COBB Access Port Tuning - System: Erklärung, Anleitungen und FAQ

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Versuchaufbau hat gezeigt, dass der via OBD abgegriffene LD nicht erreicht wurde. Das Verfahren ist auf Motorprüfständen absolut usus.
      Ggfs kann ich die entsprechenden Ergebnisse oder Auszüge davon veröffentlichen, genauso wie ein Statement seitens COBB, falls dazu Interesse besteht.



      ""
      __
      A wise man told me, don't argue with fools.
    • Ich finde beide Seiten sehr interessant zu lesen. Kritisches in Frage stellen sollte doch erlaubt sein. ;)
      Auch wenn das Thema unter Spannung steht, sollte ein sachlicher Umgangston gewahrt bleiben. Wäre doch schade um den Thread und die viele Arbeit. ;)

      My cars :auto:
      - E92 335i
      - E90 330i

    • @wooderson
      bin ja auch dafür das man nicht alles glaubt was im Werbeprospekt steht, aber nur weil jemand ein Ladedrucksensor anschließt und der Wert nicht mit
      dem OBD Wert übereinstimmt, das gleich kund tun zu müssen ohne eine Antwort des Hersteller abzuwarten oder zumindest auch mehr über denn Versuchsaufbau zu wissen... vielleicht war der Sensor defekt oder er will die Konkurrenz nur schlecht machen oder oder.
      Aber trotz allem würde mich die Antwort von COBB schon Interessieren.

    • Ermoeglicht COBB den zugriff auf den wasserkuehlerluefter?
      Die JB4 hat (hoerensagen) sowas das nennt sich maxcool und man kann damit den luefter schneller laufen lassen und sogar die wasserpumpe zu mehr durchfluss ueberreden.

      bip

    • mozaik schrieb:

      hallo, wiewiel bar hsbe ich mit stage 1 sport? und 98 oktan reicht das ?
      Die Oktanzahl hat mit dem Ladedruck nicht viel zu tun, beides kann man unabhängig voneinander einstellen. Alle OTS-Maps von COBB laufen mit 98 Oktan. Über ein ProTune kann man auch spezielle Maps für höhere Oktanzahlen programmieren lassen und damit mehr Leistung herausholen.

      Stage 1 sport liegt bei einem max. Ziel-Ladedruck von 11 psi. Bitte hier nachlesen: Notes on OTS maps

      Alpina_B3_Lux

      Audi R8 V10 + BMW 530d xDrive F11 - Reinigung verkokter Einlaßventile: 335i / 135i [N54+N55-Motor] / 1M / Alpina B3 / 325i / 330i [E9x] / 523i / 528i / 530i / 535i [E60/F10] / Mini Cooper (S) schonend mit Walnuß-Granulat-Strahlverfahren durch Werkstatt in Luxemburg (Nähe Trier) - PN f. Details

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Alpina_B3_Lux ()

    • Alpina_B3_Lux schrieb:

      mozaik schrieb:

      hallo, wiewiel bar hsbe ich mit stage 1 sport? und 98 oktan reicht das ?
      Die Oktanzahl hat mit dem Ladedruck nicht viel zu tun, beides kann man unabhängig voneinander einstellen. Alle OTS-Maps von COBB laufen mit 98 Oktan. Über ein ProTune kann man auch spezielle Maps für höhere Oktanzahlen programmieren lassen und damit mehr Leistung herausholen.

      Stage 1 sport liegt bei einem max. Ziel-Ladedruck von 11 psi. Bitte hier nachlesen: Notes on OTS maps

      Alpina_B3_Lux
      Die oktan zahl der MAP ist dann fuer genau einen bestimmten wert, oder ist das ein bereich?
      Wenn ich es richtig verstehe dann nimmt die orginal motorsteuerung bei meinem N54 95-98 oktan gerne und stellt sich drauf ein. (so steht es im handbuch, man solle 95 tanken, aber die leistung in den papieren gaebe es erst mit 98 oktan.)
      Kann eine tuning map dann vielleicht 98-100 oktan oder gar 98-102 oktan, oder ist gemischt tanken dann ein problem?

      BIP
    • Es gibt doch auch die Maps für Roz 102 oder die Race Versionen mit E85.
      Und wie Marcel schon erwähnt hat, dass ProTune für Individual Maps.

      Mal eine andere Frage. Der Ap speichert ja die Original Sw sobald man eine Map aufspielt. Ich hab bei mir die Alpina Flash Getriebe Sw drauf, wenn man nun auf die, durch den Ap gespeicherte Sw zurück flasht, ist die Alpina Sw dann noch drauf oder gelöscht ?

      Maddox

      " Egal wie gut du fährst, Züge fahren Güter"

    • auf die gefahr hin OT zu sein,
      ich nehme an das cobb macht keine aenderung an der programierung meiner DKG, richtig?
      Und jetzt das OT, weiss jemand einen weg mit dem das geht?
      Es sind zwei dinge die ich gerne aendern wuerde.
      1.) etwas mehr drehzahl bevor er "zwangsweise" hochschaltet. (oder kein hochchalten bis zum begrenzer)
      2.) kein runterschalten bei kickdown.

