Welchen Hub und Zubehör für Exzenter-Polierer ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ok, dann nehme ich lieber die 1 L .

      Brauche ich denn finishing pads für die 3800er ?

      ""
    • Ok super.
      Brauche noch ein letztes ok von euch.

      Exzenter mit extra kleinem Stützteller
      11 Mikrofaser Tücher plus ein großes zu Hause (für politur geeignet)
      8 grosse und 6 kleine orange pads
      2200er und 3800er 1l Politur
      Reinigungsknete blau
      abklebebänder

      Versieglung fuso coat habe ich bereits anderweitig bestellt

    • Ich hab auch direkt mit Rotation angefangen oder besser gesagt noch nie mit Exenter gearbeitet. 8) Ich rate es im Netz aber keinem weil dann immer gleich bebauptet wird das es nix für Anfänger sei. Ich seh das auch etwas anders. Aber wollen wir den TE mal nicht durcheinander bringen. Für jemanden der nur seine eigenen Autos macht wird das schon passen.

    • Also ich dachte ich hätte schon was orendliches, immerhin komme ich auf 360 Euro, also 200 Euro alleine das Zubehör.
      Ich wollte eine Exzenter um den Lack nicht zu beschädigen. Bekommt man mit einer Rotationsmaschine viel bessere Ergebnisse oder wie ist das ? Ich dachte eigentlich schon an eine langfristige Anschaffung :wacko:

    • Meine Maschiene hat alleine schon 400€ gekostet.
      Aber es wird so sein das dir fast jeder dazu raten wird eine Exenter zu benutzen als Anfänger. Mir war das latte und hab direkt auf Rotation Gas gegeben. Mit Exenter kann man aber natürlich auch sein gewünschtes Ergebniss erzielen. Das erste Opfer war allerdings ein 20 Jahre alter Polo. :D Tut aber nix zur sache weil auch da war ich vorsichtig und hab mich langsam rangetastet.

      Schau auch mal dieses Video hier an:

      youtube.com/watch?v=WDO934RlY5U

    • Man kriegt zu 90% auch alles mit einer Excenter hin. Eine Excenter kommt nur bei wirklich krassen Defekten oder verwitterten Lacken an seine Grenzen. Hier ist man aber auch relativ schnell im Bereich "Fell" oder "auf Kante fahren".
      Der Riesenvorteil einer Rota ist sicherlich der, dass man mit GUTER Technik wirklich Meter auf dem Lack machen kann da man z.B. das Potential der Menzernas optimal nutzt.
      Für reine Hobbyzwecke ist eine Excenter aber völlig ausreichend.

      Zum Thema Lackabtrag:
      Das Risiko des "Durchpolierens" ist mit einer Excenter deutlich geringer. Aber auch hier gilt z.B. auf Kanten Vorsicht. Man kann auch mit einer Excenter Verschlimmbessern. Wenn man sich aber an die Regeln hält ist das ziemlich selten ( Ausser ein Polierwütiger hat davor mit der Rota kaum noch Klarlack drauf gelassen :whistling: )

      Grüße,
      Sebastian

    • Okay, nach eueren Antworten und etwas Nachrechersche bleibe ich bei der Exzenter. Das ist für mich definitiv die bessere Wahl. Wenn ich die beherrsche, kann ich immernoch umsteigen. Das Zubehör bleibt und teuer war die nicht.
      Alles ist bestellt. Ich halte euch auf dem laufenden.

      Ach ja , im Netz gibts unglaublich viele Tutorials wie man mit einer Exzenter poliert, habt ihr Empfehlungen für mich ?

    • ANZEIGE