e93 335i Gebrauchtwagen Meinung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • e93 335i Gebrauchtwagen Meinung

      Hallo,
      nach längerem überlegen hab ich mich doch entschieden mich mal in diesem Forum anzumelden um noch die Meinung von ein paar Experten zu bekommen.
      Ich bin seid längerer Zeit auf der Suche nach einem gebrauchten 335 und bin letzte Woche tatsächlich in München fündig geworden.
      Was haltet ihr davon?

      suchen.mobile.de/fahrzeuge/det…ec-dcb4-c3a3-47df29a36285

      War am Dienstag da und habe es mir angesehen, sieht von außen und innen echt gut aus bis auf zwei Kratzer an der Linken Tür.
      Checkheft wurde durchgehend gepflegt, die Vorbesitzer waren nach Verkäufer zwei ältere Herren aus Berchtesgaden.

      Unsicher machen mich zum einen die 160000 km, welche beim Wiederverkauf wahrscheinlich über 200000 betragen werden.
      Zum anderen kam es beim Kick down bei der Probefahrt zu einer Motorstörung, welche der Verkäufer jetzt allerdings reparieren lassen will.
      Wastegate rasselt auch leicht.
      Was meint ihr sofern die Motorstörung behoben wurde?

      Danke für eure Hilfe!
      Liebe Grüße
      David

      ""
    • Wenn bei der Probefahrt schon eine Fehlermeldung kommt würe ICH den Wagen sein lassen...

      Vermutlich kannst den Wagen bei der Laufleistung auch mal zum Walnutblasting geben, die Ventile sind sicher verkokt, der N54 ist dafür ja sehr bekannt...

      Interessant wäre es zu wissen, was für ein Fehler da gekommen ist...


      Unsicher bei der Motorölauswahl??? Bitte Link benutzen :)



    • Maniac79 schrieb:

      Wenn bei der Probefahrt schon eine Fehlermeldung kommt würe ICH den Wagen sein lassen...

      Vermutlich kannst den Wagen bei der Laufleistung auch mal zum Walnutblasting geben, die Ventile sind sicher verkokt, der N54 ist dafür ja sehr bekannt...

      Interessant wäre es zu wissen, was für ein Fehler da gekommen ist...
      Ja, das stimmt vermutlich. Ist schon schade da mir die Ausstattung wirklich gefällt und so eine Historie bei den ganzen verheizten Kisten auch eher selten ist. Allerdings ist die Fehlermeldung bei der Probefahrt wie du schon sagtest ein Wink mit dem Zaunpfahl was weitere anstehende Reparaturen betrifft.

      Was würdest du bzw. ihr denn zum Preis sagen? Wie viel muss man für einen 335i hinblättern? Ist es vielleicht besser bis zum Herbst zu warten weil da allgemein die Nachfrage nach Cabrios sinkt?

      Ich hab auf jeden Fall mal meine Handynummer da gelassen damit sie mich anrufen sobald er repariert ist. Habe im Stand auch einen leicht unruhigen Lehrlauf bemerkt, vielleicht hat das damit was zu tun. Bei welcher Art von Problemen würdet ihr denn auf jeden Fall die Finger davon lassen?
    • SA217 - Aktivlenkung. Damit gab es durchaus kostspielige Probleme. Ein früher N54 hat natürlich aus das Potential viel Geld verbrennen zu können (Hochdruckpumpe, Injektoren, verkokte Ventile, Wasserpumpe, diverse Ölundichtigkeiten...).

      Eigentlich müsste man die Fehler vor Ort auslesen um zu sehen, was daran faul ist. Auf ein "reparieren wir" würde ich mich da nicht verlassen.

      Auch sollte man sich - bei ernsthaften Interesse - die Wartungshistorie anschauen (notfalls kostenpflichtig im Internet kaufen, wenn man sie nicht irgendwie durch einen Kontakt bei BMW bekommen kann). Dann könnte man mal schauen, was denn schon alles getauscht wurde (Wasserpumpe geht ja gerne mal kaputt, Zündspulen schon neu? Injektoren neu? HDP neu?).

      Wenn man den kauft, sollte man auch gleich an eine Automatikgetriebespülung denken.

      Achso: keine USB Schnittstelle, falls das wichtig für dich ist.

      Ich denke, da kann man viel Geld verbrennen bis zum geplanten Verkauf bei 200.000km. Und dann ist die Frage: wer kauft in vielleicht zwei Jahren ein 15 Jahre altes Auto mit 200.000km?

