Regeneration DPF bricht ab

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Regeneration DPF bricht ab

      Hallo,

      ich habe ein komisches Problem mit der Regeneration des DPF in meinem 330xd Bj. 2007, vielleicht hat jemand eine Idee, was es sein könnte. Die Fehler, die ich habe, lese ich mit Carly aus.
      Folgendes Verhalten habe ich festgestell:
      1) Die Kühlwassertemperatur ist im Normalbetrieb (Fahren auf der Landstrasse) zwischen 80 und 90 Grad, also ok.
      2) Die Abgastemperatur ist im Normalbetrieb bei 270 bis 320 Grad.
      3) Nach dem Löschen des einzigen Fehlers (00480A Partikelfilter) wird vom Controller eine Regeneration angefordert und startet dann auch (in Carly zählt die Regeneration hoch bis 6), dann bricht die Regeneration mit Fehler 00480A ab.
      Ich habe bereits den Abgasdrucksensor erneuert, ohne Änderung. Die Vorglühanlage bringt keinen Fehler und ich habe auch sonst keinen Fehler in der Diagnose von Carly.

      Danke für Eure Hilfe.

      Gruß

      bmw2000cs

      ""
    • 480A - Partikelfilter stark beladen (Abgasgegendruck zu hoch)

      Laufleitungs des Autos/des DPF?
      Restlaufleistung, sofern du das noch angezeigt bekommst (Service Menu im CCC)
      Da du Carly hast, kannst du dort ja mal noch die und einige andere Werte auslesen:

      - Rußbeladung
      - Aschebeladung
      - Wegstrecke seit der letzten erfolgreichen Reg. (alternativ: verbrauchte Kraftstoffmenge seitdem)
      - Differenzdruck im Leerlauf

    • Hallo MathMarc,

      die Laufleistung des Auto´s ist 243.000 km, der Dpf wurde vor 12.000 km von einer BMW Werkstatt gereinigt. Die Rußbeladung laut Carly ist 48 g, die Aschebeladung 2,6 g. Die Wegstrecke seit der letzten Regeneration sieht komisch aus, Carly zeigt da 157.000 km. Der Differenzdruck im Leerlauf ist 18 bis 20 mbar.

      Ich habe fast den Eindruck, dass da etwas falsches im Controller steht (Wegstrecke seit letzter Reg. 157.000 km).

      Gruß

      bmw2000cs

    • Hallo.

      Wir haben den selben Motor wenn ich das richtig sehe.

      48 Gramm Russmasse hat meiner noch nie erreicht. Spätestens bei 41 Gramm fängt er auf der Landstrasse an zu
      regenerieren, auf der Autobahn spätestens bei 31 Gramm.

      Denke dass Deiner keine Regenerierung startet.

      Mit freundlichen Gruessen aus dem Schwarzwald
      REDBULL323

    • Hallo,

      mein 330xd startet die Regeneration und macht auch die ersten Schritte, bricht dann aber ab, warum auch immer. Den Grund dafür würde ich gerne wissen, denn laut den Bedingungen müsste er ohne Probleme regenerieren.

      Gruß

      bmw2000cs

    • bmw2000cs schrieb:

      Hallo MathMarc,

      die Laufleistung des Auto´s ist 243.000 km, der Dpf wurde vor 12.000 km von einer BMW Werkstatt gereinigt. Die Rußbeladung laut Carly ist 48 g, die Aschebeladung 2,6 g. Die Wegstrecke seit der letzten Regeneration sieht komisch aus, Carly zeigt da 157.000 km. Der Differenzdruck im Leerlauf ist 18 bis 20 mbar.

      Ich habe fast den Eindruck, dass da etwas falsches im Controller steht (Wegstrecke seit letzter Reg. 157.000 km).

      Gruß

      bmw2000cs
      Die Reinigung des DPF funktioniert eigentlich nie. Seltsam, dass sich eine BMW Werkstatt auf sowas einlässt.
      Dass es nicht funktioniert hat, zeigt auch der Differenzdruck. Der ist für einen "fast neuen" DPF deutlich zu hoch, meiner hatte mit einem (ganz) neuen DPF einen Differenzdruck von 4-5 mbar leer, voll mit Ruß beladen waren es dann 8 oder 9, höchstens 10.
      Daher wird auch der Wert der Aschebeladung nicht stimmen. Nach der Reinigung ist sicher ein DPF Tausch registriert worden, der Aschewert wird also mit NULL angenommen - was nicht stimmt. Deswegen versucht die ECU nun, sich die hohen Gegendruckwerte zu erklären, und das kann sie nur mit hoher Rußbeladung - Asche war ja OFFIZELL keine mehr da. Waren die gemessenen Differenzdrücke mit altem und neuem Sensor in etwas vergleichbar?
      Carly gibt die Werte in m (Meter) aus, sicher dass das 157.000.000 sind? Das wäre natürlich Unsinn.

