Erfahrungsbericht Koni Str.t + Eibach Sportline

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erfahrungsbericht Koni Str.t + Eibach Sportline

      Hallo,


      ich bin
      Julian und relativ neu im Forum. Da ich selber vor dem Umbau nach einem
      Erfahrungsbericht über diese Kombi der Tieferlegung gesucht habe und leider
      nichts finden konnte, dachte ich mir, dann schreibe ich halt einen Bericht und
      hoffe andern damit zu helfen.


      Zum Auto:
      Ich fahre einen BMW 325i e90 VFL bj. 2005.


      Teile die
      ich eingebaut habe: Koni Str.t


      Eibach
      Sportline


      Schlechtwege
      Höherlegung





      Als erstes
      möchte ich das Augenmerk auf die Optik lenken, die für meinen Geschmack jetzt
      genau richtig ist. Das Auto ist mir weder zu tief, noch zu hoch. Durch das
      Schlechtwegepaket habe ich auch den eher unbeliebten Hängearsch erfolgreich
      beseitigen können.


      Der Komfort
      war für mich das überraschendste. Ich habe über Koni qualitativ nichts
      Schlechtes lesen können, jedoch liest man des Öfteren, dass sie durchaus härter
      sind als Stoßdämpfer anderer Hersteller.


      Also stellte
      ich mich schon mal auf das Schlimmste ein. Als der Umbau fertig war freute ich
      mich auf eine hoffentlich schöne Probefahrt mit meinem ersten Auto was ich
      tiefergelegt habe.


      Ich bin sehr
      positiv überrascht wie viel Komfort man mit dieser Kombi noch hat und kann mich
      in keinster Art und Weise über ein zu hartes Fahrwerk beschweren. Auch für den Stadtverkehr in
      den bei uns im Harz teilweise sehr schlechten Straßen ist das Fahrwerk sehr
      angenehm zu fahren und man merkt nicht sofort jeden Kieselstein. Querrillen
      oder ähnliche Straßenunschönheiten werden ebenfalls sehr gut geschluckt.


      Fazit:


      Alles in
      allem kann ich diese Kombi für jemanden empfehlen, der ein etwas Tieferen BMW
      haben möchte, der dennoch nicht bei Alltagsaufgaben versagt.


      Ich hoffe,
      dass ich damit vielleicht einigen Leuten die Entscheidung erleichtern konnte.


      Mit
      freundlichen Grüßen


      Julian

      ""
      Dateien
      • IMG_0387.png

        (363,97 kB, 239 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_0390.gif

        (296,39 kB, 195 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_0391.gif

        (315,54 kB, 190 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Genau so ein Review hat mir gefehlt. ich muss meine Stoßdämpfer wechseln und hatte die Koni STR.T Dämpfer im Sinn. Jetzt werde ich mir das Set wohl gönnen, Eibach federn sind ja bereits an Board.

    • Ich habe bei meinem e91 mit M-Fahrwerk auf die Koni+ProKit gewechselt. Tieferlegung ist fast identisch zum M-Fahrwerk. Dämpfer sind komfortabel. Härter als die M-Dämpfer sind die Koni aber die M-Teile hatten auch schon 120tkm drauf. Also kann man das nicht vergleichen. SWP hinten habe ich drin. Der e91 passt damit einigermaßen. Beim nächsten Mal würde ich vorne zusätzlich die Z4 Domlager verbauen statt der M. Dann ist er perfekt!

      . . . : : :Mein E91 LCI 320D in Le-Mans-Blau: : : . . .

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von T-1311 ()

    • ebenfalls vielen Dank für den Bericht!

      Auf die Koni Str.t habe ich mich auch schon festgelegt wenn das OEM Fahrwerk in meinem dann mal erneuert wird :) Da bestätigen solche Berichte natürlich ungemein :D

      Nur bei den Federn bin ich mir noch unsicher...
      Hatte eigentlich die Eibach Prokit im Sinn, nur bin ich jetzt etwas irritiert weil ich dachte dass die Sportline mir persönlich zu tief wären :S aber wenn ich so die Bilder anschaue ist das genau die Tiefe die ich mir wünschen würde :thumbsup:

    • Sorry das ich mich so spät melde.
      Vielen Dank erstmal für positive Rückmeldung :)
      Mitlerweile habe ich natürlich auch ein paar Km zurück gelegt und muss sagen, dass zwar alles nochmal etwas tiefer gekommen ist aber der Komfort komplett geblieben ist.
      MfG Julian

    • Ich fahre auch mit Koni Orange + Eibach Prokit seit einem halben Jahr. Das Fahrzeug ist rundum etwas höher als es war mit dem M-Fahrwerk werksseitig. Die Fahreigenschaft ist fast perfekt aber nur bis 200 kmh, kleinere Stöße werden sehr gut gefiltert, fühlt sich sportlich komfortabel zu fahren. Ab 200 kmh fängt es aber an zu schwimmen, das Fahrzeug schaukelt dann links und rechts kontinuierlich. Es ist noch kontrollierbar, liefert aber kein sicheres Gefühl mehr. Ich würde das Fahrwerk trotzdem nicht empfehlen.


      Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

    • Ich fahre das Fahrwerk aus Eibach ProKit + Koni STR.T mit den Z4 Domlagern (ohne den 4mm Metallring) seit knapp 1000 km in meinem e90 320d VFL und bin bisher restlos begeistert. Von der Tiefe ist es wie meine sportliche Fahrwerksabstimmung, die Federn hatten sich aber nach 250tkm wohl gewaltig gesetzt und die Dämpfer waren komplett tot. Mit dem Eibach sind es jetzt von Nabe bis Unterkante Kotflügel vorne wie hinten 345 mm. Vorher waren es 350 vorne und 330 hinten. Sah sehr bescheiden aus mit dem Hängearsch. Mit dem neuen Fahrwerk ist die Kiste kaum wieder zu erkennen. Extrem Kurvenstabil, wesentlich weniger untersteuern und kaum Seitenneigung bei schnellen Richtungswechseln. Ich will die Tage das Fahrwerk noch einstellen lassen und hier noch etwas Richtung Sportlichkeit trimmen. Auf jeden Fall harmonieren die Konis perfekt mit den Eibach Federn, kein Poltern, schaukeln oder schwammiges Fahrverhalten egal bei welcher Geschwindgkeit. :nr1:

      P.S.: Warum eibach Prokit mit Z4 Domlagern und nicht gleich die Sportline Federn? Ich wollte keine Bilstein B8 haben und die STR.T sind nur bis 40 mm Tieferlegung ausgelegt. Mit dem Prokit 30/25mm bin ich damit perfekt im Arbeitsbereicht des Dämpfers und etwas mehr Federweg als mit den Sportline Federn hab ich auch noch übrig. Die Tieferlegung ist dennoch absolut ausreichend bzw der Unterschied zum Sportline nicht besonders groß.

      jonywalker schrieb:

      Ich fahre auch mit Koni Orange + Eibach Prokit seit einem halben Jahr. Das Fahrzeug ist rundum etwas höher als es war mit dem M-Fahrwerk werksseitig. Die Fahreigenschaft ist fast perfekt aber nur bis 200 kmh, kleinere Stöße werden sehr gut gefiltert, fühlt sich sportlich komfortabel zu fahren. Ab 200 kmh fängt es aber an zu schwimmen, das Fahrzeug schaukelt dann links und rechts kontinuierlich. Es ist noch kontrollierbar, liefert aber kein sicheres Gefühl mehr. Ich würde das Fahrwerk trotzdem nicht empfehlen.


      Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk


      Sicher dass da nicht irgendetwas defekt ist oder dein Fahrwerk nicht gut eingestellt ist, also Achsvermessung mein ich.

      MfG
      Michl

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von zichl ()

    • Julian2904 schrieb:

      Sorry das ich mich so spät melde.
      Vielen Dank erstmal für positive Rückmeldung :)
      Mitlerweile habe ich natürlich auch ein paar Km zurück gelegt und muss sagen, dass zwar alles nochmal etwas tiefer gekommen ist aber der Komfort komplett geblieben ist.
      MfG Julian

      Kannst Du nochmal Bilder einstellen wie er jetzt aussieht. Denn auf den ersten Bildern ist er für Sportline sehr hoch. Oder hast Du doch nur das ProKit drin?
    • Julian2904 schrieb:

      Sorry das ich mich so spät melde.
      Vielen Dank erstmal für positive Rückmeldung :)
      Mitlerweile habe ich natürlich auch ein paar Km zurück gelegt und muss sagen, dass zwar alles nochmal etwas tiefer gekommen ist aber der Komfort komplett geblieben ist.
      MfG Julian

      Kannst Du nochmal Bilder einstellen wie er jetzt aussieht. Denn auf den ersten Bildern ist er für Sportline sehr hoch. Oder hast Du doch nur das ProKit drin?

      Interessant wären die Maße von Radmitte zur Kotflügelunterkante. Ich habe das Eibach Pro Kit mit Z4 Domlager (ohne 4 mm Ring) drin und es sieht genauso aus wie bei ihm mit Sportkit plus Schlechtwegepaket. Ist aber rein rechnerisch auch genau die gleiche Tieferlegung.

      Wobei er sich bei mir hinten minimal gesetzt hat und vorne eher nicht. Mit vollem Tank ist der Abstand hinten jetzt trotzdem knapp 1 cm geringer als vorne. Also aktuell 345 mm vorne und 335 - 340 mm hinten

      MfG
      Michl

    • ANZEIGE