Erster BMW nach 7 Monaten KFZ Abstinenz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erster BMW nach 7 Monaten KFZ Abstinenz

      Moin,
      mein Name ist Dominik ich bin 23 Jahre alt und komme aus Niedersachsen.
      Im Mai habe ich mich von meinem Golf 5 GTI getrennt weil ich einfach kein Auto mehr brauchte und mich auf andere Dinge konzentrieren wollte.
      Bin jetzt also 7 Monate mit dem Rad zur Arbeit getuckert habe dabei meine 50kg abgenommen und ein wenig Geld gespart :thumbsup:
      Zum Beginn meiner KFZ Suche war eigentlich BMW immer komplett ausgeschlossen da ich nie ein Fan der älteren Modelle war, dass hat sich aber irgendwie jetzt geändert seit ich den 335i N54 entdeckt habe.
      Prinzipiell suche ich nach:
      ab BJ 2005
      10.000€ Budget
      Benzin da unter 10.000km im Jahr Laufleistung
      möglichst unter 200tkm
      Automatik bei entspannten Autos, wenn es was wildes wird wie ein 335i dann Handschalter.
      mind. 200 PS

      Habe mich ein wenig in den 335i N54 verschossen, was mich nur abschreckt ist das die Modelle für 10.000€ echt fritte sind und ich danach erstmal keine Kohle habe die dicken Reparaturen zu bezahlen.
      Hinzu kommt das ich zwar eine Werkstatt mit Hebebühne zur Verfügung habe aber nicht wirklich begabt bin was das schrauben angeht. Bin zwar "Handwerker" aber im IT Bereich.
      Sobald es tief in den Motor geht bin ich einfach raus, einfache Arbeiten sind kein Problem.

      Welche Alternativen könntet ihr mir empfehlen? In Frage kommt eventuell auch eine Finanzierung, das ich mir zB ein F Modell hole vom Händler, 10.000€ anzahle und die restlichen paar Tausend abbezahle. Das aber echt ungern da ich gerne schuldenfrei bleiben möchte.

      mfg

      ""
    • Beim E9x käme für mich als Benziner nur der 335i in Frage. Dann hat man wenigstens bisschen Bums - 325 und 330i haben ja ähnliche Probleme (alles was mit Direkteinspritzung zu tun hat), aber es geht halt nicht soviel wie beim 335.

      Allerdings hast das Problem auch beim F3x, da ist ja alles unter 335i auch kein 6-Zylinder. Und das wäre dann schon das Kriterium, was einen zu BMW bringt.

      335i für 10.000 k€ mit unter 200.000km geht sicherlich, aber man muß Kompromisse eingehen (Ausstattung, irgendwelche Mängel, US-Import), das wird sicherlich nur mit Geduld und viel anschauen gehen. Sowas kannst nicht blind mit Garantie kaufen. Aber so wie es sich anhört, kommts auf ein paar Tage mehr Radfahren jetzt auch nicht an.

      Wie mein Vorredner schon sagte: wenn es ein Traumauto werden soll (bestimmte Kriterien + Farbe etc.) dann brauchst sicherlich mehr Kohle. Aber ein Garant dafür, dass das Auto dann problemfrei ist, ist das auch nicht.
      Wird eher schwierig, ein originales Auto zu finden...ohne Tuning oder sonstigen Verschlimmbesserungen...

    • Ja muss schon V6 sein, sonst könnte ich mir auch nen A5 Coupe holen aber habe auf 2.0 TFSI keine Lust mehr, zumal ich Heckantrieb möchte.

      Ich fahre halt echt wenig Auto und wollte wenigstens in der begrenzten Laufleistung meinen Spaß haben und es scheint als wäre der 335i da das nonplus-ultra für das Geld.

      Prinzipiell hätte ich nichts gegen einen US Import wenn die Historie und alles nachweisbar ist, kleine Mängel sind auch kein Problem vorallem wenn es etwas ist was eh ausgetauscht wird und Ausstattung naja, im Endeffekt ist es halt ein 3er, Navi nutzt man eh sein Handy, Sitzheizung und Klimaautomatik haben sie ja meist eh alle und wirklich viel mehr brauch man da dann auch nicht...

