BMW E91 330xd mit > 200tkm

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • BMW E91 330xd mit > 200tkm

      Guten Tag liebes Forum,

      ich bin Matthias, 30 Jahre alt und fahre einen E87 130i und einen E39 520i als Daily. Den 520i habe ich nun verkauft und möchte für meine tägliche Arbeitsstrecke (50km einfach) einen Diesel mit Automatik kaufen.

      Nun habe ich einen 330d x-Drive LCI (245PS) im Auge. Habe mit dem Verkäufer schon telefoniert und er ist mir auch soweit sehr sympathisch. Das Fahrzeug hat vor kurzem einen Service mit Öl, Filtern etc. bekommen. Außerdem hat der Besitzer den Turbo und das AGR-Ventil tauschen lassen mit Rechnung (freie Werkstatt). Desweiteren hat er eine Getriebespülung des Automatikgetriebes durchführen lassen und den DPF reinigen lassen.

      Klingt alles soweit gut, jedoch hat die Kiste ca. 210.000km gelaufen. Bisher habe ich immer gebrauchte Fahrzeuge mit max. 130tkm gekauft, was mich bei der hohen Laufleistung des 330d etwas abschreckt.

      Fahrzeug macht auf den Bildern einen gepflegten Eindruck und ist aus 2. Hand. 2. Besitzer hat es 55tkm gefahren und ist jetzt auf einen 5er umgestiegen wegen mehr Platz. TÜV hat er noch bis 07/2018 und letzten ohne Mängel bestanden.

      Ich muss dazu sagen, habe keine linken Hände und habe schon viel an meinen bisherigen Fahrzeuge selbst gemacht (habe auch Spaß daran). E87: Fahrwerk komplett, Radlager hinten, Keilriemen, Öl/Filter/Zündkerzen. E36: Zylinderkopfdichtung, VDD, Wasserpumpe, Thermostat ...
      Weiß jetzt nicht wie kompliziert die 330d Technik ist und ob man viel Spezialwerkzeug braucht.

      Könnt ihr mir Schwachstellen des E91 bzw. vorallem des Motors nennen. Was könnte kommen? Und eure Meinung: Würdet ihr ein gebr. Fahrzeug von Privat mit einer solchen Laufleistung kaufen? Ist das x-Drive anfällig?

      Vielen Dank im Voraus!

      Gruß Matthias

      ""
    • Hallo Matthias, willkommen an Bord.

      Ich versuche das jetzt so knapp wie möglich zu halten und würde dich bitte, für vertiefte Recherchen die Forensuche zu benutzen, weil deine Fragen alle schon vielfach diskutiert wurden - besonders die nach den typischen Schwachstellen.

      Der N57 ist im Grunde ein sehr robuster Motor, aber unzerstörbar ist er nicht.
      Probleme mit unrundem Leerlauf rühren z.B. oft von Verschmutzungen im Ansaugtrakt - > suche nach Walnutblasting
      Glühkerzen und deren Steuergeräte kommen auch immer mal vor, aber alles nicht so wild.
      Wie gesagt: bitte die entsprechenden Threads in aller Ruhe lesen.

      xDrive: wohnst du im Alpenvorland, ziehst du einen schweren Anhänger oder fahrst du 0 - 100km/h Rennen? Dann xDrive nehmen. Im Alltag wird der Hecktriebler beim beherzten Leistungseinsatz (aus der Kurve raus, z.B.) mal etwas leicht, lässt sich aber gut kontrollieren und macht eigentlich auch mehr Spaß als der Allradler, der stärker über die Vorderachse schiebt. Wer mehr der Cruiser ist, braucht keinen xDrive, der kommt mit anständigen Winterreifen durch unsere Winter eigentlich immer durch.
      Wenn es trotzdem xDrive sein soll:
      - lieber auf Mischbereifung verzichten
      - Ölwechsel des VTG (Verteilergetriebe) alle 80 - 100tkm ins Auge fassen, das Ding braucht das und ist bei Defekt nicht ganz billig.

      Laufleistung:
      210tkm sind für den Motor nicht tragisch - penible Wartung vorausgesetzt. Das strikte Einhalten der BMW Wartungsvorschrift (max 2 Jahre, max 30tkm) ist hier das absolute Minimum, früher ist besser!
      Den Tausch der Turboladers sehe ich hier kritisch, da muss was vorgelegen haben, vielleicht war der DPF zu. Der wurde gereinigt, da kann man nur hoffen, dass das auch geklappt hat.

      Ansonsten steht bei der Laufleistung eine Revision des Fahrwerkes an, falls das noch nicht gemacht wurde, und damit meine ich nicht nur (aber auch) Stoßdämpfer, sondern auch diverse Lenker.

      Je nach Kaufpreis kann man das aber machen, vielleicht stellst du das Auto mal im Detail vor.

      Never attribute to malice that which is adequately explained by stupidity.

