318i mit N46 Motor überhitzt; kennt das jemand???

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 318i mit N46 Motor überhitzt; kennt das jemand???

      Hallo liebe BMW Spezialisten,

      letzte Woche hatten wir's ja ganz schön sommerlich; 37 Grad gegen Abend auf der Anzeige meines 318i's. (E90, BJ 2006, 114.000km, Motor N46)

      Nachdem ich ca. 40km mit normaler Geschwindigkeit (ca. 140km/h) auf der Autobahn, sowie ca. 10km Landstraße hinter mir hatte, parkte ich ein, ließ den Motor aber noch ca. 4 Minuten im Stand laufen, um nicht im Warmen sitzen zu müssen. (mit Klima an natürlich)

      Nach beschrieben Bedingungen bekam ich plötzlich die Meldung auf meinem Business Navi Display:

      "Motor überhitzt, bitte langsam fahren, oder Motor abstellen. Wenn das noch einmal vorkommen sollte, bitte zu einem BMW Partner fahren"

      Ich habe den Motor dann sofort abgestellt & mich auf erste Fehlersuche begeben: Genug Kühlwasser war/ ist drin, keine Abnormalitäten ansonsten. Mehr konnte ich dort nicht checken.

      Nun hoffe ich auf Eure Hilfe. Jungs was ist da denn los? Hält ein 318i, an welchem alles i.O. ist, kein Standlauf bei 37Grad & Klima an aus? ;(

      Ich bin gelernter & ehemaliger KFZ Mechaniker, allerdings bei Opel. Nun hätte ich im Verdacht:

      1. Wasserpumpe
      2. Thermostat
      3. Lüfterschalter

      Was mein Ihr??? Danke schon mal... :thumbup:


      ""
    • Hallo,
      Ich bin zwar kein Fachmann aber hatte dasselbe Problem. Ich fahre mit einem n52b25 Motor. Werkstatt sagte mir wie bei meiner Vermutung dass die elektrische kühlmittelpumpe kaputt war. Ich würde mal bei kaltem Motor nachschauen ob bei dir die Pumpe noch fördert. Heißt: Zündung an und 10s Vollgas geben. Die Pumpe fördert 15min lang dann glaub ich ..Währenddessen mal im Überdruckbehälter schauen ob die Pumpe fördert. Kannst dann Vllt mal ausschließen ob diese kaputt ist.

      Gesendet von meinem HUAWEI RIO-L01 mit Tapatalk

    • Wenn das Fahrzeug ne elektrische Pumpe hat lässt diese sich sicher auch über obd ansteuern.
      10 sek Vollgas und die pumpe springt an... Ich lehn mich einfach mal wieder weit aus dem Fenster und behaupte das funktioniert nicht.

      Edit: und schon gar keine 15 min lang.

    • matzusv8 schrieb:


      10 sek Vollgas und die pumpe springt an... Ich lehn mich einfach mal wieder weit aus dem Fenster und behaupte das funktioniert nicht.
      Edit: und schon gar keine 15 min lang.
      Heizung auf max. stellen, Lüftung auf kleinste Stufe, Zündung an und das Gaspedal für 10 Sekunden durchdrücken - so oder so ähnlich startet man das Entlüftungsprogramm des Kühlkreislaufes ;) .
      ...dazu wird noch geraten ein Ladegerät anzuschliessen.
    • Hallo Jungs,

      vielen Dank schon mal, für Eure Gedanken! :thumbup:

      Da ich BMW Werkstätten, bis jetzt eigentlich ausnahmlos, einfach als sau, sau, sau teuer empfunden habe und ich mir dort obendrein wie bei einem Kassenarzt (keine 5 min Zeit für einem) fühl', würde ich es jetzt mit folgender Herangehensweise versuchen:

      1. OBD Fehlerspeicher auslesen (macht ein Kumpel für mich)
      2. versuchen über OBD den elektrischen Lüfter anzusteuern, um zu testen, ob der Kamerad der Übeltäter ist
      3. den Kühler mit Druckluft von Insekten, Staub unsw.befreien, eventuell wechseln (ein Kühler ist ja heutzutage auch ein Verschleißteil)
      4. Wasserpumpe & Thermostat wechseln
      5. wenn das nicht gut, Kühlmitteltemp. Sensor ersetzen

      Was meint Ihr zu mienem Plan?

      Ach ja, der N46 Motor hat anscheinend eine mechanisch angetriebene Wasserpumpe. Aber danke für Eure Tipps, Entlüften muss ich dann hinterher sowieso... 8)

      Grüße

      minol_pirol74

    • Den Kühlmitteltemperatursensor könnte man eigentlich schon mal über den erweiterten Boardcomputer "Geheimmenü" auf plausibilität überprüfen.
      Bevor man Wasserpumpe & Thermostat überprüft/erneuert.Wäre es besser erstmal den Kühlmitteltemperatursensor zu überprüfen.
      Die Wasserpumpe wird mechanisch per Riemen angetrieben.Der Gaspedal Voodoo funktioniert also nicht.

