Logbuch des MaxJ30

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • cczz schrieb:

      Ein Mazda kommt nicht in Frage?
      1988 hatte ich mich einmal für einen 626er interessiert und auch das Modell 323 mit den Klappscheinwerfern war nice und auch aktuell baut Mazda schöne Autos. Ich schließe Mazda per se nicht aus....aber auch nicht zwingend ein....

      BMW, Mercedes, NISSAN, VW sowie mit Abstrichen Ford sind Marken mit denen ich gute Erfahrungen habe - "aber auch andere Mütter haben eben schöne Töchter"....

      Jaguar und auch Range Rover sind auch schöne Autos...
    • Europa - (un-) endliche Weiten. Dies sind die Abenteuer des X390 WBAVD1100AV05316, gebaut um die (un)endlichen Straßen Europas zu befahren, gekauft als Premiumprodukt um im harten automobilen Alltag ein Höchstmaß an Sicherheit, Zuverlässigkeit und Fahr-Spaß zu haben. Wir schreiben im Langzeittest den 25.08. 2018 - Kilometerstand 166696. X390 Zeit 12 Jahre 7 Monate und 23 Tage. Eintrag 260.

      Munter die Airbag-Lampen leuchten - und dies seit über einem Monat und 3500 Kilometern. Früher undenkbar - aber Zeiten ändern Dich.
      So wurde der QQ am 27.07. ersatzlos abgegeben - und ja, es geht auch ohne weiteres Auto...

      ...auch wenn es gänzlich ungewohnt erscheint, morgens keine Auswahl zu haben. Aber irgendwie überzeugt zur Zeit nichts so wirklich richtig. Lada Niva wäre kultig - aber ob Kult auf Dauer zur Zufriedenheit reicht? Ein Nismo RS - auch nice, aber auf Dauer? Ebenso beim A45 AMG...Und BMW?
      Na ja, letztlich ein absolutes Luxusproblem - also back to the Roots also Back zum genuinen Zweck des Logs, die Langzeiterfahrung mit dem 325xi:

      Nachdem auch der 2. Besuch beim Freundlichen keinen entscheidenden Durchbruch brachte, wird es bald einen 3. Versuch/Besuch geben. Lässt sich dann der Fehler löschen und kommt nicht wieder - Glück gehabt, es war die Hitze. Kommt er wieder, wäre wohl das Steuergerät fällig. Ca. 500,- Teuro + 200,- fürs codieren.
      Ansonsten scheint sich wohl auch ein Radlager anzukündigen denn die Prince of Oil wird lauter und da war ja noch die Fragestellung des Getriebeöltausches. Alles in allem finanziell unerfreulich - aber es war ja abzusehen, dass auch hier irgendwann Reparaturen kommen - immerhin schreiben wir hier über einen 12,7 Jahre alten Gebrauchten mit 166000km auf der Uhr. Und die erste Batterie und der erste Auspuf sprechen ja für sich.
      Ansonsten Öl 100% (aufgefüllt bei 165500km) und ein üblicher Verbrauch von 9,6 Liter Super Bleifrei.

      In diesem Sinne ein Lebenszeichen von der Prince of Oil
      und
      allen Log-Lesenden ein schönes Restwochenende

      Euer
      MaxJ30

      Dateien
      • 20180731a.jpg

        (996,16 kB, 8 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 20180731b.jpg

        (759,32 kB, 10 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Europa - (un-) endliche Weiten. Dies sind die Abenteuer des X390 WBAVD1100AV05316, gebaut um die (un)endlichen Straßen Europas zu befahren, gekauft als Premiumprodukt um im harten automobilen Alltag ein Höchstmaß an Sicherheit, Zuverlässigkeit und Fahr-Spaß zu haben. Wir schreiben im Langzeittest den 10.11. 2018 - Kilometerstand 167207. X390 Zeit 12 Jahre 10 Monate und 08 Tage. Eintrag 261.

      Die Zeit vergeht sagt der E90.
      Der E90 vergeht sagt die Zeit.

