N47 Luftmasse Log+Video

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • N47 Luftmasse Log+Video

      Hallo,
      Kann die Drosselklappe beim Diesel zu Leistungsverlust bzw. Luftmangel führen und dadurch mein Luftmassen/Rußproblem verursachen?

      Oder macht die nur stumpf 0 und 100%?

      MFG Peter

      ""
      BMW 318dA E91 (Schwarz II; 04/2012) 10/16 - z.Zt.> 170.xxxkm
      Citroen BX 19 TRD (EPUcR - "blue magnetic"; 1987) 05/11 - z. Zt. > 172.xxxkm
    • Die hat keine Funktion wie beim Benziner. Die ist eigentlich auf und wird in bestimmten Situationen geschlossen, wie z.B. kurzzeitig beim Abstellen des Motors.
      Meine war mal defekt, der Motor hat dann bei ca. 2000 rpm einfach abgeregelt. Wohl ein Hilferuf, damit man gleich nach dem Fehler sucht. ;)

    • Grüß dich!
      Dann gehen mir die guten Ideen aus.

      Hab da leider niemand mit Inpa in der Nähe. Wenn ich das nicht löse, wird er wohl gehen. Warum meldet das Steuergerät keinen Fehler bei 4x zu wenig Luftmasse?

      Ich versteh da den Zusammenhang zum Regenerieren nicht. Wenn wir das durchleuchten, hab ich den Fehler.

      Im Leerlauf zeigt die 5%. Ist also nicht ganz offen?

      Bei Motor aus kurz 100,01% und wieder 5%.

      BMW 318dA E91 (Schwarz II; 04/2012) 10/16 - z.Zt.> 170.xxxkm
      Citroen BX 19 TRD (EPUcR - "blue magnetic"; 1987) 05/11 - z. Zt. > 172.xxxkm

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von bxtd ()

    • bxtd schrieb:

      Warum meldet das Steuergerät keinen Fehler bei 4x zu wenig Luftmasse?
      Du spielst auf den Sollwert in der Gegend von 2000mg Luft pro Hub an. Wie schon gesagt: der Sollwert ist irreal. So viel Ladedruck kann dein Turbolader niemals aufbauen, um einen Zylinder mit dieser Luftmasse zu füllen. Gerade im 318d wird - ich kenne den Motor nicht wirklich, aber ich unterstelle das jetzt mal - der max. Ladedruck geringer sein als z.B. im 320d, beim F30 325d (N47N) oder beim 123d.

      Mach doch mal ein Log, beim dem du im 4. Gang von 1500 bis 4500 rpm durchbeschleunigst. Dabei nimmst du folgende Parameter auf:
      • Motordrehzahl
      • inneres Motormoment (falls verfügbar)
      • Ladedrucksollwert
      • Ladedruckistwert
      • Luftmasse pro Zylinder
      • Einspritzmenge aktueller Wert (kann ggf. auch etwas anders heißen)
      Ich habe mal so ein Log gefahren und kam auf max. 1406 mg bei 2250 rpm und 1,4 bar Ladedruck. Aber wirklich "Pedal to the metal".

      bxtd schrieb:

      Im Leerlauf zeigt die 5%. Ist also nicht ganz offen?
      Das ist nur ein so definierter "Null"-Wert. Ist beim AGR genauso. Wenn das geschlossen ist, wird 5% angezeigt (ok, beim AGR ist das kein Öffnungswinkel, sondern das Tastverhältnis). Da würde ich mir keinen Kopf machen.
    • bxtd schrieb:

      Ich hab nur Carly zu Verfügung. Kann das mitlocken?

      Hab die Funktion noch nicht gefunden. ‍♂️
      Ich habe min. 100 Logs mit Carly gemacht.
      DeepOBD schafft ne höhere Samplingrate (kann aber auch an der Verbindung liegen, WiFi statt BT), aber selbst mit max 1Hz reicht das hierfür aus.

      Geh mal auf die Parameter Seite, suche dir die 6 Parameter aus, und schau dann auf der rechten Seite unter den Werten.
      1) start Monitoring
      2) Log on
      3) am Ende log off
      Am besten vor dem Motorstart alles vorbereiten.
      Anschließend musst du in deinem Telefon mit einem Dateimanager im Carly-Verzeichnis nach einer Datei mit dem Namen (ungefähr) "Carly Engine Log" schauen und die rauskopieren. Sollte ein Textfile sein.
    • Hallo Marc,
      Ich hab ein Bildschirmvideo und den Log. Danke für deine Hilfe!

      Die Aktion hat ca 3 Gramm in den DPF gehustet. :S

      Das war M4 von 1.500rpm bis 4.500rpm Vollgas. Strecke halbwegs gerade.

