Notfallbremsung Bremsscheiben defekt ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Notfallbremsung Bremsscheiben defekt ?

      Hey Leute,

      vor knapp zwei Monaten habe ich auf der Autobahn eine Notfallbremsung machen müssen.
      Ich hatte danach keine Probleme mit den Bremsen.

      Da mein Auto aber in der Woche meist nur 1-3 mal bewegt wird sehen meine Bremsscheiben nicht so gut aus. Man sieht das die Klötze nicht an der ganzen Scheibe druck aufbringen. Vorne hat sich meiner Meinung nach das Bild der Bremsscheibe nach einiegen Bremsungen verbessert. Woran kann das liegen ? Kann ich das wieder "frei" bremsen oder muss ich neue Klötze einbauen oder sogar Scheiben und Klötze ?
      Meine Scheiben sind noch gar nicht so alt, vielleicht 20tkm. Es ist am äußeren Rand der Scheibe auch noch keine große Kante zu spüren, als wenn die runter wären.

      Was sagen die Profis zu solchen Bilder ?

      Vielen Dank euch schonmal


      Achso: Einen Schlag haben die von der Bremsung nicht bekommen.

      ""
      Dateien
      • Vorne.jpg

        (172,75 kB, 182 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Vorne2.jpg

        (166,4 kB, 155 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Hinten.jpg

        (160,54 kB, 137 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Hinten 2.jpg

        (171,47 kB, 151 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von exedence ()

    • exedence schrieb:


      vor knapp zwei Monaten habe ich auf der Autobahn eine Notfallbremsung machen müssen.
      Ich hatte danach keine Probleme mit den Bremsen.

      Dann sehe ich ehrlich gesagt auch keinen Zusammenhang zu deinem jetzigen Problem. ;)


      Ich vermute zwei Ursachen für das schlechte Tragbild:

      1. Die Einsatzbedingungen - das nur sporadische Fahren im Winter.

      2. Ein mglw. nicht ganz fachmännischer Einbau.


      Letzteres ist leider ein sehr sehr häufiges Problem. Aus Zeitmangel macht kaum eine
      Werkstatt die Führungen sorgfältig sauber (mit Feile und Drahtbürste) reinigt oder
      erneuert die Führungsbolzen, prüft die Gängigkeit des Kolbens und verwendet an den
      richtigen Stellen Plastilube und Keramikpaste. Das ist aber zwingend erforderlich bei
      jedem Tausch der Beläge. Stattdessen wird einfach schnell das neue Material reinge-
      klatscht, oft mit den Folgen, wie sie in deinen Bildern zu sehen sind.


      Du hast m. E. jetzt zwei Möglichkeiten:

      1. Wiederholt kräftig aus hohem Tempo abbremsen, und sich damit begnügen, dass es etwas besser aussieht.

      2. Neue Scheiben und neue Beläge einbauen, aber dann unbedingt diesen Einbau auch sorgfältig vornehmen.


      :whistling:


      ps:
      Wenn noch ausreichend Material drauf ist (bzw. bleibt) und man die Möglichkeiten hat,
      dann kann man auch die Scheiben abdrehen und die Beläge plan schleifen anstatt neue
      Teile zu verwenden. Rentabel ist das aber nicht in allen Fällen.
      Grüße



      "Ich mag keine Probleme, ich stehe auf Lösungen."

      ein Chemiker

      sent from NSA monitored device
    • ANZEIGE