der stimmt, Unfallfreiheit usw.) erfolgen sollten, einfach mal so mit dem Verkaufspreis nach unten geht, zeugt nicht gerade davon, dass der Verkäufer seriös ist, der will den schnellen Vertragsabschluss ohne all zu viel Nachprüfungen und Nachfragen.

      Kurz nach dem Kauf kann man dann hier deine Beiträge lesen: "Bin über den Tisch gezogen worden, das Auto hatte versteckte Mängel und viel mehr Kilometer gefahren als angegeben und auf dem Tacho stand, außerdem ist jetzt dies und das kaputt und der Verkäufer verweigert die Rücknahme, was kann ich tun?"


      Autofan Dieter
    • YuT666 schrieb:

      Jetzt hab ich nur noch 18km einfach und davon sind 15km Landstraße und 3km Stadtverkehr....
      Das Thema wurde zwar hier schon angesprochenn, aber bei 18km wird dein Diesel nicht einmal warm.... DPF-Regenerationen kannst du da gleich vergessen.
      Aus der Erfahrung sieht es so aus: dein Diesel wird nach ca. 20km warm, und erreicht seine 88°C im Kühlwasser.
      Für die Regeneration brauchste wieder 15-20km, er regeneriert ca. 10 Minuten, und nicht irgendwo, dafür brauchst du mindestens Landstraße, in Ortschaften wird nix.
      Dann ist aber dein Turbo so heiß wie nach einer Vollgasfahrt, und möchte nicht gleich abgestellt werden, und sich auf normale Betriebstemperatur abkühlen. Da darfste noch 10km fahren, wenn du das beachtest. Hier ist Diesel ungeeignet.

      YuT666 schrieb:

      Das Fahrzeug war mal ein Firmenfahrzeug eines Nokia Mitarbeiters.
      Nokia hat, soweit ich es weiß, 2008 dichtgemacht. Interessant was manche Verkäufer erzählen. ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LMDV ()

    • Danke für die Antworten. Ja, daß mit dem DPF ist wohl der Punkt, der die ganze Sache bei der derzeitigen Fahrleistung scheitern lässt. Ich hatte bei meinem bestehn Fahrzeug bisher, einem E90 320d mit 163, Gottseidank die Sonderausstattung "Wegfall DPF".

      Dann wird es wohl doch ein Benziner, bei dem wenigstens schon die Steuerkette gemacht wurde. mal schauen, was kommt.

    • LMDV schrieb:

      aber bei 18km wird dein Diesel nicht einmal warm
      Also mein (ok 6 Zyl. Diesel) hat im Winter bei 0°C nach 10-12km, 85°C Wassertemp. bei gemächlicher Fahrweise. Im Sommer schon nach ca. 6-7km. Wie kann das sein? :huh: Achja, ich habe auch genug Kühlwasser drinne ...
      :bmw-smiley:BMW - Freude am Fahren :bmw-smiley:
    • Danson schrieb:

      Also mein (ok 6 Zyl. Diesel) hat im Winter bei 0°C nach 10-12km, 85°C Wassertemp. bei gemächlicher Fahrweise. Im Sommer schon nach ca. 6-7km. Wie kann das sein? Achja, ich habe auch genug Kühlwasser drinne ...
      Also, 85°C ist nicht 88°C. Ich weiß nicht wie das bei dir sein kann. Vielleicht ist deine Anzeige kaputt, vielleicht liegt es am anderen Motor, vielleicht an der anderen Strecke wo du mehr Last fährst (meine Strecke ist extrem lahm), keine Ahnnung. Mein M47 wird erst nach 25km warm, erst da erreicht er seine strammen 88°C. Es war noch nie anders, und im Bekanntenkreis ist das Verhalten mit diesen Motoren genauso. Ich sehe jetzt im Winter dass ihm die Heizung viel Wärme entzieht .
      Ach ja: wenn Kühlwasser fehlt, kommt eine Warnung in unseren BMW's.... ;)

      PS: Im Sommer volle Betriebstemperatur mit einem Diesel schon nach 6-7km? Na ja... das ist schon mit einem Benziner nicht leicht zu schaffen. So etwas habe ich noch nie bei einem Diesel gesehen, selbst beim 330d nicht. Nicht so dass sie bei dir einen Benziner verbaut haben. ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von LMDV ()

    • LMDV schrieb:

      Also, 85°C ist nicht 88°C
      Genau. Also mein Hauptthermostat ist auch schon wieder 5 Jahre alt und die altern mit der Zeit, so das zumindestens beim Diesel die 88°C nicht mehr erreicht werden. Ich komm im Winter max. auf 82-85°C und im Sommer auch mal auf 88°C bei beim dahin gleiten. Wenn die Regeneration läuft komm ich locker auf 90-100°C , je nach Außentemp.
      Ok, ich habe meine Heizung immer auf 19°C stehen, Gebläse Stufe 1, das macht bestimmt auch noch was aus.

      LMDV schrieb:

      Im Sommer volle Betriebstemperatur mit einem Diesel schon nach 6-7km?
      Bei 30°C Außentemp. schon.


      LMDV schrieb:

      das ist schon mit einem Benziner nicht leicht zu schaffen


      Kann ich nicht bestätigen. Beim Benziner liegen die 88-90°C im Sommer schon nach 2-3km an. Zumindestens beim Fiat Panda 1.1 mit 54PS ;)
      :bmw-smiley:BMW - Freude am Fahren :bmw-smiley:
    • ANZEIGE