      Dateien
      BMW 318dA E91 (Schwarz II; 04/2012) 10/16 - z.Zt.> 170.xxxkm
      Citroen BX 19 TRD (EPUcR - "blue magnetic"; 1987) 05/11 - z. Zt. > 172.xxxkm
    • Das Video ist ja nicht schlecht... so leise ist nicht mal ein E-Auto.

      Was man den Log ansieht - die Werte werden nicht syncron ermittelt. Bei 13.07.2019 21:30:41 sieht man, dass du schon vom Gas gegangen bist (Nullförderung der Einspritzpumpe), aber die Drehzahl ist noch angestiegen.
      Macht aber nix, das sieht soweit alles schlüssig aus. 1,4 Bar Ladedruck scheinen für mich beim 318d plausibel zu sein. 230 Nm bei 4330 rpm sind rund 142 PS, das kommt ja hin. Soll- und Istwert beim Ladedruck stimmen passen auch zusammen. Luftmasse ist weniger als bei meinem, aber UL vs. OL, das sollte trotzdem hinkommen.

      Vielleicht schaut man noch jemand anderes drauf, ich sehe gerade sonst nix seltsames.

    • Sei froh das du den Ton nicht hörst. Ist zur Zeit recht laut wegen der Dachgalerie.

      Hab da auch noch einen DPF - Log vom heimfahren im Anschluss. Ab 21:44:25 hab ich 1+2 aus dem Stand voll beschleunigt.

      Dateien
      BMW 318dA E91 (Schwarz II; 04/2012) 10/16 - z.Zt.> 170.xxxkm
      Citroen BX 19 TRD (EPUcR - "blue magnetic"; 1987) 05/11 - z. Zt. > 172.xxxkm

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von bxtd ()

    • DeepOBD läuft ja auf Android. Allerdings bekomme ich das selbst gerade nicht zum laufen, da ich einfach keinen BT Adapter für ein E-Modell bekomme.

      bxtd schrieb:

      Sei froh das du den Ton nicht hörst. Ist zur Zeit recht laut wegen der Dachgalerie.

      Hab da auch noch einen DPF - Log vom heimfahren im Anschluss. Ab 21:44:25 hab ich 1+2 aus dem Stand voll beschleunigt.
      Dachgalerie? Pano?
      Welchen Zweck hatte das Log? Du hast da nicht viel geloggt.
      Russmasse: steigt langsam an, das ist normal (bis auf das rechnerische Plateau, das es geben kann, aber erst bei höherer Beladung)
      Aschemasse: brauchst du nicht zu loggen, die ändert sich nicht so schnell. Wenn du da eine Änderung um 0,00...mitbekommst, dann zufällig. Einfach auslesen recht da.
      Status Regenerierungsanforderung: die hat ja Voraussetzungen, Motortemp., Rußbeladung, Tankstand,... das überrascht mich jetzt nicht, dass da nichts geändert hat.
    • MathMarc schrieb:

      DeepOBD läuft ja auf Android. Allerdings bekomme ich das selbst gerade nicht zum laufen, da ich einfach keinen BT Adapter für ein E-Modell bekomme.

      bxtd schrieb:

      Sei froh das du den Ton nicht hörst. Ist zur Zeit recht laut wegen der Dachgalerie.

      Hab da auch noch einen DPF - Log vom heimfahren im Anschluss. Ab 21:44:25 hab ich 1+2 aus dem Stand voll beschleunigt.
      Dachgalerie? Pano?Welchen Zweck hatte das Log? Du hast da nicht viel geloggt.
      Russmasse: steigt langsam an, das ist normal (bis auf das rechnerische Plateau, das es geben kann, aber erst bei höherer Beladung)
      Aschemasse: brauchst du nicht zu loggen, die ändert sich nicht so schnell. Wenn du da eine Änderung um 0,00...mitbekommst, dann zufällig. Einfach auslesen recht da.
      Status Regenerierungsanforderung: die hat ja Voraussetzungen, Motortemp., Rußbeladung, Tankstand,... das überrascht mich jetzt nicht, dass da nichts geändert hat.
      Hab gerade Dachgepäckträger drauf. :)

      Das lief zufällig mit, weil ich gestern ein Additiv für den DPF in den Tank hab. Wollte das etwas beobachten. Ich finde es zu viel, wenn er da nach dem Beschleunigen 2-4 Gramm mehr drinnen hat. Oder doch normal?

