Josef's nicht ganz so neuer Titansilberner E90

  • Es ist übrigens nicht nur für BMW gut, einen Neuwagen zu bestellen, sondern auch für die deutsche Wirtschaft.
    Aber die geht es bestimmt nur um das böse Wort Neuwagen.


    Früher, als ich meinen E90 gekauft habe war das Forum noch nicht so neuwagenfeindlich. Schade, denn nur weil der E90 nicht mehr Bestellbar ist, ist er nicht schlechter.
    Und nur weil man sich selbst keinen Neuwagen kauft, sind diese ganz sicher keine Fehlentscheidung, nur weil es viele predigen.


    Ich vertrete die Meinung, dass man durchaus Geld sparen kann in dem man sich einfach gleich das kauft, was kompromisslos und glücklich macht. Gedanken wie „hätte ich doch nur dies oder jenes“ sind Gift für das Konto, denn so wird schnell aus einem Kauf ein finanziell ungünstiger Tausch.
    Beispielsweise habe ich einen Bekannten, der alle paar Jahre ein anderes Auto kauft, er fährt sich quer durch die Golfklasse und ist immer wieder unzufrieden. Mehr Geld ausgeben als ich tut er trotzdem.
    Verstehen tut er es aber nicht, wie man ein Auto 20 Jahren haben wollen kann. Von außen betrachtet liegt es aber auf der Hand, er will es nur nicht hören.


    Es mag aufregend zu sein, ein neues Auto zu kaufen, glücklicher macht das aber nur, wenn es tatsächlich kompromisslos die Wünsche von Heute und Morgen erfüllt.
    Im Falle des Erstellers dieses Themas bezweifle ich stark, dass der Wechsel auf 335i dies erfüllt.


    Es kommt irgendwann eine Finanzierung vom Eigenheim, und/oder Kind. Ich sehe da keinen Platz für einen 335i bei normalem Einkommen.
    Den Kaufpreis für einen M340i könnte ich locker aufbringen, aber die Unterhaltskosten sind erfahrungsgemäß das, was auf Dauer weh tut.

    Der Vorteil eines Fahrzeugs mit Frontantrieb ist, dass es beim Rückwärtsfahren Heckantrieb hat

  • Ich verfolge auch den Ansatz : Wer Biillog kauft, kauft zweimal. Mein Bruder hatte sich für den N52 eine neue nicht orginale DISA geholt, welche dann aber komische Geräusche gemacht hat und keine Besserung gebracht hat. Obwohl die alte in Teilen aus der Ansaugbrücke Gericht werden musste.
    Ein F20 LCI wäre auch ganz schick.
    Ursprünglich wollte ich einen E87, aber die Tatsache, dass diese bei gleicher Ausstattung und Motorisierung mehr kosten als ein E90 hat mich davon abgehalten.


    Glückwunsch zum 330i!



    Danke, ich freue mich ja auch, so isses nicht :D
    11 Jahre ist schon ne lange Zeit, aber hut ab! Da sieht man wie zuverlässig die BMW Diesel sind :love:


    Ich hab ja auch Spaß, wenn ich Ihn auf den Spaßfahrten bis 6.000 drehe, bloß fehlt mir im Alltag einfach das Drehmoment untenrum. Ein 140PS Seat Leon hat gleiches Drehmoment, bloß früher. Klar bei Vollgas steht dem keine Chance, aber wie oft fährt man im Alltag schon so?


    Gut pflegen und behandeln, werde ich Ihn auf jeden Fall!
    Neuwagen kommt bei mir aber aufgrund des Preises und Wertverlusts nicht in Frage. Vielleicht aber ein Jahreswagen oder ähnliches.

  • Ich denke auch dass ein 335 (zumindest e9X) nicht das Maß der Dinge sein sollte.
    Neuere Generationen kosten zwar etwas mehr, das wird sich die nächsten Jahre aber langsam angleichen denke ich.


    Und die N55 sowie B58 scheinen einige der N54 Kinderkrankheiten schon überwunden zu haben.