      Ich habe auch ewig nach einem 1er Cabrio mit Sechszylinder gesucht. Da findet man auch oft Mondpreise oder fragwürdigen Zustand (besonders bei den 35i). Ich hahe letztendlich dann letztes Jahr im Januar gekauft. Und zwar direkt bei BMW und sogar unterhalb vom Schwacke Preis. Mein vorheriges Cabrio konnte ich dann gut im Frühjahr verkaufen. traditionell ist der Herbst/Winter besser zum Cabriokauf.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wardpa ()

    • wardpa schrieb:

      SA217 - Aktivlenkung. Damit gab es durchaus kostspielige Probleme. Ein früher N54 hat natürlich aus das Potential viel Geld verbrennen zu können (Hochdruckpumpe, Injektoren, verkokte Ventile, Wasserpumpe, diverse Ölundichtigkeiten...).

      Eigentlich müsste man die Fehler vor Ort auslesen um zu sehen, was daran faul ist. Auf ein "reparieren wir" würde ich mich da nicht verlassen.

      Auch sollte man sich - bei ernsthaften Interesse - die Wartungshistorie anschauen (notfalls kostenpflichtig im Internet kaufen, wenn man sie nicht irgendwie durch einen Kontakt bei BMW bekommen kann). Dann könnte man mal schauen, was denn schon alles getauscht wurde (Wasserpumpe geht ja gerne mal kaputt, Zündspulen schon neu? Injektoren neu? HDP neu?).

      Wenn man den kauft, sollte man auch gleich an eine Automatikgetriebespülung denken.

      Achso: keine USB Schnittstelle, falls das wichtig für dich ist.

      Ich denke, da kann man viel Geld verbrennen bis zum geplanten Verkauf bei 200.000km. Und dann ist die Frage: wer kauft in vielleicht zwei Jahren ein 15 Jahre altes Auto mit 200.000km?

      Ich habe auch ewig nach einem 1er Cabrio mit Sechszylinder gesucht. Da findet man auch oft Mondpreise oder fragwürdigen Zustand (besonders bei den 35i). Ich hahe letztendlich dann letztes Jahr im Januar gekauft. Und zwar direkt bei BMW und sogar unterhalb vom Schwacke Preis. Mein vorheriges Cabrio konnte ich dann gut im Frühjahr verkaufen. traditionell ist der Herbst/Winter besser zum Cabriokauf.
      Okay, danke für dein Feedback!
      Fürs Fehler auslesen bin ich auch schon seit längerem auf der Suche nach einem passenden Gerät. Carly überzeugt mich mit seinem Monatsbeitrags System nicht mehr so. Werde mir dann wahrscheinlich morgen noch eins bestellen um das nächste mal dann die übriggebliebene Fehler nach der Reparatur auslesen zu können. Was benutzt ihr dafür?

      Bezüglich Wartungshistorie ist es nach meiner kurzen Recherche grade etwas schwierig da sich manche BMW Werkstätte doch etwas bedeckt halten was das herausgeben dieser Daten angeht. Werde morgen mal bei einer anrufen und es probieren, Fahrgestellnummer steht ja sogar in der Anzeige.
      Laut Checkheft war er auch immer bei der selben BMW Niederlassung im Service. Was da genau zusätzlich gemacht wurde außer dem üblichen habe ich daraus leider nicht lesen können.

      Warum denkst du er bräuchte eine Automatikgetreibespülung? Schalten war während der Probefahrt eigentlich ohne Probleme.

      Okay, dann werde ich sofern es dieser nicht wird wahrscheinlich noch auf den Herbst warten.
      Lg
      David
    • Naja,

      so ein Auto kaufst ja nicht mit dem Hintergrund daß du es eh bald wieder verkaufst und dann noch Betrag X erwirtschaften möchtest, so zumindest meine Meinung.
      Ich würde zumindest dem Händler auf die Finger schauen was das für ein Fehler war und was er getan hat um den zu beseitigen.

      Als ich meinen gekauft habe waren einige Dinge gerade frisch getauscht, Bremsen VA, Dämpfer VA, angeblich auch Thermostat.

      Wie sich kurz nach dem Kauf herausstellte da ich ihn selber mehrmals wegen Miniruckler im Teillastbetrieb ausgelesen habe; Thermostat, Öldruckregelventil und NOX Sensor defekt.
      Leuchte blieb aus - Händler hat nach langen Diskussionen die Fehler beseitigt, sprich alle Teile durch Neue ersetzt.

      Geld für Reparaturen mußt bei den km eh einplanen - ggf.noch erste Dämpfer und Federn drin? Kerzen, Filter usw.kannst auch einplanen, ebenso Ölwechsel (Motor/Getriebe). Das juckt keinen Hädnler wenn die Dinge alt sind.
      Softwaremäßig gibt es nur eine Software (dessen Namen man nicht nennen darf :whistling: ) die dir wirklich alles anzeigt. Wenn du dazu die Möglichkeit nicht hast, Probefahrt zu einem :) machen, dort (Historien)Fehlerspeicher auslesen lassen und schauen was hoffentlich noch alles vermerkt ist.

