Subwoofer im Kofferraumboden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Subwoofer im Kofferraumboden

      Hallo zusammen,

      ich fahre einen 320i E90 BJ 2009 Limosine. Die Rücksitzbank ist umklappbar und eine Skisacköffnung ist vorhanden.
      Ich habe z.Zt zum Test von einem Kumpel billig eine Bassbox erstanden und diese mal eingebaut und ich muss sagen, da kommt gut Bass nach vorne und das Klangbild ist deutlich verbessert. Ich habe die Endstufe für die Box mittels High/Low Adapter an die rechte hintere Box in der Hutablage angeschlossen. Funktioniert einwandfrei.
      Ich möchte nun gerne in den Kofferraumboden einen Subwoofer einbauen, da die Basskiste 1. nicht zu dem Auto passt und 2. sehr viel Platz wegnimmt.
      Hierzu bräuchte ich jedoch ein paar Ratschläge bezüglich der Wahl des Lautsprechers und der Dämmung der Box im Boden. Ich habe auch mal einige Bilder des Kofferraums angehängt. Es wäre super, wenn ihr mir einen Subwoofer und eine Endstufe empfehlen könntet, welcher mit dem geringen Volumen der Box im Boden auskommt.

      Mit freundlichen Grüßen
      Draysen


      PS: Die Bilder:

      ""
      Dateien
      • P1050737.JPG

        (192,81 kB, 105 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P1050738.JPG

        (178,07 kB, 72 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Draysen ()

    • Also meine Bassrolle ist direkt im Kofferraum drinne. Ich hab im Kofferraumboden meinen Verstäker. So würde ich es machen, hab es auch gemacht :). Aber wie du schon sagst, platz nimmt die Tube mit Sicherheit weg. Ich mache es immer so wenn ich im Kofferraum platz brauche, ziehe ich die Kabel von der Bassrolle ab und gut ist. Später schließe ich sie wieder an, würde dir auch nicht viel Zeit kosten. Denn wenn deine Basstube im Kauferraumboden drine ist, würde es deutlich den Klang vermindern... Meiner Meinung nach...
      :) Bayerisches MEISTER Werk...!!! FREUDE AM FAHREN !!! :)
    • Hi,
      also irgendwo hier im Forum hat das schon mal ein User so gemacht (glaube zwar, es war in einem Touring, aber vom Prinzip sollte sich das ja nichts nehmen). Da war auch eine recht gute Beschreibung der einzelnen Schritte dabei inklusive jeder Menge Bilder. Such mal danach.

    • Ohhh Gott ne Bassrolle (pfuiTeifl), das dass ist mal nix .....
      :cursing::cursing::cursing:

      So wuerde direkt mal an die original Subs gehen, unter den sitzen ;)

      nimm den der sollte reichen
      Audio System AX 08 BMW 20cm Subwoofer
      caraudio-store.de/AX,08,BMW,20…::::7085::::3383329e.html


      Ansonsten kann ich dir den Earthquake sws8 xi empfehlen der hat mehr Dampf ;)

      als Endstufe die ueblichen verdaechtigen
      Eten PA /Eton MA /Audiosystem F serie /Audiosystem X--ion oder R series /JL Audio/ Hertz EP

      kommt drauf an was dein Geld beutel her gibt ;)
      ich habe die AS R90.4 fuer vorne Bass AS F2-300 fuer die Subs :thumbsup:
      und Kofferraum ist voll nutzbar ...

      Welchen High/ low Adapter hast du ???

      gruss

      Codierungen / Kennfeldoptimierung im Großraum Frankfurt am Main -->PN
      Navi Karten, Road Map 2018 Spezialist -->PN an mich Klick mich
      Navi, Karten Info Thread Klick mich!

      [IMG:http://www2.pic-upload.de/img/28529881/2222.jpg]
      Mein Neuer Dolcevita´s neuer
    • Hallo,

      ich würde in der Limo den Sub nicht in den Boden bauen, da gibst bessere Lösungen. Ich würde da eine Free-Air Lösung oder die Lösung von User Kleinhorn (Bassreflex in Skisacköffnung) wählen. Einbau in den Kofferraumboden ist bei der Limo nicht optimal, wenn du es trotzdem machen willst ist Lösung von DOMSAU eine sehr gute orientierung.

      Draysen schrieb:

      Es wäre super, wenn ihr mir einen Subwoofer und eine Endstufe empfehlen könntet, welcher mit dem geringen Volumen der Box im Boden auskommt.


      Bei der Frage wäre es natürlich interresant was du an Geld eingeplant hast, da kann die mit Sicherheit geholfen werden. Ich hab auch noch ein sehr gute Woofer/Endstufe Kombi für geschl. Gehäuse liegen, ich weis aber nicht ob das was für dich ist, die Kombi ist äusserst heftig. Bei Interresse PN.
    • Limo und Touring sind akustisch nicht zu vergleichen. Was im Touring so gut funktioniert geht in der Limo nicht. Der Sub braucht dringend einen direkten Zugang zum Innenraum. Hier hat sich ein genau abgestimmter Bandpass als optimal erwiesen. Kleinhorn hat eine BR-Lösung verbaut die wohl zu funktionieren scheint. Ich selbst habe das allerdings noch nicht verbaut.

