Beiträge von Milpro

    Milpro: ich würde an deiner Stelle gucken ob ein Schlüssel angelernt wurde, ggf. Wieder raus löschen und die Diagnose Buchse still legen. Lenkradkralle oder so hilft sicherlich auch, GPS tracker wäre noch eine Option... Kommt halt drauf an wie viel du da jetzt investieren willst.


    Hab schon jemanden angeschrieben zwecks Schlüssel überprüfen.
    Mit GPS Tracker und Lenkrad abschließen usw halt ich nicht viel. Wenn der jenige mit meinem Auto unterwegs ist, wird er wohl direkt nach Holland fahren (200m gerade aus) und bis sich die deutsche Polizei mit der Niederländischen ausgetauscht hat, steht das Auto schon in Einzelteilen auf ebay.
    Und wenn er gar nicht erst weg kommt weil das Lenkrad fest gekettet ist, wartet er entweder so lange, bis ich keine lust mehr hab das das teil fest zu machen, oder er schlägt das auto zu Klump. Dann hab ich ein Haufen schrott was ich erst reparieren oder gleich wegschmeißen kann.


    Ich schau nun ob ein Schlüssel eingetragen ist, wenn ja wird er gelöscht und OBD lahmgelegt. Wenn nicht dann lass ich das Auto reparieren und lass mich überraschen.

    nochmal.... hast du den mechanischen Schlüssel ins Schloss gesteckt und probiert ihn zu drehen? Das Auto müsste damit auf und abschließen.
    Tut es das nicht, so wurdest du definitiv Opfer eines Einbruchs in deinen PKW und solltest Polizei/Versicherung entsprechend informieren und dich um Beseitigung des Schadens sowie präventive Maßnahmen bemühen.


    Auto wurde auf jeden fall aufgebrochen. Nachm Feierabend hab ich mir das Schloss noch mal richtig angesehen und komme zu dem Ergebnis das dort jemand am Werk war. Überall an der Türe sind kratzspuren und der Lack ist teilweise abgeblättert. Wenn man will könnte man wohl auch einfach das Schloss raus ziehen, denn es bewegt sich immer fröhlich mit, wenn ich die Türe öffne. Wenn ich so drüber nachdenk ist es schon stark peinlich, das ich nicht früher danach geschaut habe bzw. es mir nicht sofort aufgefallen ist. Bin momentan so in hektik das ich nicht 1+1 rechnen konnte..


    Bei der Polizei war ich schon, der Beamte hat ein paar Fotos gemacht und merkte noch an, dass normal hinten rechts eine Scheibe eingeschlagen wird um ins Auto zu kommen und das der Dieb wohl nicht mit dem einem euro als beute zufrieden sein wird..
    Hab den Wagen jetzt komplett Leer geräumt, damit nicht noch Private sachen mit geklaut werden, falls der Dieb noch mal kommt und mein Wagen als Ersatzteilspender mitnimmt.
    Morgen dann mal bei der Versicherung durch klingeln und schon mal nach was neuem ausschau halten - für mich ist das Auto schon innerlich abgeschrieben. Echt ein komisches gefühl sich ins Auto zu setzen und sich nicht "daheim" zu fühlen.
    Eben noch mit nem Nachbarn gesprochen. Bei dem hat man ein E92 vor ein Paar Monaten geklaut, mit der selben Vorgeschichte wie jetzt bei mir..


    Nunja, danke an alle für die hilfreichen Kommentare.


    Gruß

    Das sind ja tolle Neuigkeiten..


    Danke auf jeden Fall an alle. Werde dann wohl erst versuchen meine Vermieter davon zu überreden, dass die ihr Auto raus stellen und ich meins in die Garage stellen kann. Werden die bestimmt machen *Ironie aus*...


    Und was soll ich der Versicherung sagen? Der Polizei sag ich das in mein Auto eingebrochen wurde und ich es nicht direkt verstanden hatte.


    Oh Mann.. dann schau ich erst Mal ob meine Versicherung auf dem aktuellen Stand ist ( km Leistung und so)


    Aber wer will denn ein Auto von 2008 mit 165.000km in BlueWater metallic?


    Naja, noch mal danke.

    Hab da gerade ein teil unter meinem Reifen hinten links gefunden.
    Kennt das Teil einer? Denn vor knapp zwei Stunden lag es dort noch nicht :huh:
    Hier mal zwei Links da die Bilder zu groß sind:
    https://photos.app.goo.gl/V46soweeHsiQO3aa2
    https://photos.app.goo.gl/f6zsLqVoCw3EcHF22


    Falls die nicht gehen:
    https://imgur.com/a/4tipS


    Hab schon die Befürchtung, dass ein Nachbar das Teil dort platziert hat. Letzte Nacht hab ich vergessen mein Auto zu verschließen. Heute morgen war dann alles ausgeräumt, 1€ wurde geklaut sowie zwei Waschmarken von der SB-Wäsche.
    Dazu hat der jenige sich noch die Mühe gemacht und hat im Navi alle Adressen überschrieben, meine Favoritentasten überschrieben, Klima auf 16°C mit voller Kraft, Lichtautomatik aus, Radiosender überschrieben, Musik von der Festplatte gestartet und eine Warnweste ausgepackt..
    Und das in einem kleinen Kuhdorf, wo kein Durchgangsverkehr herrscht (es gehen hier nur die Nachbarn mit ihren Hunden umher) + Ich steh nicht in der nähe einer Laterne, somit kann man von außen nicht sehen ob der Knubbel oben oder unten ist..