      Also, anhand des Differenzdruckes in Verbindung mit der "Reinigung" würde ich sagen: gar nicht mal unwahrscheinlich, dass du einen neuen DPF brauchst. Das kann man jetzt natürlich noch monatelang im Detail untersuchen, die Zeche zahlt dann allerdings irgendwann dein Turbolader. Der mag diese Drücke (nicht die 20 mbar, aber du fährst ja noch damit und hast dann ganz andere Werte!) gar nicht.
      Du kannst ja mal noch bei 2000 rpm messen, im Stand, Getriebe auf N / Leerlauf oder P, ohne Klima oder sowas.
    • Der Differenzdruck war nach dem Einbau des gereinigten DPF bei 3-4 mbar. In der Zwischenzeit bin ich ja ca. 12.000 km damit gefahren. Bei ca. 2000 rpm im Stand habe ich um die 50 mbar von Carly angezeigt bekommen. Die Differenzdrücke mit dem neuen und dem alten Sensor waren ungefähr gleich. Der eine zeigt 18,6 mbar und der neue 20,0 mbar. Bei der km Leistung seit der letzten Regeneration habe ich mich wohl vertan, es sind natürlich 1.570 km.

    • 4 mbar wären ja gut. Fährst du evtl. ein Kurzstreckenprofil, dass er nicht zur Reg. kommt?
      Du kannst versuchen, mit einer Werkstatt deines Vertrauens so eine Rußbeseitung zu machen. Da gibt es so ein Zeug von LiquiMoly, das sprüht man vor den DPF (in den Tempsensor z.B.)*, fährt dann damit rum und leitet eine Reg. ein.
      Hab das mal mit dem Chef meiner Werkstatt bei einem Kundenfahrzeug (E91 330 xd) gemacht. Raucht wie die Sau. Danach ging es aber erstmal wieder.
      Nur bitte, nimm da einen Fachmann dazu, wenn du da nicht 100% sattelfest bist.

      * natürlich nicht in den Sensor. Den rausdrehen, Zeug rein, Sensor rein, Reg. anfordern, fahren.

    • Ja, ich fahre meist Kurzstrrecke seit ich keinen so langen Arbeitsweg mehr habe (früher 75 km einfach). Aber das Auto bricht die Regenerierung ab, auch wenn ich länger fahre. Das mit der Rußbeseitigung ist einen Versuch wert. Mal sehen. Aber das Problem ist, dass er ja die Regenerierung immer abbricht. Während der letzten 800 km bin ich zwei Mal eine Strecke von 250 Autobahn km gefahren. Da hätte er genug Möglichket gehabt zu regenerieren. Aber in Carly sehe ich, dass die letzten 9 Regenerationen abgebrochen wurden.

    • Hallo bmw200cs,

      hast du vielleicht noch andere Fehlermeldungen im FS von Luftzufuhr, Motorsteuerung.. Glühkerzen/Zusatzwasserpumpe und deutlich über 10l Sprit im Tank?
      Ich hatte bei 230tkm ein defektes Thermostat drastisch lange Zeit ohne Regeneration. Nach der Reperatur war der Differenzdruck bei 120mbar Leerlauf und vierstelliger Staudruck im Betrieb(11g Asche 48g Ruß).
      Aber nach Löschung aller Fehler im FS hat er trotzdem sofort erfolgreich die Regeneration durchgeführt.
      Der Druck ist übrigens wenig abhängig von der Drehzahl, hauptsächlich von der geforderten Leistung(=Spritmenge).

      Gruß,
      aldor

    • bmw2000cs schrieb:

      Ja, ich fahre meist Kurzstrrecke seit ich keinen so langen Arbeitsweg mehr habe (früher 75 km einfach). Aber das Auto bricht die Regenerierung ab, auch wenn ich länger fahre. Das mit der Rußbeseitigung ist einen Versuch wert. Mal sehen. Aber das Problem ist, dass er ja die Regenerierung immer abbricht. Während der letzten 800 km bin ich zwei Mal eine Strecke von 250 Autobahn km gefahren. Da hätte er genug Möglichket gehabt zu regenerieren. Aber in Carly sehe ich, dass die letzten 9 Regenerationen abgebrochen wurden.
      Dann ist es für dich vielleicht inzwischen das falsche Auto. Oder sagen wir: der DPF. ;)
      Versuch es trotzdem mal, das Zeug senkt die Temp. für die Reg. ab, da schafft das Auto das eher.
      Sonst ist bald Schicht im Schacht.
    • Kurz gesagt dpf raus und die Asche entfernen lassen wie bleibt dir überlassen.

      oder gleich dpf off ...

      Codierungen / Kennfeldoptimierung im Großraum Frankfurt am Main -->Klick mich
      Navi Karten 2019 Spezialist -->PN Klick mich
      Navi Info Thread Klick mich!

      Mein Neuer Dolcevita´s neuer
    • Mit dem Fehler 480A wird auch keine aktive Regeneration von der DDE ausgeführt.Die Rußmasse muss z.B. durch passive Regeneration erst wieder
      reduziert werden.Bauteileschutz

    • ANZEIGE