Stottern beim Kaltstart, dann Motorüberhitzung???

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Stottern beim Kaltstart, dann Motorüberhitzung???

      Hallo Beemi Freunde,

      nach einem Ölwechsel, kürzlich eigenständig durchgeführt, stimmt mit meinem Beemi etwas nicht. Im Konkreten sind mir zwei Sachen aufgefallen:

      1) (Fast) jeden Morgen beim Anlassen stottert der Motor in den ersten ca. 5 Sekunden. Danach läuft alles sauber.
      2) Mir ist aufgefallen, dass der Ventilator (Lüfterzarge) schon nach wenigen Km bzw. nach ca. 15 Minuten fahrt bereits angeht und auffällig oft präsent ist. Das war früher nicht so, man hörte ihn kaum bis garnicht. Alle Schläuche und der Kühlmittelbehälter sind heiß aber nicht brühend heiß, d.h. ich kann den schlauch ca. 5 Sekunden festhalten bis die Hand (ver)brennt.

      Mein Beemi: E90 - Bj. 2008 - N47 - 320d - 177 PS - ATM - 215.000 Km runter.

      Ich habe zuvor folgende Arbeiten in einer Selbsthilfewerkstatt und mit Hilfe von "reinem Gold"-Anleitungen selbst durchgeführt:

      - Ölservice in folgenden Schritten: Ölfilterdeckel gelöst--->Verschlussschraube der Ölwanne gelöst und Motoröl abgelassen--->alten Ölfiltereinsatz herausgezogen--->Dichtring am Ölfilterdeckel erneuert--->neuen Ölfilter in die Führungsbohrung eingesetzt--->Ölfilterdeckel eingeschraubt--->Neues Motoröl (5,2 l laut Anleitung) eingefüllt. Mir ist jetzt eingefallen, dass ich den Schritt "Dichtring am Ölfilterdeckel und Dichtring an der Führung Ölfiltereinsatz mit Motoröl benetzen." ausgelassen habe. Das dürfte doch daran aber nicht liegen oder?

      Früher war Castrol 5w30 Magnatec drin. Jetzt habe ich Edge 5W-30 C3 Motoröl mit Titanium FST eingefüllt.

      -Mikrofilter gewechselt
      -Luftfilter gewechselt

      Fehlerspeicher (ausgelesen mit reinem Gold) sagt dazu nichts, ausser, dass dort seit mehreren Monaten ein Fehler drin ist (ohne Kontrolleuchten), dass der DPF seine Restlaufzeit in 50.000 Km erreicht und er ausgewechselt werden sollte. Dieser Fehler war mir jedoch schon vor den zwei o.g. Problemen bekannt gewesen.

      Hat jemand eine Idee?

      Beste Grüße!

      ""
    • Moin,

      also am Benetzen der Dichtringe kannst du ausschließen.

      Prüfe mal die Motortemperatur. Ist ausreichend Kühlwasser vorhanden?


      Wann hat er den letzten Dieselfilter bekommen?

    • 19Eric84 schrieb:

      Moin,

      also am Benetzen der Dichtringe kannst du ausschließen.

      Prüfe mal die Motortemperatur. Ist ausreichend Kühlwasser vorhanden?


      Wann hat er den letzten Dieselfilter bekommen?
      Hallo Eric,

      habe vergessen zu schreiben, ja, Kühlwasser (G48) ist ausreichend vorhanden! Der DPF ist noch der erste.
    • 19Eric84 schrieb:

      Meinte nicht den DPF, sondern den Dieselkraftstofffilter.

      Und wie hoch ist die Temperatur des Motors?

      Läuft der Wagen im Standgas dann ruhig, wenn er warm ist?
      Den Kraftstofffilter habe ich beim (vor)letzten Ölwechsel im 11/2017 gewechselt.
      Ich habe leider keinen Temperaturanzeiger und wie das Auslesen der Temperatur mit "reinem Gold" geht, weiß ich leider nicht :(
      Der Motor wird nach schon 20-30 Sekunden ruhig, ob kalt oder warm.
    • 19Eric84 schrieb:

      Motortemperatur kann man im Geheimmenue auslesen.