    Hier ist es schon gewohnheit, wenn die Feuerwehr kommt, weil ein Audi immer wieder an/abgebrannt wird.


    Vielleicht auch nur zufall und das Teil ist von meinem Auto gefallen, dann wäre es jedoch hilfreich wenn ich wüsste wo es her kommt :)

    Mahlzeit.
    Mein e91 hat jetzt knapp 145.000km auf der Uhr und die vorderen Stoßdämpfer fangen langsam an zu nässen, somit werden diese nun erneuert.
    Wenn der Wagen eh in der Werkstatt steht, würde ich gerne noch zwei Probleme versuchen zu lösen:
    1.
    Ab und zu(in den letzten 15.000km so 6 mal) habe ich beim zurück lenken aus einer Kurve, welche ich etwas zügiger genommen habe, einen leichten Widerstand/rucken im Lenkrad.
    Ist etwas schwer zu erklären, das normale, seichte, zurückdrehen vom Lenkrad fühlt sich so an, als würde jemand kurz das Lenkrad berühren. Man merkt nichts als beifahrer bzw. das Auto macht keinen anschein als würde die Lenkung kurz hängen und fährt normal aus der Kurve hinaus - Ist also nur am Lenkrad leicht zu spüren.
    Hab schon daran gedacht, das vieleicht ein Gummigelenk ausgeschlagen ist und beim Lenken kurz mal von links nach rechts hopst, aber die Werkstatt meint, es sei alles in Ordnung.
    Hatte mal vor knapp einen Jahr ein zwischenfall auf der Landstraße, wo ich ausweichen musste und mit knapp 80 km/h in ein Acker gerutscht bin. BMW, Bosch und noch eine Dorfwerkstatt meinten, es sei alles in Ordnung und nichts sei dabei kaputt gegangen. Somit wurde lediglich die Spur neu eingestellt, weil alle Räder in einer andere Richtung gezeigt hatten - Möglicherweise eine spätfolge von diesem Ausflug?
    Kann sich jemand vorstellen, was das im Lenkrad verursachen könnte oder hatte das schon mal jemand?


    2.
    Der Wagen ist einfach immer unruhig.
    Er fährt in Spurrillen wie auf Schienen und bei Unebenheiten und Schlaglöchern fängt er an mit dem Heck zu wedeln..
    Und auf der Autobahn muss ich beim starken Bremsen aus höheren Geschwindigkeiten gut das Lenkrad fest halten, sonst sucht sich der Wagen seinen eigenen Weg.


    Vor dem e91 hatte ich einen e46 mit M-Fahrwerk. Von dem kannte ich diese Unruhe überhaupt nicht und war schon schwer erstaunt als ich den e91 zum ersten mal auf der Autobahn bewegen konnte.
    Aber laut google ist leicht schwammiges Fahrverhalten wohl mehr oder weniger normal beim e90, weswegen ich mir disbezüglich keine so großen gedanken mehr gemacht habe. Jedoch wenn halt grad was am Fahrwerk gemacht wird, kann man ja mal genauer fragen ob man da nicht etwas dran machen kann - so meine Überlegung.
    Über die suche habe ich nur Vorschläge gefunden wie Tieferlegungsfedern und Dämpfer zu verbauen, jedoch komm ich dann hier zu schnell in Gefahr hängen zu bleiben. Beim e46 hab ich schon ab und zu den Boden gestreichelt.


    Gruß

    Freiwillige vor, wer setzt sich heute noch in die Garage und berichtet? :D


    Ich hab das erste Carly Dingen, wo BMWhat drauf steht, seit Wochen in der OBD Buchse stecken, weil ich dachte das es kein Dauerstrom hat.. Scheint wohl nicht viel Strom zu ziehen.
    Der Wagen steht auch gerne mal 3 Tage nur rum.
    Werde den dann wohl gleich mal ausstecken :thumbsup:

    Schlimm die Frauen, ständig haben die Sauerkraut in Ihren Handtaschen.
    Ich würde es mit einem Nasssauger versuchen. Also erstmal mit Wasser und/oder mit einem Autositz Reiniger vorarbeiten und dann mit dem Sauger alles wieder raus holen.
    Hab mal gehört das man sich die Dinger bei Rossmann ausleihen kann, bin mir da aber nicht sicher.

    Sind unsere Türen irgendwie unterschiedlich? Bei mir ist die Seitenwand am Auto so weit nach außen gewölbt, dass die Spiegel max. 10cm raus ragen..
    Und das dann auf der Autobahn bei 60-80 km/h (?) neben einen 40t die gerne mal 20cm hin und her wankeln.. Ohje, ihr habt ja Nerven.
    Da würde ich lieber 10min hinter dem LKW bleiben.


    Jedoch kann ich den TE verstehen. Ich muss auch öfter mal zwischen Autos fahren wo kaum noch Platz ist - dann kann ich wieder ein stück fahren und schon wirds wieder eng, da nervt es schon ein wenig.

    mit 22 jahren schon keine lust mehr zu schalten? und n auto mit 306 ps, ja ok... willst du bei dir im wald die bäume umfahren oder was ?


    Schon gefragt, wie lange es dauert, bis der erste diese Frage stellt.
    Das ich die 22 Jahre erreicht habe scheint wohl eine Seltenheit zu sein, so wie die Leute bei solchen Themen immer reagieren.


    Etwas sinnvollen kann ich leider nicht beitragen.