    Würde auch für weiterfahren, selbst reparieren soweit möglich und ggf. eine Optimierung stimmen. Das ist zwar beim Sauger nichts berühmtes, aber zumindest bei den N52B30 scheinen ja einige eine Abstimmung auf 102er Sprit zu fahren. Müsste man mal recherchieren ob man zum b25 da was findet.


    Kannst dann nebenher gut Geld beiseite packen, ggf anlegen, und dir dann in ein paar Jahren was gönnen (wenn sich der Fokus dann nicht in Richtung Immobilie oä verschiebt).

  • Wenn du eh in Richtung 335i schielst: Kein Geld mehr ins aktuelle Auto stecken und auf 335i sparen. Die sind nicht so günstig und ich würde nach dem Kauf auch direkt 4-5000 Euro für Tuning und Reparaturen zurücklegen. N54 ist eine Diva, aber wenn der läuft ist das ein hammermäßiger Motor, auch in 2021 noch.

    Sehe ich auch so. Alles Geld, was jetzt noch in den 330i investiert wird, ist Verschwendung. Mach lieber nur das nötigste also regelmäßige Ölwechsel und halt Verschleißteile.
    Die Preise für den 335i E9X sind mMn überzogen. Ich habe eine Zeit lang auch mit dem Gedanken gespielt, auf den 335i umzusteigen. Stattdessen fahre ich jetzt erst mal meinen Diesel weiter und werde dann irgendwann auf den 435/440i wechseln.

  • Ich fahre zwar bereits seitdem ich das Auto habe nur 102, aber ich glaube so eine Abstimmung bringt nicht wirklich viel beim 2.5l. Bei nem 325 mit N53 sieht das ganze natürlich anders aus.

  • Sehe ich auch so. Alles Geld, was jetzt noch in den 330i investiert wird, ist Verschwendung. Mach lieber nur das nötigste also regelmäßige Ölwechsel und halt Verschleißteile.Die Preise für den 335i E9X sind mMn überzogen. Ich habe eine Zeit lang auch mit dem Gedanken gespielt, auf den 335i umzusteigen. Stattdessen fahre ich jetzt erst mal meinen Diesel weiter und werde dann irgendwann auf den 435/440i wechseln.

    Ist ja auch kein 330i sondern ein 325 mit N52B25.
    Ich muss gestehen, dass ich ein riesen Fan vom 4er bin, mir aber das Interieur nicht wirklich zusagt. Ich finde das Navi ist einfach wie dahingeklatscht und nicht ordentlich bedacht integriert worden.
    Ich hätte auch nichts gegen einen 235 oder 240.
    Ich bin in der Regel alleine und ab und an zu zweit unterwegs. Da bräuchte ich nicht unbedingt viel Platz. Ein B58 wäre natürlich Mega. Wobei der N55 auch nicht von schlechten Eltern ist.

  • Sorry, mein Fehler. Würde da aber trotzdem nicht allzu viel reinstecken, wenn du mit dem Gedanken spielst, in absehbarer Zeit auf ein anderes Fahrzeug umzusteigen.
    Ich bin an sich auch sehr zufrieden mit meinem Auto, weil die Ausstattung ganz ordentlich ist. Ich hatte jedoch die ganze Zeit Bedenken, ob der 335i nicht die bessere Wahl gewesen wäre. Nachdem ich nun beide (N54 und N55) mal fahren konnte, bin ich froh, dass ich mich für meinen entschieden habe. Klar, der Sound ist Wahnsinn, aber da ich schon seit Jahren Diesel fahre, stört mich der leise Motor kaum. Im Gegenteil. Die Motorcharakteristik ist halt eine ganz andere. Und da möchte ich meinen nicht mehr missen. Trotzdem hätte ich sehr gerne einen 35/40i oder einen M4 als Sommerfahrzeug. :love:
    Das Interieur im E9X ist meiner Meinung nach wirklich schön (gerade mit dem CIC auch in Sachen Multimedia noch immer zeitgemäß), aber der 4er spielt da einfach in einer anderen Liga. Spätestens dann werde ich auf einen Benziner wechseln. Dann aber mit der größten Motorisierung. Vielleicht sogar den M4. Es muss auf jeden Fall etwas deutlich stärkeres als der 35d werden. :D
    Mal sehen, ob ich meinen bis dahin dann verkaufe oder für die Fahrt auf die Arbeit weiter nutze. So oder so wird aber ein Diesel für den Weg auf die Arbeit herhalten müssen.



