Neu eingebauter DPF sofort wieder voll? 335d E92 LCI

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • MathMarc schrieb:

      "Hoffentlich geht er nicht kaputt"
      Doch, sie gingen kaputt. Darum ging es ja im Artikel, dass die Scheinwerfer defekt waren, und ausgetauscht werden mussten.

      MathMarc schrieb:

      Aber weniger effektiv.
      Kann schon sein. Nicht zu vergessen sind die Strompreise, die jetzt schon die höchsten in der EU sind, wenn nicht gar weltweit. Da ist beim E-Auto noch genug Potential, viel Geld abzuzocken. Wenn man vor Augen führt, wie oft beim Verbrenner mit all möglichen Steuern abgezockt wurde, wird beim E-Auto das Gleiche Spiel betrieben. Irgendwann mal wird man eine Entdeckung machen, dass der Strom aus einem Kraftwerk kommt, und das belastet die Umwelt ebenfalls, und peng! Schon ist die neue Steuer drin.

      MathMarc schrieb:

      Ein running Gag, hm?
      Was sonst? Es war die Grünen-Politikerin, die ein Kobold-Problem bei E-Autos gesehen hat. :)
      ""
    • LMDV schrieb:

      Doch, sie gingen kaputt. Darum ging es ja im Artikel, dass die Scheinwerfer defekt waren, und ausgetauscht werden mussten.
      Das ist natürlich Mist. Welcher Hersteller? Irgendeine Art von "Kompensation"? Technische Frage: Man kann doch LED-Scheinwerfer wie bei einem herkömmlichen Scheinwerfer aufbauen? Gibt ja LED zum Nachrüsten. Abseits von Matrix-LED sollte das daher kein großes Problem sein. Muss der Hersteller natürlich wollen.

      LMDV schrieb:

      Kann schon sein. Nicht zu vergessen sind die Strompreise, die jetzt schon die höchsten in der EU sind, wenn nicht gar weltweit. Da ist beim E-Auto noch genug Potential, viel Geld abzuzocken. Wenn man vor Augen führt, wie oft beim Verbrenner mit all möglichen Steuern abgezockt wurde, wird beim E-Auto das Gleiche Spiel betrieben. Irgendwann mal wird man eine Entdeckung machen, dass der Strom aus einem Kraftwerk kommt, und das belastet die Umwelt ebenfalls, und peng! Schon ist die neue Steuer drin.
      Ja, wir haben den teuersten Strom, der Grund dafür ist aber deutlich komplexer als "EEG" und hat im Grund mehr mit dem Spotmarkt zu tun als mit den eigentlichen Kosten.
      Im Grunde geht es unserer Regierung und ihren liebsten Stromversorgern gerade darum, möglichst wenig Erzeugerkapazität in private Hände (PV auf Hausdächern, WK-Erzeugergemeinschaften) zu geben, um den Strompreis bestmöglich kontrollieren zu können. Das geht nicht, wenn die Hälfte ihren Strom selbst macht und dann noch welchen verkauft.
      Gibt viel Hintergrundmaterial dazu, aber das sprengt hier den Rahmen.

      LMDV schrieb:

      Was sonst? Es war die Grünen-Politikerin, die ein Kobold-Problem bei E-Autos gesehen hat.
      Kenne die Dame nicht besondern gut, vielleicht hatte sie in Physik nicht so gut aufgepasst wie Mutti Merkel. Ist aus meiner Sicht auch nicht zwingend ihre Kernkompetenz, die Schreibweise eines chemischen Elementes zu wissen.
      Solange sie das Problem mit diesem Element versteht, aber darum geht es in dem running gag ja klar erkennbar nicht.
      Jedenfalls habe ich noch keine Sachkritik an der Stelle gehört.

      Never attribute to malice that which is adequately explained by stupidity.

    • ANZEIGE