e90 MFL Nachrüsten, ohne SZL zu tauschen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • e90 MFL Nachrüsten, ohne SZL zu tauschen

      Zum Nachrüsten der MFL Tasten muss man ja normalerweiße das SZL gegen ein neues tauschen, damit es die passenden Buchse für die zusätzlichen Kontakte am ebenfalls neuen Schleifring hat.
      Ich habe mir mal das SZL von mir angesehen und festgestellt, dass keine Buchse eingelötet ist. Ebenso fehlen die zwei Pins für die Schaltwippen. Die habe ich mal eingelötet (siehe Bild bei C) um zu sehen ob es einfach so geht.
      Ging leider nicht (vllt. geht das auch nicht mit dem Business Radio).
      Habe dann mal Bilder im Internet gesucht, von einer SZL Platine mit MFL und Tempomat. Dort habe ich festgestellt, dass ein Pin vom MFL bei mir einfach in der Luft hängt, da ein Widerstand an Position A im Bild fehlt (und unter dem Buchstaben A, habe die Markierung dafür vergessen).
      Weiterhin fehlen bei mir die zwei Widerstände die man bei Position B einlöten könnte. Die sind aber auch bei dem MFL fähigen SZL mit nichts verbunden (evtl. Programmierpins o.Ä.).

      Für den Tempomathebel ist bei mir keine Buchse für das passende Flachbandkabel.

      Jetzt meine Frage: Was hat BMW genau mit den SZLs gemacht?
      Die Buchsenleiste ist für jedermann einfach zu besorgen und somit kann man theoretisch das SZL sehr einfach auf MFL Funktion aufbohren. Um das zu verhindern, lässt man einfach einen Widerstand weg, weil da muss man erst mal wissen dass dort einer hinkommt und auch welcher Wert verwendet werden muss. Die Buchse fürs Flachbandkabel vom Tempomat ist nicht so leicht zu bekommen.

      Ist es möglich, dass die ganze Funktionalitäten bei den Boards gleich sind, oder ist dort noch etwas in der Software hinterlegt?
      Ich komme im Moment nicht dazu, einfach mal auszuprobieren, die Widerstände einzulöten, da ich im Moment kein Ersatz-SZL habe, falls was sein sollte.

      Was meint ihr dazu?
      IMG_20170712_201350.jpg

      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von IIlaryII ()

    • Ich glaube ich bin da echt auf was gestoßen.
      Habe mir nochmals die Bilder von dem mit MFL Funktion angesehen.
      An der Stelle wo bei mir ein Widerstand ist ist dort ein Abblockkondensator.
      Die zwei Widerstände die bei mir fehlen, verbinden die zwei Kabel von den MFL Tasten erst mit dem Bord (hier kommen im Übrigen verschiedene Widerstandswerte heraus, je nachdem was gedrückt wird). Und das ganze geht dann normalerweise an die Leiterbahn ran, wo der Abblockkondensator sitzt.
      Da bei mir ein Wiederstand ist (wohl ein Pulldown Widerstand) ist das für mich ein Indiz, dass hier tatsächlich ein Pin aktiv auf den Spannungspegel lauscht.
      Er wird durch den Widerstand auf 0V gezogen, da er sonst, wenn nichts angeschlossen ist, keinen definieren Pegel hat. Wenn z.B. also die MFL Funktionalität aktiv wäre und kein solcher Pulldown Widerstand angebracht wäre, würde dies zu einem undefiniertem Verhalten führen (Tastendrücke die nicht da sind).

      Ich glaube es ist echt ein Versuch wert, die zwei Widerstände nachzulöten und den Widerstand gegen einen Abblockkondensator zu tauschen (ich schätze mal 100nF oder sowas).


      Im Bild ist oben das mit MFL Funktion zu sehen, unten das von mir ohne:

      pic14.jpg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von IIlaryII ()

    • Ich habe etwas in den Steuergeräten rumgeschaut, finde aber nichts, was hier mir die Funktion verweigern würde.
      Titel Prev/Next am Radio geht nicht und die Umlufttaste auch nicht. Telefon, CD Wechsler und Sprache habe ich nicht.