    Der 2er ist auch ein sehr schönes Fahrzeug. Gerade, wenn du sagst, dass du meistens alleine oder zu zweit unterwegs bist. Ist alles sinnvoller als einen überteuerten E9X 335i zu kaufen.

  • N54 ist einfach sehr gehyped. Ab und an findet man aber Verkäufer die es nicht wissen :saint:


    Dann kann man einen E90-E92 um 11-12 000 schießen. Da ist ein 440i meilenweit weg und er kann auch nicht so viel mehr. Mit Tuning ist ein N54 natürlich schneller und man hat beim N54 immer die Option komplett auszurasten und über 500 PS zu gehen.

  • Ja, deine Motorisierung hat ja auch gut Drehmoment und bei guter Ausstattung sollte man auch zufrieden sein.
    Die Ausstattung bei mir lässt etwas zu wünschen übrig, das Drehmoment untenrum ebenfalls.
    Und bevor ich mir die Ausstattung nach und nach hole, was am Ende teurer ist als direkt das zu kaufen was man möchte, macht es ja ggf. Sinn sich direkt was anderes zu kaufen?


    Mit dem M4 würde man definitiv nichts falsch machen, ich kann da auch nur von schwärmen :love:
    Aber ja ich bin auch begeistert vom Interieur des E92 LCI.
    Über das Interieur des M4 ließe sich streiten. Alles andere als schlecht, aber ich finde die E92 besser durchdacht.


    Der 2er ist halt noch ne Stufe unpraktikabler als der 4er bzw. 3er Coupe.
    Ist halt nervig, wenn man mal mehr als eine Person mitnimmt. Ist selten der Fall, kommt aber mal vor..


    Ich hab ja noch Zeit, bis/falls es soweit ist :D

  • N54 ist einfach sehr gehyped. Ab und an findet man aber Verkäufer die es nicht wissen :saint:


    Dann kann man einen E90-E92 um 11-12 000 schießen. Da ist ein 440i meilenweit weg und er kann auch nicht so viel mehr. Mit Tuning ist ein N54 natürlich schneller und man hat beim N54 immer die Option komplett auszurasten und über 500 PS zu gehen.

    Ob N54, N55 oder B58 ist mir persönlich egal. Gerne auch S55 oder S58, Hauptsache Reihe 6 mit turbo fürs Drehmoment.
    Nen GTI wäre auch eine Option, finde aber die Antriebsart und das Design mist.
    Ausserdem hat er 1 bzw 2 Zylinder zu wenig :whistling:
    Ich bin schon 7er GTI Performance gefahren, das ging schon ganz gut, vor allem mit der sperre, ist aber nichts für mich.


    Ich finde es halt schön Drehmoment aus dem "Keller" zu haben.
    Die 306 PS werde ich im Alltag und auf der Landstraße bei Spaß Fahrten eh kaum ausreizen können.
    Ich hatte mal geplant ein Fahrsicherheitstraining, ein Drift Training und ein Sportfahrertraining zu machen und mich mal zum Spaß auf den Ring zu begeben.
    Man Bruder hatte es auch vor, wenn er sich sein erstes "eigene" richtige Auto kauft (momentan fährt er den Golf meiner Mutter, hat aber Interesse an nem 350z/E46/E36).
    Dann macht man das ggf. Mal gemeinsam 8)

  • Ich habe auch schon die erwähnten Trainings gemacht. Macht richtig Spaß!


    N54 hat unten heraus nicht viel Drehmoment, das ist so beabsichtigt. Er soll sich noch immer fahren wie ein Sauger. N55 auch. Aber ein guter Optimierer wie SGS (Sven Gawrisch) kann da helfen dass das Auto so fährt wie du es möchtest.


    Bevor ich mir einen GTI holen würde würde ich einen Cupra ST 300 holen. Ist im Gegensatz zum nicht-ST nämlich ein Allradler. Mehr modernes Auto mit wirklich gutem Bums bekommt man fast nirgendwo.

