Diskussionsthread zur Leistungssteigerung von Diesel - und Benzinmotoren der E90 Reihe

  • In diesem Thread können alle User, über die Vor,- und Nachteile und allem was sonst noch die Leistungssteigerung von Diesel,- und Benzinmotoren betrifft, diskutieren.


    Vor allem möchte ich alle User bitten, das Thema sachlich und mit “kühlem Kopf” anzugehen, da es in der Vergangenheit bei dem Thema Leistungssteigerung bereits des Öfteren zu hitzigen Diskussionen gekommen ist. ;)


    Diese beiden Threads sollen die Ausgangsbasis für diesen Diskussionsthread bilden.


    Infos, Daten und Erfahrungsberichte zur Leistungssteigerung von Modellen der E90 Reihe mit Dieselmotoren


    Infos, Daten und Erfahrungsberichte zur Leistungssteigerung von Modellen der E90 Reihe mit Benzinmotoren

  • Bei nem 320i lohnt sich keine Leistungssteigerung,oder? =D 400 Euro oder so für 10-15 Ps mehr?!

  • Da ist kein Dikussionsthread über Sinn/Lohnen von Chiptuning!!!!!!!


    Hier sollen lediglich Erfahrungen gepostet werden, wie man anhand der 2 anderen sieht!!!


    Zum Thema gibts schon millionen andere Beiträge!

    Made in East Germany - the bitch


    Zum Gedenken an Robert Müller († 21.05.2009) - du warst ein großer Sportler und Mensch :traurig2:

  • Moin Moin,


    ich hab gerade was gelesen, was ich eigentlich gar nicht glauben kann und möchte. Will hier mal Eure Meinung zu haben. Da im Forum doch auch der ein oder andere BMW Mitarbeiter mitliest, wäre eine vielleicht inoffizielle Meinung sicherlich interessant.


    LINK


    Ich persönlich tippe ja auf einen Hoax des Betreibers der Website, was meint Ihr? Für mich auch deshalb interessant, weil ich meinen gerade habe tunen lassen (nicht die Welt) hier aber keine Überraschung erleben will. Natürlich werde ich vor dem nächsten Service darauf hinweisen, dass man bei der Motorsteuerung keinen Update ohne Rücksprache machen sollte, allerdings könnte ich mir auch vorstellen, dass das ungewollte Update und die damit verbundenen Folgekosten den Tatbestand der Sachbeschädigung erfüllen, der natürlich zum Schadensersatz verpfichtet, oder?


    Was meint Ihr?


    Greetz



    FA

  • Ich glaub das ist rechtlich garnicht machbar..die wollen nur ihre Boxen loswerden.. :meinung: Ausserdem werden diese "Tuningboxen" ebenfalls von BMW-Werk erkannt... halte ich für Blödsinn...

  • Ich weiß nicht, ob ich mit meinem Anliegen jetzt hier richtig bin. Aber hat jemand mal vom 320i N46B20 mal die ECHTE Leistung sowie Drehoment GEMESSEN?
    Bei mir gibt es Abweichungen gegenüber der angegeben Serienleistung - leider nach unten  :motz:

  • Herstellerangaben dürfen wegen Fertigungstoleranzen bis zu 5% abweichen! In deinem Fall wohl leider nach unten.. :(

  • Um es in Zahlen auszudrücken:


    Beim maximalen Drehmoment etwas über 8%
    Bei der maxmimalen Lesitung unter 2%


    Also, mit der Leistung, das seh ich ja noch ein, aber mit dem Moment???



    Daher meine Frage, ob es bei vielen nach unten streut :devil2:

  • Möglich ist das in jedem Fall! Ob das rechtlich haltbar ist, kann vermutlich nicht einmal ein Rechtsanwalt mit Gewissheit sagen.
    Folgendes ist mir nämlich mal in diesem Zusammenhang durch den Kopf gegangen :gruebel: : ?(


    Mit dem Kaufvertrag eines neuen Automobils erwirbt man ja unter anderem bei den heutigen Autos eine Menge Software. Nun weiß jeder, der schon einmal Software auf seinem Computer installiert hat, daß man einen Vertrag zur Nutzung dieser Software akzeptieren muß. In allen diesen Verträgen steht drin, daß man die Software in dm beschriebenen Umfang nutzen kann, diese aber nicht verändern darf ! Dies wird bei einem Auto nicht anders sein, obwohl ich keine Lust habe, jetzt nach solchen Passagen im Kaufvertrag oder den AGB des Herstellers zu suchen, bin ich sicher, daß es solche dort gibt.