    • Danke schonmal für die Antwort.

      xDrive brauch ich eigentlich nicht unbedingt. Ich wohne zwar am Rande der schwäbischen Alb und falls es doch mal wieder Schnee geben sollte, wäre es ein nettes Feature. Aber der 330d den ich im Auge habe, hat diese Ausstattung halt und wirkt vom Preis her echt super (ca. 8000Euro). Aber wie gesagt, muss nicht nicht sein.

    • Matthias1987 schrieb:


      Danke schonmal für die Antwort.

      xDrive brauch ich eigentlich nicht unbedingt. Ich wohne zwar am Rande der schwäbischen Alb und falls es doch mal wieder Schnee geben sollte, wäre es ein nettes Feature. Aber der 330d den ich im Auge habe, hat diese Ausstattung halt und wirkt vom Preis her echt super (ca. 8000Euro). Aber wie gesagt, muss nicht nicht sein.

      8k€ könnte einen Blick auf die Details wert sein. Wenn er xDrive hat und es dich nicht stört, hat er es halt. In der schwäb. Alp könnte es ggf. sogar mal hilfreich sein, auch wenn sicher nicht unentbehrlich ist.
      Wie gesagt, stelle das Auto doch mal vor, Fahrgestellnummer (damit kann man einiges machen), Bilder wären auch nicht schlecht. Oder die Anzeige, wo du es gesehen hast.

      Never attribute to malice that which is adequately explained by stupidity.


    • Klingt nicht schlecht.
      Zur Ausstattung sage ich nichts - die muss dir gefallen.
      Folgende Themen würde ich mir ansehen/ansprechen:

      - regelmäßige Wartung: wie gesagt, die BMW-Vorgaben sollten nicht überschritten werden, ich persönlich würde einen kürzeren Intervall empfehlen
      - Turboladerschaden: hat fast immer eine externe Ursache oder ist misshandlelt worden (nicht kaltgefahren, DPF zu, schlechtes Öl oder zu lange drin, Dieseleintrag, etc)
      - DPF: wer hat das gemacht? Garantie auf diese Arbeit? Die Reinigung ist mitunter ein Glücksspiel.
      - Rost an der Heckklappe? Ist beim Touring ein Thema -> Forensuche. Wenn Scheckheft durchgestempelt ist, geht aber oft noch was mit Kulanz.

      Ansonsten, halt mal fahren und sehen was das Fahrwerk macht (ist da schon mal was getauscht worden?), der muss auch bei höheren Geschwindigkeit ruhig geradeaus laufen.

      Wenn das alles passt, noch ein paar Euro handeln. Dann kann das schon passen.

      Aber dran denken: an ein Auto kann immer was kommen, hier stehen rein von der Laufleistung schon ein paar Sachen an. Das wird über die Zeit etwas Geld kosten. Nicht auf den letzten Drücker kaufen. Etwas an Rücklagen wirst du brauchen. Das ist unvermeidlich.

      Never attribute to malice that which is adequately explained by stupidity.

    • Also Reserven hätte ich noch. Was mich an der Ausstattung stört: Keine Sitzheizung (zumindest sehe ich keine Knöpfe) und kein Xenon. Aber Abstriche muss man halt immer machen.

      Fahrwerkskomponenten könnte ich alle in Eigenregie tauschen.

      Ist der hier verbaute Motor eigentlich auch von Steuerkettenproblemen betroffen?

      Laut Verkäufer hat er den Turbo tauschen lassen, da ihm seine freie Werkstatt dazu geraten hat, da es sonst laut deren Aussage irgendwann mal zu Folgeschäden kommen könnte. Er lief aber auch mit dem alten Turbo noch gut.

      Ich tu mich echt schwer, eine Entscheidung zu treffen. Fahrzeug steht ca. 100k entfernt und ich weis nicht, ob ich ihn anschauen soll.

      Was wäre denn ein guter Preis?

    • Matthias1987 schrieb:

      Also Reserven hätte ich noch. Was mich an der Ausstattung stört: Keine Sitzheizung (zumindest sehe ich keine Knöpfe) und kein Xenon. Aber Abstriche muss man halt immer machen.
      Sitzheizung ist prinzipiell nachrüstbar, aber auch nicht sooo dringlich, solange man kein Leder hat. Xenon nachzurüsten verbietet sich hier preislich. Trotzdem der Tipp: wenn du eine Ausstattung wirklich vermisst, such ein Auto das es hat, sonst wirst du nicht glücklich. Sachen, die leicht nachrüstbar sind, natürlich ausgenommen.

      Matthias1987 schrieb:

      Fahrwerkskomponenten könnte ich alle in Eigenregie tauschen.
      Ich sage es nur, weil das mehr Arbeit sein kann, als man sich vorstellt. Es ist eben mehr als nur die Dämpfer, und mitunter kann das mal häßlich werden. Ich habe mich erst mit dem Schweißbrenner an meinem Auto vergriffen, weil ein paar Schrauben einfach nicht mehr rauswollten. Ich habe gewonnen, aber Stress und Zeitaufwand war es.