      Ja ich werde einfach weiterhin den Markt beobachten im 200km Raum Oldenburg und wenn es nun noch ein paar Monate dauert auch nicht schlimm, das Budget steigt jeden Monat um locker 500€, dann wirds vllt. auch ein schicker 335i :thumbsup:

    • 10.000€ für nen n54 wird nur mit kopfschmerzen möglich sein mMn
      Und wenn du für reperaturen in die werkstatt musst würde ich 4-5 teuro auf der seite haben
      Us importe sind zu 99% reparierte unfallschäden (meistens totalschäden)

      mach dir nicht zu viele hoffnungen

    • cczz schrieb:

      10.000€ für nen n54 wird nur mit kopfschmerzen möglich sein mMn
      Er kommt von einem VAG 2.0 TFSI :D
      Der sollte so ziemlich auf einem Kopfschmerz Niveau sein mit dem N54. :drink:

      Wenn du dein Auto nicht brauchst, warum nicht warten bis du 5-7k mehr auf der hohen Kante hast und dann einen ordentlichen N54 kaufen wenn dir danach ist?
      Wird eh ne halbe Ewigkeit dauern einen ordentlichen zu finden.

      Und wenn du von einem Golf 5 GTI kommst ist ein 330i auch keine Krücke.
    • Hol dir um Himmelswillen niemals einen US Import. Wie cczz schon schrieb, sind das zu 99,99% Total Loss Fahrzeuge, ob durch Unfall oder Flut, Brand, Tornado. Die werden dann in Litauen wieder gerade gebogen und in Europa verscherbelt.
      Wie ich dir schon geschrieben habe, lass dir die VIN geben und such dir jmd mit BMW Zugang.

      Was ich da schon erlebt habe, junge junge junge

    • Auch von mir der Rat: Such nach was kleinerem oder spare noch etwas. Für 10k bekommt man keinen vernünftigen n54... Also den Motor vllt, aber dann ohne Auto außenrum :D
      Und die günstigen sind meistens nicht die, die gut gepflegt wurden, was am Ende auch viel Geld durch Reparaturen fressen kann. 325/330 werden da in Summe mehr Spaß machen, wenn du den Frust gegenrechnest.

    • PD330 schrieb:

      Auch von mir der Rat: Such nach was kleinerem oder spare noch etwas. Für 10k bekommt man keinen vernünftigen n54... Also den Motor vllt, aber dann ohne Auto außenrum :D
      Und die günstigen sind meistens nicht die, die gut gepflegt wurden, was am Ende auch viel Geld durch Reparaturen fressen kann. 325/330 werden da in Summe mehr Spaß machen, wenn du den Frust gegenrechnest.
      Naja, irgendwann fängts immer mal an mit den Problemen, auch bei den gut gepflegten...wird wohl eher mit dem Alter zu tun haben. Sind ja viele Probleme, die nicht mit der Art der Nutzung zu tun haben, sondern eher der schwachen Auslegung durch das Werk.

      Die 2.0TFSI sind ja eigentlich auch keine schlechten Motoren bei VW...die halten schon viel aus und können auch was. Und wenn man vom 2.0 TFSI (evtl. mit Software) kommt, langweilen einen 325 oder 330i nur. Abgesehen davon, dass hier ja auch Probleme bestehen, die niemand braucht. Stichwort NOX-Kat etc.
    • DaChefe schrieb:

      PD330 schrieb:

      Auch von mir der Rat: Such nach was kleinerem oder spare noch etwas. Für 10k bekommt man keinen vernünftigen n54... Also den Motor vllt, aber dann ohne Auto außenrum :D
      Und die günstigen sind meistens nicht die, die gut gepflegt wurden, was am Ende auch viel Geld durch Reparaturen fressen kann. 325/330 werden da in Summe mehr Spaß machen, wenn du den Frust gegenrechnest.
      Naja, irgendwann fängts immer mal an mit den Problemen, auch bei den gut gepflegten...wird wohl eher mit dem Alter zu tun haben. Sind ja viele Probleme, die nicht mit der Art der Nutzung zu tun haben, sondern eher der schwachen Auslegung durch das Werk.
      Hast schon recht, aber es staut sich halt bei schlecht gepflegten/gewarteten schnell mehr an. Und wer will, bekommt alles kaputt :D also durch schlechte Behandlung kann man den Verschleiß schon stark beeinflussen. Und die günstigen sind tendenziell natürlich älter und haben mehr km runter.
      Etwas geld in der Rückhand zu haben ist bei einem gebrauchtwagen auch generell zu empfehlen, was bei den budget eher nicht gegeben ist.
    • ANZEIGE