Mehr verbrauch durch aral Diesel ultimate

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DaChefe schrieb:

      JohannesGov schrieb:

      Grundsätzlich solltest du mit deinem e90 mit normalen diesel 1200-1300km schaffen. Geht mit meinem auch und wie ich sehe haben wir fast die gleichen Fahrzeuge, soviel mal dazu. Dass du nur 1000 schaffst bedeutet enweder du fährst ziemlich flott und hast ein schweres gasfuß oder du fährst sehr wenig autobahn, bzw sehr wenig im hohen gang.

      Jetzt grundsätzlich zu Aral Ultimate und Shell V-Powerdiesel (oder wie er auch da heißen mag): Wenn du einen unterschied merken willst ob dein Auto tatsächlich mehr oder weniger verbraucht, musst du mindestens 3-5 Tausend Kilometer mit einer Sorte Sprit fahren. Und wenn du mal deinem Auto gut tun willst, dann reicht eine volle Tankfüllung von Aral Ultimate oder Shell V-Powerdiesel nicht aus, da solltest du mindestens 3 mal hintereinander vollgetankt haben, sprich auch um die 3000 km mindestens gefahren sein, erst dann macht sich das ganze bemerkbar.

      Und nun zu dem Mythos "weniger Verbrauch durch hochwertigen Sprit", das mag nur bei einigen Fahrzeugen zutreffen, ist aber nicht bei allen so. Es gibt sogar Fahrzeuge die im Endeffekt mehr verbraucht haben als mit normalem Sprit, daher solltest du nicht unbedingt einen geringeren Verbrauch erwarten und falls es doch da ist, dann betrachte es als ein netter Zusatzbonus.
      Für 1200-1300km/Tankfüllung brauchst wohl fast ausschließlich Autobahnfahrten mit Tempomat. Das ist sicherlich nicht die typische Reichweite der meisten 320d. Gefühlt fahren die meisten Diesel Kurzstrecken in der Stadt...
      Tendenziell würde ich aber schon sagen, dass hochwertiger Sprit (wie man das auch immer beurteilt) die saubere Verbrennung begünstigt und somit auf jeden Fall eine Effizienz-Verbesserung bringt. Ob die messbar ist, hängt sicherlich auch von der Fahrweise ab. Oft kann man es schon nicht korrekt feststellen, weil man niemals die selben Strecken und Geschwindigkeiten fährt...
      Da hast du recht.

      Ich würde aber grundsätzlich, soweit es das Geldbeutel erlaubt den besseren Sprit tanken. Beim Diesel ist es ja so, dass Aral Ultimate und Shel-V Power von den Kosten her an dem 95 Benzin sind, daher finde ich es voll verträglich. Besserer Sprit bedeutet nicht nur "weniger Verbraucht" wobei das thema ja schon geklärt wurde, sondern eine viel Bessere Verbrennung, die ganken Injektoren und alles andere werden einfach besser in Schuss gehalten, da die Verbrennung mit Aral Ultimate oder V-Power einfach viel besser ist. Ich merke z.b. an meinem Motor dass der ruhiger läuft, also nicht so "jault" wenn man das so sagen darf.
      ""
    • Mein Motor hat inzwischen fast 360tkm mit den ersten Injektoren, und nach einigen sehr durchwachsenen Tests mit AU ist das etwas, was er höchstens mal im tiefen Winter bekommt - solange da kein Biodiesel reinkommt.
      Alles andere scheint eine nicht unerhebliche subjektive Komponente zu haben, die ich mir leider nicht einreden kann, und meinem Geldbeutel noch weniger.

      Never attribute to malice that which is adequately explained by stupidity.

    • rico67at schrieb:

      MathMarc schrieb:

      rico67at schrieb:

      Glauben musst du schon dran. Sonst hilft AU natürlich nicht :)
      Ok, sorry, mein Fehler. :(
      Das war doch lustig gemeint...
      So hatte ich es auch verstanden, und @PD330 hat meine Antwort offensichtlich richtig gedeutet. ;)

      Never attribute to malice that which is adequately explained by stupidity.

    • ANZEIGE