      Grüße Mike

      www.kochaudio.de • Kontakt: info@kochaudio.de

      Inhaber der Fa. Koch Audio in Mannheim.
      Beratung - Verkauf - Einbau • Wir verbauen: ARC-Audio, Audio System, Alpine, Audison, DLS, Dynavin, Earthquake, Eton, Exact, Fiscon, Gladen, Hertz, Impact, Jehnert, KochAudio, Mosconi, Scan-Speak, Swans
      Forenrabatt auf Anfrage.
    • Hallo zusammen,
      erstmal ein fettes Lob:) Hier bekommt man ja super schnell Hilfe und sinnvolle Antworten;)

      Dolcevita schrieb:

      Welchen High/ low Adapter hast du ???

      Ich hab mir einfach mal zum Testen quasi einen von Mediamarkt geholt und muss sagen der tuts eigentlich ganz gut :D

      Kleinhorn schrieb:


      Hier meine Lösung....von wegen..passt nicht... :D Hertzchen aus dem Skisack

      Gruß Pedda

      Sieht auf jedenfall sehr gut aus:) Das könnte man aufgreifen...Kann man sich eigentlich das Gehäuse auch Sparen und einen LS direkt an die Skisacköffnung packen und den Kofferraum als Resonanzkörper nehmen? Dann könnte ich wenn ich was transportiere den einfach abmachen und in die Ablage unterm Boden tun. Das würde mir auch noch ganz gut gefallen. Was sagt ihr dazu?:D

      Liebe Grüße
      Draysen

      EDIT: Natürlich den Lautsprecher schön in eine Holzplatte oder so einarbeiten nur halt nach hinten die Wände sparen
    • Hi,
      ganz sooo einfach ist das nicht. Der Lautsprecher, den ich genommen habe, kommt mit 25 Liter Volumen (als Kleinstvolumen) zurecht. Der ganze Kofferraum wäre aber zu groß. Es gibt aber Lautsprecher, die "Freeair" spielen.
      Zurück in die Vergangenheit.....Die Herren Thiele und Small haben sich mal Gedanken dazu gemacht, wie denn Lautsprecher zu vergleichen sind und wie man deren Einsatz bestimmen kann. So entwickelten sie die Thiele/Small Parameter, kurz TSP genannt. Es ist abhängig von der Güte eines Lautsprechers ....Seriöse Hersteller geben diese Daten an, damit man eben Planen kann. Heißt, Du müßtes bei Deiner Brettvariante einen Lautsprecher finden mit der Güte 0,5-0,8....Die Skisacköffnung begrenzt den Schallaustritt. 30cm Höhe und 21 cm Breite...nen 25er würde auch gehen. Sicke und Korb berücksichtigt. Ein 30er könnte zu groß sein, käme aber auf einen Versuch an...
      Ein Beispiel für die Angabe der TSP hier oaudio.de/media/products/12f8e3b630daaffa1ab.pdf Die Liste stammt von der Seite Selfmadehifi....die ist ganz hilfreich

      Gruß Pedda
      Qts

      Eignung



      <0,3

      Horn-System



      0,3...0,4

      Bassreflex oder Bandpass



      0,4...0,6

      geschlossenes System



      0,5...0,8

      Free-Air



      0,8...1,4

      Offener Lautsprecher, bedingt Free-Air

    • Draysen schrieb:

      Das könnte man aufgreifen...Kann man sich eigentlich das Gehäuse auch Sparen und einen LS direkt an die Skisacköffnung packen und den Kofferraum als Resonanzkörper nehmen?


      Ja das kann man machen und es nennt sich "Free-Air", wie Pedda schon geschrieben hat braucht man dafür aber einen geeignetten Woofer. Wenn man solch eine Free-Air Lösung ordentlich baut klingt das richtig gut, entgegen allen Unkenrufen. Du musst aber darauf achten das alles schön dicht ist zur Fahrgastzelle (z.B. die Kabeldurchführungen hinter den Seutenteilen der Rücklehne abdichten), auch die Dämmung des KR ist sehr zu empfehlen sonst schepperts überall.
      Ein weiterer Vorteil ist das man relativ wenig Leistung braucht für solche Woofer, da wird die Endstufe und Stromversorgung auch nicht so teuer.
      Wenn der Woofer etwas größer sein soll, also 30cm oder 38cm kannst du mal bei Audio-System kucken, die haben glaub ich Free-Air-Woofer im Programm.

      Lass dich aber bitte vom Aufwand her nicht täuschen, einen Free-Air-Woofer zu verbauen bedeutet nicht weniger Arbeit als ein Gehäuse zu bauen, das muss alles ordentlich passen und stabil sein. Und so durch den Kofferraum zu kriechen ist auch kein Spass.
    • Moijn.
      Beim Umbau auf FreeAir sollte man nicht vergessen, dass es auch optische Gründe gibt. So ist bei dieser Variante bei geöffnetem KR immer das Chassis zu sehen. Ebenfalls nicht unbedingt gegen Beschädigungen geschützt.

      Grüße Mike

      www.kochaudio.de • Kontakt: info@kochaudio.de

      Inhaber der Fa. Koch Audio in Mannheim.
      Beratung - Verkauf - Einbau • Wir verbauen: ARC-Audio, Audio System, Alpine, Audison, DLS, Dynavin, Earthquake, Eton, Exact, Fiscon, Gladen, Hertz, Impact, Jehnert, KochAudio, Mosconi, Scan-Speak, Swans
      Forenrabatt auf Anfrage.
    • ANZEIGE