N43 Zündaussetzer trotz Injektortausch, Spüle und Kerze

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • N43 Zündaussetzer trotz Injektortausch, Spüle und Kerze

      Hallo zusammen,

      ich bräuchte euren Rat.
      Anfang Dezember hat sich der Zylinder 1 mit Verbrennungsaussetzern gemeldet.
      Habe daraufhin aufgrund der Einträge im Forum hier den Injektor durch ein Neuteil von Leebmann getauscht und codiert. Danach leider nicht wirklich besser. Bei kälteren Temperaturen meldete sich Zylinder 1 wieder mit den gleichen Aussetzern. Habe dann an allen vier Zylindern die Kerzen und Spulen durch neue ersetzt. Leider immernoch nicht soviel besser.
      Bis jetzt keine Verbrennungsaussetzer, jedoch wird der Wagen nichtmehr so viel bewegt aufgrund von Angst meinerseits.
      Habe dazu noch Einträge aufgrund des verschwefelten Denox Kats.
      Kann das auch daher kommen?
      Wäre euer Rat einfach alle Injektoren durch neue zu ersetzen?

      Bin für jede Hilfe sehr dankbar.

      Vielen Dank für eure Hilfe.

      ""
    • Hast Du die Fehlercodes zum Posten?
      Wie sahen die Kerzen aus?

      Ansonsten, wenn es trotz neuem Injektor, Kerzen und Spulen nicht besser geworden ist:
      - Kompression 1. Zylinder vs. Zylinder 2-4
      - Kabel penibel überprüfen, die zum 1. Zylinder Zündspule gehen, auch Sitz des Steckers auf der Spule des 1. Zylinders überprüfen
      - Quertauschen der Spule (mit Pech und viel Murphey genau dort eine defekte Spule)

      am bisherigen 335i E93 erledigt: ST-X Gewindefahrwerk, M-Achsteile VA, H&R Stabis vo+hi, Bremse von AT-RS, M-Edition
      Sportsitze LCI, M-Lenkrad mit Schaltwippen nachgerüstet, Alpine Hifi, Wagner Evo 1, Performance ESD, Styling 230 in 19", M-Paket Nachrüstung, NBT retrofit mit iDrive Touch

    • Der Fehlercode lautet: 0x29CD.
      Nach Erneuerung der Spulen trat der Aussetzer im ganzen nicht auf, jedoch läuft der Motor immernoch nicht rund, deshalb habe ich vermutet, dass ich die anderen Injektoren dann doch auch tauschen müsste.
      Habe auch die beiden Vanos Magnetventile gereinigt, was aber leider auch nicht zur Besserung führte.

    • Belgier76 schrieb:

      Hast Du die Fehlercodes zum Posten?
      Wie sahen die Kerzen aus?

      Ansonsten, wenn es trotz neuem Injektor, Kerzen und Spulen nicht besser geworden ist:
      - Kompression 1. Zylinder vs. Zylinder 2-4
      - Kabel penibel überprüfen, die zum 1. Zylinder Zündspule gehen, auch Sitz des Steckers auf der Spule des 1. Zylinders überprüfen
      - Quertauschen der Spule (mit Pech und viel Murphey genau dort eine defekte Spule)

      Die Zündkerzen waren verrußt, jedoch alle vier also kein meeklicher Unterschied zwischen den Zylindern.
    • Vanos gereinigt - teste oder lass einmal die Reaktion der Ventile testen. Es gibt dafür einen Prüflauf, der mit der BMW Software oder anderen Werkstattprogrammen gemacht werden kann. Sind die am Limit, kann das schon ein Grund sein (nebst Injektoren).

      Kerzen: ok, also kein generelles Problem am 1. Zylinder, zumindest bei der Zündung.

      Quertausch der Spule einmal probieren, ob die Aussetzer dann mit wandern.

      Kalt/ warm, ... irgendwelche Situationen, wo die Aussetzer auftreten? Der KM Stand sollte neben dem Fehlercode stehen.

      am bisherigen 335i E93 erledigt: ST-X Gewindefahrwerk, M-Achsteile VA, H&R Stabis vo+hi, Bremse von AT-RS, M-Edition
      Sportsitze LCI, M-Lenkrad mit Schaltwippen nachgerüstet, Alpine Hifi, Wagner Evo 1, Performance ESD, Styling 230 in 19", M-Paket Nachrüstung, NBT retrofit mit iDrive Touch

    • ANZEIGE