Fehlermeldung "Bremsunterdrucksensor" - was genau austauschen (lassen)?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fehlermeldung "Bremsunterdrucksensor" - was genau austauschen (lassen)?

      Kann man den Sensor, der im Fehlerspeicher als Fehler "Bremsunterdrucksensor" auftaucht (bei mir ist z.B. die Spannung auf 0,00V) eigentlich in Eigenbau tauschen?


      Ist es der hier gezeigte "Bremsdrucksensor" (8), oder ist das wieder etwas anderes?

      newtis.info/tisv2/obj/1bccC6F


      Irgendwie komm ich bei der Materie gar nicht klar... für den E46 bekommt man die Dinger für 20 € einzeln hinterhergeschmissen, bei der Suche für den E91 stoße ich immer nur auf den Hydraulikblock mit Drucksensor für 200€+

      Mir schwant Übles...

      Hat jemand diesen Sensor schon einmal austauschen lassen/selber getauscht?

      Danke und Grüße

      [PS: Ich weiß nicht, ob der Faden nun zu Motor oder Elektrik gehört - falls gewünscht, bitte verschieben.]

      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von gw_010 ()

    • Nachtrag:

      Nun wird es völlig verrückt. Hier ist wiederum was ganz anderes abgebildet; da sieht es so aus als wäre der Bremsunterdrucksensor (B9529) gar nicht Bauteil dieses Hydraulikblocks (wie im obigen Beitrag verlinkt), sondern nur so eine Art Stecker.

      [IMG:https://www.newtis.info/tisv2/obj/H2v5rLj6]

      Und nun? :huh:

      Ich würde ungern blindlings zum Freundlichen laufen und am Ende ne Rechnung über 500€ inkl. Arbeitsaufwand für diesen blöden Stecker bezahlen...

    • Der Sensor sitzt in der unterdruckleitung beim BKV
      Einfach zu tauschen.Willst du mit der neuen Erkenntnis jetzt noch einen Thread aufmachen?

      Bei Interesse an Adapterhülsen für die f30 Performance Bremse, Bremsscheiben hinten oder gleich der kompletten Anlage PN an mich

    • Ich habe höflich gefragt, weil ich es wirklich nicht besser weiß. Und im anderen Faden habe ich ja geschrieben, warum ich ein neues Thema aufgemacht habe. Warum die Schärfe? ?(


      Das der Sensor einfach zu tauschen ist, ist ja erstmal eine feine Sache.
      Schön wäre es jetzt noch Antworten auf meine anderen Fragen zu bekommen: bei der Suche nach "Bremsunterdrucksensor" und "E91" bekomme ich nur Ergebnisse für Steuergeräte, Reparaturkits für selbige etc. für z.T. 400€.

      Es wäre nett, wenn man mich mit der Nase darauf stoßen könnte, wie genau das Teil nun eigentlich heißt, das ich wechseln muss; es das Ding vielleicht in einem Onlineshop gibt und eventuell sogar noch ein Preis für Privatkäufer dabeistünde.

      Danke vorab! :)

    • Habe PN geschickt; danke schon einmal vorab.

      Bleibt allerdings das Problem, dass man nicht so ohne weiteres an den Sensor rankommt, da dieser unter dem Bremsflüssigkeits-Behälter sitzt.
      Im Moment könnte ich mir nur vorstellen, dass man vom Radkasten rankommt?

      Vielleicht hat ja nohc jmd. hier Erfahrung damit?

    • Hi,

      ich habe auch den Fehler 4AFB Bremsunterdrucksensor-Signal, Unterbrechung oder Kurzschluß nach Masse.

      Und es sieht so aus wie bei gw_010Nr. 08 bei
      leebmann24.de/bmw-ersatzteile/…31&og=02&hg=34&bt=34_1775

      Hintergrund, TÜV steht an und ich denke ohne das Auto Start/Stop funktioniert gibts keine Plakette...
      Sonst stört halt nur bei jedem Start die erscheinende Fehlermeldung im Tacho und Display.

      Ich frage mich, wie man da gescheit ran kommt.

      Kann mir jemand einen Tip geben?
      Mit Kinderhände könnte es funktionieren,ohne viel (Verteilerblock etc.) abzubauen oder Bremse entlüften zu müssen etc.. ;)
      Den Sensor sollte man aus dem BKV (drehend) raus ziehen können und den neuen wieder einstecken. Oder?

      Anbei Fotos dazu.
      Auf 02: die Sicht wie eng es ist, von oben geht es nicht, ohne Bremsflüssigkeitsbehälter abzubauen
      auf 03: dort ist der Sensor
      auf 04: dort geht der Druckschlauch zum BKV, kommt man dadurch? Wie/wo kann man den Schlauch aufmachen? Direkt bei der Abdeckung ist scheinbar eine Verbdinung, war für mich jedoch nicht fühlbar wie zu öffnen
      auf 01: sonst bliebe nur gesamte Abdeckung für Innenraumfilter etc. zu demontieren, in der Hoffnung das man dann von dort aus ran kommt.

      Oder sehe ich das zu kompliziert.

      Dateien
      • 01.jpg

        (150,52 kB, 3 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 02.jpg

        (139,59 kB, 2 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 03.jpg

        (80,01 kB, 5 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 04.jpg

        (113,54 kB, 3 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      .
      Olaschir
      3 viertel von 4 - das reicht mir 8) - eigentlich...
      [IMG:http://images.spritmonitor.de/634906.png]

    • Hallo Olaschir,

      Aussage vom BMW- :) : Bremsflüssigkeit raus, danach alles abbauen und freilegen. War mir zu teuer.
      Aussage vom freien :) : das kriegen wir schon hin, ohne alles auszubauen. Und: es hat geklappt. Ich weiß nicht konkret, wie er es gemacht hat, er meinte nur, er hätte sich ein wenig Baufreiheit geschafft, ohne den BRemsflüssigkeitstank abzubauen. Und dann nach Eigenaussage etwas rumgefriemelt und es hätte geklappt. Sprich: es geht wenn man will.

      (Ich selber hätte es mir ehrlicherweise aber alleine nicht zugetraut. ;) )

      Gruß

      gw_010

    • ANZEIGE