Welche Dinge werden in das Scheckheft eingetragen? Ab wann kann man sich eine BMW Werkstatt sparen (Ab wann gibt es keine Kulanz mehr?)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welche Dinge werden in das Scheckheft eingetragen? Ab wann kann man sich eine BMW Werkstatt sparen (Ab wann gibt es keine Kulanz mehr?)

      Hallo zusammen, welche Dinge werden eigentlich in das Checkheft eingetragen? Ich weiß auf jeden Fall folgende:

      - Ölservice
      - Inspektion
      - Mikrofilter
      - Bremsflüssigkeit

      Wie sieht es mit Bremsklötzern und Scheiben aus...Die auch? Bis zu welcher km-Leistung bzw. Fahrzeugalter lohnt es überhaupt zu BMW zu fahren und den Service dort machen zu lassen (Kulanzfallregelung)? Habe zum Beispiel fast geschenkt einen Mikrofilter bekommen...Jetzt soll ich den wegen vier Schrauben teuer bei BMW einbauen lassen um den blöden Stempel zu bekommen. Da wartet man erst ewig, muss hinfahren wegen einer Sache die in 5 Minuten selbst erledigt ist? :spinn: Wie sind Eure Erfahrungen und Meinungen? Wie lange gewährt BMW maximal Kulanz? 5Jahre (120.00km)? Weiß das jemand???

      ""
      Wen Gott strafen wollte, den versah er mit Verstand...
      Geduld ist die Kunst, nur langsam wütend zu werden!


    • :meinung: :

      Dein aktueller Fall -> den Mikrofilter würde ich selbstständig wechseln, was soll denn auch schon durch den Filter kaputt gehen?

      Ich selber habe meinen 60'er Service dieses Jahr nicht beim Vertragspartner machen lassen, sondern in einer freien Werkstatt & habe somit 250 EUR gespart.

      Wie viel KM hast du denn auf der Uhr?
    • Thy schrieb:

      ein aktueller Fall -> den Mikrofilter würde ich selbstständig wechseln, was soll denn auch schon durch den Filter kaputt gehen?
      Das sehe ich auch so...Leider steht der Mikrofilter bei mir im Checkheft sonst immer drin...Ich denke mal BMW schiebt dann so eine Lücke im Checkheft vor wenn man mal was will...

      Mein Auto ist 11/05 und hat momentan 64000km auf der Uhr...Ich bin am Überlegen ob ich 2011 bzw. 90.000km den Service überhaupt noch bei BMW machen lasse...Ich habe Alle Wartungsvorschriften und hab bei meinem Alten fast Alles selbst gemacht (außer zB. Bremsflüssigkeit)...was BMW da für einige Arbeiten nimmt...Ich behaupte außerdem mal frech, dass einige Punkte davon überhaupt nicht abgearbeitet werden.
      Wen Gott strafen wollte, den versah er mit Verstand...
      Geduld ist die Kunst, nur langsam wütend zu werden!


    • Grundlegend:
      BMW schreibt vor, dass JEDER Service bei BMW gemacht wurde um einen Kulanzanspruch zuhaben! Da alles im Schlüssel geschpeichert wird, fällt sofort auf, wenn irgendwas fehlt!
      Solltest du also einen Kulanzantrag stellen wollen und es fehlt irgendwas, kannst du gleich wieder gehen.

      Es wird auch vorgeschrieben die nötigen Intervalle einzuhalten, überziehst du eine Meldung im BC um auch nur 10km, kann dir BMW sämtliche Ansprüche auf Garantie(bei BMW ja eh nur Gewährleistung) und Kulanz verweigern.

      (Das alles ist aber bei so ziemlich jedem Hersteller so)

      Ich würde mindestens bis 100.000km alles bei BMW machen lassen. So oft muss man ja eh nicht zum Serivce.

      Ich würde einfach mal Fragen ob nicht mal schnell ein Azubi den Filter wechseln kann. Aber hier hängts natürlich stark davon ab, wie du mit deinem Händler/Niederlassung stehst.
      Wer sein Auto "günstig" von nem Fähnchenhändler hat, kann kaum erwarten bei ner NL oder Händler mit rotem Teppich empfangen zu werden.

