Starkes ruckeln bei Betriebstemperatur

  • Hallo liebes E90 Forum,


    das ist mein erster Foreneintrag überhaupt im Leben. War bis jetzt nur heimlicher Mitleser :P.


    Ich würde euch gerne die Problematik schildern.
    Bei meinem Auto handelt es sich um einen E92 325i N53B30 mit fast 160.000km Laufleistung.


    Fall 1:
    Start in der Früh: Läuft rund, keinerlei ruckeln oder ähnliches. Also kein Ruckeln beim Kaltstart.
    Kurze fahrt in die Stadt (Weg mit vielen Ampeln). Die Öltemperatur erreicht schön langsam 90-100 °C.
    Als nächstes kommt die lange Parkplatzsuche (ständiges Bremsen und Losfahren) und jetzt passiert es. Der Motor schaukelt beim Leerlauf stark. Es fühlt sich an, als würde er kurz vor dem Absterben sein und fängt sich dann wieder. Das macht er dann ca. im Sekundentakt.Währenddessen wackelt das gesamte Auto deutlich.


    Fall 2:
    Gleiche Strecke. Gleiche Parkplatzsuche. Dieses mal fällt die Drehzahl aber nicht mehr stark runter, sondern Pendelt schnell zwischen ca. 1100-1300 Umdrehungen.



    Beides passierte gleich oft. Mal Fall 1, mal Fall 2. Habe dann einfach mal alle Zündkerzen und Zündspulen getauscht. Seit dem ist Fall 1 nicht mehr aufgetreten. Ich weiß nicht, ob das nur Zufall ist, oder es wirklich daran lag.


    Habe dann noch Fehlerspeicher auslesen lassen und war shockiert.
    Die Ergebnisse:


    Siemens MS 80


    2C9D Lambdasonden-Heizung (Bank 2, Sensor 1) Unterbrechung/Kein Signal
    30E9 NOx-Speicherkatalysator Kapazität zu niedrig

    2B07 Stickoxid-Sensor Fehlerhaft

    2B06 Stickoxid-Sensor Fehlerhaft
    2AFB Stickoxid-Sensor Fehlerhaft

    29D1 Verbrennungsaussetzer Zylinder 5 Kraftstoffabschaltung aktiviert

    29D2 Verbrennungsaussetzer Zylinder 6 Kraftstoffabschaltung aktiviert
    29CC Verbrennungsaussetzer an mehreren Zyl. Kraftstoffabschaltung aktiviert
    29D0 Verbrennungsaussetzer Zylinder 4 Kraftstoffabschaltung aktiviert
    2D16 Luftmassenmesser Elektrischer Fehler
    2E1C Zündungs-Diagnosemodul Zyl. 5 Brenndauer zu kurz
    2E18 Zündungs-Diagnosemodul Zyl. 1 Brenndauer zu kurz
    2CAB Lambdasonde (Bank 2, Sensor 1) Betr.-Bereitschaft zu spät erreicht
    2CA7 Lambdasonden-Heizung (Bank 2, Sensor 1) Betr.-Bereitschaft zu spät erreicht
    2B05 Stickoxid-Sensor Heizung unplausibel


    Nach dem Tausch der Kerzen und Spulen wurde der Fehlerspeicher nicht
    gelöscht. Könnte also sein, dass einiges da oben nicht aktuell ist.



    Ich habe in 3 Wochen einen Termin bei einer BMW-Vertragswerkstatt. (Anscheinend haben die gerade richtig viel zu tun)
    Davor wäre es sehr angenehm zu wissen, was mich erwarten könnte.



    Ich wäre für jeden Tipp, jede Info dankbar.


    Nach dem Besuch in der Werkstatt werde ich bescheid sagen, was alles getauscht gehört bzw. an was es liegen kann.



    Herzlichen Dank im Voraus :)

  • Der Nox-Sensor ist definitiv hin. Ein neuer mit Steuergerät kostet 465 Euro.

  • Und ich bin immer noch gespannt, ob den hier mal jemand ausprobiert:
    https://www.nox-sensor.shop/shop/reparatur-satz-r2/


    Freiwillige vor!

    Der wird definitiv funktionieren. Es gibt nur einen Hersteller für den Sensor. Aber warum kostet der Nox Sensor mittlerweile 465 Euro statt 25 Euro ? Den muss man doch genauso oft wechseln wie die Luftfilter :D

  • Naja, zwei Luftfilterwechsel hält er ja durchaus. :wacko:


    Allerdings ist der NOx-Sensor tatsächlich teurer geworden. Ich habe vor einem Jahr 420,- € für das Teil bezahlt! Gerade bei dem Ding sollte BMW den Preis mal nach unten korrigieren.
    Das nächste Mal wird aber auch nur der Sensor getauscht. Ohne Elektronik. Wobei mein erster ja erst bei 90tkm getauscht wurde, weil er dann ziemlich häufig mit dem Eigendiagnosefehler im Speicher stand. Mal schauen, wie lange der jetzige hält. Ich bin auch mal gespannt, ob das Aral Ultimate ggf. einen kleinen Effekt hat!?

  • Hallo,


    danke für die Antworten Leute. Das geht echt schnell hier.


    Meint ihr, das die Fehlermeldungen teilweise verschwinden könnten, wenn der NOx-Sensor getauscht wird? Wenn ja, wäre das recht erfreulich, obwohl ich den Preis für den Sensor+Steuergerät etwas zu teuer von seiten BMW empfinde.