      320i LCI mit M-Paket - Alltags Reiselimousine :thumbsup:

      Scirocco 2 16V - Spaßfahrzeug :thumbup: (derzeit in Restauration)
    • DavidBMW schrieb:

      Warum denkst du er bräuchte eine Automatikgetreibespülung? Schalten war während der Probefahrt eigentlich ohne Probleme.
      Weil er 160TKm auf der Uhr hat und das vorgeschrieben ist... Nur Ölwechsel reicht bei den neueren Automaten nicht mehr.
      Lass den Käufer mal alle Mängel beseitigen, ruf bei der BMW Werkstatt an bei der das Auto gewartet wurde und dann machst nochmal ne Probefahrt und liest das Auto aus. Verkäufer müssen Fahrzeuge ohne Mängel verkaufen, ansonsten müssen sie nachbessern - notfalls auch im Nachhinein!
      Diagnose: Schau mal unter "Navigation&Software" evtl. ist das Aufschlussreich für dich.
    • Preis passt, aber MKL bei Volllast ist vermutlich HDP und/oder Injektoren.
      HDP und Injektoren tauschen lassen kostet bei BMW irgendwas um 2500 Euro.
      Was auch immer da repariert wird, alte Teile und Rechnung zeigen lassen.
      Defekte Injektoren kann man auch kaschieren wenn man unbedingt will.

    • Okay,

      hab grade mit der BMW Niederlassung telefoniert bei der er immer im Service war. Die meinten das der Vorbesitzer anscheinend ein älterer Herr war der ansonsten mit Oldtimern handelt und die Kiste anscheinend sehr pfleglich behandelt hat. Hochdruckpumpe und ein paar Sensoren wurden anscheinend schon gemacht. Tippe deswegen beim Fehler auch eher auf die Inektoren.
      Der Händler hält mich auf dem laufenden, dauert allerdings anscheinend noch ein bisschen bis er jemanden von BMW herbekommt der das ding mal richtig auslesen kann.

      Christian_scirocco2 schrieb:

      Geld für Reparaturen mußt bei den km eh einplanen
      Wie viel denkst du denn ungefähr?


      Christian_scirocco2 schrieb:

      Geld für Reparaturen mußt bei den km eh einplanen - ggf.noch erste Dämpfer und Federn drin? Kerzen, Filter usw.kannst auch einplanen, ebenso Ölwechsel (Motor/Getriebe). Das juckt keinen Hädnler wenn die Dinge alt sind.
      Softwaremäßig gibt es nur eine Software (dessen Namen man nicht nennen darf ) die dir wirklich alles anzeigt. Wenn du dazu die Möglichkeit nicht hast, Probefahrt zu einem machen, dort (Historien)Fehlerspeicher auslesen lassen und schauen was hoffentlich noch alles vermerkt ist.
      Habe mir jetzt mal die Software (dessen Namen man nicht nennen darf ) geholt. Jetzt fehlt nur noch ein passendes Kabel.

      Lg
    • Normalerweise sagt man was, 20-30% des Kaufpreises sollte man für Reparaturen vorhalten?
      Haut schon hin.
      6 neue Injektoren plus Einbau sind mindestens 1500 Euro und das ist der Preis einer freien Werkstatt wenn man das Material selbst mitbringen kann.

    • Puh, schwer zu sagen. Also bei meinem nicht ganz 120tkm war Laufleistungsbedingt folgendes fällig:

      Dämpfer vorne/hinten -vorne hatte der Händler falsche normale statt M-Tech verbaut: 350€
      Domlager komplett: 80€?
      Federn neu - wollte ich eh andere haben, bei Rostansatz neigen die wohl zum brechen: 250€? Habe AC Schnitzer gekauft, 350€?!
      Scheiben/beläge hinten + Handbremsbacken - vorne hat der händler erneuert : 150€
      Getriebeöl und Differnzial (mache ich jetzt bei 150tkm vorsorglich) : 50€
      Filter/Zündkerzensatz : 60-100€

      Also 1000€ Minimum damit der Wagen sicher und gut auf der Straße fährt würde ich vorsorglich einplanen.

      Der Motor ist ziemlich Baugleich meinem N43B20
      Die angesprochenen Injektoren bekommt man derzeit für 200€ - Original und neu - Entkopplungselement war auch nochmal nen 10er pro Stück.
      Der NoX Sensor verreckt gerne alle paar 10tkm, dessen Fehler wird erst bei Totalausfall im Steuergerät hinterlegt, ansonsten im Hinetrgrund was nur I*** anzeigt. Der liegt je nach Sensor - neu, überholt oder (verbotener) Emulator zwischen 200-400€.
      Den kannst du fest als Ausgabe einplanen, der geht alle naselang kaputt.

      gruß Christian

      320i LCI mit M-Paket - Alltags Reiselimousine :thumbsup:

      Scirocco 2 16V - Spaßfahrzeug :thumbup: (derzeit in Restauration)
    • ANZEIGE