Wie sieht für euch eine Werkzeug-Grundausstattung aus?

  • Nicht zu vergessen innen und Außentorx Nüsse. Habe Sets von BGS, die halten ganz gut was aus.

    sind in dem KS Tools Koffer mit drin :)

    Deswegen hab ich den verlinkt :)

  • ob grau oder blau ist ja egal, die Bestückung bei dem Preis ist beiden die vielseitigste.

    Und man hat Optionen, je nach dem, was der Händler des Vertrauens führt.


    (Hier in der Schweiz lohnt Amazon nicht immer wg der Import Abgaben, aber es gibt ja genug kleine lokale Händler, man muss nur ein bisschen suchen)


    Danke für eure Hilfe!

  • BGS ist auch was Spezialwerkzeug angeht gut. Zum Beispiel das zum Injektoren ausbauen.

    Ist das Injektorspezialwerkzeug wirklich nötig? Ich hab die bisher einfach immer mit den Händen vorsichtig rausgezogen

  • Wie presst du die Teflonringe auf?

    Man kann das Werkzeug übrigens auch kaufen, nutzen und gebraucht verkaufen.

    Ganz easy, die etwas lockeren Teflonringe auf den Injektor packen, wieder in den Motor stecken und fertig => Man merkt, dass man etwas Kraft aufwenden muss, dadurch presst sich der Teflonring wie von selbst auf den Injektor. Dafür braucht man nun wirklich kein Spezialwerkzeug wenn mans nicht will.

  • Jo.

    Musst ja zum Glück auch nicht machen. Für alle die sich die Investition nicht leisten wollen / können, reicht die Zange, um den injektor zu packen, leicht zu wackeln und herauszuholen. Dazu braucht man beim Benziner jetzt nicht unbedingt Werkzeug.

    Ich hab die bisher immer von unten mit meinen Fingern "angehoben" und etwas gewackelt, damit kamen die eigentlich immer super easy raus, braucht man nichtmal eine Zange für

  • Ganz easy, die etwas lockeren Teflonringe auf den Injektor packen, wieder in den Motor stecken und fertig => Man merkt, dass man etwas Kraft aufwenden muss, dadurch presst sich der Teflonring wie von selbst auf den Injektor. Dafür braucht man nun wirklich kein Spezialwerkzeug wenn mans nicht will.

    Und wenn es schief geht braucht man einen neuen Kopf, hat aber 60 Euro gespart.

  • Und wenn es schief geht braucht man einen neuen Kopf, hat aber 60 Euro gespart.

    Habe ich mehr als oft genug gemacht, auch bei meinen jetzigen 6 Injektoren, wüsste nicht was da schief gehen sollte

  • Ok-kannst du weiterhin so machen. Bei BMW wird es jedenfalls genauso wie mit dem BGS Werkzeug gemacht, aber die sind halt dümmer als du.

  • Um den Valvetronic-Motor an meinem N55 zu tauschen mussten auch Injektoren raus. Ich war froh ein entsprechendes Werkzeug gekauft zu haben. Der dritte saß sehr fest. Möglicherweise wäre es mit einer Zange auch gegangen. Aber, wenn das Plastik reißt und der Injektor dann undicht ist, dann machste das ganze nochmal und setzt einen neuen Injektor ein. Das der Injektor reißt geschieht leichter, wenn man hin und her wackelt. Gerade rausziehen verteilt die Kräfte gleichmäßig.