  • Die Nox Fehler verschwinden dann und die anderen kommen hoffentlich nicht wieder, wenn du den Fehlerspeicher gelöscht hast. Bei dir ist das Heizelement vom NOX Sensor defekt. Das Angebot von BirdofPrey könnte dir günsitger weiterhelfen, wenn du etwas basteln kannst.

  • Naja, zwei Luftfilterwechsel hält er ja durchaus. :wacko:


    Allerdings ist der NOx-Sensor tatsächlich teurer geworden. Ich habe vor einem Jahr 420,- € für das Teil bezahlt! Gerade bei dem Ding sollte BMW den Preis mal nach unten korrigieren.
    Das nächste Mal wird aber auch nur der Sensor getauscht. Ohne Elektronik. Wobei mein erster ja erst bei 90tkm getauscht wurde, weil er dann ziemlich häufig mit dem Eigendiagnosefehler im Speicher stand. Mal schauen, wie lange der jetzige hält. Ich bin auch mal gespannt, ob das Aral Ultimate ggf. einen kleinen Effekt hat!?


    Ob Ultimate auch dem Sensor gut tut weiß ich nicht. Ich hatte mal die Gelegenheit mit einem zu reden der an der Elektronik vom SG mitgearbeitet hat. Das SG produziert Conti und den Sensor NGK. Entweder geht der Heizer kaputt, dann erreicht die Sensorchemie die Arbeitstemperatur nicht um NOX in Spannungswerte umzuwandeln. Oder die Feuchtigkeit lässt ein Sensorelement oxidieren und mitunter durch die Alterung werden die Messsignale träge d.h das SG bekommt verspätet die aktuellen NOX Werte. Ich hatte den Sensor auch in meinem Wagen früher. Es ist soweit ich mich erinnern kann eine Titandioxid Sonde. Von Versuchen am Motorenprüfstand weiß ich das der Benziner 1000 °C Abgastemperatur haben kann. Temperaturen über 850 °C tun der Sonde definitiv nicht gut. Allerdings muß man hierbei auch einberechnen, dass der Sensor erst nach dem NOX Kat sitzt - dort ist die Abgastemperatur geringer.

  • Hallo,


    hab mein Auto heute in der Früh in die Werkstatt gestellt.
    Gerade rief mich der Meister an und meinte folgende Teile tauschen zu würden:

    • Zylinderkopfhaube komplett,
    • NOx Sensor mit Steuergerät
    • alle Injektoren


    Er sagt, dass er einem früheren Fall, den NOx Sensor getauscht hat. Der Fehler ist kurze Zeit später wieder aufgetreten.
    Dann haben sie einen Injektor getauscht. Wieder der Fehler.
    Zweiten Injektor. Wieder das gleiche.
    Erst nach dem wechsel aller Injektoren lief alles perfekt.


    Die Reparatur würde sich finanziell nicht auszahlen.


    Vielleicht habt ihr noch Meinungen dazu?


    LG

  • 1. Nicht vom Freundlichen abzocken lassen
    2. NOx Sensor in Freier tauschen
    3. FS löschen
    4. FS auslesen und hier posten!

    2007 E92 325i | SPACE GREY | INDIVIDUAL MERINO COHIBABROWN | BBS CH-R BLACK 9x20 - 10.5x20
    KW VARIANT II | E9x M3 SUSPENSION PARTS | E93 M3 FRONT ANTI-SWAY BAR | CDV DELETE
    CIC RETROFIT | COMBOX RETROFIT | JBBFE III (D-CAN) RETROFIT
    DIAGNOSE BLOCKER | iDRIVE DATA DISPLAY

  • So. Habe jetzt endliche eine Werkstätte gefunden die selbst mitgebrachte Teile montiert (in diesem Fall der NOx-Sensor).
    Montag ist es soweit. Das Auto ist die letzten Tage/Wochen ziemlich oft gestanden. Freue mich schon richtig darauf wenn alles in Ordnung gebracht wird.


    Nur leider ist heute noch etwas dazugekommen. :cursing:
    Im Stand oder bei niedrigen Umdrehungen, knattert etwas gewaltig. Kommt aber eher nicht vom Motorraum. Hört sich so an wie wenn eine Schraube ständig rumfliegen würde durch die Vibration. Oder eine Kette die zu locker sitzt. 8|


    Werde das auch gleich bei der Werkstätte schildern und berichten.


    :juhu:

  • Getauscht wurden NOx Sensor, Zylinderkopfhaube komplett (hat schon angefangen Öl zu verlieren), Hardy-Scheibe und irgeneine Dichtung von einer Entlüftung (kenne leider den Ausdruck gerade nicht). Anschließend noch ein Öl-Service und Fehlerspeicher löschen+Adaptionswerte für den Kat auf 0 setzen.


    Habe bei allem zusehen dürfen. Der Meister wirkte sehr kompetent und erfahren. Hat eben auch Teile eingebaut, die ich selber mitgebracht habe. (NOx-Sensor + Hardy-Scheibe)


    Der Meister hat mir davor demonstrativ gezeigt, wenn er den Öldeckel aufschraubt und drauf legt, drückt es denn Deckel leicht weg.
    Nach der Reparatur hat es den Deckel angezogen.


    Dieses klappern war die Halterung vom Auspuffrohr, die war verbogen. Das war ziemlich leicht zu reparieren.


    Alle getauschten Teile und Öl-Service wurden dann ins BMW System eingetragen.


    Bin richtig zufrieden mit der Werkstätte. Kosten insgesamt 1050€.


    Herzlichen Dank für die Ratschläge.