Blinker geht manchmal und manchmal nicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Blinker geht manchmal und manchmal nicht

      Neu

      Hallo. Ich habe einen alten 3er e91 Baujahr 2008, kombi. Manchmal wenn ich den Blinker betätige, geht er und schaltet sich dann auf einmal wieder ab. Dann wenn ich wieder blinken möchte, springt der Blinker gar nicht an. Dann fahre ich weiter und der Blinker geht von alleine an und lässt sich auch nicht mehr deaktivieren. Weiterhin fällt mir auf, dass die Warnblinkleuchte drinnen schwach aufleuchtet und wieder erlischt. Auch ist mir aufgefallen, dass die Leuchten des Standlichts mal angegangen sind...Habe das Auto dann bei der Arbeit stehen lassen. Auf dem Nachhauseweg war alles wieder ok. Temperaturproblem schließe ich erstmal aus, weil aktuell bei uns 15 °Grad sind. Kennt jemand das Problem? Danke.

      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von nekros7 ()

    • Neu

      Afaik wird der Blinker über das FRM (Fußraummodul Steuergerät) gesteuert, das FRM könnte defekt sein, hast du mal den Fehlerspeicher ausgelesen? Das kannst du z.B. mit Carly App machen, kostet 120 EUR inkl. OBD Adapter und Lizenz für 1 Jahr.

      Auch wir sind nur die "Neandertaler" von morgen :think: - zumindest die meisten von uns :boss::D

      Am 25.05.2012 hat BMW in München das beste Auto der Welt für mich gebaut, den 330d Motor um knapp 20% "detuned" für eine noch höhere Langlebigkeit, das Leder nach meinem Geschmack rotbraun gefärbt, dann das Auto selbst eingefahren und mir als Jahreswagen übergeben.

      Dadurch bisher:
      +Null Reparaturen über 10 EUR (außer Unfallinstandsetzung)
      +Null Werkstattbesuche
      +Null Lampenausfälle

      Danke BMW :)

    • Neu

      Carly habe ich leider nicht. Am Bordcomputer zeigt er zumindest nichts an. Das komische ist, dass es heute wieder ganz normal war. Was mir noch einfällt: Im Dezember war die Batterie stark entladen; habe sie nicht wechseln lassen sondern wieder über eine längere Fahrstrecke aufgeladen. Zeigt auch nicht an, dass die Batterie stark entladen ist.

    • Neu

      nekros7 schrieb:

      Am Bordcomputer zeigt er zumindest nichts an.
      Das ist schade. - Aber der Bordcomputer ist nur für den Fahrer als Laien gemacht, dort werden Fehlermeldungen nicht angezeigt, die Fehler werden nur im Fehlerspeicher abgelegt, damit die Werkstatt diese sieht und beheben kann. Der Hintergrund ist wohl, dass man den Fahrer erstens nicht beunruhigen will und er normalerweise eh nicht viel mit den Fehlermeldungen anfangen kann.

      Wenn du als interessierter Laie also wissen willst, was deinem Auto fehlt, führt kein Weg am Auslesen des Fehlerspeichers vorbei. Die Carly App ist nicht ganz billig, lässt aber auch einige Codierungen zu, ist also eine ganz nette Spielerei, um das eine oder andere Verhalten des Autos zu ändern - und ein nützliches Tool zum Auslesen und Löschen des Fehlerspeichers.

      Auch wir sind nur die "Neandertaler" von morgen :think: - zumindest die meisten von uns :boss::D

      Am 25.05.2012 hat BMW in München das beste Auto der Welt für mich gebaut, den 330d Motor um knapp 20% "detuned" für eine noch höhere Langlebigkeit, das Leder nach meinem Geschmack rotbraun gefärbt, dann das Auto selbst eingefahren und mir als Jahreswagen übergeben.

      Dadurch bisher:
      +Null Reparaturen über 10 EUR (außer Unfallinstandsetzung)
      +Null Werkstattbesuche
      +Null Lampenausfälle

      Danke BMW :)

    • Neu

      nekros7 schrieb:

      Ich glaube an das Carly komme ich nicht so ran.
      Einfach hier OBD Stecker und Lizenz kaufen: Preise | CARLY (mycarly.com)
      Dann App downloaden, OBD Stecker in die OBD Buchse stecken und schon siehst du deine Fehlermeldungen :)

      Die Carly App ist für Laien gemacht, die meisten Profis spotten darüber - also keine Angst, einfacher gehts nicht :)

      Auch wir sind nur die "Neandertaler" von morgen :think: - zumindest die meisten von uns :boss::D

      Am 25.05.2012 hat BMW in München das beste Auto der Welt für mich gebaut, den 330d Motor um knapp 20% "detuned" für eine noch höhere Langlebigkeit, das Leder nach meinem Geschmack rotbraun gefärbt, dann das Auto selbst eingefahren und mir als Jahreswagen übergeben.