      BIP

    • BIP schrieb:

      auf die gefahr hin OT zu sein,
      ich nehme an das cobb macht keine aenderung an der programierung meiner DKG, richtig?
      Und jetzt das OT, weiss jemand einen weg mit dem das geht?
      Es sind zwei dinge die ich gerne aendern wuerde.
      1.) etwas mehr drehzahl bevor er "zwangsweise" hochschaltet. (oder kein hochchalten bis zum begrenzer)
      2.) kein runterschalten bei kickdown.

      BIP


      Hierzu muss das Steuergerät mit komplett neuen Daten beschrieben werden und ist von Privatpersonen sogut wie unmöglich zu bewerkstelligen.
      Das kann nur ZF höchst persönlich oder du kennst jmd der dort arbeitet oder du bist ein Programmierwunderkind.
      Mir ist keine Möglichkeit bekannt die Daten des Getriebes per Hand abzuändern.

      Nochmal: Der COBB AP flasht ausschließlich die DME und hat mit dem Getriebe NICHTS zu tun!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cpt.Krk ()

    • Cpt.Krk schrieb:

      BIP schrieb:

      auf die gefahr hin OT zu sein,
      ich nehme an das cobb macht keine aenderung an der programierung meiner DKG, richtig?
      Und jetzt das OT, weiss jemand einen weg mit dem das geht?
      Es sind zwei dinge die ich gerne aendern wuerde.
      1.) etwas mehr drehzahl bevor er "zwangsweise" hochschaltet. (oder kein hochchalten bis zum begrenzer)
      2.) kein runterschalten bei kickdown.

      BIP


      Hierzu muss das Steuergerät mit komplett neuen Daten beschrieben werden und ist von Privatpersonen sogut wie unmöglich zu bewerkstelligen.
      Das kann nur ZF höchst persönlich oder du kennst jmd der dort arbeitet oder du bist ein Programmierwunderkind.
      Mir ist keine Möglichkeit bekannt die Daten des Getriebes per Hand abzuändern.

      Nochmal: Das COBB flasht ausschließlich die DME und hat mit dem Getriebe NICHTS zu tun!
      Dachte ich mir, ich dachte ich frage lieber mal :)

      Es gibt verschiedene software fuer die DKG, der M3 hat mechanische die gleiche wie der e89, aber andere sofware. Daher verhaelt es sich anders. Vielleicht koennte man sogar bei BMW mal fragen.

      Trotzdem danke fuer die antwort.

      BIP
    • BMW macht das nicht. Für kein Geld der Welt.
      Ich hab auch die Alpina B3 Software auf meinem 35i.
      Und die einzigste Möglichkeit bestand darin, auf bestehende Daten von BMW zuzugreifen.
      Man könnte höchstens die vom M3 aufspielen. Aber dazu muss man sie erst mal in diesem Datenwirrwarr finden.
      Außer du kennst wieder jmd. von BMW oder ZF. Die können dir sagen welche Zusb-Nr. verbaut ist (falls diese Personen in der richtigen Abteilung arbeiten....)
      Aber dadurch änderst du eben nur die Charakteristik.
      Der Sportmodus müsste doch reichen?
      Ansonsten manuell schalten.

    • Cpt.Krk schrieb:

      BMW macht das nicht. Für kein Geld der Welt.
      Ich hab auch die Alpina B3 Software auf meinem 35i.
      Und die einzigste Möglichkeit bestand darin, auf bestehende Daten von BMW zuzugreifen.
      Man könnte höchstens die vom M3 aufspielen. Aber dazu muss man sie erst mal in diesem Datenwirrwarr finden.
      Außer du kennst wieder jmd. von BMW oder ZF. Die können dir sagen welche Zusb-Nr. verbaut ist (falls diese Personen in der richtigen Abteilung arbeiten....)
      Aber dadurch änderst du eben nur die Charakteristik.
      Der Sportmodus müsste doch reichen?
      Ansonsten manuell schalten.
      Mein e89 ist kein M. (es gibt auch keinen)
      Und BMW war wohl der meinung die schaltung anders coden zu muessen.
      Auch bei sportplus und im manuellen betrieb schaltet mein getriebe vor erreichen des drehzahlbegrenzers. Fand ich bisher nicht schlimm, duerfte aber verhindern das man die drehzahl des motors anhebt, egal mit welcher software, also COBB, oder jb4, oder "tuner".
      Was auf jeden fall nervt ist das er bei kickdown immer runterschaltet. Das will man oft nicht. Wie gesagt im manuellen modus auf sport+.
      Daher suche ich nach moeglichkeiten das zu aendern. Beim M3 ist beides nicht der fall, der dreht in den begrenzer ohne zu schalten.

      BIP
    • ANZEIGE