Schwarmwissen gefragt: Unwucht ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schwarmwissen gefragt: Unwucht ?

      Tach zusammen ...
      hab jetzt schon den zweiten Reifenhändler zur Verzweiflung gebracht ...
      Habe 18Zoll MAM B1 montiert - klar - für schmales Geld erstanden und montiert. Mit dem Wagen zur Meisterwerkstatt gefahren und alle vier wuchten lassen ... das Schlackern im Lenkrad wurde etwas besser, weg war es jedoch nicht, bin ich also zurück und das gleiche Spiel nochmal - alle Reifen nochmal ausgewuchtet, diesmal stand ich daneben ... alle auf 0gr. gewuchtet ... beim Fahren keine Änderung ... " Dann hat die Felge wohl einen weg, da können wir nix machen!" nachdem ich den Schlaumeier an der Kasse als Idioten abgestempelt habe, war auch unsere Geschäftbeziehung umgehend beendet ... ?(

      Also, ab zum Nächsten ...
      der hat zumindest sofort erkannt, dass einer der Reifen einen gewaltigen Höhenschlag hat und einer auf der Innenseite beschädit war ... also zwei neue Pellen bestellt, montiet und wieder alle auf 0 gewuchtet - die Gewichte sitzen übrigens jetzt a ganz anderer Stelle ...

      Das Schlackern ist deutlich besser geworden, weg jedoch nicht ... haben nochmal alle Felgen an jede Position gesetzt - immer das gleiche Phänomen ...

      es ist immer zwischen 70km/h und 90 Km/h und ab 130 wieder ... beim Bremsen ist nichts zu spühren, genau so wenig in den Kurven ....

      Was zum Teufel kann das sein ?????

      ""
    • Lass mal die Felgen ohne Reifen wuchten.
      Wenn der Schlag in den Felgen zu groß ist, dann kriegst du Felge mit Reifen drauf niemals vibrationsfrei.
      Wenn das Geschlage vorher schon war, kann es auch sein, dass dein Fahrwerk ausgelutscht ist und eine normalerweise weggedämpfte minimale Eigenschwingung der Reifen sich zu einem deutlichen Virbrieren aufschaukelt.

      Gruß,
      aldor

    • der Autowagen hat nach Tache 172tkm gelaufen ... bei den vorherigen Reifen/Felgen war nix zu spühren ... waren 16Zöller von ATU mit Nonamereifen und 70er Höhe ... jetzt Bridgestone mit 40er Höhe ...

    • Lenker durchgelutscht, Nabe(n) haben einen Schlag…

      Warum sollen Wuchtgewichte bei neuen Reifen an der selben Stelle sein?

      Der E9x ist da eine kleine Pussy…

      Feinwuchten am Fahrzeug beauftragen.

      BMW 318dA E91 (Schwarz II; 04/2012) 10/16 - z.Zt.> 192.xxxkm
      Citroen BX 19 TRD (EPUcR - "blue magnetic"; 1987) 05/11 - z. Zt. > 172.xxxkm

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bxtd ()

    • wenn die Radnaben einen Schlag weg hätten, oder gar die Bremsscheiben, dann behaupte ich mal, wäre das bei den anderen Felgen doch das gleiche Ergebnis, oder ?

      Das bei neuen Reifen die Gewichte woanders sind ist klar, aber bei den Felgen, wo die anderen alten Reifen montiert sind doch nicht …

      also da mit der kleinen Pussy leuchtet mir bislang am ehesten ein … aber wo fängt man an zu suchen ? Gummis an den Achsteilen, oder ??

      Aber das hätte doch eigentlich beim TÜV vor zwei Monaten auffallen müssen ...

    • Räder: such dir jemanden, der eine Hunter 9700 zum Wuchten hat und weiß, was er damit macht. Da wird das Rad unter Last gewuchtet. Da bekommst du ganz schnell raus, ob die Felge und/oder der Reifen Macken hat. Da bekommt man auch heraus, in welche Lage man Unwuchten und Höhenschläge schon alleine durch das Verdrehen vom Reifen auf der Felge minimiert.
      Ansonsten: ordentliche Reifen verwenden. Es gibt Hersteller, die deutlich geringere Abweichungen zulassen. Sehr gute Erfahrungen habe ich mit Michelin gemacht. Wenn ein Reifen die BMW "*" Markierung bekommt, dann entspricht das auch dem, was sich BMW unter einem Reifen vorstellt.

      Bei großen Rädern fallen Schwachstellen im Fahrwerk viel deutlicher auf. Das wurde oben ja auch schon erwähnt. Zumal du da jetzt quasi Bleigewichte an dein Auto montiert hast. Die MAM B1 in 18Zoll sind - soweit ich das eben auf die Schnelle - rausfinden konnte fast 14kg schwer. Je nach reifen der da nun draukommt liegst du dann schnell bei 25 oder 26kg pro Rad. Mit den 16" Reifen vorher kannst du durchaus 8kg pro Rad leichter sein. Damit belastest du nun dein Fahrwerk. Ob das eine gute Idee ist, kannst du hier nachlesen und überdenken:

      Wechsel auf BMW Sternspeiche 157 - völlig neues Fahrgefühl !

    • Vielen Dank erstmal für den Link und die zahlreichen Anregungen, in welche Richtung ich mal mein Oberstübchenspektrum erweitern muß …

      wäre nicht auf die Idee gekommen mir über beschleunigte Masse etc. mal nen Kopf zu machen …


      Ich werde mir dann wohl mal andere Felgen suchen - auch wenn mir die MAM B1 bisher am besten gefallen ...

    • so, bin jetzt seit dem 06.09. auf den original Stahlfelgen unterwegs …

      es fährt sich quasi wie ein anderes Auto, so habe ich mir das eigentlich mal vorgestellt … dafür sieht es aber auch entsprechend Kacke aus …

      aber da ich die meiste Zeit im Autowagen sitze und nicht davor, rede ich mir jetzt ein, dass es im Grunde auch so ok ist … :/:S

    • Ich kann die 157iger Felge sehr empfehlen. Der Unterschied im Vergleich zu den (größeren) Gussrädern ist schon deutlich spürbar. Sie sind nicht die hübschesten Felgen, aber der Zweck heiligt die Mittel ;)

      Dateien
      • K1024_157_1.JPG

        (146,14 kB, 7 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • K1024_157_2.JPG

        (161,59 kB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • ANZEIGE