      Made in East Germany - the bitch

      Zum Gedenken an Robert Müller († 21.05.2009) - du warst ein großer Sportler und Mensch :traurig2:

    • Das ist ein Spiel mit dem Feuer, passiert wirklich was, kann BMW natürlich jeglichen Kulanzantrag ablehnen. Ich persönlich halte aber von diesem "Zwang" nichts. Bin bis dato auch gut damit "gefahren". Es kommt ja immer auf das an, was kaputt geht & falls du ein oder zwei mal den Service bei einer freien Werkstatt gemacht hast ist es gleich wieder problematisch. Also entweder immer zu BMW fahren und sich keinerlei Gedanken mach und vielleicht doch ein "NEIN" von BMW München bekommen oder hoffen, nachdem man öfters mal bei einer freien Werkstatt vorbei geschaut hat, das im Schadensfall eventuell BMW ein einsehen hat

    • Ich denke den zahn kann ich dir gleich ziehen. Kulanz ist freiwillig und warum sollte man dir freiwillig was schenken, wo du doch zu geizig warst BMW auch Geld zubringen? So blöd könn die gar nicht sein! Zudem kann nie ausgeschlossen werden, das die Freie Werkstatt den Fehler/Schaden verursacht hat!

      Zudem werden die Schlüsseldaten wohl nach München geschickt, wo eben genau zuerkennen ist, was du hast bei BMW machen lssen und was nicht. Fehlt da nur ein Punkt wird der Fall gar nicht weiter bearbeitet.

      Gerade beim TurboDiesel wäre mir das zuheiß, rauscht dir einmal der Lader ab sinds über 2.000€, nur weil ich mal 30€ gespart habe? NEIN DANKE!

      :meinung:

      Made in East Germany - the bitch

      Zum Gedenken an Robert Müller († 21.05.2009) - du warst ein großer Sportler und Mensch :traurig2:

    • Herbi81 schrieb:

      Thy schrieb:

      ein aktueller Fall -> den Mikrofilter würde ich selbstständig wechseln, was soll denn auch schon durch den Filter kaputt gehen?
      Das sehe ich auch so...Leider steht der Mikrofilter bei mir im Checkheft sonst immer drin...Ich denke mal BMW schiebt dann so eine Lücke im Checkheft vor wenn man mal was will...

      Mein Auto ist 11/05 und hat momentan 64000km auf der Uhr...Ich bin am Überlegen ob ich 2011 bzw. 90.000km den Service überhaupt noch bei BMW machen lasse...Ich habe Alle Wartungsvorschriften und hab bei meinem Alten fast Alles selbst gemacht (außer zB. Bremsflüssigkeit)...was BMW da für einige Arbeiten nimmt...Ich behaupte außerdem mal frech, dass einige Punkte davon überhaupt nicht abgearbeitet werden.
      Naja, mach mal nicht alle BMW-Werkstätten so schlecht! :meinung:
      E91 320d touring, EZ 02/2007, 214 PS, Gewindefahrwerk, BBS Challenge 19 Zoll, M-Paket, ....


      Gruss Andi


      :thumbsup:
    • badavalanche1 schrieb:

      Wer sein Auto "günstig" von nem Fähnchenhändler hat, kann kaum erwarten bei ner NL oder Händler mit rotem Teppich empfangen zu werden.
      Das ist mir schon klar...Deshalb habe ich Ihn ja in einer NL gekauft ;)) . Wie gesagt habe ich mir überlegt den 90.000er auch noch bei BMW machen zu lassen...Das wird dann definitiv der letzte sein...Mein Problem sind halt z.B. die Bremsen...Da möchte ich später keine von BMW haben...sondern zB. welche von Brembo...
      Wen Gott strafen wollte, den versah er mit Verstand...
      Geduld ist die Kunst, nur langsam wütend zu werden!


    • badavalanche1 schrieb:

      Gerade beim TurboDiesel wäre mir das zuheiß, rauscht dir einmal der Lader ab sinds über 2.000?, nur weil ich mal 30? gespart habe? NEIN DANKE!
      Passiert das über 100.000km und drei Jahre lassen die Dich auch so ablaufen...Hundert Pro :meinung:
      Wen Gott strafen wollte, den versah er mit Verstand...
      Geduld ist die Kunst, nur langsam wütend zu werden!