      Vor dem Video hab ich eine Regeneration angefordert. Hat diesmal bis 1,9 G runtergebrannt, blieb dort stehen und sprang dann wieder auf 3,xx rauf und stieg schnell...
      BMW 318dA E91 (Schwarz II; 04/2012) 10/16 - z.Zt.> 170.xxxkm
      Citroen BX 19 TRD (EPUcR - "blue magnetic"; 1987) 05/11 - z. Zt. > 172.xxxkm
    • bxtd schrieb:

      Das lief zufällig mit, weil ich gestern ein Additiv für den DPF in den Tank hab. Wollte das etwas beobachten.
      Was für ein Additiv?

      bxtd schrieb:

      Ich finde es zu viel, wenn er da nach dem Beschleunigen 2-4 Gramm mehr drinnen hat. Oder doch normal?
      Denke immer dran, das ist ein Rechenwert. Beim Beschleunigen steigt der Abgasgegendruck, das wird in Rußbeladung interpretiert. Interessant ist eigentlich, wie es danach weitergeht - bleibt die Beladung, wo sie ist, oder fällt sie beim Ausrollen lassen wieder ab?

      bxtd schrieb:

      Vor dem Video hab ich eine Regeneration angefordert. Hat diesmal bis 1,9 G runtergebrannt, blieb dort stehen und sprang dann wieder auf 3,xx rauf und stieg schnell...
      Wie lange stand er denn auf 1,9g? Wurde die Reg. abgebrochen? Beim M57 wird, wenn die Rußbeladung während der Reg. in einer bestimmten Zeit nicht weiter fällt, diese vom System als "0" interpretiert und die Reg. beendet. Und dann wird natürlich rechnerisch gleich wieder beladen. Ich denke, je mehr Asche im System ist, also je höher der Differenzdruck im leeren Zustand ist, umso mehr bekommt man dieses Verhalten zu sehen.

      Das Auto weiß ja auch nicht, wie viel Asche im DPF ist. Asche kommt aus der Regeneration des Ruß, die kommt aus der Verbrennung von Motoröl. Vielleicht ist in deinem Motoröl mehr oder weniger Sulfatasche, Phosphor und Schwefel drin als das System annimmt. Vielleicht verbraucht dein Auto mehr oder weniger Motoröl als angenommen.
      Überall Schätzwerte. Das kann am Ende überhaupt nicht stimmen.
    • MathMarc schrieb:

      bxtd schrieb:

      Das lief zufällig mit, weil ich gestern ein Additiv für den DPF in den Tank hab. Wollte das etwas beobachten.
      Was für ein Additiv?

      bxtd schrieb:

      Ich finde es zu viel, wenn er da nach dem Beschleunigen 2-4 Gramm mehr drinnen hat. Oder doch normal?
      Denke immer dran, das ist ein Rechenwert. Beim Beschleunigen steigt der Abgasgegendruck, das wird in Rußbeladung interpretiert. Interessant ist eigentlich, wie es danach weitergeht - bleibt die Beladung, wo sie ist, oder fällt sie beim Ausrollen lassen wieder ab?

      bxtd schrieb:

      Vor dem Video hab ich eine Regeneration angefordert. Hat diesmal bis 1,9 G runtergebrannt, blieb dort stehen und sprang dann wieder auf 3,xx rauf und stieg schnell...
      Wie lange stand er denn auf 1,9g? Wurde die Reg. abgebrochen? Beim M57 wird, wenn die Rußbeladung während der Reg. in einer bestimmten Zeit nicht weiter fällt, diese vom System als "0" interpretiert und die Reg. beendet. Und dann wird natürlich rechnerisch gleich wieder beladen. Ich denke, je mehr Asche im System ist, also je höher der Differenzdruck im leeren Zustand ist, umso mehr bekommt man dieses Verhalten zu sehen.
      Das Auto weiß ja auch nicht, wie viel Asche im DPF ist. Asche kommt aus der Regeneration des Ruß, die kommt aus der Verbrennung von Motoröl. Vielleicht ist in deinem Motoröl mehr oder weniger Sulfatasche, Phosphor und Schwefel drin als das System annimmt. Vielleicht verbraucht dein Auto mehr oder weniger Motoröl als angenommen.
      Überall Schätzwerte. Das kann am Ende überhaupt nicht stimmen.
      1.) Liqui Moly DPF-Schutz/Regenerationshilfe nennt sich das.

      2.) Nach dem Beschleunigen und rollen lassen steigt sie im Schubbetrieb weiter und fängt dann an zu fallen. Sobald man aber über 1.700 rpm kommt, füllt er wieder an.

      3.) Ca. 1-2 Minuten. Es wurde erfolgreich regeneriert, zumindest wurde der Verbrauch seit letzter Reg. zurückgesetzt. Regeneration war fertig: Sollwert 2.000 mg und sprunghaft auf 3.xx Gramm. Ölverbrauch wohl relativ hoch: 1l auf 9.000 km.

      Kein Ölverlust, kein heftiges Blowby.
      BMW 318dA E91 (Schwarz II; 04/2012) 10/16 - z.Zt.> 170.xxxkm
      Citroen BX 19 TRD (EPUcR - "blue magnetic"; 1987) 05/11 - z. Zt. > 172.xxxkm

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bxtd ()

    • ANZEIGE