  • Drifttraining will ich auch noch machen, Fahrsicherheitstraining lohnt sich mMn. nur bedingt.
    Hab damals mit frischen 18 eins gemacht, und nicht mal da hatte ich so wirklich einen Lerneffekt außer der Sitzposition.


    Drehmoment ist ein Punkt an dem ich dich (bedingt) verstehe, auch wenn ich etwas mehr Hubraum habe. Finde in der Ebene ist das wirklich angenehm und ausreichend, aber sobald es einen Buckel hoch geht merkt man den Unterschied zu einem Turbomotor, der sich auch schon untenrum immer weiter aufbaut. Der Klang des N52 ist aber echt ein Argument gegen eine 2L Turbo Schleuder. Thema ESD fällt mir noch ein, dass du dir einen Diesel ESD oder den von einem 330i drunter nageln kannst. Die findet man echt günstig, und bringt beim 25i schon echt Sound. Diesel ESD deutlich mehr als 330 ESD, aber ist beides natürlich nicht zugelassen, sollte es jemand bemerken. Hau mal gleich zwei Links unten rein.


    Zur Ausstattung: Meiner ist auch ganz schön nackt, abgesehen von den beheizten Sportsitzen. Man muss halt ein Stück weit wissen was man will, aber mit Navi und Tempomat ist doch schon mal ganz nett. Bin mir sicher dass Sportsitze bei dir noch echt was ausmachen könnten, kann nicht genug davon schwärmen.


    Die Zweier sind in der Tat ziemlich interessant, meine Schwester fährt seit 2014 einen der ersten. Zwar nur ein 220i, aber der fühlt sich auch schon echt nett an. Vor allem der Innenraum, die Größe und die klassischen Proportionen sind da echt überzeugend imo. Nur ist auch das Getriebe in dem echt hakelig und ziemlich bescheiden zu schalten. Wenn du nicht zu groß bist (190 ist mit Schiebedach das Limit) wäre das echt eine Alternative, man kann sogar hinten wen mitnehmen, vorausgesetzt die Person ist nicht zu groß. Platz ist ungefähr wie in einem e90 hinten.


    Diesel ESD
    . 330i ESD (gab noch eins wo man ihn besser hört unter Last, aber finde ich nicht mehr...)

  • Fahrsicherheitstraining lohnt sich mMn. nur bedingt.
    Hab damals mit frischen 18 eins gemacht, und nicht mal da hatte ich so wirklich einen Lerneffekt außer der Sitzposition.

    dann war das angebot fürn arsch.


    ich hab mit 18 eins von mercedes gemacht und da dinge gelernt die dir keine fahrschule wirklich jemals beibringt..


    und die haben mir später mehrmals den arsch gerettet weil ich in manchen momenten ander (richtig) reagiert habe!

    Road Map Navi Experte 2022 - PM me


    Road Maps pro Navi:
    M-ASK = BUSINESS
    CCC = PROFESSIONAL
    CIC HIGH = PREMIUM
    CIC MID = MOTION
    CHAMP2 = MOVE
    NBT = NEXT
    NBT EVO = EVO
    ENTRYNAV = ROUTE

  • Von der Sache her würde ich auch nicht mehr Geld als unbedingt notwendig in ein Auto stecken, wenn ich es in absehbarer Zeit verkaufen möchte.
    Von der Leistungsentfaltung sehe ich schon Unterschiede zwischen dem N55 und dem N52. Ich fahre beide und der N55 hat schon bei etwas über 1200 Umdrehungen mehr Drehmoment als der N52 überhaupt entwickeln wird. Vielleicht spielt da auch mit rein, das der N52B30 ein E90iA und der N55 ein handgerissener E91 mit Performance Kit ist. Ich meine weniger die Sprints 0-100, der N55 hat gefühlt immer Druck, der N52 muss erst 2 Gänge zurückschalten... Gerade ab 160 zieht der 335i dann aber doch davon.


    Klangtechnisch sind beide auf ihre Art ein Gedicht, meine haben beide die Performance ESDs verbaut.


    Driften war ich beim ADAC auch schon, macht schon Freude...