Reparatur Flexrohr 320i (e93) unmöglich?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Reparatur Flexrohr 320i (e93) unmöglich?

      Hallo,


      ich habe vor Kurzem wegen eines undichten Flexrohres keine AU bekommen. Damit bin ich zur Werkstatt, die das heute in Stand gesetzt hat und AU nachgeholt. Problem ist, dass sie DIchtpaste eingesetzt haben um das Flexrohr zu flicken. An einem flexiblen Teil klingt das für mich nicht nach einer haltbaren Lösung (war auch deren Aussage). Ein Ersatz-Rohr einschweißen, sagten sie, ist nicht machbar und daher müsste wohl bald ein neuer Abgasstrang rein (ist ein Stück). Daher meine Frage:

      Hat jemand von euch ähnliche Erfahrung mit einer solchen Reparatur gemacht? Kann man tatsächlich kein Flexstück einschweißen oder sollte ich eher eine andere Werkstatt aufsuchen (die dann keinen Zeitdruck mit dem TÜV hat)?

      Die Suche hat mich hier nur zu Dieselwagen geführt. Außerdem sieht die Konstruktion schon speziell aus. Also Flexrohr direkt am Flansch und auf der anderen Seite kommt fast direkt die Lambda-Sonde.

      Grüße
      Pot

      ""
    • ANZEIGE