      Dadurch bisher:
      +Null Reparaturen über 10 EUR (außer Unfallinstandsetzung)
      +Null Werkstattbesuche
      +Null Lampenausfälle

      Danke BMW :)

    • Neu

      Vergiss diesen Carly Unsinn. 120 Euro und dann auch noch als Jahresabo. Die haben doch den Schuss nicht mehr gehört. Angefangen haben sie mit 50 Euro Einmalkosten. Diese Gier darf man doch nicht unterstützen. Schon gar nicht, wenn es mit DeepOBD eine bessere und vor allem kostenlose Alternative gibt.

      Zum Thema:
      Ums Fehler auslesen wirst du wahrscheinlich dennoch nicht umhin kommen. Steuergerät, irgendein Sensor, Lenkstock, die Fehlerquellen können vielfältig sein. Vlt steht im Speicher etwas, was weiter hilft.

      Aus welcher Gegend kommst du denn? Es gibt im Softwarebereich eine Liste mit Codierern, vlt sitzt ja einer in deiner Nähe. Wobei ich zugegebenerweise nicht weiß, wie aktuell die Liste noch ist.

      Ich habe eine Menge meines Vermögens für Frauen, Alkohol und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest habe ich einfach so verprasst.

      - George Best -


      Gruß
      Arthur
    • Neu

      CabRyder schrieb:

      wenn es mit DeepOBD eine bessere und vor allem kostenlose Alternative gibt
      Hinzu kommt ein OBD China Adapter für 30 EUR, der blutige Laie fragt sich sofort welchen er kaufen soll - und dann kann DeepOBD nicht codieren und ist afaik in Englisch.

      Ich will keine Werbung für Carly machen, die App kann wirklich nicht viel, aber imho ist sie genau das Richtige für den blutigen Laien:
      +Man bekommt ein plug'n'play Paket von deutscher GmbH mit Garantie, Support und allen Käuferrechten
      +In 2 min ist der gesamte Fehlerspeicher ausgelesen, alles in Deutsch und völlig selbsterklärend
      +Als Bonbon kann man sein Auto codieren (Licht, Spiegel, Scheibenwischer, Klima, Zentralverriegelung - aber keinerlei Nachrüstungen wie z.B. AHK)
      +120 EUR sind überschaubar, wenn man bedenkt, dass die durchschnittliche Inspektion 300-500 EUR kostet

      Auch wir sind nur die "Neandertaler" von morgen :think: - zumindest die meisten von uns :boss::D

      Am 25.05.2012 hat BMW in München das beste Auto der Welt für mich gebaut, den 330d Motor um knapp 20% "detuned" für eine noch höhere Langlebigkeit, das Leder nach meinem Geschmack rotbraun gefärbt, dann das Auto selbst eingefahren und mir als Jahreswagen übergeben.

      Dadurch bisher:
      +Null Reparaturen über 10 EUR (außer Unfallinstandsetzung)
      +Null Werkstattbesuche
      +Null Lampenausfälle

      Danke BMW :)

    • Neu

      Ich habe nichts gegen Carly per se. Die Jungs waren zu ihren Anfangszeiten auch hier aktiv, wenn mich nicht alles täuscht sogar als Forenhändler.
      Ich habe keine eigenen Erfahrungen mit ihnen, aber in letzter Zeit liest man nicht viel Gutes über den Support. Das war mal anders. Der Preis dagenen schnallt in die Höhe. Inzwischen sind es sogar nichtmal 120 Euro Kaufpreis, sondern Gebühr pro Jahr. Es zwingt einen natürlich niemand, dieses Angebot anzunehmen, dennoch hat diese Entwicklung ein Geschmäckle.

      Codierfunktion ist nett, die 0815 Codierungen macht man aber genau ein Mal, dann hat man das Auto so, wie man es haben will.
      Das Fehlerauslesen hat sich in der Vergangenheit nicht mit Ruhm bekleckert. Da haben die Klartexte beispielsweise nicht zu den Fehlercodes gepasst, was im ungünstigsten Fall eben dazu führt, dass man in die völlig falsche Richtung sucht. Da das die entscheidende Funktion ist, sollte man sich schon darauf verlassen können.

      Das ist aber natürlich nur meine unbedeutende Meinung. Wem das 120 Euro im Jahr wert ist, soll machen.
      Es gibt halt Alternativen.

      Nun aber genug von mir mit off topic.

      Ich habe eine Menge meines Vermögens für Frauen, Alkohol und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest habe ich einfach so verprasst.

      - George Best -


      Gruß
      Arthur
    • ANZEIGE