      Habe gerade versucht eine Software zu finden, mit der ich die Can Bus Nachrichten sniffen kann. Leider habe ich da noch nichts gefunden. Hat da jemand einen Tip für mich, was ich nehmen könnte?
      Ich muss nämlich herausfinden, ob es etwas sendet oder nicht. Wenn nämlich nicht, vermute ich, dass der 604Ohm Widerstand sehr präzise sein muss. Ich hatte keinen da und habe ihn durch zwei parallel geschaltete ersetzt, welche nun etwa 605 Ohm messen.

      Unten mal die Bilder, was ich getauscht habe (sorry, ist nicht perfekt gelötet und Flussmittel ist auf dem Foto noch drauf)

      IMG_20180508_192315.jpg
      IMG_20180508_194454.jpg

    • Hab nun zum FA $249 hinzugefügt, obwohl es wohl bei vielen auch einfach so gehen soll.


      *edit*
      Also mit einem gewissen Tool kann man sehen, dass die Tasten Vol+, Vol-, Sprachsteuerung und Telefon funktionieren und erkannt werden. Für die rechten Tasten finde ich nix zum prüfen.
      Das findet man alles unter den Werten vom DSC (SZL ist Teil vom DSC im e90).
      Pinne ich rechte Seite und Linke Seite um, geht alles genau umgekehrt, die Tasten an sich passen also. Kann sein dass ich noch vergessen habe wo etwas anzulöten. Werde mal die Platine noch mal genauer untersuchen. Das würde zumindest erklären, warum bei mir die Lautstärke geht, aber der Rest nicht.

      *edit2*
      Die Namen sind einfach nur komisch. Die Seite mit den Werten zeigt mir tatsächlich für die anderen Tasten "Signal_ungültig" an.
      Habe wohl hier echt einfach nur ein weiteres Bauteil das fehlt.
      debug.PNG

      *edit3*

      Hach ja.... Auf der Rückseite der Platine fehlt auch noch mal was :)
      Die rechte Seite vom MFL ist garnicht wirklich angeschlossen.
      Wird ein ähnlicher Umbau wie auf der Oberseite. Aber das mache ich erst morgen. Werde dann nochmal zusammenfassen, was man tun muss.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von IIlaryII ()

    • Es hat funktioniert :)

      Auf der Rückseite war das gleiche Spiel nochmal. 10KOhm Pullup Widerstand durch 100nF Kondensator ersetzt, 1x 10KOhm eingelötet und 1x 680Ohm eingelötet.
      Jetzt geht Titel vor und zurück und auch die Umlufttaste.



      Also auf der Rückseite muss das getan werden (hab leider vergessen ein Foto zu machen, als die Bauteile drauf waren. Wenn ich den Versuch unternehme, das SZL auch für den Tempomat herzunehmen, mache ich nochmal neue Bilder):
      Rückseite.jpg

      Auf der Vorderseite wie oben in den Bildern zu sehen, auch die 10kOhm durch 100nF ersetzen, den 10kOhm und 604Ohm Widerstand einsetzen und fertig.

    • Hallo zusammen,

      erstmal vielen Dank für den ersten wirklich hilfreichen Beitrag den ich zum SZL Umbau-Thema gefunden hab. Ist ja echt klasse was ihr schon herausgefunden habt.

      Ich habe ein ähnliches Vorhaben mit dem SZL und hoffe, dass ihr mir den entscheidenden Hinweis liefern könnt.

      Für meinen E91 habe ich ein ehemals verbautes SZL (nenne es mal SZL1 siehe Bild) mit:
      - Heckscheibenwischer
      - MFL

      Ich möchte dort gerne den Tempomat nachrüsten. .