    Genau genommen macht man sich also bei einer Tuningmaßnahme durch OBD-Tuning der Vertragsverletzung schuldig. Wenn dann BMW hingeht, und den ursprünglichen Zustand der Software wieder herstellt und auf weitere Maßnahmen verzichtet, dann würde ich das sogar als kulant 8| bezeichnen.


    :meinung: Wie seht Ihr das?


    Gruß Rolf

  • also soweit ich weis ist des völlig wurscht ob du des an und ab -steckst weil wenn diese box was am motor verändert mehr ladedruck andere einspritzmenge (was sie ja alle verändern) dann wird das als fehler abgelegt und wenn dein auto dann ausgelesen wird wird dies alles von bmw gespeichert und diese fehler deuten eindeutig auf chiptuning hin! ich habe aber gehört wenn mann davor den kompletten fehlerspeicher löscht und das auto zur "jungfrau" macht bekommen die des nicht mit in wie weit des stimmt weis ich nicht! aber ich denke mal bei der neuen generation wie f01 wirds noch viel schwieriger weil der speichert ja jeden pfurz! :schlecht:

  • Ich sprech ja über einene SERIENMOTOR, der net mal gescheit läuft  :motz:

  • Mit dem Kaufvertrag eines neuen Automobils erwirbt man ja unter anderem bei den heutigen Autos eine Menge Software. Nun weiß jeder, der schon einmal Software auf seinem Computer installiert hat, daß man einen Vertrag zur Nutzung dieser Software akzeptieren muß. In allen diesen Verträgen steht drin, daß man die Software in dm beschriebenen Umfang nutzen kann, diese aber nicht verändern darf ! Dies wird bei einem Auto nicht anders sein, obwohl ich keine Lust habe, jetzt nach solchen Passagen im Kaufvertrag oder den AGB des Herstellers zu suchen, bin ich sicher, daß es solche dort gibt.


    Moin Moin,


    also ich würde prinzipiell schonmal unterscheiden zwischen Auto und Software ... allein schon vom Anschein her. Insofern wären eventuelle Textpassagen in den AGBs sicherlich unwirksam, weil der Verbraucher im Zusammenhang mit Auto nicht unbedingt auf entsprechende Eula passagen achtet oder gar denkt. Darüber hinaus stellt sich mir die Frage: warum sollte man eine Software nicht verändern dürfen. Wenn das alles so einfach wäre, hätte der Redmonder Riese seinen Source-Code bestimmt nicht so geheim gehalten. Schlussendlich reden wir hier über Eigentum und persönliche (Leistungs-)Entfaltung. Man stelle sich vor, Du lakierst Dein Auto in eine andere Farbe und bekommst es nach dem Service in der originalen wieder. Nee, oder? BMW redet sich doch sofort aus jeder Verantwortung heraus, wenn irgendwas an Motor und Getriebe (ja teilweise sogar Fahrwerk) geändert wird - sogar während der Garantiezeit. Das nachträgliche Stilllegen des Fahrzeugs nach erneutem Tuningversuch würde ich als Besitzentzug nach 863 BGB bezeichnen, was im Fall des Falles auch zu einer Unterlassungsklage führen könnte.


    Na warten wir mal ab. Sollte mir beim BMW Service jemand sowas andeuten, käme der Wagen erst gar nicht zum Service und es wäre defenitiv der letzte BMW, der bei mir in der Garage stünde (Auto und Motorad). Will mich doch nicht von jedem bevormunden lassen - mecker ja auch nicht, wenn meine Entscheidung irgendwann mal negative Auswirkungen haben sollte.


    Greetz



    FA

  • Von 163 auf 214 PS?
    Ist das nicht einwenig zu viel Steigerung?
    Ich hätte Angst das da schnell was kaputt geht.

    Ob da wirklich ein Radar steht, seht ihr, wenn das Licht angeht...

  • haben will, wieso 360? auf der seite steht 399....

  • hab 10% Forumsrabatt bekommen. :thumbsup: