Umrüstung von BMW Radio Business auf Radio Professional

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Umrüstung von BMW Radio Business auf Radio Professional

      Hallo liebe Forum Gemeinde...

      Ich muss leider nochmal ein leidiges Thema in der BMW Welt ansprechen. Es geht mal wieder um die Umrüstung von Business auf Professional.
      Es gibt so viele Meinungen und Gerüchte und ich möchte hier mal versuchen, dass alles auf einen Nenner zu bringen. Ich habe mich selbst schon mit dem Thema beschäftigt und auch einen Thread zu diesem Thema mit Frank von Car Coding diskutiert. Ich habe mittlerweile meine Ansprüche runtergesetzt und will das ganze einfach nur von Business auf Professional umbauen.

      Wichtig ist mir, dass 1. alles sauber und ordentlich verbaut wird(ca. so wie BMW es machen würde) 2. alles noch so funktioniert wie es soll und 3. keine Störquellen entstehen (Doppelpiepen, Update Problem etc.)

      Klar sollte auch sein, dass ich das bis auf die Programmierung nicht beim Freundlichen machen lassen will, also bitte keine Aussagen wie "dann lass es doch gleich beim Freundlichen machen" oder sowas!!!

      Zu meinem BMW, ist ein E90 11/2005 mit Radio Business und PDC hinten.

      So jetzt mal die Probleme, Fakten etc. die ich sehe:
      1. Mein Freundlicher sagt, es funktioniert nur (so das sie es codieren und in den FA aufnehmen können) mit Professional Radios bis Baujahr 2006 und nur mit Austausch Radio Professional (im ETK wird hier ein Unterschied zwischen Austausch und Normal gemacht) was aber der weit verbreiteten Meinung widerspricht, dass es Plug&Play ist. Was stimmt nun? Bedenkt bitte das alles am Ende sauber codiert sein soll, ebenso der FA ordentlich sein soll!

      2. Das Doppelpiepen verschwindet nur mit einem neuen Steuergerät (frisch und uncodiert), kein Gebrauchtes, ich würde das prinzipell auch gerne einbauen, denn ich will es ja sauber und ordentlich durch den Freundlichen codieren lassen. Gibt es beim Freundlichen keine andere Möglichkeit oder wissen sie es einfach nur nicht besser? Bitte keine Vorschläge mit dem Widerstand, dass ist für mich keine richtig saubere Lösung!

      3. Der Diagnose-Anschluss den BMW in der Original Nachrüstung legen will ist unnötig, dass wissen wir alle, also wo bekomm ich eine wirklich brauchbare Lichtwellenleiterbrücke her (ich will keine Fehlermeldungen etc. im Fehlerspeicher oder sonst wo)

      Hoffe euch fallen noch ein Paar schöne Fakten ein und der ein oder andere hilft mir bei der Lösung der oben genannten Probleme, vielleicht ist ja mal einer hier, dem es genauso geht wie mir! Selbst alles verbauen und dann von BMW alles codieren lassen sowie den FA ändern.

      Ich werde außerdem berichten, ob und wie nun alles genau im Detail funktioniert hat.

      ""
    • uNatural schrieb:

      Klar sollte auch sein, dass ich das bis auf die Programmierung nicht beim Freundlichen machen lassen will, ...
      - der Einbau ist einfach, den bekommst du in ca. 15-20 Minuten selbst hin
      - die Codierung des Radios beim Freundlichen würde ich nicht empfehlen: Dafür müssen div. andere Dinge angepaßt werden (siehe unten), was die Sache neben der teuren Codierung noch teuerer macht. Weiterhin scheitern die meisten Vertragswerkstätten an solch einer Umrüstung...

      uNatural schrieb:

      1. Mein Freundlicher sagt, es funktioniert nur (so das sie es codieren und in den FA aufnehmen können) mit Professional Radios bis Baujahr 2006 und nur mit Austausch Radio Professional (im ETK wird hier ein Unterschied zwischen Austausch und Normal gemacht) was aber der weit verbreiteten Meinung widerspricht, dass es Plug&Play ist. Was stimmt nun? Bedenkt bitte das alles am Ende sauber codiert sein soll, ebenso der FA ordentlich sein soll!
      -"nur Austauschteil" ist schlichtweg falsch: Einzig relevant ist, daß das Radio Prof. zum Baujahr und zur Ausstattung deines Fahrzeugs paßt.
      - Plug&Play ist es natürlich nicht: Radio und PDC-Steuergerät müssen passend zum Fahrzeug codiert werden

      uNatural schrieb:

      2. Das Doppelpiepen verschwindet nur mit einem neuen Steuergerät (frisch und uncodiert), kein Gebrauchtes, ich würde das prinzipell auch gerne einbauen, denn ich will es ja sauber und ordentlich durch den Freundlichen codieren lassen. Gibt es beim Freundlichen keine andere Möglichkeit oder wissen sie es einfach nur nicht besser? Bitte keine Vorschläge mit dem Widerstand, dass ist für mich keine richtig saubere Lösung!
      Natürlich läßt sich auch ein gebrauchtes PDC-Steuergerät passend zu deinem Fahrzeug codieren, das ist auch für die Vertragswerkstatt kein Problem.
      Wichtig: Du benötigst unbedingt ein PDC-Steuergerät in der Ausführung für Fahrzeuge mit Radio Prof. oder Navi Business oder Navi Prof., dieses muß auch zum Baujahr deines Fahrzeugs passen. (Das derzeit verbaute PDC-Steuergerät funktioniert rein technisch auch mit Radio Prof. ohne Doppelpiepen (nach Anpassung der Codierung), allerdings akzeptiert der BMW-Tester diese Hardware nicht und verlangt den Tausch des PDC-Steuergeräts.)