      "Still alive" - schreibt MaxJ30. Der Kilometerstand verrät keine 1000km seit Ende August. Wenig für die Prince of Oil - aber dem technischen Zustand geschuldet. Im Kontrast zu den bisherigen neun Jahren gibt es heute unerfreuliches technisches zu berichten.
      Lt. Freundlichen ist das Beifahrer-Airbagsteuergerät defekt. Steuergerät 500,- Codieren 200,- und 300,- für den Einbau. Puh!

      Zudem zieht er nicht die Wurst vom Brot. Als MaxJ30 Ende August das Auto seiner Frau verlieh wurde er abends mit den Worten: "Du brauchst ein neues Auto!" begrüßt. - Das spricht für sich.
      MaxJ30 vermutete einen Radlagerdefekt (mahlendes Geräusch wie von 10 Jahre alten Runflats...in Koblenz 2 Wochen vorher mit dem Vorderrad am Bordstein hängen geblieben...). Die Werkstatt konnte nichts finden, nahm aber auch wahr, dass er nicht so gut geht (Motor aber in Ordnung) und vermutet ein defektes Hinterachsgetriebe.
      Dies würde komplett 2500,- kosten. 3500,- Reparaturkosten für ein fast 13 Jahre altes Auto mit knapp 170000km?

      Bei einem aktuellen Händler EK von 4800,- und 6800,- VK bei einem technisch einwandfreien 325xi diesen Alters und Laufleistung erscheint ein Verkauf (konsekutiv 4800 - Betrag X = ?) jedoch auch nicht wirklich attraktiv.

      Und so wird die Prince of Oil aktuell sehr selten auf kurzen Strecken gefahren und der Eigner ist bezüglich der Zukunftsperspektive am Überlegen und brüten.. Montag kommen allerdings erst einmal die Winterräder drauf.

      Für heute also nach längerer Zeit ein Lebenszeichen der Prince of Oil
      MaxJ30

      Dateien
      • 20180916a.jpg

        (759,02 kB, 6 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Neu

      Europa - (un-) endliche Weiten. Dies sind die Abenteuer des X390 WBAVD1100AV05316, gebaut um die (un)endlichen Straßen Europas zu befahren, gekauft als Premiumprodukt um im harten automobilen Alltag ein Höchstmaß an Sicherheit, Zuverlässigkeit und Fahr-Spaß zu haben. Wir schreiben im Langzeittest den 09.12. 2018 - Kilometerstand 167367. X390 Zeit 12 Jahre 11 Monate und 06 Tage. Eintrag 262.

      Im still here - dies könnte auch das Motto der Prince of Oil sein. Auch wenn der Alltag durch die und mit der "Avenir" bewältigt wird - die Prince of Oil ist noch da - und das ist gut so.
      In letzter Zeit nur wenig bewegt (letztlich zur Batterieerhaltung), wird das Thema "Airbaglampe" respektive "Airbagsteuergerät" angegangen werden und bevor das Achsgetriebe gewechselt wird (welches zwar ein Geräusch macht aber angeblich nicht für die Durchzugsschwäche des X390 verantwortlich ist - Anmerkung des Verfassers), wird eine Vorstellung bei Don Simon inklusive der entsprechenden Flüssigkeitswechsel in 2019 anstehen.
      Wait and see ist also das derzeitige Motto. Es wäre auch zu schade, einen der letzten echten 6Ender vorzeitig abzugeben - zu Mal in den 9 Jahren (das Jubiläum am 27.10. wurde glatt mit einem Eintrag verpasst - Anmerkung III) ja högschde Zufriedenheit war und keine zwingende Notwendigkeit besteht, den 325xi jetzt aktuell einfach zu verramschen.
      Konsekutiv kommt die PoO zu ihren sporadischen Einsätzen. Und auch wenn sie angeschlagen ist - Freude macht das Fahren trotzdem.

      In diesem Sinne ein schönes restliches 2. Adventwochenende
      Euer
      MaxJ30

    • ANZEIGE