Anleitung zum Radlagerwechsel gesucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moin moin,
      hat jemand den Anzugsdrehmoment für die Mutter auf der Abtriebswelle im Mitnehmerflansch zur Hand?
      Danke, Gruß

      ""
    • Bitteschön

      Dateien
      • AZD 3121.jpg

        (61,44 kB, 159 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Gemacht:
      PPK, Innenraum LEDs, Tacho auf weiße LEDs umgelötet, Xenon XNB, Schwarze Nieren, Lichtpaket hinten, Ablagefach mit 2x12V hinten, F30 Pedale und Fußstütze, i-sotec 4-Kanal AMP, 2 Wege ESX SL5.2C, 2 Hifi-SUBs, Graukeil Frontscheibe, Corona LEDs V5 von Benzinfabrik.de, Seitronic LED Blinker schwarz, ...

    • Hier mal zusammenhängend für den 335i
      Gilt aber eigentlich auch für alle anderen E9x Baureihen, da der Ablauf dort ziemlich
      ähnlich von Statten geht.

      Dateien
      Choppa´s "Gerümpelkammer"
      Klick
    • Will man die hinteren Radlager wechseln, sind die von ahbab genannten Spezialwerkzeuge nicht die einzigen, die man benötigt.
      Man benötigt außerdem ein Spezialwerkzeug, um die Abtriebswelle wieder einzuziehen. Um die Achsmutter zu lösen braucht man einen Schlagschrauber (auch mit einem riesigen Hebel habe ich es nicht geschafft, die Mutter zu lösen)
      Zum Anziehen dieser benötigt man einen 1/2" Drehmomentschlüssel.
      Oft sieht man in Videos, dass die Welle mit dem Hammer wieder eingeschlagen wird. Das sollte man nicht tun !
      Sehr wahrscheinlich benötigt man auch einen Bremsscheibenabzieher.

      FAZIT: Selber machen lohnt nicht !

    • JinInRage schrieb:

      Will man die hinteren Radlager wechseln, sind die von ahbab genannten Spezialwerkzeuge nicht die einzigen, die man benötigt.
      Man benötigt außerdem ein Spezialwerkzeug, um die Abtriebswelle wieder einzuziehen. Um die Achsmutter zu lösen braucht man einen Schlagschrauber (auch mit einem riesigen Hebel habe ich es nicht geschafft, die Mutter zu lösen)
      Zum Anziehen dieser benötigt man einen 1/2" Drehmomentschlüssel.
      Oft sieht man in Videos, dass die Welle mit dem Hammer wieder eingeschlagen wird. Das sollte man nicht tun !
      Sehr wahrscheinlich benötigt man auch einen Bremsscheibenabzieher.

      FAZIT: Selber machen lohnt nicht !
      nö, is quatsch.

      habe meine hinteren wellen gerade draußen gehabt um den sensor-ring zu erneuern. die steckst du ganz easy rein und ziehst sie dann langsam mit der mutter wieder fest. schlagschrauber is ja standard wenn bühne etc vorhanden.
    • Hallo, ich bin neu hier und habe hergefunden als auch ich meine Radlager neu machen wollte.

      Ich bin wirklich gut ausgestattet und habe alles an Werkzeug da, angefangen von der Hebebühne, Aus- und Einpresswerkzeug, Abzieher etc. bis zur 20 t Presse, war aber nicht in der Lage, die scheinbar EINGEKLEBTE Antriebswelle auszubringen.
      Folglich habe ich mein Fahrzeug wieder zusammengebaut und tatsächlich besser zu BMW gebracht, als mir noch weiteres Spezialwerkzeug zu kaufen oder die Antriebswellen zu beschädigen.
      Wechsel der Radlager beidseitig hinten hat somit insgesamt 510 Euro gekostet. Tut weh, ist aber so.

      Viele Grüße
      Chris

    • chris.zuckerberg.de schrieb:

      Hallo, ich bin neu hier und habe hergefunden als auch ich meine Radlager neu machen wollte.

      Ich bin wirklich gut ausgestattet und habe alles an Werkzeug da, angefangen von der Hebebühne, Aus- und Einpresswerkzeug, Abzieher etc. bis zur 20 t Presse, war aber nicht in der Lage, die scheinbar EINGEKLEBTE Antriebswelle auszubringen.
      Folglich habe ich mein Fahrzeug wieder zusammengebaut und tatsächlich besser zu BMW gebracht, als mir noch weiteres Spezialwerkzeug zu kaufen oder die Antriebswellen zu beschädigen.
      Wechsel der Radlager beidseitig hinten hat somit insgesamt 510 Euro gekostet. Tut weh, ist aber so.

      Viele Grüße
      Chris
      Bei BMW haben wir dafür eine Extra Presse. Kosten für die Presse die "NUR" auf dem BMW Lochkreis passt und deren Antriebswellen, sind 18.000€.... . Dafür ist es mit der Presse eine Sache von 5min bis beide AW draußen sind
    • Manu1995 schrieb:

      Bei BMW haben wir dafür eine Extra Presse. Kosten für die Presse die "NUR" auf dem BMW Lochkreis passt und deren Antriebswellen, sind 18.000€.... . Dafür ist es mit der Presse eine Sache von 5min bis beide AW draußen sind
      Das ist ja leider das Schlimme. Die Hersteller lassen sich immer wieder etwas neues einfallen, was uns Hobbyschraubern das Leben schwer macht, nur um selbst abzukassieren. Selbst VW gibt nicht mehr einfach PR-Nummern der verbauten Bremsanlage raus, angeblich weil es sicherheitsrelevante Bauteile sind und nur über den VW-Handel zu erwerben sind (zum Vergleich: Bremssattel für T5 von ATE im Nachkauf 49 Euro, original VW 310 Euro).
      Ich habe das Recht, mein Auto selbst als Kfz-Meister instandzusetzen! Nur erschwert man uns echt da den Weg.
      Und wie du schon schreibst - "NUR" auf dem BMW Lochkreis passt. Bei VW ist es genauso. Passt nur auf deren LK.
      Aber diese Politik werden wir nicht ändern!
      Lg. Chris
    • Manu1995 schrieb:

      MathMarc schrieb:

      Mein Radlager HL hat eine freie Werkstatt ohne BMW-Spezialwerkzeug ersetzt. 170,- hat das gekostet.
      Sagt keiner das es Unmöglich ist... die Gefahr beim Ausbau die AW zu beschädigen ist aber ziemlich hoch. Spätestens wenn sie dann nach paar Tausend Kilometern anfängt den Geist auf zu geben, darf sie wieder raus :D
      Na, ganz offensichtlich weiß meine Werkstatt, was sie da tut. Die Rep. war vor 3 Jahren. Ist noch die erste Antriebswelle und die erste Manschette.

      Never attribute to malice that which is adequately explained by stupidity.

    • ANZEIGE