Drallklappen E91 320 D

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Drallklappen E91 320 D

      Hallo, erstmal danke für die Aufnahme in eurem Forum. Ich bin der Dani und fahre einen E91 320 D mit 163 PS. Ist ja der M47. Dieser hat nun 320000 km drauf und läuft immer noch wie eine 1. Ich pflege ihn sehr. Fahre geschäftlich viel damit und er ist trotz dieser km Leistung schöner zu fahren als irgend ein neuer Astra oder ähnliches als Firmenfahrzeug. Daher mache ich halt natürlich auch immer Präventivmaßnahmen, um die Gefahr zu minimieren, irgendwo stehen zu bleiben.
      Nun meine eigentliche Frage.
      Ich habe hier alles durchgelesen bezüglich des schon oft angesprochenem Thema Drallklappen, aber leider nicht die gehoffte Antwort bekommen bzw gefunden. Ist mein BMW von dem Drallklappenproblem betroffen, dass diese abbrechen und in den Brennraum fallen können oder nicht? Dass die Gefahr besteht, dass diese verrußen durch das AGR ist klar, aber können meine noch abfallen oder nicht. Ich habe aktuell kein Ölverlust oder sonstige Probleme.
      Vielen Dank für Eure Hilfe und einen schönen Sonntag euch allen.

      ""
    • Ich habe den gleichen Wagen wie du und habe die Drallklappen entfernt und Blindstopfen verbaut.

      Wenn man sich die Drallklappen anschaut und das die nur von kleinen Nieten gehalten werden sollte normalerweise klar sein, dass man die besser entfernt und keinen Motorschaden riskiert.
      Das Gestänge welches die Klappen bewegt habe ich dabei gleich mit entfernt.

      Bei dieser Gelegenheit kann man gleich die Ansaugbrücke und das AGR-Ventil reinigen, falls du das noch nicht rausgeschmissen hast.

      Durch den schmierigen Öl- und Abgasdunst in der ASS hatte ich dort wo die Drallklappen sind auch Ölrückstände unter der ASS.

      Das tropft dann immer schön auf den Motor - ziemlich genau dort hin wo das Steuergerät für die Glühkerzen sitzt wenn ich mich richtig erinnere.

      Hau die Dinger raus, reinige die ASS (eine Nacht in Diesel einlegen und dann mit schmalem/ dünnen «Kufuss» mechanisch reinigen).
      Damit du die ASS bis zum Rand mit Diesel befüllen kannst schraubst du das AGR-Ventil wieder dran und machst Plastikfolie dazwischen.
      Die ganze Prozedur hab ich 2x gemacht und hab da zwei volle Tassen Ölkohle rausgekratzt. Danach mit nem Hochdruckreiniger die Reste rausspülen an der Waschstrasse.

      Reinige gleich den den Sensor der von hinten in die ASS geht mit - der verstopft gerne von dem Dreck. Achte beim Ausbau der ASS auf das Kabel was an diesen sitzt und reiss das nicht ab.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Trusty1 ()

    • Alles klar, danke. Dann mach ich das. Ist mit Sicherheit kein Fehler das mal alles zu reinigen. Ich weiß nur leider den Durchmesser nicht. Ist dieser 32 oder 22 mm? Hat ja anscheinend genau zu dieser Zeit einen Wechsel gegeben.

    • 22mm sind die Richtigen.

      Wenn du die ASS wieder einbaust dann zieh die Schrauben nicht zu fest an - die bekommen nur wenige Nm. Mir ist eine abgerissen weil ich die zu fest angezogen habe.

      Lass dir Zeit beim Ausbau und sorge für gutes Licht. Eine Magnetschale für Schrauben ist auch nicht verkehrt.

      Und keine Sorge - das Teil kommt raus, geduldig sein.
      Darauf achten das nichts in die Kanäle fällt und nach Ausbau Kanäle zumachen mit Lappen oder Küchenpapier.
      Due neuen Dichtringe mit Fett benetzen vor Einbau damit die nicht in die Kanäle fallen beim Einbau.

    • Moin, ne da ist kein Unterschied.
      Subjektiv unterhalb 2.000 bzw beim Schalten kurz eine andere Leistung.
      Kann auch nur gefühlt so sein

      Dummheit ist auch eine Gabe Gottes aber man darf sie nicht missbrauchen

    • Mir war es dass Wert :thumbsup:
      Immer noch besser als die Dinger im Motor zu suchen.
      Außerdem gewöhnt man sich schnell daran

      Dummheit ist auch eine Gabe Gottes aber man darf sie nicht missbrauchen

    • Von mir aus. Sachlich gibt es keinen Grund sie auszubauen, nur weil es beim Vorgänger Probleme gab, und untenrum hat man in der Regel nie genug Durchzug.
      Wenn du kein DPF-Off hast, schau was deine Regenerationsintervalle machen ohne Drallklappen. Drallklappen sind ein Bestandteil der DPF-Regeneration, aber es kann sein dass es auch ohne diese funktioniert. Einfach einen Blick drauf werfen, wie die Intervalle sich langfristig verhalten.

    • LMDV schrieb:

      Von mir aus. Sachlich gibt es keinen Grund sie auszubauen, nur weil es beim Vorgänger Probleme gab, und untenrum hat man in der Regel nie genug Durchzug.
      Wenn du kein DPF-Off hast, schau was deine Regenerationsintervalle machen ohne Drallklappen. Drallklappen sind ein Bestandteil der DPF-Regeneration, aber es kann sein dass es auch ohne diese funktioniert. Einfach einen Blick drauf werfen, wie die Intervalle sich langfristig verhalten.
      macht keine Probleme wenn die draußen sind.
      Grund sie auszubauen wäre, weil es undicht wird an den Drallklappen.
      Blinstopfen einkleben und schon hast für immer Ruhe.
      An den Drallklappen sind so gut wie alle undicht.
      Zu meinem e30 335i Cabrio

      Alles was funktioniert ist technisch veraltet :D
    • ANZEIGE