      uNatural schrieb:

      3. Der Diagnose-Anschluss den BMW in der Original Nachrüstung legen will ist unnötig, dass wissen wir alle, also wo bekomm ich eine wirklich brauchbare Lichtwellenleiterbrücke her (ich will keine Fehlermeldungen etc. im Fehlerspeicher oder sonst wo)
      - Wenn du ein Radio Prof. Alpine CD73 nimmst, wird für einen ordnungsgemäßen Betrieb (also ohne periodisches Knacken in den Lautsprechern) keine Lichtwellenleiterschleife benötigt (sofern das Radio korrekt codiert ist).
      - Wenn du die Nachrüstung in einer BMW-Vertragswerkstatt codieren möchtest, muß allerdings die MOST-Diagnoseschnittstelle zwingend nachgerüstet werden. (ist bei Codierung des Radios bei einem freien Codierer nicht erforderlich)

      Ich würde diese Vorgehensweise zur Umrüstung auf Radio Prof. empfehlen:
      - Radio Prof. kaufen (ggf. auch die neuere Version mit integrierter USB-Schnittstelle und Bluetooth Freisprecheinrichtung, die offiziell nicht zu deinem Fahrzeug paßt)
      - nur bei Radio Prof. von Siemens VDO / Continental ohne integrierte USB-Schnittstelle und Bluetooth Freisprecheinrichtung aber mit Lichtwellenleiter-Schnittstelle: Lichtwellenleiterschleife von Mercedes verbauen (ca. 8-10 EUR), um das periodische Knacken in den Lautsprechern zu unterbinden
      - Radio Prof. und PDC-Steuergerät passend zum Fahrzeug codieren lassen - aber nicht in einer BMW-Vertragswerkstatt
      - Fahrzeugauftrag nicht anpassen lassen
      -> Sollte das Fahrzeug ein Software-Update benötigen (z.B. bei Defekt eines Steuergeräts): altes Radio Business temporär anschließen (das Fahrzeug ist somit zu 100% update-fähig am BMW-Tester, zudem wird die Codierung deines Radio Prof. nicht beeinflußt, da dieses ja ausgebaut ist)

      Vorteile dieser Vorgehensweise:
      - du kannst jedes beliebige Radio Prof. nehmen (es spielt dann keine Rolle, ob das Radio Prof. "offiziell" zum Baujahr und zur Ausstattung deines Fahrzeugs paßt)
      - es muß keine MOST-Diagnoseschnittstelle nachgerüstet werden
      - das PDC-Steuergerät muß nicht getauscht werden (spart knapp 170 EUR)
      - die ganze Aktion "Anpassung des Fahrzeugauftrags und Fahrzeugprogrammierung in einer BMW-Vertragswerkstatt" ist nicht erforderlich (Ersparnis: ca. 150-250 EUR)

      Car Coding Service
      car-coding.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von frank_dc ()

    • Ohne jetzte deinen Eingangspost vollständig gelesen zu haben: Frank hat dir doch ende letzten Jahres alle Fragen in allen Einzelheiten hier beantwortet:
      BMW Business auf Professional

      Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen...

      Für:

      • Codierungen und Nachrüstungen aller Art
      • Softwareupdates
      • Anpassung gebrauchter Tachos/Steuergeräte
      • Tachoumbauen

      PN an mich ;)
    • Hallo Zusammen,
      um kein neues Thema aufzumachen, schreibe ich hier weiter. Zu meinem Anliegen:

      Ich schraube an sich alles an meinen Autos selber - in Sachen Elektrik/Elektronik bin ich aber überhaupt nicht fit.
      IIch habe mich hier etwas reingelesen, aber habe sehr viele Fragen:
      Ist es vom Aufwand her machbar und sinnvoll, an einem E90 FL mit Radio Business und Standard-Lautsprechersystem auf Radio Professional + HiFi-System oder HarmanKardon umzurüsten?
      Ich habe am E91 das Radio Professional mit Standard-Lautsprechersystem und bin damit soweit zufrieden - soweit ich weis unterscheidet sich dies zum Business u.a. durch Verstärker und Subwoofern unter den Sitzen - dies stellt aber auch meine Mindestanforderung dar.
      Was bräuchte ich an einer Limousine, um zumindest hierzu bzw. zum HiFi-System aufzurüsten?
      Gäbe es jemanden, der mir den Umbau machen könnte bzw. behilflich sein könnte?

      Danke an Euch Experten!

      Viktor

    • Also auf Professional navi nachrüstung ist für einen erfahrenen codierer kein Problem!
      einfach einbauen und anstecken und hoffen das esläuft so wird das net sein.
      du brauchst jemanden der dir dein Navi programmiert mit fsc und vin und co ...


      was relativ aufwendig ist natürlich einen Logic 7 nachzurüsten bin zu faul für sowas zum glaub habe ich schon individual ;))

      aber logic 7 kann man ebenfalls nachrüsten jedoch ist da die arbeit aufwendiger Boxen wechseln kabel ziehn verstäker und der muss natürlich wieder Programmiert werden
      wenn der Verstärker zu alt ist dann läuft kein ton ausgabe mit CIC ... deshalb könnte sein dass verstärker auch geflasht werden muss

      Gruß

      GeorGiii

    • Allein der Verbau des Radio Prof bringt schon eine deutlichen Klangverbesserung, auch mit deinen derzeit verbauten Lautsprechern

      Für:

      • Codierungen und Nachrüstungen aller Art
      • Softwareupdates
      • Anpassung gebrauchter Tachos/Steuergeräte
      • Tachoumbauen

      PN an mich ;)
    • ANZEIGE