Ursachenforschung der Turboladerschäden am M47TU2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ursachenforschung der Turboladerschäden am M47TU2

      Bedingt durch die auffällig hohe Ausfallquote der Turbolader am 320d mit 163PS (M47TU2-Motor), würde ich mich gerne mal zur Fehlersuche und Ursachenforschung begeben.
      Das oft angeführte Argument des "Selbst Schuld! Sorgfältig Warm- und Kaltfahren" möchte ich hier nicht generell gelten lassen.
      Die Lader gehen leider auch trotz sorgfältiger Behandlung hops, wie ich aus eigener Erfahrung schildern kann.
      Die Ursache muss woanders liegen.

      Kurz zu meinem Fall:
      BMW 320dA 163PS DPF, nagelneu von mir gekauft Ende 2006. Wird nur von mir privat gefahren. Stets behutsam und vernünftig bewegt.
      Alle Services pünktlich und stets bei BMW.
      Der erste Laderschaden bei etwas über 100.000km anfang 2011.
      Der zweite Laderschaden jetzt kürzlich bei 145.000km.
      Reparatur beidemale in BMW Werkstatt. Instandsetzung jedesmal relativ teuer ~2000 Euro.
      Kulanz gabs keine weil aus dem Gewährleistungsfenster. Viele, viele Telefonate und Schriftverkehr mit BMW - Erfolglos.
      Die Symptome waren bei beiden Schäden gleich. Lautes Heulen und kaum Leistung vorhanden.
      Die Schäden kamen plötzlich und ohne Vorwarnung und traten auf beim gemächlichen Fahrbetrieb. Plötzlich ein leichter Ruck. Vom Motor her ein surren was sich schnell zum Heulen entwickelt und Leistung schlagartig weg. Keine Warnmeldung.

      Da die Werkstatt sich leider (Aus Finanziellen und Zeitgründen) darauf beschränkt die defekten Teile in der Regel immer nur eins-zu-eins zu tauschen ohne gewissenhafte Ursachenforschung, hoffe ich auf Schrauber unter Euch, die dieselben Probleme hatten und das Bauteil selbst gewechselt haben und den Schaden näher begutachten konnten.
      Was war bei Euch am Turbo defekt? Die Verstelleinheit? Das Lager?

      Aus der Praxis weis ich, das wenn die Umgebungsbedingungen stimmen, so ein Teil eine halbe Ewigkeit laufen kann. Also, was stimmt nicht am M47TU2 Motor?
      Ist es eine große Druckdifferenz Abgasseitig-Frischluftseitig, die das Lager Axial belastet?
      Ist es ein zu hoher Druck im Kurbellagergehäuse, die den Ölfluss durch den Lader behindert?
      Oder ist das MHI-Bauteil einfach nur von Bescheidener Qualität?

      Als Verschleißteil im herkömmlichen Sinne betrachte ich den Lader nicht. Er fällt als Motorbauteil eher in die selbe Kategorie wie Kurbelwelle, Nockenwelle, Steuerkette, Ventile, etc. Und diese Teile halten üblicherweise das ganze Motorenleben lang.

      Das nun der Turbolader plötzlich mit regelmäßiger Kontinuität gewechselt werden muss wie eine Bremsscheibe oder Bremsbeläge ist nicht Sinn der Sache. Und dafür ist dieses Motorenteil auch einfach zu teuer.

      Also, wer auch die selben Probleme hat oder sich schonmal selbst damit beschäftigt hat, wer Mechaniker oder Ingenieur ist: Immer her mit euren Ideen. Ich möchte gerne die Ursachen für diesen auffälligen Fehler am M47TU2 Motor erkennen und abstellen. Habe wenig motivation alle 50.000km einen neuen Lader montieren zu lassen.

      ""
    • Das Thema ist leidig aber eine Antwort wirst du nicht bekommen.

      Es kocht bestimmt 5 mal im Monat hier im Forum hoch und es gibt schon tausende Beiträge dazu - eine Ursache weiß keiner, nur Vermutungen.

      Es ist auch insofern komisch, da es auch M47TU2 gibt, die weit über 200.000km drauf haben und noch der erste Turbolader verbaut ist. Auffällig ist aber, dass die meisten Lader zwischen 90.000 und 130.000km hopps gehen. Auch auffällig ist, das der neue Lader meist nicht sehr lange hält.

      Meine Vermutung ist nach wie vor, das der Partikelfilter schuld daran ist. Der Staudruck belastet den Lader axial zu stark. Bis zu einer gewissen Füllmenge vom DPF macht er das mit und irgendwann ist dann Schluss. Vielleicht kommt aber auch minderwertige Qualität i.v.m. hohen Staudruck als Fehlerursache in Betracht? Es ist sehr schwer das herauszufinden.

      Ich habe aus Angst vor einem Laderschaden den Partikelfilter direkt nach dem Einbau eines neuen Laders (Gebrauchtwagenkauf mit neuem Lader) entfernt.