      Musst mal flink googeln.
      Danke, habe das GEheimmenue gefunden! Bin gleich runter zum Auto und habe einige Tests gemacht inklusive ca. 15-20 Minutenfahrt 50-80 km/h mit folgendem Ergebnis:

      - Auto stand seit seiner letzten Fahrt um 14:00 Uhr, daher 6 Stunden, in der Garage. Temperatur 89 C.
      - Probefahrt gestartet, nach ca. 3-5 km dann Temperatur 100 C, Lüfter ging an.
      - Die weitere Fahrt, also noch ca. 10 Minuten, variierte die Temperatur zwischen 100 - 106 C mit permanent eingeschaltetem Lüfter (Drehzahl auch variabel).

      Ich habe in der Anleitung (FUB...... -Motorkühlung DDE7) bei "reinem Gold" aber noch was interessantes gefunden:

      "Kühlerjalousie (nicht MINI)
      Das DDE-Steuergerät öffnet oder schließt die Kühlerjalousie je nach Betriebsbereich.
      Die Kühlerjalousie wird geöffnet bei:

      - ...
      - ...
      - ...
      - Bei Automatikgetriebe: Getriebetemperatur > 115 °C (Schließen bei < 110 °C)"

      Nun, ich habe ein Termin bei ZF zur Getriebeölspülung erst im Mai (wird die ERSTE Spülung sein). Das Getriebe schaltet nicht mehr so sanft. Kann es auch was damit zusammenhängen, dass mit dem Motor alles o.k.ist aber der Ventilator aktuell hauptsächlich das Getriebe kühlt, weil es zu heiß wird?
    • ach guck mal an, hatte darauf im MT-forum geantwortet.
      hier hab ichs zu spät entdeckt.

      die probleme sind nicht 1zu1 gleich, doch der gleichzeitige Ölwechsel ist schon seltsam, wobei das eigentlich nur Zufall sein kann.

      dein startproblem hat vermutlich nix mit den hohen temperaturen und dem Ölwechsel zu tun.hat das öl die LL-04 freigabe?(vermutlich nicht/hab nix gefunden)

      :super:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von cacer ()

    • Ok, ich habe heute per Geheimmenü die Kühlmitteltemperatur eingeschaltet und einen umfangreichen Test gemacht mit 30 Km Stop-and-Go und kurzer Autobahnfahrt, hier die Kurzfassung:

      - Auto stand die Nacht in der Garage
      - VORM startet (Kaltstart) Temperatur 86 C
      - Auto gestartet, dann nach:
      5 min 90 C
      10 min 88 C
      18 min 96-98 C
      20 min 100 C + Lüfter hörbar
      30 min 98-103 C + Lüfter hörbar
      45 min 100 C + + Lüfter hörbar
      50 min 105 C + Lüfter sehr deutlich hörbar

      55 min kurze Autobahnfahrt 80 km/h --->110 C + Lüfter hörbar
      60 min 107-110 C + Lüfter hörbar

      Nach dem Stillstand Motorhaube aufgemacht und Kühler inspiziert,
      rechte Seite: alle oberen und unteren Schläuche heiß inkl. alle Schläuche, die zum oder aus dem Kühlwasserbehälter ausgehen.
      linke Seite: alle oberen und unteren Schläuche kalt
      Der gesamte Kühler ist kalt.


      Eine Idee?

    • 19Eric84 schrieb:

      Schade ihm nicht mehr als schon kaputt ist!

      Aber Motor kalt und 86Grad, da stimmt was nicht!

      Thermostate und Wasserpumpe checken!!!
      Zwar zeigt er 86 C an, alles (Schläuche, Motor usw.) sind am Morgen aber kalt. Meinst Du ich kann mit ihm die Woche noch zu Arbeit fahren oder lieber stehen lassen?
    • ANZEIGE