      Aktuell habe ich im Auto behelfsmäßig ein SZL (SZL2) mit:
      - MFL
      - Tempomat

      Leider fehlt bei SZL2 der Heckscheibenwischer, denn das SZL war scheinbar von einem E91

      Nun habe ich probiert, die Hebeleinheit mit Heckscheibenwischerfunktion von SZL1 in SZL2 einzubauen.
      Resultat: ALLE Hebel haben nicht mehr funktioniert.

      Nun meine Frage:
      Weiß jemand, welche Bauteile auf der SZL Platine für die Heckscheibenwischer-Funktion bestückt werden müssen?

      Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!

      Dateien
      • SZL_oben.jpg

        (447,72 kB, 5 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • SZL_unten.jpg

        (259,11 kB, 635 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Puh jetzt wirds schwer. Bin gerade selbst am schauen was ich noch für den Tempomatenhebel einlöten muss.
      Die Platine die du da Fotografiert hast, hat keinen Tempomaten.

      Mir ist aufgefallen, das an einigen stellen zum Rand hin (rechtes Bild, linker oberer Bereich) auch wieder Widerstände statt Kondensatoren sitzen. Das Zeigt mir irgendwie, dass die damit die Funktionen kodieren.

      Ich sehe auch gerade, dass dort ein 24er EEPROM auf der Platine sitzt. Ich denke, da könnte auch etwas "kodiert" sein, wo man aber mit gewissen bekannten Tools wohl nicht hinkommt.

      Ich lese den mal kurz aus.

      *edit*
      Hier der Hexdump im Anhang. Kann hier aber nicht ausmachen was hier für ne Konfig drin steht. 4 oder 6 Zylinder sind mir hier nicht offen sichtlich.


      Kannst du bitte mal ein Bild von deiner SZL Platine machen, welche einen Tempomaten hat?

      Dateien
      • hexdump.txt

        (1,02 kB, 5 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von IIlaryII ()

    • Also meine beiden Bilder sind von dem SZL mit MFL und Heckwischer, aber OHNE Tempomat.

      Ich müsste morgen das SZL mit Tempomat erst aus dem Auto ausbauen um ein Bild davon zu machen.

      Denkst du wirklich, dass da etwas im eeprom digital konfiguriert wird? Und warum denkst du dass es einen Unterschied zw. 4 und 6 Zylinder gibt (ich hab einen 4-Zylinder 320d)?

      Ich hätte angenommen, dass alle Hebel nach dem Tausch der Hebeleinheit deswegen nicht mehr funktioniert haben, weil der Diodenstrom für die optischen Geber in den Hebeln nicht mehr ausreichend hoch war. Dies könnte gut wegen falschen Bauteilen sein, oder?

    • Ich behaupte, dass die Photodioden gar nicht angeschlossen sind, da eben Komponenten fehlen.
      Alle sagen immer es gibt einen Unterschied zwischen den 4 und 6 Zylinder SZLs. Den einzigen Unterschied den ich gefunden habe ist, dass der Tempomathebel beim 6 Zylinder wohl 2 Stufig ist.

      Vielleicht ist da irgendwas mit der Bremsfunktion aber keine Ahnung...

    • einzige unterschied zwischen e9x 4 und 6 zylinder szl ist wie bereits richtig genannt der zweistufige hebel.
      damit sind sprünge in 10er schritten möglich.

      die bremsfunktion wird vom dsc geregelt bzw. vor september 2006 über das ldm.

      2007 E92 325i | SPACE GREY | INDIVIDUAL MERINO COHIBABROWN | BBS CH-R BLACK 9x20 - 10.5x20
      KW VARIANT II | E9x M3 SUSPENSION PARTS | E93 M3 FRONT ANTI-SWAY BAR | CDV DELETE
      CIC RETROFIT | COMBOX RETROFIT | JBBFE III (D-CAN) RETROFIT
      DIAGNOSE BLOCKER | iDRIVE DATA DISPLAY

    • ANZEIGE