Welchen Geschwindigkeitsindex fahrt Ihr im Winter ?

  • Zitat

    Auto Motor Sport hat das glaube ich sogar mal getestet mit dem Ergebniß, dass 10 KM/hkein Problem sind, aber eine Überschreitung von 20 KM/h nach ca. 200 Km zu einen Reifenplatzer aufgrund der starken Hitzeentwicklung führte.


    Wieviel Gehaltszulage hat der ADAC Mitarbeiter bekommen, der das getestet hat :lol:


    Zitat

    Aber wer fährt 200km am Stück weit über 210km/h :whistling:


    Habs mal versucht aber bin um 20km/h gescheitert ^^


    Zitat

    Zudem kommt die Tachoabweichung dazu, also kannst du tacho 220 easy auch mit einem H Reifen fahren, die 10% Sicherheit sind dann schon Tacho 240km/h


    Ich habe mir die digitale Geschwindigkeitsanzeige ohne diese Tachkorrektur ins Kombiinstrument codiert und die Abweichung zum Tacho betägt mehr oder weniger exakt 5%. Bei V-Max steht bei mir aufm Tacho 262km/h, bei 100km/h ist die reale Geschwindigkeit 95km/h


    Sind aber alles "Fürz' mit Krücken" :D Nur sollte man evtl. mit 210km/h-Reifen nicht Tacho 240 länger fahren bzw. hier im Forum das verharmlosen denn das sind dann effektiv 228,x km/h. Da hier viele unterschiedliche Reifenmarken gefahren werden kann man nie genau sagen, wie die ausgelegt sind.

    :auto: :bmw-smiley: Sparst du in der Not, hast du für den Tot :bmw-smiley: :auto:

  • Sind aber alles "Fürz' mit Krücken" :D Nur sollte man evtl. mit 210km/h-Reifen nicht Tacho 240 länger fahren bzw. hier im Forum das verharmlosen denn das sind dann effektiv 228,x km/h. Da hier viele unterschiedliche Reifenmarken gefahren werden kann man nie genau sagen, wie die ausgelegt sind.

    Richtig, die 228 effektiv sind eben die 10% ;) Würde ich auch nicht machen....Aber Tacho 220 ist mit H Reifen kein Problem, solange man mit dem richtigen Luftdruck fährt ;) Und wenn man notfalls beim überholen kurz mit Tacho 240 vorbeirollt wird es auch nicht gleich knallen :!:

    Wen Gott strafen wollte, den versah er mit Verstand...
    Geduld ist die Kunst, nur langsam wütend zu werden!



  • Zitat

    Richtig, die 228 effektiv sind eben die 10% ;)


    Da hatte ich dich wohl falsch verstanden, dachte du redest von 10% Tachoabweichung zur richtigen Geschwindigkeit :wacko:


    Zitat

    Aber Tacho 220 ist mit H Reifen kein Problem, solange man mit dem richtigen Luftdruck fährt ;) Und wenn man notfalls beim überholen kurz mit Tacho 240 vorbeirollt wird es auch nicht gleich knallen :!:


    Tacho 220 sind reale 210 und somit dauerhaft fahrbar und das kurze überholen mit realen 228km/h sollte auch kein Problem sein. Trotzdem werde ich mir immer Reifen mit höherem Index kaufen denn bei 228km/h sind die Reifen stark belastet und so ein Reifen ist auch nicht immer in Topform! Da ist die liebste mal beim einparken über den spitzen Bordstein geeiert und der Reifen wurde minimal beschädigt und schon wären mir die 228km/h mit 210km/h-Reifen zu riskant :whistling:

    :auto: :bmw-smiley: Sparst du in der Not, hast du für den Tot :bmw-smiley: :auto:

  • Also werde ich mir ruhigen gewissens H Reifen kaufen können, da ich mit einem Durchschnittlichen Verbrauch um 6 Liter derzeit, wirklich nur sehr sehr selten in dem Bereich 210 +++ fahre :D !


    Zu der ergänzenden Frage, vielleicht nochmal... merkt man einen unterschied, ob der Reifen H , V oder W ist, wenns sich sonst um das selbe Reifenmodell handelt ?

  • erkt man einen unterschied, ob der Reifen H , V oder W ist, wenns sich sonst um das selbe Reifenmodell handelt ?

    konnte da noch nichts feststellen...

    Wen Gott strafen wollte, den versah er mit Verstand...
    Geduld ist die Kunst, nur langsam wütend zu werden!



  • konnte da noch nichts feststellen...


    Meint ihr, ob es auf dem Reifen gekennzeichnet ist? Denn das steht doch hinter der Größenangabe...bei mir zumindest :)

  • Glaube er meinte eher Unterschiede im Fahrverhalten, Geräuschentwicklung usw ...


    Solche Unterschiede kann meiner Meinung nach nur ein Testinstitut feststellen, denn wie oft welchselt man zwischen einem H, V oder W Reifen, wo beide gleiches Profil und gleiches Alter haben? ;)


    Die Unterschiede sind sicher so klein, dass man sie wirklich nur im direkten Vergleich feststellen würde

    :auto: :bmw-smiley: Sparst du in der Not, hast du für den Tot :bmw-smiley: :auto:

  • Glaube er meinte eher Unterschiede im Fahrverhalten, Geräuschentwicklung usw ...


    Solche Unterschiede kann meiner Meinung nach nur ein Testinstitut feststellen, denn wie oft welchselt man zwischen einem H, V oder W Reifen, wo beide gleiches Profil und gleiches Alter haben? ;)


    Die Unterschiede sind sicher so klein, dass man sie wirklich nur im direkten Vergleich feststellen würde


    Achso, dann :dito: Ist wahrscheinlich eine minimal andere Gummimischung. Ich merk ja nichtmal den Unterschied zwischem Sommer- und Winterreifen :pinch:

  • Könnte sein, daß die "langsameren" Reifen auf Schnee besser sind. Könnte.

  • Ich hab letzten Winter auf Anraten meines Reifenhändlers sogar mal die T-Reifen probiert (205/55R16 Goodyear UG7+), also die bis 190km/h, da ich recht selten Autobahn fahre. Im direkten Vergleich zum H-Reifen (bis 210km/h) den ich zuvor gefahren bin, waren die Unterschiede schon spürbar, besonders auf Schnee und an Steigungen. Die T-Reifen bauen da ein klein bißchen mehr Grip auf, weil sie etwas weicher sind. Preislich machts keinen oder fast keinen Unterschied. V-Reifen würde ich gar nicht nehmen, da die noch weniger Grip entwickeln.

  • Ich habe W-Winterreifen und da merkt man schon deutlich, dass die Haftung bei Schnee nicht sonderlich gut ist.
    Da ich aber meist Autobahn fahre und die auch meist frei sind, würde ich wieder dazu greifen!

  • Ich habe bisher immer die originalen 205/55 R16 in H draufgehabt.
    Fand das immer blöd, dass man auf der BAB aufpassen mußte, dass man nicht groß über 210 km/h kommt.
    Deswegen hab ich nun die selbe Größe bestellt - nur in V !

  • Je höher desto besser!
    Bei viel Autobahn und Landstrasse braucht man V, ich selbst hatte letzen Winter so viele Tage wo ich 200km/h Tempomat auf der Autobahn unterwegs war.
    Und die Sicherheitsreserven sind natürlich auch etwas besser bei V aufwärts, weil der Geschwindigkeits- und Lastindex "zusammenarbeiten".


    [Blockierte Grafik: http://www.felge.de/technik/infos/images/10_1_klein.gif]


    [Blockierte Grafik: http://www.felge.de/technik/infos/images/vreif.gif]