      Matthias1987 schrieb:

      Ist der hier verbaute Motor eigentlich auch von Steuerkettenproblemen betroffen?
      An sich nicht. Aber irgendwann ist jeder Motor davon betroffen. Um nicht alles nochmal zuschreiben, ein paar Ausführungen hier: Steuerkette selbst reparieren 330d
      Ist zwar der alte Motor, am Prinzip ändert das aber nichts.

      Matthias1987 schrieb:

      Laut Verkäufer hat er den Turbo tauschen lassen, da ihm seine freie Werkstatt dazu geraten hat, da es sonst laut deren Aussage irgendwann mal zu Folgeschäden kommen könnte. Er lief aber auch mit dem alten Turbo noch gut.
      Wie kommt die Werkstatt denn zu dieser Aussage? Wenn ein Turbo auseinanderfliegt, kann das durchaus Folgeschäden haben. Aber da kann man doch nicht sagen "jetzt läuft er noch gut, aber bald..." Für diese Aussage muss es ja Symtome gegeben haben. Und nochmal: ein Turbolader ist kein Verschleißteil, das ist Quatsch. Wenn man den anständig behandelt und der trotzdem kaputt geht, muss man in seiner Umgebung nach dem Fehler suchen, sonst ruiniert man direkt den nächsten. Hier würde ich wirklich nachhaken. Wenn es der DPF war und das mit der Reinigung erledigt ist - ok. Ansonsten lieber 2x hinsehen und fragen. DPF und Turbo ersetzen sind deutlich über 3k€, da vergeht einem schon mal der Spaß am Auto.*

      Matthias1987 schrieb:

      Ich tu mich echt schwer, eine Entscheidung zu treffen. Fahrzeug steht ca. 100k entfernt und ich weis nicht, ob ich ihn anschauen soll.
      100km würde mich jetzt nicht aufhalten. 500km wäre was anderes ;)

      Matthias1987 schrieb:

      Was wäre denn ein guter Preis?
      Der Preis ist garnicht soo schlecht. Aber da er Verhandlungsbereitschaft siganlisiert, sollte man das Auto auch für 7,5k€ bekommen können. Weniger schafft hier noch etwas Luft für Investitionen.

      *wobei die meisten an der Stelle nicht zum Ersatz des DPF raten würden, sondern zur Entfernung, was rechtlich aber nicht ganz unproblematisch ist, falls es auffällt.

      Never attribute to malice that which is adequately explained by stupidity.

    • MathMarc schrieb:


      Wenn es trotzdem xDrive sein soll:
      - lieber auf Mischbereifung verzichten


      Als xDrive Fahrer frage ich neugierig: Wieso?
      Meiner wurde ab Werk mit den 225ern vorne und 255ern hinten ausgeliefert :huh:

      Ansonsten kann ich den xDrive nur empfehlen und wenn man weiß wie man mit einem Allradfahrzeug in der Kurve fährt, wird auch sehr viel Spaß mit ihm haben.
      Ich selber bin auch sehr oft in der Schwäbischen Alb unterwegs und gerade die Strecke Beuren-> Erkenbrechtsweiler macht Laune :)

      Ansonsten kontrollier mal die Hardyscheiben auf Risse, gönn ihm mal beim Simon (hier DonSimon) eine Getriebespülung inkl. VTG Ölwechsel und du solltest damit keine größeren Probleme bekommen :)

      Kann Spuren von Sarkasmus und Ironie enthalten :)

    • noobcrusher schrieb:

      Als xDrive Fahrer frage ich neugierig: Wieso?
      Meiner wurde ab Werk mit den 225ern vorne und 255ern hinten ausgeliefert

      Hier sind viele unterwegs, die früher oder später damit Probleme bekommen haben.
      Besonders, wenn man mal nur vorne oder hinten die Reifen ersetzt, hat man schon mal Unterschiede beim Abrollumfang, die größer sind als 2%. Das mag die VTG auf Dauer nicht.

      Und was das Fahren angeht: klar, man kommt gut aus der Kurve - nur nicht gut rein ;)
      Ist doch klar, schon der Hecktriebler schiebt gerne über die VA, wenn man dann der VA noch zusätzlich zu den Lenkkräften noch Antriebsaufgaben überträgt, schiebt die noch eher geradeaus. Das ist pure Physik ;)

      Never attribute to malice that which is adequately explained by stupidity.

    • Danke für die Aufklärung. Gut das bisher meine Reifen komplett getauscht wurden. Werde darauf mal verstärkt achten :thumbup:

      So gesehen stimmt das, schnell noch bei Gelb in die Kreuzung abbiegen wird zum Spaß :wacko:
      Bin aber vom dynamischen Kurvenfahren ausgegangen (Serpentinen, Autobahnauffahrten usw...) da hat meiner Meinung nach xDrive ein tolles Fahrgefühl auch wenn die quattro Modelle da etwas besser sind..

      Aber soll ja nicht um die Fahrdynamik gehen sondern um die Kaufberatung.

      Wie hat sich der Threadersteller entschieden? Gibts da Neuigkeiten? Das Fahrzeug ist nämlich nicht mehr online.

      Kann Spuren von Sarkasmus und Ironie enthalten :)

    • ANZEIGE