Absicherung Stromversorgung beim Codieren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Absicherung Stromversorgung beim Codieren

      Hallo Leute,

      Bin schon länger hier im Forum unterwegs und beschäftige mich zur Zeit mit der Frage: Wie am besten die Stromversorgung bei verschiedenen Codiervorgängen absichern?

      Hab schon sehr viel gegoogelt, und stoße immer wieder auf Geräte wie Maas und ähnliche. Die sind jedoch sehr Teuer und da ich nur eine Absicherung für vielleicht maximal 3-4 Codierungen in halben Jahr benötige isses doch preislich sehr happig.

      Hat da von euch jemand Erfahrungen damit?
      Weiß mittlerweile das ctek ladegeräte der Falsche Ansatz sind und das ich mindestes 13,8V und 60A nenötige um das sicher abzusichern.

      Es gibt auch in der Bucht etliche Schaltnetzteile die passend währen nur von ich mir nicht sicher ob die eine bestimmte Funktion haben müssen,will ja meine Steuergeräte noch über kurz oder lang grillen.

      Vielleicht hat jemand ja da schon Erfahrung damit gemacht.

      Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

      ""
    • Bei 6 -8 Codierungen im Jahr würd ich bei schwacher Batterie den Motor laufen lassen, ansonsten einfach codieren, wenn die Batterie fit ist!

      Für:

      • Codierungen und Nachrüstungen aller Art
      • Softwareupdates
      • Anpassung gebrauchter Tachos/Steuergeräte
      • Tachoumbauen

      PN an mich ;)
    • Daran hatte ich auch gedacht nur ist das noch gerade die optimale Lösung,zumal ich dann immer unter Zeitdruck stehe und nicht immer genau Abschätzen kann wie lange sich die Codierung hinzieht.

      Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

    • Ein MAAS SPS 30 II bekommst Du neu für 99.- und gebraucht für 50-60.-, das ist doch wirklich nicht teuer und funktioniert gut.
      Den Motor kannst Du, abhängig vom Codiervorgang evtl gar nicht immer laufen lassen.
      Das mit dem Zeitdruck war auch mein Grund ein SPS30 zu kaufen.
      Und wenn da xHP dazu kommt gehts schon mal nicht mit Motor an.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bajumot ()

    • Ein MAAS SPS 30 II bekommst Du neu für 99.- und gebraucht für 50-60.-, das ist doch wirklich nicht teuer und funktioniert gut.
      Den Motor kannst Du, abhängig vom Codiervorgang evtl gar nicht immer laufen lassen.
      Das mit dem Zeitdruck war auch mein Grund ein SPS30 zu kaufen.
      Und wenn da xHP dazu kommt gehts schon mal nicht mit Motor an.
      Ja an das Maas SPS 30 hatte ich auch schon gedacht jedoch bin ich mit ned sicher ob das 30er ausreicht. Hab in der Bucht halt n Schaltnetzteil gefunden das Preislich sehr günstig währe und bis 60A da genügend Reserven da währen. Weiß halt nicht wo sich genau die Produkte unterscheiden..

      Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
    • Beim Getriebeflashen hat meiner nie mehr als 15A gezogen. Selbst wenn man jetzt mal als Reserve noch etwas drauf schlägt, ist man immer noch weit von 60A entfernt.Aber selbst wenn beim Kodieren mal mehr benötigt wird, als das NT liefern kann, existiert ja immer noch die Batterie.
      Hmm ja hatte da mal ne Nahtoterfahrung ? hab codiert weiß aber nimmer wie lange ich da die zündung am hatte,aber das Ende vom Lied war das anscheinen die Batterie nachgegeben hat und auf einmal ging nichts mehr. Da is so ziemlich alles ausgefallen was es grad gab,das soll ma ned nochmal passieren.

      Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
    • Ein MAAS SPS 30 II bekommst Du neu für 99.- und gebraucht für 50-60.-, das ist doch wirklich nicht teuer und funktioniert gut.
      Den Motor kannst Du, abhängig vom Codiervorgang evtl gar nicht immer laufen lassen.
      Das mit dem Zeitdruck war auch mein Grund ein SPS30 zu kaufen.
      Und wenn da xHP dazu kommt gehts schon mal nicht mit Motor an.
      Gibt's da eigentlich auch noch andere Hersteller für diesen Anwendungsbereich? Maas wird halt häufig genannt ist halt wie gesagt preislich sehr Teuer..

      Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
    • Einfach eine zweite Autobatterie vors Fahrzeug stellen und mit Starthilfekabel zusätzlich anschließen, das sollte eigentlich reichen.
      Hab im Keller immer so ne kleine 60AH stehen, für die schnelle Starthilfe zwischendurch :) Ist mir lieber als jedesmal mit zwei Fahrzeugen
      und dem Kabelkram rumzumachen.

      Choppa´s "Gerümpelkammer"
      Klick
    • ANZEIGE