    • Das würde mich Brennend Interessieren

      Du schreibst,Ich habe den Motor dann sofort abgestellt & mich auf erste Fehlersuche begeben: Genug Kühlwasser war/ ist drin,
      Hallo das war doch sicherlich erst nach 1 Std möglich sonst hättest du dir die Finger Verbrannt.Die Frage währe doch für einen Fachmann gewesen Motorhaube auf nachsehen läuft der Lüfter ?? den der müsste bei so einer Meldung laufen.Dan die Möglichkeit des Geheimen Bordmen. Abfrage wie hoch ist den die Temperatur wirklich.So währe schon mal einiges abgeklärt.Kleiner Tip für dich vom Fach,es gibt ja genügend Legale und nicht so legale Software die würde ich mir für wenige Euros wen nicht sogar Kostenlos besorgen.Schon kannst du alles selber über OBD auslesen

    • Hallo Jungs,

      wieder mal danke für Eure Hinweise; soeben war ich bei einem Kollegen, welcher mit solch einer (...) Software auslesen kann, Ergebis von oben nach unten, wie im Fehlerspeicher:

      2EEA- unknown fault code

      2A59- unknown fault code

      2A5B- unknown fault code

      2EFE- Aktivierung, elektischer Lüfter
      - sporadisch

      2F17- unknown fault code


      Kann jemand von Euch damit etwas anfangen? Bin ja schon froh, durch die Codes einen Anhaltspunkt zu haben...

      Grüße+ Danke

      Mario

    • peem-solutions.de/bimmer-dtc
      Die einzige Fehlermeldung, die ich über den von unserem Kollegen hier zur Verfügung gestellten Fehlercodeübersetzer (siehe Link oben) gefunden hab, war was für 2EEA. "Temperatursensor Kühleraustritt Signal" heißt es. Hört sich nach einem Kontaktproblem an, oder der Sensor ist defekt.
      Der N46-Motor war nicht aufgelistet, allerdings kann man denke ich mal davon ausgehen, dass es sich um dieselbe Fehlermeldung handelt, wenn es bei all den anderen Motoren dieselbe Fehlermeldung ist mit demselben Fehlercode.

      Die anderen Fehlercodes müsste man mal googlen. Evtl. findet man dann was :)


      Wie speeddriver ganz richtig gesagt hat. Als Fahrer eines modernen Kraftfahrzeugs (Abkürzung KFZ) oder auch Lastkraftwagens (Abkürzung LKW) braucht man unbedingt ein "Werkzeug", um den Fehlerspeicher auszulesen. Handyapp ist ideal für unterwegs. Aber eine böse Software sollte man zu Hause auch immer auf dem Laptop rumliegen haben sowie ein entsprechendes OBD-Kabel :)
      - Fehlerspeicher auslesen mit dem Schlepptop
      - FRM-Kurzschlusszähler resetten (wenn ein Licht nicht mehr angeht)
      - ELV-Counter resetten (rotes Lenkradsymbol -> Wagen startet nicht)

      Natürlich alles kostenlos! (PLZ 82...)

      Gerne schicke ich auch Links zu Anleitungen und auch eigene Beschreibungen.
    • Lass uns nochmal auf die drei möglichen Fehlerquellen zurückkommen, die Minol eingangs ja selbst genannt hatte:

      1. Wasserpumpe
      2. Thermostat
      3. Lüfterschalter

      Zu 1: Wenn auch der Trick mit dem Gaspedal bei dieser Pumpe nicht funtioniert, kann man ja doch - wie schon beschrieben - im Ausgleichsbehälter testen, ob Wasser fließt. Dass man bei nicht kaltem Motor den Deckel nicht oder nur sehr, sehr, sehr vorsichtig öffnen sollte, muss ich hoffentlich nicht weiter erläutern.
      Zu 2: Werden die Schläuche am Kühler richtig warm? Dann sollte es gehen. Wenn die kalt bleiben, ist der Fall klar.
      zu 3: Der Lüfter sollte anlaufen, bevor es überhaupt zu einer Warnmeldung kommt. Läuft der Lüfter, und die Warnmeldung kommt trotzdem, ist die Kühlleistung unzureichend (Luft im System, Thermostat öffnet nicht voll,...), oder der Sensor ist defekt. Dazu gab es ja schon eine Fehlermeldung, dem würde ich mal nachgehen.

    • Womit wurde denn ausgelesen?


      2EEA - DME: Temperatursensor Kühleraustritt, Signal
      2EFE - DME: Elektrolüfter, Ansteuerung
      2F17 - DME: Motoröltemperatur, zeitweise zu hoch

      Liest sich nach einem Folgefehler durch ein falsches Signal vom Temp-Sensor -> Lüfter springt nicht an -> Motortemp. steigt.


      Die anderen beiden Fehler haben nichts mit deinem thermischen Problem zu tun. Die Valvetronic meckert:

      2A59 - DME: Valvetronic, Exzenterwellensensor: Führung
      2A5B - DME: Valvetronic, Exzenterwellensensor: Referenz

      Das können alte Fehler sein, die nicht gelöscht wurden. Ansonsten alles mal löschen und schauen, was wieder kommt.
      Hast du Ruckler, unruhigen Durchzug, Leistungsverlust?

      Ich habe eine Menge meines Vermögens für Frauen, Alkohol und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest habe ich einfach so verprasst.

      - George Best -


      Gruß
      Arthur
    • Von der Wasserpumpe gehe ich soweit auch erst einmal nicht aus. Denn dann sollte die Tempertur steigen, wenn man fährt.
      Im Stand fehlt dann die zusätzliche Kühlung durch den Lüfter, ergo Temp. steigt an.

      Daher würde ich als erstes den Sensor prüfen bzw. gleich ersetzen.

    • ANZEIGE