Beschaffenheit der Asche im DPF

  • Hallo, könnte mir bitte jemand erklären, warum die Asche im PDF durch den Druck des Abgases nicht einfach beim Endrohr raus gepustet wird? Asche ist doch eigentlich pulverförmig, ist dies bei Russasche nicht der Fall? Wo im Filter lagert sich denn die Asche ab? Verbleibt die Asche denn in den Waben des PDFs ? Also dort wo sich vorher der Russ abgelagert hat ? Ich kann mir nämlich schwer vorstellen, dass sich da mit der Zeit einfach ein kleines "Aschehäuflein" ansammelt...


    Noch was: Wirkt sich häufiger Schubbetrieb eigentlich positiv (ev. reinigend) auf den PDF aus, hier wird doch nur heisse Luft durchgeblasen, da ja in dieser Phase kein Diesel eingespritzt , jedoch weiter Luft angesaugt u. komprimiert wird...


    Vielen Dank für die Aufklärung...

    Toleranz ist nur ein anderes Wort für Feigheit :fail:

  • Sehr interessant, vor allem die Fotos aus dem englischsprachigen Forum habe ich so noch nicht gesehen, ganz zu schweigen von der Doktorarbeit ...


    Danke!

    Toleranz ist nur ein anderes Wort für Feigheit :fail:

  • Ja.Dann verstehen nun hoffentlich einige andere auch warum die Endrohre nicht Rußfrei sein können.Weil der DPF keine 100% Wirkungsgrad erreicht.

  • Ich habe vor 2 Jahren bei 70.000 km den Filter auslesen lassen und kürzlich nochmals bei 116.000 km. Dabei habe ich festgestellt, dass ich im Verhältnis zur Laufleistung 18.000 km an Restlaufzeit "dazu gewonnen" habe. Frage mich nun, ob das am Ultimate Diesel und / oder an der guten Software (by Supermasi) liegt...

    Toleranz ist nur ein anderes Wort für Feigheit :fail:

  • Das Hauptproblem bei der Rußbildung sind (gemäß der verlinkten Doktorarbeit) hochsiedene Bestandteile aus dem Schweröl.

    Ich behaupte jetzt mal, dass man die auch in Ultimate Diesel findet, da das vor allem (bisher jedenfalls) kein Biodiesel enthält und eine bessere Additivausstattung hat. Die Naphtene sind immer noch drin - jedenfalls habe ich nichts gegenteiliges gelesen.

    Daher würde ich einen Teil mal auf die Superarbeit von Supermasi schieben. ;-)

    Einen kleinen Anteil könnte Ultimate natürlich trotzdem haben, allein weil der Biodreck fehlt.

    Never attribute to malice that which is adequately explained by stupidity.

  • Die Restkilomteter die ausgelesen werden können Schätzwerte.


    Die Aschemasse kann nicht ausgelesen werden. Ist auch naheliegend.


    Unser M57 E61 hat nie Aral Ultimate gesehen und beim Verkauf mit 269tkm war der Gegendruck in Ordnung.

    Im Grunde hast du aber recht, HVO verbrennt sehr viel sauberer als FAME (Biodiesel).

    Die Frage ist nur, ob einem bevor der DPF voll ist nicht der Rest um die Ohren fliegt.

    Im Fall des E61 war dass das Automatikgetriebe, bei dem die Lamellenkupplung (Kupplung E) verschlissen war.

    The only negative thing in life should be camber.

  • Ich habe vor 2 Jahren bei 70.000 km den Filter auslesen lassen und kürzlich nochmals bei 116.000 km. Dabei habe ich festgestellt, dass ich im Verhältnis zur Laufleistung 18.000 km an Restlaufzeit "dazu gewonnen" habe. Frage mich nun, ob das am Ultimate Diesel und / oder an der guten Software (by Supermasi) liegt...

    Ultimate Diesel verbrennt sauberer.

    Merkt man auch an den längeren Regenerationsintervallen.

    Immer mit Biofreiem Diesel komme ich teilweise 400km weiter bis er regeneriert.

    Ich tanke aber seit über 40tkm kein Ultimate mehr, sondern B0 Diesel.

    Dieser ist günstiger als Ultimate.

    B0 kostet hier 8 Cent mehr als normaler Diesel und Ultimate glaub ja 20 Cent mittlerweile.