    • Herbi81 schrieb:

      badavalanche1 schrieb:

      Gerade beim TurboDiesel wäre mir das zuheiß, rauscht dir einmal der Lader ab sinds über 2.000?, nur weil ich mal 30? gespart habe? NEIN DANKE!
      Passiert das über 100.000km und drei Jahre lassen die Dich auch so ablaufen...Hundert Pro :meinung:

      :dito:

      Deswegen habe ich die 60'er nicht beim Vertragspartner machen lassen, er war damals knapp 37 Monate alt.

      Aber das sollte, wie gesagt, jeder für sich entscheiden.
    • Helldriver81 schrieb:

      Naja, mach mal nicht alle BMW-Werkstätten so schlecht! :meinung:
      Ich würde mir niemals anmaßen alle über einen Kamm zu scheren...Aber ich weiß nicht ob du die Listen kennst...Und wenn man so manchen Werksatttest ließt kommen mir die Tränen! :weinen:
      Wen Gott strafen wollte, den versah er mit Verstand...
      Geduld ist die Kunst, nur langsam wütend zu werden!


    • badavalanche1
      :dito:
      schliesse mich voll an
      wegen ein paar euro sparen, Kulanz aufs spiel zu setzen
      würde ich nicht machen

      Da ich kunden hier habe mit Turboschäden und über 100000 KM
      wo sich BMW noch an den Kosten beteiliegt
      kann ich mich nicht beklagen

    • Thy schrieb:

      Herbi81 schrieb:

      badavalanche1 schrieb:

      Gerade beim TurboDiesel wäre mir das zuheiß, rauscht dir einmal der Lader ab sinds über 2.000?, nur weil ich mal 30? gespart habe? NEIN DANKE!
      Passiert das über 100.000km und drei Jahre lassen die Dich auch so ablaufen...Hundert Pro :meinung:

      :dito:

      Deswegen habe ich die 60'er nicht beim Vertragspartner machen lassen, er war damals knapp 37 Monate alt.

      Aber das sollte, wie gesagt, jeder für sich entscheiden.


      :dito:
      das muss jeder für sich wissen
    • Herbi81 schrieb:

      badavalanche1 schrieb:

      Gerade beim TurboDiesel wäre mir das zuheiß, rauscht dir einmal der Lader ab sinds über 2.000?, nur weil ich mal 30? gespart habe? NEIN DANKE!
      Passiert das über 100.000km und drei Jahre lassen die Dich auch so ablaufen...Hundert Pro :meinung:


      Nicht ganz ;)

      Bei über 100.000 vielleicht ja, aber solange fahre ich den eh nicht!

      3 Jahre sind aber quatsch. ;) Wenn der nach 3 Jahren erst 40.000km runter hat, wird dir BMW den Antrag sicher nicht verweigern, weil das einfach keine Laufleistung für nen Turbo ist! Das weiß auch BMW.

      Aktuelles Bsp aus unserer Werkstatt.: 320d von 02/06 mit 78.000km, Turboschaden, Kulanzantrag bewilligt, Grund: es wurde keine Überbeanspruchung anhand anderer Bauteile/Gruppen festgestellt :applaus:

      Made in East Germany - the bitch

      Zum Gedenken an Robert Müller († 21.05.2009) - du warst ein großer Sportler und Mensch :traurig2:

    • Muckisan schrieb:

      Thy schrieb:

      Herbi81 schrieb:

      badavalanche1 schrieb:

      Gerade beim TurboDiesel wäre mir das zuheiß, rauscht dir einmal der Lader ab sinds über 2.000?, nur weil ich mal 30? gespart habe? NEIN DANKE!
      Passiert das über 100.000km und drei Jahre lassen die Dich auch so ablaufen...Hundert Pro :meinung:

      :dito:

      Deswegen habe ich die 60'er nicht beim Vertragspartner machen lassen, er war damals knapp 37 Monate alt.

      Aber das sollte, wie gesagt, jeder für sich entscheiden.


      :dito:
      das muss jeder für sich wissen
      wichtig ist aber auch das ihr dennen von BMW nicht die Ohren voll heult wenn es nichts gibt
    • ANZEIGE