      Hier ein paar Themen dazu:
      Umfrage zum Turbolader-Defekt von 320d mit 163PS
      Turbolader defekt
      320 D mit 112 000 Km schon den 3. Turbo
      Turboladerschaden 318d? Echte Enttäuschung.....
      Turbolader Schaden????? E90 320d
      Ciao Turbolader :-(((

      Und meine Anleitung zum Entfernen des DPF
      DPF / Partikelfilter 320d M47D20TU2 entfernen [Anleitung]

      Viele Grüße
      Chris

      Fiat Stilo 1.9 Multijet 16V 150PS/305Nm 180PS/380Nm
      | AP Gewindefahrwerk | Downpipe | Twinpass FMIC | Stage2 JTD-Performance Kupplung | AGT und LLT Display | AGR Kühler entfernt | Eigenbau-ESD | Domstrebe VA |

    • crossshot schrieb:



      Auch auffällig ist, das der neue Lader meist nicht sehr lange hält.



      ich behaupte mal weil 99% der werkstätten nicht die Öl vorlauf und rücklauf leitungen ersetzen!

      diese setzen sich nunmal über die jahre zu und es kommt zu verringertem öldurchfluss und somit bekommt der turbo weniger öl und geht schneller wieder defekt!

      da ich jetzt an der 120.000er kratze werde ich demnächst aus spaß einfach mal beide leitungen ersetzen (kosten ja nicht viel) und dann schauen wir mal ob mein turbo auch bei 130.000 hoch geht!
      Road Map Navi Experte 2019-1 - MASK CCC CIC NBT (auch MINI) - PM an mich

      >> Welche Road Map für welches Navi? - Hier klicken!
    • crossshot schrieb:



      Auch auffällig ist, das der neue Lader meist nicht sehr lange hält.



      ich behaupte mal weil 99% der werkstätten nicht die Öl vorlauf und rücklauf leitungen ersetzen!

      diese setzen sich nunmal über die jahre zu und es kommt zu verringertem öldurchfluss und somit bekommt der turbo weniger öl und geht schneller wieder defekt!

      da ich jetzt an der 120.000er kratze werde ich demnächst aus spaß einfach mal beide leitungen ersetzen (kosten ja nicht viel) und dann schauen wir mal ob mein turbo auch bei 130.000 hoch geht!

      Wo lässt die Leitungen ersetzen?
      Da ich im "Sommer" das selbe vor habe, nur das ich es selber machen müsste

      Gesendet von meinem Nexus 4 mit Tapatalk 2
    • cubedriver schrieb:

      Ich häng mich da mal ran, das interessiert mich auch. :)

      BTW, wo kann ich sehen, welchen Motor ich verbaut habe?


      Hallo.
      z.B.: de.bmwfans.info/ nach Eingabe der Fahrgestellnummer.

      crossshot schrieb:



      Meine Vermutung ist nach wie vor, das der Partikelfilter schuld daran ist. Der Staudruck belastet den Lader axial zu stark. Bis zu einer gewissen Füllmenge vom DPF macht er das mit und irgendwann ist dann Schluss. Vielleicht kommt aber auch minderwertige Qualität i.v.m. hohen Staudruck als Fehlerursache in Betracht? Es ist sehr schwer das herauszufinden.

      Und meine Anleitung zum Entfernen des DPF
      DPF / Partikelfilter 320d M47D20TU2 entfernen [Anleitung]


      Die Vermutung (aber halt nur vermutung...) habe ich auch. Ich werde mir Deine Anleitung dazu mal durchlesen.
      Danke
    • Laut meinen Mechaniker hängt das am Ölkreislauf.
      Meiner saut für zwei und eine "Nachrüstung" wurde bei dem bis vor kurzen nicht gemacht.
      In "" deswegen weil es nicht offiziell sein soll....
      Bei mir wurde ein Ölabscheider ?! eingebaut der den Öldruck am Turbolader vermindern soll

      So in etwa wurde mir das erklärt ^^
      Was tatsächlich dort rein kam weiß ich spätestens am 05.06

    • Shadow530 schrieb:

      crossshot schrieb:



      Auch auffällig ist, das der neue Lader meist nicht sehr lange hält.



      ich behaupte mal weil 99% der werkstätten nicht die Öl vorlauf und rücklauf leitungen ersetzen!

      diese setzen sich nunmal über die jahre zu und es kommt zu verringertem öldurchfluss und somit bekommt der turbo weniger öl und geht schneller wieder defekt!

      da ich jetzt an der 120.000er kratze werde ich demnächst aus spaß einfach mal beide leitungen ersetzen (kosten ja nicht viel) und dann schauen wir mal ob mein turbo auch bei 130.000 hoch geht!



      genau das selbe hatte ich schon lange vor, die teile liegen seit längeren bei mir rum, aber irgentwie komme ich nicht dazu.
    • Shadow530 schrieb:

      ich wills auch selber machen
      zumindest versuchen.
      sonst lasse ich das bei ner befreundeten werkstatt in berlin-weißensee machen
      Hallo Bitte wenn möglich Fotos vom Zustand der Leitungen machen oder in der Werkstatt sagen dass sie alte Leitungen nicht wegwerfen. Wäre ein echter Indiz!
    • Turbo-Ralle schrieb:

      Shadow530 schrieb:

      crossshot schrieb:



      Auch auffällig ist, das der neue Lader meist nicht sehr lange hält.



      ich behaupte mal weil 99% der werkstätten nicht die Öl vorlauf und rücklauf leitungen ersetzen!

      diese setzen sich nunmal über die jahre zu und es kommt zu verringertem öldurchfluss und somit bekommt der turbo weniger öl und geht schneller wieder defekt!

      da ich jetzt an der 120.000er kratze werde ich demnächst aus spaß einfach mal beide leitungen ersetzen (kosten ja nicht viel) und dann schauen wir mal ob mein turbo auch bei 130.000 hoch geht!



      genau das selbe hatte ich schon lange vor, die teile liegen seit längeren bei mir rum, aber irgentwie komme ich nicht dazu.



      na dann kannste doch sichermal die teilenummern nennen oder ?

      8)
      Road Map Navi Experte 2019-1 - MASK CCC CIC NBT (auch MINI) - PM an mich

      >> Welche Road Map für welches Navi? - Hier klicken!
    • ANZEIGE